12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Holger Holzer/SP-X, 12. Dezember 2011

Als sparsamere Alternative zur Zwölfzylinderversion bietet Bentley das Continental Coupé und Cabrio nun auch mit Achtzylindermotor an. Dank Zylinderabschaltung und neuem Automatikgetriebe sollen die beiden Luxus-Allrader so 40 Prozent weniger Kraftstoff benötigen als bisher.

Der 4,0-Liter-V8-Motor mit Doppelturboaufladung leistet 373 kW/507 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 660 Nm. Damit wahrt er den gebührenden Respektabstand zum bisher ausschließlich angebotenen 6,0-Liter-W12-Benziner mit 423 kW/575 PS. In Sachen Fahrleistungen müssen somit leichte Abstriche gemacht werden. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt mit etwas weniger als 300 km/h deutlich unter der 318er-Marke des Zwölfzylinders, die Beschleunigung von null auf 100 km/h wird nicht in 4,6, sondern in knapp fünf Sekunden absolviert.

Beim Verbrauch hingegen werden die Unterschiede deutlicher. Nur noch zehn bis elf Liter Kraftstoff sollen für 100 Kilometer Fahrt nötig sein; genaue Zahlen nennt Bentley aber erst bei der offiziellen Premiere auf der Detroit Auto Show (9. bis 22. Januar 2012). Die Zwölfzylinderversion zumindest ist deutlich durstiger und benötigt im Schnitt 16,5 Liter.

Der neue Motor ist keine Eigenentwicklung, sondern kommt aus dem Regal von Konzernmutter VW. Eingesetzt wird er mit etwas mehr Leistung (382 kW/520 PS) bereits in der Oberklasselimousine Audi S8. Von dort stammen auch die Spritspartechniken, die die Bentley-Modelle so vergleichsweise sparsam machen. Vor allem die Zylinderabschaltung soll den Verbrauch senken. Bei geringer Leistungsanforderung, etwa bei gleichmäßigem Autobahntempo oder im Stadtverkehr, werden vier der acht Zylinder deaktiviert. Der Fahrer soll von der Hubraum-Halbierung nichts mitbekommen. Weitere Sparpotenziale sollen Achtgangautomatik und Bremsenergierückgewinnung heben.

Die Preise für die V8-Versionen der beiden Continental-Varianten nennt Bentley noch nicht. Mit zwölf Zylindern kostet das Coupé GT ab 183.974 Euro, das Cabrio GTC ist 202.173 Euro teuer. Möglicher Anhaltspunkt: Bei Audi liegt die Preisdifferenz zwischen S8 und der Zwölfzylinderversion des A8 bei rund 21.000 Euro.

Der Downsizing-Trend erreicht die absolute Luxusklasse. Bentley bietet die Modelle Continental GTC und GT ab dem kommenden Jahr erstmals auch mit acht statt zwölf Zylindern an. Zeitweise müssen die edlen Briten sogar nur mit vier Töpfen auskommen.

Weiterlesen
Fazit
Der Downsizing-Trend erreicht die absolute Luxusklasse. Bentley bietet die Modelle Continental GTC und GT ab dem kommenden Jahr erstmals auch mit acht statt zwölf Zylindern an. Zeitweise müssen die edlen Briten sogar nur mit vier Töpfen auskommen.

Quelle: Autoplenum, 2011-12-12

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-07-15

Bentley Continental GT V8 Coupé - Perfect MatchBentley Continental GT V8 Coupé - Perfect Match
Der Bentley Continental ist als Zwölfzylinder das derzeit wohl beste Luxuscoupé der Welt. Doch wie schlägt sich der i...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-26

Bentley Continental GT Cabrio - Hart am Wind Bentley Continental GT Cabrio - Hart am Wind
Das neue Bentley Continental GT Cabrio macht alles besser als der Vorgänger. Doch bei aller detailliebe - so ganz per...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-26

Bentley Continental GT Cabriolet 2019 - Der britische Som...Bentley Continental GT Cabriolet 2019 - Der britische Sommer wartet
Nur eine Handvoll der neuen Continental Coupés sind auf europäischen Straßen bisher zu entdecken, da schiebt Bentley ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-26

Bentley Continental GT Cabrio - Luxus an der frischen LuftBentley Continental GT Cabrio  - Luxus an der frischen Luft
Luxus an der frischen Luft Bentley Continental GT Cabrio Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-09-10

Aston Martin DBS - Bentley Continental GT - Reich und schönAston Martin DBS - Bentley Continental GT - Reich und schön
Zwei der spektakulärsten Luxuscoupés kommen derzeit aus Großbritannien. Im Vergleichstest tritt der Aston Martin DBS ...Ganzen Testbericht lesen