12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

25. April 2005
Lengenfeld, 19. April 2005 – Die Stufenheck-Modelle in der Kompaktbaureihe füllen eher Nischen: Nur etwa zehn Prozent aller verkauften Ford Focus beispielsweise sind Viertürer. Käufer sind vor allem Leute, die eine klassische Limousine mit einem in sich abgeschlossenen Kofferraum fahren möchten, aber dafür nicht zu viel Geld ausgeben wollen. Für sie gibt es nun ab 16.900 Euro die Stufenheck-Variante des neuen Ford Focus. Wir haben das Kofferraum-Mobil mit dem 109 PS starken 1,6-Liter-Dieselmotor getestet. Optisch ansprechende Limousine Von wegen langweiliges Rentnerauto: Der neue Viertürer-Focus ist im Modelljahr 2005 das geworden, was viele schon immer in ihm gesehen haben: Eine ansprechende Limousine. Zwar wird auch dieser Kofferraum-Focus immer ein Kompromiss aus „richtigem Viertürer“ und „Kompaktwagen mit vernünftigem Preis“ sein, aber im Vergleich zum Vorgänger ist ein optischer Quantensprung gelungen. Freundlicher Rück-Blick Das Hinterteil ist klar gegliedert und kommt nun ohne Schnörkel, Schwünge und Chromleiste aus. Vor allem die ovale Blinker-/Rückfahrscheinwerfer-Kombination, die in die Heckleuchten integriert wurde, wirkt modern und gibt dieser Focus-Ansicht einen freundlichen Rück-Blick. Die Klappe öffnet weit nach oben und gibt einen Raum von 526 Litern frei. Mittels weniger Handgriffe lassen sich sowohl die Sitzfläche als auch die Lehne der Rückbank nach vorn klappen. Somit kann Platz für längere Gegenstände geschaffen werden.

Ledersitze als Nobel-Extra Auf den Fondplätzen sitzt es sich relativ bequem. Nur für große Menschen ist das Dach zu weit heruntergezogen – hier kommt es zu Kopf-Kontakt. Wie auch in den anderen Focus-Varianten sind Fahrer und Beifahrer in bequemen Gestühl mit genügend Seitenhalt untergebracht. Unser Testwagen verfügt als Nobel-Extra über Ledersitze, die sich beheizen lassen. Hinzu kommt, dass der Pilotensessel auf Knopfdruck sechsfach elektrisch verstellbar ist. Diese Optionen sind für 1.950 Euro Aufpreis zu haben. Kaum etwas zu vermissen Auch sonst lässt der Ghia-Stufenheck-Focus an kaum etwas vermissen, was auch in einer großen Limousine zum Einsatz kommt. Serienmäßig gibt es bei eine Zweizonen-Klimaautomatik, ein Lederlenkrad, einen Tempomat und einen Bordcomputer. Unser Testwagen hatte außerdem ein DVD-Navigationssystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen-Monitor. Kraft bei mittleren Touren Vorangetrieben wird der von uns getestete Focus von einem 109 PS starken 1,6-Liter-Dieselmotor. Aus dem Drehzahlkeller kommt die Kraft zwar noch etwas verhalten, aber immerhin liegt bei 1.750 Touren ein Drehmoment von 240 Newtonmetern an. Das verhilft bei mittleren Tourenwerten zu einem doch recht spaßbringenden Druck im Rücken.

Partikelfilter gegen Aufpreis In Kombination mit der knackigen Fünfgang-Schaltung lässt sich der Viertürer mit dieser Motorisierung recht dynamisch fahren – für den Alltag reicht diese Maschine allemal. 11,0 Sekunden dauert der Sprint auf Tempo hundert, bei 190 km/h ist die Spitze erreicht. Das Aggregat kann für 750 Euro Aufpreis mit einem Partikelfilter kombiniert werden. Außerdem hat der 109 PS-Diesel nahezu genauso wenig Durst wie sein 90-PS-Pendant: Den Verbrauch beziffert Ford mit durchschnittlich 4,8 Litern Diesel auf 100 Kilometer, die kleinere Maschine will 4,7 Liter. Gelungene Fahrwerksabstimmung Zu den Punkten Fahrwerk und Lenkung gibt es nicht viele Worte zu verlieren: Wie bei den den anderen Focus-Ausführungen überzeugt vor allem die gelungene Abstimmung aus Komfort und Sportlichkeit, die bei ambitionierter Fahrweise ein Pluspunkt ist. Ab 16.900 Euro Die Viertürer-Limousine kostet 16.900 Euro. In der Ausstattung Ghia mit 1,6-Liter-TDCi und 109 PS sind 22.075 Euro fällig. Hinzu kommt der Partikelfilter und schraubt den Preis auf 22.825 Euro. Wer noch mehr den Duft der größeren Wagen will, kann beispielsweise die Lederausstattung und die DVD-Navigation bestellen.
Weiterlesen
Technische Daten
Antrieb:Front
Anzahl Gänge:5
Getriebe:Schaltgetriebe
Motor Bauart:Reihenmotor
Hubraum:1.560
Anzahl Ventile:4
Anzahl Zylinder:4
Leistung:80 kW (109 PS) bei UPM
Drehmoment:240 Nm bei 1.750 UPM
Preis
Neupreis: 22.075 € (Stand: April 2005)
Fazit
Der neue Focus Stufenheck ist von seinem Vorgänger optisch mehr als einen Steinwurf entfernt. Das Hinterteil des Kofferraum-Trägers ist gefällig geformt und erscheint mit den modern gestalteten Heckleuchten frisch. Dadurch wirkt diese Focus-Variante auch mehr aus einem Guss als ältere Viertürer-Modelle. Der von uns getestete 1,6-Liter-Diesel-Motor mit 109 PS ist eine gute Möglichkeit, diesen Ford fortzubewegen. Die Maschine entwickelt für den Alltagsbedarf ausreichend Kraft, verfügt über genügend Reserven und nimmt sich dennoch nicht zu viel Diesel aus dem Tank. Zudem lässt sie sich mit einem Partikelfilter ausrüsten, was nicht nur der Umwelt zugute kommt, sondern auch den Wiederverkaufswert des Focus auf einem guten Level hält. Alles in allem bekommt man einen „richtige“ Limousine, die sich für einen vergleichsweise vernünftigen Preis wie ein ganz nobler Schlitten ausstatten lässt. (hd)

Quelle: auto-news, 2005-04-25

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-07-08

Ford Focus ST - KampfsportlerFord Focus ST - Kampfsportler
Ford sagt mit dem Focus ST den Rennsemmeln in der Kompaktklasse den Kampf an. Dabei punktet der VW Golf GTI-Gegner mi...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-30

Ford Focus 1.0 Ecoboost - Gesunder EinstiegFord Focus 1.0 Ecoboost - Gesunder Einstieg
Kaum ein Hersteller hat die kleinen Hubräume derart konsequent in seinem Motorenportfolio durchgesetzt wie Ford. Best...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-21

Ford Focus Active - Robust-Look für den KompaktenFord Focus Active - Robust-Look für den Kompakten
Robust-Look für den Kompakten Ford Focus Active Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-06

Fahrbericht: Ford Focus Turnier - Flotter FunktionalismusFahrbericht: Ford Focus Turnier - Flotter Funktionalismus
Flotter Funktionalismus Fahrbericht: Ford Focus Turnier Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-07-25

Gebrauchtwagen-Check: Ford Focus II - Fein konstruiert, ...Gebrauchtwagen-Check: Ford Focus II  - Fein konstruiert, aber anfäl...
Fein konstruiert, aber anfällig Gebrauchtwagen-Check: Ford Focus II Ganzen Testbericht lesen