12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Peter Eck/SP-X, 11. März 2014

Für seinen Markenslogan „Das Beste oder nichts“ hat Mercedes in den letzten Jahren schon einiges an Spott und Häme einstecken müssen. Nicht immer zu unrecht – wer einen derartigen Maßstab anlegt, schraubt auch die Fallhöhe noch oben. Abgesehen von teuren Edelprodukten wie der S-Klasse oder dem eben erst vorgestellten Derivat S-Coupé könnte dieser Anspruch aber noch nie so nah an der Erfüllung gewesen sein, wie bei der ab 15. März und ab 33.558 Euro erhältlich neuen C-Klasse.

Die Mercedes-Mittelklasse überzeugt gleich in mehrfacher Hinsicht. So wirkte das neue Markendesign noch nie so stimmig wie hier. Die C-Klasse kommt mit optisch kurzem Heck (Kofferraum: 480 Liter) und langgestreckter Motorhaube fast wie ein Sportwagen daher. Mercedes lässt den Käufern dabei die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Fronten. Der sogenannte Sportgrill mit eingelassenem Stern ist Serie und kommt auch in der Ausstattungslinie Avantgarde zum Einsatz. Wer die klassische Linie Exklusive wählt, erhält einen Stern auf der Motorhaube und eine etwas größere, den Status der Limousine betonenden Kühlergrill.

Den zweiten Maßstab setzt Mercedes mit dem Innenraum und dessen Verarbeitung. So wirkt die Schalterreihe auf der Mittelkonsole gleich unterhalb der runden Luftaustrittsdüsen so hochwertig, als wäre sie direkt aus der Oberklasse importiert. Neu in der C-Klasse sind Komfort- und Sicherheitselemente wie das Head-up-Display, das wichtige Informationen farbig in die Windschutzscheibe spiegelt, oder auch das Touchpad auf der Mittelkonsole, das die Eingabe von Befehlen per Schreibbefehl möglich macht.

Rund 100 Kilogramm weniger Gewicht, davon gehen allein 70 Kilo auf das Konto der zu fast 50 Prozent aus Alu bestehenden Karosserie, sorgen zudem für Agilität und relativ günstige Verbrauchswerte.

Zum Marktstart stehen zunächst nur zwei Benziner und ein Diesel zu  Verfügung. Es folgen im Jahresverlauf weitere Ottomotoren und Selbstzünder, zum Beispiel die beiden kleinen Diesel mit 1,6 Liter Hubraum und 85 kW/115 PS bzw. 100 kW/136 PS. Außerdem kommt im Herbst der C 300 als Dieselhybrid (150 kW/204 PS + 20 kW/27 PS Elektromotor) mit 3,6 Liter Verbrauch (99 g CO2) und auch ein starker Sechszylinder-Benziner als C 400 mit 245 kW/333 PS. Im Dezember folgt dann die AMG-Version. Ein Höhepunkt in der Antriebspalette wird der Plug-in-Hybrid sein, der für 2015 erwartet wird und vermutlich ca. 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann.

Mit der C-Klasse verbindet man kaum Eigenschaften wie Emotionalität oder Sportlichkeit. Mit der neuen Generation könnte sich das deutlich ändern. Mehr als jeder andere neue Mercedes der letzten Jahre kommt das Mittelklasse-Modell dem Markenanspruch nahe, stets die beste Lösung zu präsentieren.

Weiterlesen
Fazit
Mit der C-Klasse verbindet man kaum Eigenschaften wie Emotionalität oder Sportlichkeit. Mit der neuen Generation könnte sich das deutlich ändern. Mehr als jeder andere neue Mercedes der letzten Jahre kommt das Mittelklasse-Modell dem Markenanspruch nahe, stets die beste Lösung zu präsentieren.

Quelle: Autoplenum, 2014-03-11

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-09-18

GTÜ Gebrauchtwagentest - Die besten GebrauchtenGTÜ Gebrauchtwagentest - Die besten Gebrauchten
Der aktuelle GTÜ-Gebrauchtwagenreport zeigt, dass sich Autofahrer auf deutsche Fahrzeuge am längsten verlassen können.Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-12-01

Alfa Romeo 155 und Mercedes C-Klasse (W202): DTM-Rivalen ...Alfa Romeo 155 und Mercedes C-Klasse (W202): DTM-Rivalen der 90er a...
Alfa 155 und Mercedes C-Klasse (W202) waren in den 90ern erbitterte DTM-Gegner - mit Nic...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2014-07-11

C-Klasse T-Modell - Nur unwesentlich teurer (Vorabbericht)C-Klasse T-Modell - Nur unwesentlich teurer (Vorabbericht)
Nur unwesentlich teurer (Vorabbericht) C-Klasse T-Modell Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2014-05-28

Mercedes C-Klasse T-Modell - Nie wieder biederMercedes C-Klasse T-Modell - Nie wieder bieder
Nie wieder bieder Mercedes C-Klasse T-Modell Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2014-05-21

Mercedes C-Klasse T-Modell - Edel-Kombi mit FernbedienungMercedes C-Klasse T-Modell - Edel-Kombi mit Fernbedienung
Edel-Kombi mit Fernbedienung Mercedes C-Klasse T-Modell Ganzen Testbericht lesen