12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 13. Februar 2013
Audi setzt seinem schicken A3 die kleine Krone auf und adelt ihn zum S3 - 300 PS stark und 250 km/h schnell.

Klar wird es auch vom aktuellen Audi A3 wieder eine besonders leistungsstarke RS-Version mit dann über 360 PS und Allradantrieb geben. Denn der Audi S3 ist im Trio der kleinen Kraftprotze derzeit nur die Nummer drei hinter BMW M 135i (320 PS) und Mercedes A 45 AMG (360 PS). Doch der Audi RS3 kommt wohl erst Ende 2014 / Anfang 2015. Bis dahin muss der 4,32 Meter lange Audi S3 die potente Konkurrenz in Schach halten. Im Vergleich zum Vorgänger gab es hierfür einen ordentlichen Leistungsnachschlag. Der zwei Liter große Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum leistet nunmehr 21 kW / 300 PS und ein maximales Drehmoment von 380 Nm. Das maximale Drehmoment liegt stetig zwischen 1.800 und 5.500 U/min an und beschleunigt den Ingolstädter Neuling mit dem optionalen Sechsgang-Doppelkupplungs-Getriebe in fünf Sekunden von 0 auf Tempo 100. Der Handschalter benötigt 5,5 Sekunden. Dabei soll er sich im Normzyklus mit 6,9 Litern Super auf 100 Kilometern begnügen. Das sind 1,5 Liter weniger als beim Vorgänger. Mit seinem Leergewicht von 1.445 kg hat der S3 um 70 Kilogramm abgespeckt.

Der serienmäßige Allradantrieb wurde durch eine neue Lamellenkupplung überarbeitet, wodurch den Audi S3 gerade aus Kurven schneller und fahraktiver beschleunigen soll. Die Vorderachse ist gegenüber dem Vorgängermodell um fünf Zentimeter nach vorne verlagert und die Gewichtsverteilung liegt nunmehr bei 51:49 Prozent. Serienmäßig gibt es nicht nur eine sehenswerte Sportausstattung innen, sondern auch ein tiefer gelegtes Fahrwerk. Serienmäßig an Bord: das Fahrdynamiksystem Audi Drive Select. Es bindet die Kennlinien des elektronischen Gaspedals, die Schaltpunkte der optionalen S-Tronic und die Unterstützung der Progressivlenkung ein.

Optisch unterscheidet sich der Audi S3 durch einen spezifischen Grill mit horizontalen Doppelquerstreben in Aluminiumoptik, neue Lufteinlässe und serienmäßige Xenonscheinwerfer von seinen zahmeren Brüdern. Optional sind Voll-LED-Scheinwerfer erhältlich. Am Heck fällt der platinumgraue Diffusor mit einem Doppelsteg in Aluminiumoptik ins Auge. Die vier ovalen Endrohre tragen verchromte Blenden. Das neue Topmodell ist ab September 2013 im Handel, sein Grundpreis in Deutschland beträgt 39.800 Euro.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2013-02-13

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-08-07

Audi S3 Cabriolet - Mütze runterAudi S3 Cabriolet - Mütze runter
Das S3 Cabrio ist äußerlich kaum verändert, aber mit der Modellpflege bekommt der Oben-Ohne-Spaßmacher ein paar PS-Vi...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2014-07-01

Abt Audi S3 Limousine - Wolf im SchafspelzAbt Audi S3 Limousine - Wolf im Schafspelz
Stufenheck-Limousinen gelten nicht als die Vorzeige-Sportler unter den Automobilen. Doch beim Abt Audi S3 wird diese ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2014-06-27

Audi A3 Clubsport Quattro - KanonenschlagAudi A3 Clubsport Quattro - Kanonenschlag
Mit dem A3 Clubsport Quattro präsentierte Audi auf dem GTI-Treffen am Wörthersee vor wenigen Wochen das krawalligste ...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net
4.0 von 5

auto-reporter.net, 2014-03-14

Das neue Audi S3 Cabriolet: Sportlich, sportlichDas neue Audi S3 Cabriolet: Sportlich, sportlich
Warum Audi derzeit sein neues S3 Cabriolet im zwar für die Jahreszeit viel zu warmen, aber dennoch schneeebedeckten ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2014-03-13

Audi S3 Cabrio - Allrad-BikiniAudi S3 Cabrio - Allrad-Bikini
Die verlockende Mischung aus Allradantrieb und sportlicher Sonnenterasse bietet in der Kompaktklasse derzeit kein and...Ganzen Testbericht lesen