12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 2. Oktober 2010
Audi lässt auf dem Pariser Automobilsalon die 80er Jahre wieder aufleben. Die spektakuläre Studie des Audi Quattro Concept ist einer der größten Spaßmacher auf dem diesjährigen Pariser Salon. Da bekommt selbst Rallyelegende Walter Röhrl feuchte Hände.

Bereits die Basis für das Audi Quattro Concept kann sich sehen – und fahren – lassen. Der Audi RS5 mit seinem bulligen Achtzylinder nebst Sportgetriebe und Allradantrieb wurde zwischen den Antriebsachsen einfach 15 Zentimeter kürzer gemacht. So schrumpft die Sportskanone aus Ingolstadt auf eine Länge von gerade einmal 4,28 Metern. Der Radstand reduziert sich auf 2,60 Meter. Das kostet einen Großteil der Rückbank und lässt den Fond so zu kaum mehr als einem Zusatzraum für Taschen oder Rallye-Helme verkommen. Dafür fegt das zweisitzige Quattro Concept um die Ecken wie einst der Lancia Stratos. Die Karosserie des Audi Quattro Concept besteht aus Aluminium; Hauben und Klappen aus ebenso hochfestem wie leichtem Karbon. Besonders die mächtige C-Säule soll ebenfalls an den Ur-Quattro erinnern.

So reduziert die Ingolstädter Studie ihr Leergewicht auf 1.300 Kilogramm und liegt somit exakt auf dem Niveau des kurzen Sport-Quattros von 1984. Angetrieben wird der Allradler vom aufgeladenen Triebwerk des Audi TT RS, dessen Fünfzylinder mit 2,5 Litern Hubraum auf 408 PS erstarkt. Erstmals wurde das Triebwerk längs in einem Serienfahrzeug verbaut. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 300 km/h. 0 auf 100 km/h schafft das Quattro Concept Dank eines maximalen Drehmoments von 480 Nm in weniger als vier Sekunden. Trotz aller Sportlichkeit soll sich der Kurvenräuber mit 8,5 Litern Super auf 100 Kilometern zufrieden geben. Spektakulärer als ein Blick auf die Verbrauchsanzeige des Bordcomputers dürfte für die meisten Piloten jedoch das Navigationssystem sein, in das wie bei einem echten Rallyefahrzeug eine Gebetsbuchfunktion eingearbeitet ist. Auf zur Rallye Monte Carlo!
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2010-10-02

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-23

Audi E-Tron S Sportback - Die Kraft der drei HerzenAudi E-Tron S Sportback - Die Kraft der drei Herzen
Der Audi E-Tron ist mittlerweile eines der erfolgreichsten Elektroautos auf dem deutschen Markt und insbesondere der ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-21

Audi e-tron S - Drei Herzen im Quattro-TaktAudi e-tron S  - Drei Herzen im Quattro-Takt
Drei Herzen im Quattro-Takt Audi e-tron S Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-14

Das Ende der Handschaltung naht - Handarbeit außer ModeDas Ende der Handschaltung naht - Handarbeit außer Mode
Immer mehr Fahrzeuge sind mit automatisierten Getrieben unterwegs. Handschaltungen sind von sportlichen Ausnahmen abg...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-12

SUV ohne Geländeambitionen - Mogelpackung für jedermannSUV ohne Geländeambitionen - Mogelpackung für jedermann
SUV sind beliebter denn je. In Europa, den USA, Asien und selbst in Südamerika gibt es an sich nur noch diesen Fahrze...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-08

Pkw-Neuzulassungen - Vier Führungswechsel zum JahresendePkw-Neuzulassungen - Vier Führungswechsel zum Jahresende
Vier Führungswechsel zum Jahresende Pkw-Neuzulassungen Ganzen Testbericht lesen