12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Fabian Hoberg, 1. Februar 2011

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Der traditionsreiche Geländewagenbauer Land Rover präsentiert ein rein frontgetriebenes SUV. Der kompakte Freelander eD4 wird von einem 2,2-Liter-Vierzylinder mit 110 kW/150 PS angetrieben und kostet mindestens 28.200 Euro. Durch die Reduzierung auf eine Antriebsachse spart der Brite 75 Kilogramm Gewicht ein, was sich im Verbrauch und den Fahrleistungen bemerkbar macht. Auch dank Start-Stopp-Automatik liegt der EU-Verbrauch bei 6,0 Liter (CO2-Ausstoß 158 g/km). Der Fronttriebler schafft den Sprint auf die 100 km/h-Marke in 11,7 Sekunden und rennt bis zu 181 km/h. Mit dem Einstiegspreis ist der neue Freelander 1.700 Euro günstiger als bisherige Einstiegsmodell mit Allradantrieb.

Den neuen und leiseren Basis-Diesel gibt es aber auch in Kombination mit Allradantrieb, als Freelander TD4 für 29.900 Euro. Bei gleichem Topspeed verbraucht der Allrader allerdings 6,2 Liter Diesel auf 100 Kilometer, mit Automatik nochmals 0,8 Liter mehr. Den gleichen Durchschnittsverbrauch erzielt die stärkere Leistungsstufe des 2,2-Liter-Diesels, 140 kW/190 PS sorgen für einen Spurt auf 100 km/h in 9,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Der SD4 ist ausschließlich mit der Sechsstufen-Automatik erhältlich und kostet 36.400 Euro. Ein Start-Stopp-System gehört nur bei allen Dieselmotoren mit Schaltgetriebe zur Serienausstattung. Bei beiden Varianten wuchs das  Drehmoment im Vergleich zum Vorgängermotor um 20 Newtonmeter.

Als einzigen Benziner bietet Land Rover weiterhin den bekannten 3,2-Liter-V6 an, der 171 kW/233 PS leistet und den Briten in 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit endet bei 200 km/h. Der i6-Benziner kostet mindestens 38.000 Euro.

Aufgefrischt wurden beim neuen Modell auch Design und Innenraum. Das aktuelle Modelljahr ist am geändertem Frontstoßfänger und Kühlergrill zu erkennen sowie neuen Front- und Heckleuchten. Zudem gibt es für die 18- bzw. 19-Zoll-Räder ein neues Felgendesign. Das Armaturenbrett wurde moderner gezeichnet und die Sitzbezüge wurden neu gestaltet. Die Top-Ausstattung Premium Pack bietet unter anderem eine Lederausstattung, elektrisch verstellbare Vordersitze und Teppich-Fußmatten.

Zusätzlich gibt es ab sofort das sogenannte Upgrade-Programm, das einen Kundenvorteil von bis zu 4.100 Euro ermöglicht. Dabei erhalten Land Rover-Kunden zum gleichen Preis die jeweils nächsthöhere Ausstattungsversion - also S statt E, SE statt S. Zusätzlich bieten die Briten für den Freelander SD4 mit 190 PS die beiden Sondermodelle Style und Elegance an, die dem Kunden Vorteile von bis zu 6.790 Euro bringen sollen. Mit an Bord sind beim Style-Paket unter anderem DVD-Navi, Telefonsystem, Sitzheizung vorne, Klimaautomatik, LED-Tagfahrleuchten und Xenon-Scheinwerfer. Der Elegance bietet auf der Ausstattung HSE zusätzlich zum Style unter anderem Ledersitze, Glasdach, Heckspoiler und 19-Zoll-Räder. Die Preise beginnen hier bei 45.900 Euro.

Der Land Rover Freelander wird sparsamer. Denn neben einem neuen Motor gibt es das SUV erstmals auch nur mit Frontantrieb. Und noch etwas ändert sich.

Weiterlesen
Fazit
Der Land Rover Freelander wird sparsamer. Denn neben einem neuen Motor gibt es das SUV erstmals auch nur mit Frontantrieb. Und noch etwas ändert sich.

Quelle: Autoplenum, 2011-02-01

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2013-04-27

Land Rover Freelander im Innenraumcheck: Rustikal und tro...Land Rover Freelander im Innenraumcheck: Rustikal und trotzdem komf...
Mit dem Facelift Ende 2012 bekam der Land Rover Freelander nicht nur eine frischere Optik un...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2013-01-16

Fahrbericht Freelander: Stärker, sparsamer, aber weiter r...Fahrbericht Freelander: Stärker, sparsamer, aber weiter rustikal
Neuer Motor, sparsamer, besser ausgestattet und dabei sogar günstiger: Die Eckpunkte der Modellpflege beim Land Rover...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2012-12-03

Land Rover Freelander Launch Edition - Mit Navi und TelefonLand Rover Freelander Launch Edition - Mit Navi und Telefon
Mit Navi und Telefon Land Rover Freelander Launch Edition Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2012-12-01

Land Rover Freelander Si4 - AusgebremstLand Rover Freelander Si4 - Ausgebremst
Der mächtige Erfolg des Range Rover Evoque hat für Land Rover auch seine schlechten Seiten. Neben üppigen Evoque-Wart...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2012-11-26

Land Rover Freelander - Die feine englische Art (Kurzfass...Land Rover Freelander - Die feine englische Art (Kurzfassung)
Die feine englische Art (Kurzfassung) Land Rover Freelander Ganzen Testbericht lesen