12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Peter Eck/SP-X, 19. April 2011

Aus Shanghai berichtet Peter Eck

SP-X/Shanghai/China. Richtig schön kann man den Nissan Tiida immer noch nicht nennen. Doch die auf der Shanghai Motor Show derzeit als Weltpremiere gezeigte zweite Generation kommt den europäischen Vorstellungen von einem Kompaktfahrzeug deutlich näher, als der mangels Erfolg hierzulande abgebrochene erste Versuch. Der neue Tiida trifft mit einer Länge von 4,30 Metern wieder ziemlich exakt die Golf-Klasse und verfügt über einen Fahrkomfort verheißenden Radstand von 2,70 Metern.

Bei Linien und Formen sind die Nissan-Designer diesmal kein Risiko eingegangen. Während die erste Generation eher als hässliches Entlein eingestuft wurde, ist der neue Tiida zwar kein stolzer Schwan geworden, aber immerhin ein ansehnlicher Fünftürer. Die Rezeptur dafür wird in der Autoindustrie allerdings derzeit allenthalben verwendet: pfeilförmige Scheinwerfer, leicht erhabene Motorhaube, sportlicher Kühlergrill, nach hinten ansteigende Gürtellinie bei gleichzeitig abfallender Dachlinie und die eine oder andere Karosseriesicke – nicht aufregend, aber auch kein Weggucker.

In China ist der kompakte Japaner mit zwei Benzinmotoren, davon einer mit Turbounterstützung, erhältlich. In Europa wäre für nachhaltigen Erfolg mindestens eine Dieselmotorisierung unerlässlich. Die könnte, wie schon bei der ersten Generation, aus Renault-Beständen kommen.

Der Tiida kommt aber zuerst in China auf den Markt, ein Tribut an die bisherigen Erfolge des Modells und Ausdruck der Hoffnung auf weitere Verkaufszuwächse. Danach soll der Fünftürer in 130 weiteren Ländern an den Start gehen.

Der Tiida mag in einigen Märkten für Nissan ein Erfolg gewesen sein. In Deutschland zumindest kam die erste Generation des Kompaktwagens überhaupt nicht an, der Verkauf wurde eingestellt. Auf der Shanghai Motor Show zeigen die Japaner jetzt erstmals die zweite Generation des Schrägheck-Fahrzeugs.

Weiterlesen
Fazit
Der Tiida mag in einigen Märkten für Nissan ein Erfolg gewesen sein. In Deutschland zumindest kam die erste Generation des Kompaktwagens überhaupt nicht an, der Verkauf wurde eingestellt. Auf der Shanghai Motor Show zeigen die Japaner jetzt erstmals die zweite Generation des Schrägheck-Fahrzeugs.

Quelle: Autoplenum, 2011-04-19

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2008-01-27

Neuvorstellung: Nissan Tiida - Doppel-I auf DeutschlandkursNeuvorstellung: Nissan Tiida - Doppel-I auf Deutschlandkurs
Nissans neuer Kompaktwagen heißt Tiida (mit zwei I) und kommt auch nach Deutschland. Ab Januar 2008 wird das Modell a...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2008-01-25

Nissan Tiida: Jap der guten HoffnungNissan Tiida: Jap der guten Hoffnung
Mit dem Tiida möchte Nissan in der vernachlässigten Kompaktklasse wieder ein Wörtchen mitreden. Der hoch bauende Golf...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2008-01-18

Fahrbericht: Nissan Tiida 1.5 dCi - RanderscheinungFahrbericht: Nissan Tiida 1.5 dCi - Randerscheinung
Vor einem Jahr hat Nissan seine eher konservative Stammkunden überrascht: Der kompakte SUV mit Namen Qashqai löste de...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-01

Nissan IMk concept - Kleines Pendler-HeimNissan IMk concept - Kleines Pendler-Heim
Kleines Pendler-Heim Nissan IMk concept Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-19

Nissan Juke als Sondermodell - Das Ende klingt gutNissan Juke als Sondermodell - Das Ende klingt gut
Das Ende klingt gut Nissan Juke als Sondermodell Ganzen Testbericht lesen