12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Fabian Hoberg, 28. Januar 2011

Auch die Spitze wird aufgewertet. Im Zuge der aktuellen Modellpflege der C-Klasse erhält ab Juli auch das Topmodell C63 AMG eine leichte Überarbeitung. Wie die übrigen C-Klasse-Modelle bekommt der AMG ein neues Armaturenbrett mit integriertem Monitor spendiert. Für mehr Sicherheit sorgen jetzt elf Fahrassistenzsysteme, die bereits in den größerem Modellen CLS- und S-Klasse angeboten werden. Damit Passagiere auch im Innenraum ihres AMG den Unterschied zu den weniger sportlichen Fahrzeugen erkennen, gibt es eine Reihe von AMG-Insignien, unter anderem Einstiegsleisten, Alu- und Leder-Applikationen, Sportsitze- und lenkrad. Die Limousine kostet 71.340 Euro, der T-Modell genannte Kombi ist ab 73.899 Euro erhältlich.

Wie die konventionellen Brüder erhält der Mittelklasse-Sportler eine markantere Front- und Heckpartie sowie neu modellierte Scheinwerfer. Dazu kommen breite Schürzen an Front und am Heck und eine vierflutige Abgasanlagen. Die Motorhaube mit dem wuchtigen Powerdom ist nun aus Aluminium. Neu ist die Siebengang-Automatik, bei der jetzt per Drehschalter zwischen vier Fahrprogrammen gewählt werden kann. Dadurch lässt sich das Getriebe der Fahrweise besser anpassen und der Kraftstoffverbrauch reduzieren, im Durchschnitt auf 12,0 Liter je 100 Kilometer. Der Kombi genehmigt sich im EU-Verbrauch 0,3 Liter zusätzlich. Der Motor wurde nicht verändert: Unter der Haube pulsiert weiter der 6,3-Liter-V8-Saugmotor mit 336 kW/457 PS, der die Limousine in 4,5 Sekunden und den Kombi in 4,7 Sekunden auf Tempo 100 katapultiert. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.

Im Zuge der Modellpflege der Mercedes C-Klasse erhält nun auch der Sportler C63 AMG eine leichte Überarbeitung.

Weiterlesen
Fazit
Im Zuge der Modellpflege der Mercedes C-Klasse erhält nun auch der Sportler C63 AMG eine leichte Überarbeitung.

Quelle: Autoplenum, 2011-01-28

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-10-25

Mercedes AMG E 63 S 4matic+ - AllradlerMercedes AMG E 63 S 4matic+ - Allradler
Mercedes krönt seine E-Klasse-Baureihe mit dem E 63. Der bringt seine bis zu 612 PS nunmehr obligatorisch über beide ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-08-15

Mercedes-AMG C 63 S Cabriolet - Tage des StempelnsMercedes-AMG C 63 S Cabriolet - Tage des Stempelns
Mit dem AMG C63 S Cabrio löst Mercedes das Versprechen ein, das der Haustuner den Fahrdynamikern gibt, ein. Das 510-P...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-03-23

Mercedes AMG C 63 Cabrio - Brüllender SommertraumMercedes AMG C 63 Cabrio - Brüllender Sommertraum
Bis August müssen sich die Sonnenanbeter noch gedulden. Dann lässt Mercedes die scharfe AMG-Version seines C-Klasse C...Ganzen Testbericht lesen
auto-news
5.0 von 5

auto-news, 2015-11-25

Bergfest mit dem Über-Kombi: Test Mercedes-AMG C 63 S T-M...Bergfest mit dem Über-Kombi: Test Mercedes-AMG C 63 S T-Modell mit ...
Mercedes-AMG C 63 S Kombi im Dolomiten-TestGanzen Testbericht lesen
auto-news
4.5 von 5

auto-news, 2015-11-16

Erstmals besser als der M4: Mercedes-AMG C 63 S Coupé im ...Erstmals besser als der M4: Mercedes-AMG C 63 S Coupé im Test mit t...
Besser als der BMW M4? Mercedes-AMG C 63 S Coupé im TestGanzen Testbericht lesen