12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Alexandra Felts/SP-X, 18. November 2011

Mit dem neuen NV400 kehrt Nissan nach zweijähriger Pause in die Klasse der mittelgroßen Transporter zurück. Die Truhe auf Rädern, die gemeinsam mit dem Master von Allianzpartner Renault entwickelt wurde, bietet zum Einstand neben ansprechendem Design eine große Modellpalette, nämlich erstmals bei Nissan Varianten mit Front- und Heckantrieb sowie auf der Antriebsseite einen neuen 2,3-Liter Turbodiesel in drei Leistungsstufen. Der Transporter, der ab sofort in Deutschland bestellt werden kann, ist erhältlich zu Preisen ab 27.489 Euro für den Kastenwagen in der Basisausstattung Pro bis 30.904,30 Euro für den Kombi in der Ausführung Comfort.

Wenn, wie oft behauptet, Form der Funktion folgt, dann hier, wo Vielseitigkeit und geringe Unterhaltskosten statt Emotion die Kaufentscheidung prägen. Dennoch wurde beim NV400 genauso wie bei seinem vor zwei Jahren vorgestellten kleineren Bruder NV200 großer Wert auf Komfort gelegt. Von Nissans europäischen Design Center entworfen, bietet der Transporter 5,7 Zentimeter mehr Beinfreiheit als das Vorgängermodell Interstar, so bequem wie einem Pkw sind auch die Sitze – ein wichtiger Punkt für Berufsfahrer. Auffälligstes optisches Merkmal des Leichttransporters ist die neue Motorhaube mit dominantem Grill, die formal den robusten Lastenträger in die Nähe der SUVs und Pick-ups des Herstellers rücken soll.

An den Start geht der NV400 mit einem neu entwickelten 2,3-Liter-Turbodiesel, der in drei Leistungsstufen von 74 kW/100 PS über 92 kW/125 PS bis zum Topmodell 107 kW/146 PS. Obwohl kleiner als das 2,5-Liter-Triebwerk im Vorgängermodell, stellt das neue Aggregat dank Optimierung bis zu 30 Nm mehr Drehmoment bereit. Der Verbrauch soll in der sparsamsten Leistungsstufe bei 8,2 Litern liegen. Für den Vortrieb sorgt serienmäßig ein manuelles Sechsganggetriebe. Gleichzeitig wurden die Ölwechselintervalle auf 40.000 Kilometer gestreckt.

Das neue Lastentier von Nissan präsentiert sich als Fahrzeug mit hohem Nutzwert, ausgelegt auf ein gesetzlich zulässiges Gesamtgewicht von 2,8 Tonnen bis 4,5 t sowie einem Ladevolumen, das sich wahlweise zwischen 8 bis 17 Quadratmeter Nutzfläche bewegt. Er wird als Kastenwagen, neunsitziger Kombi und Pritschenwagen mit Einzel- und Doppelkabine in vier Längen bis knapp unter sieben Metern, und drei Höhen (bis 2.815 mm) sowie diversen Tür- und Verkleidungskombinationen angeboten.

Der NV400, der als Light Commercial Vehicle (LCV) in der Klasse der leichten Nutzfahrzeuge Nissans Marktanteil bei den NFZ bis 2014 auf über 60% Prozent ausbauen soll, wird ausschließlich für Europa zusammen mit dem Schwestermodell Renault Master in Frankreich gebaut. Zu den Hauptkonkurrenten zählen unter anderem der Opel Movano, der Sprinter von Mercedes oder der Ford Transit.

Serienmäßig erwartet diese Käufergruppe Fahrerairbag und ABS und ESP ab dem Niveau Comfort. Zu den kostenpflichtigen Extras zählen ein Cool & Sound-Paket, das neben manueller Klimaanlage auch eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung beinhaltet (1.188,81 Euro). Wer sich beispielsweise für die Cargo-Ausstattung mit Laderaumverkleidung am Boden sowie Hecktüren mit 270 Grad Öffnungswinkel entscheidet, muss 1.011,50 Euro investieren.

Nissan gibt sein Comeback in der mittelgroßen Transporterklasse und setzt dazu auf die Zusammenarbeit mit Allianzpartner Renault und auf hohe Variabilität.

Weiterlesen
Fazit
Nissan gibt sein Comeback in der mittelgroßen Transporterklasse und setzt dazu auf die Zusammenarbeit mit Allianzpartner Renault und auf hohe Variabilität.

Quelle: Autoplenum, 2011-11-18

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2014-01-30

Nissan NV400 wird für 10.990 Euro zum Allrad-TransporterNissan NV400 wird für 10.990 Euro zum Allrad-Transporter
Die Nissan-Allradler Patrol, Pathfinder und Pick-up erhalten weiteren Zuwachs: In Zusammenarbeit mit der Oberaigner ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2014-01-29

Nissan NV400 mit Allradantrieb - Ein Transporter fürs Gel...Nissan NV400 mit Allradantrieb - Ein Transporter fürs Gelände
Ein Transporter fürs Gelände Nissan NV400 mit Allradantrieb Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2011-10-18

Nissan NV400 - Rückkehr des großen TransportersNissan NV400 - Rückkehr des großen Transporters
Rückkehr des großen Transporters Nissan NV400 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-19

Nissan Juke als Sondermodell - Das Ende klingt gutNissan Juke als Sondermodell - Das Ende klingt gut
Das Ende klingt gut Nissan Juke als Sondermodell Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-12-07

Nissan GT-R50 by Italdesign - Über-Godzilla in KleinserieNissan GT-R50 by Italdesign - Über-Godzilla in Kleinserie
Über-Godzilla in Kleinserie Nissan GT-R50 by Italdesign Ganzen Testbericht lesen