12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Fabian Hoberg, 27. September 2011

Mit dem Wind Gordini setzt Renault seine Sportlichkeit in weiß-blauem Blechkleid fort. Jetzt kommt das zweisitzige Cabrio-Coupé ab 19.500 Euro zu den Händlern. Der Gordini erhält dann eine blaue Lackierung mit weißen Racing-Stripes und kleine Flügel an Front und Heck.

Zur Ausstattung des Franzosen gehören unter anderem zweifarbige 17-Zoll-Aluräder, Klimaautomatik, Licht- und Regensensoren  sowie weiße Außenspiegel. Im Innenraum kommen schwarz-blaue Sportsitze mit Gordini-Logo und Sitzheizung sowie blaue Türlederverkleidungen zum Einsatz. Ebenfalls in Leder zeigt sich das Lenkrad, das zur besseren Orientierung zwei weiße Streifen als Markierung der Geradeausstellung integriert hat. Blaue Türschlaufen und der lederverkleidete Schalthebel runden die Rennoptik ab.
Für den Antrieb stehen zwei Benziner zur Wahl. Der 1,2-Liter-Vierzylinder leistet 75 kW/102 PS, der 1,6-Liter-Benziner 98 kW/133 PS, kostet aber in der Gordini-Version mindestens 20.900 Euro. Das konventionelle Modell startet bei 16.900 Euro, der 1,6-Liter-Vierzylinder mit 98 kW/133 PS kostet in der Basisausstattung 18.300  Euro. Bisher verkauft Renault schon die Modelle Twingo Gordini R.S., Clio Gordini R.S. und Twingo Gordini unter dem sportlichen Label.

Amédée Gordini und Renault verbindet eine lange Zusammenarbeit. Der Sportwagenproduzent und Tuner entwickelte nach seinem Formel-1-Engagement zuerst für Simca und später für Renault schnelle Autos. Legendär sind aus den 1960er Jahren der R8 Gordini und später der R12 Gordini, die beide schon damals in der markanten Farbe Blau auf den Rennstrecken unterwegs waren.

Bei Renault laufen die sportlich anmutenden Modelle unter dem Label Gordini. Unter dem Namen des früheren Sportwagenproduzenten startet jetzt auch der Wind.

Weiterlesen
Fazit
Bei Renault laufen die sportlich anmutenden Modelle unter dem Label Gordini. Unter dem Namen des früheren Sportwagenproduzenten startet jetzt auch der Wind.

Quelle: Autoplenum, 2011-09-27

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-08-29

Renault: Cabrio Wind nach nur 3 Jahren in aller Stille vo...Renault: Cabrio Wind nach nur 3 Jahren in aller Stille vom Markt ge...
Der französische Autohersteller Renault hat sein erfolgloses Cabrio-Modell Wind nach nur drei Jahren vom Markt genomm...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2011-05-25

Fahrbericht Renault WIND TCe 100: Frische BriseFahrbericht Renault WIND TCe 100: Frische Brise
Bei Renault gab es Nachholbedarf. Hatten doch andere Marken eine reizvolle automobile Neuschöpfung, genannt Coupe-Cab...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2011-04-15

Cabrios unter 20.000 Euro: Offene Kleinwagen für großen F...Cabrios unter 20.000 Euro: Offene Kleinwagen für großen Fahrspaß
Nur Fiat 500 C, Smart Fortwo Cabrio, Renault Wind und Peugeot 207 CC fluten ohne die Nachlässe windiger Autoanbieter ...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2011-02-02

Genf 2011: Renault Wind, Weltpremiere in Schwarz-BlauGenf 2011: Renault Wind, Weltpremiere in Schwarz-Blau
Mit sportlichem Design und hochwertiger Ausstattung will der neue Renault Wind Gordini am 1. März auf dem Genfer Auto...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2011-02-01

Renault Wind Gordini - Blau-weiß gestreiftes CabrioRenault Wind Gordini - Blau-weiß gestreiftes Cabrio
Blau-weiß gestreiftes Cabrio Renault Wind Gordini Ganzen Testbericht lesen