12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 10. Juni 2010
Audi macht Ernst. Die ersten Prototypen des Elektro-Sportwagens Audi e- tron sind auf öffentlichen Straßen auf Testfahrt unterwegs. Das Serienmodell soll 2012 vorgestellt werden.

Auf den ersten Blick sieht der mit schwarz-weißer Tarnfolie beklebte Sportwagen aus, wie der Nachfolger des aktuellen Audi R8. Doch als er nahezu lautlos vorbeizischt, ist kein satter Klang von Acht- oder Zehnzylinder zu vernehmen. Im Gegenteil: allenfalls ein leises Surren und die Abrollgeräusche der Reifen durchziehen die bayrische Landschaft. Sieht so die deutsche Sportwagenzukunft aus? Bis auf die schmalen Scheinwerferaugen sind vorne kaum Details zu erkennen. An Seite und Heck der beklebten Flunder fällt auf, dass es weder sichtbare Kühleinlässe noch eine Auspuffanlage gibt. Keine Frage: hier dreht ein geheimer Prototyp des Elektro-Sportwagens Audi e-tron seine geheimen Testrunden auf öffentlichen Straßen.

2012 soll der Ingolstädter Elektro-Sportwagen in einer Kleinserie auf den Markt kommen. Wogen die ersten Prototypen noch rund zwei Tonnen, soll das Serienmodell hinterher 1,6 Tonnen auf die Waage bringen. Angetrieben wird der Audi e-tron von vier Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 313 PS. An den Radnaben liegen dabei insgesamt mehr als 4.000 Nm Drehmoment an. Hört sich gigantischer an, als es sich bei ersten Testfahrten auf dem Pacific Coast Highway Ende letzten Jahres erfahren ließ. Ab Tempo 200 ist das Leistungsbegehren des Triebwerks so groß, dass die Akkus schnell in die Knie gehen. Gerade auch daran wird aktuell in der Entwicklung mit Hochdruck gearbeitet.

Das Batteriemodul in dem Prototypen kam seinerzeit von Sanyo und wiegt vor der Hinterachse positioniert 470 Kilogramm. So schafft der e- tron eine leicht hecklastige Gewichtsverteilung von 42:58. Derweil soll sich das leere Akkumodul in maximal acht Stunden aufladen lassen. Mit 400-Volt-Starkstrom sinkt die Ladezeit auf zweieinhalb Stunden. Die Reichweite soll im Serienzustand 250 Kilometer betragen. Den Spurt 0 auf 100 km/h soll der Elektro-Bolide in unter fünf Sekunden erledigen und eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h erreichen.

Doch gibt es ein Manko, an dem sich alle Piloten des Audi e-tron stoßen dürften: der Klang. Es gibt ihn nicht. Selbst bei starker Beschleunigung hören Insassen und Zuschauer nur den Fahrtwind und die Abrollgeräusche der breiten Pneus. „Das ist eine polarisierende Sache mit dem fehlenden Motorsound“, erzählt Audi-Entwickler Thomas Kräuter als Herr über die e-tron-Entwicklung, „da muss man sehen, wie sich das Ganze in Zukunft entwickeln wird. Die einen lieben das geräuschlose Dahingleiten, andere wollen echten Sportwagenklang.“ Statt mit einem wild fauchenden Ferrari oder einer trommelnden Corvette könnte man in nicht mehr allzu ferner Zukunft am Steuer eines Sportlers Geräusche genießen, die seit dem Wegschließen der ferngesteuerten Modellautos keine Rolle mehr gespielt haben.

Vor eineinhalb Jahre haben die Entwicklungen am Audi e-tron begonnen. „Zunächst gab es nur einen Teileträger, auf dem wir die Aggregate ausprobiert haben“, berichtet Peter Kainz, Leiter Zukunftsentwicklung und Innovationen im Hause Audi, „dann die ersten Testfahrten auf dem Sachsenring. Eine Woche vor der Messepremiere auf der IAA 2009 sind wir schließlich mit dem ersten Prototypen fertig geworden.“ Längst ist der Audi e-tron kein Einzelstück mehr. Auf der Los Angeles Autoshow Ende 2009 konnte der kalifornische Gouverneur Arnold Scharzenegger bereits ein zweites Modell begrüßen. 2012 soll nach umfangreichen Erprobungen mit einer Handvoll Fahrzeuge eine Kleinserie folgen. Erst 10, dann 100 und dann vielleicht 1.000 Autos. Die elektrische Zukunft scheint auch bei Audi kaum aufzuhalten. Schließlich wurden auf weiteren Messen mittlerweile zwei weitere kleinere e-tron-Modelle präsentiert.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2010-06-10

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-23

Audi E-Tron S Sportback - Die Kraft der drei HerzenAudi E-Tron S Sportback - Die Kraft der drei Herzen
Der Audi E-Tron ist mittlerweile eines der erfolgreichsten Elektroautos auf dem deutschen Markt und insbesondere der ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-21

Audi e-tron S - Drei Herzen im Quattro-TaktAudi e-tron S  - Drei Herzen im Quattro-Takt
Drei Herzen im Quattro-Takt Audi e-tron S Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-14

Das Ende der Handschaltung naht - Handarbeit außer ModeDas Ende der Handschaltung naht - Handarbeit außer Mode
Immer mehr Fahrzeuge sind mit automatisierten Getrieben unterwegs. Handschaltungen sind von sportlichen Ausnahmen abg...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-12

SUV ohne Geländeambitionen - Mogelpackung für jedermannSUV ohne Geländeambitionen - Mogelpackung für jedermann
SUV sind beliebter denn je. In Europa, den USA, Asien und selbst in Südamerika gibt es an sich nur noch diesen Fahrze...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-08

Pkw-Neuzulassungen - Vier Führungswechsel zum JahresendePkw-Neuzulassungen - Vier Führungswechsel zum Jahresende
Vier Führungswechsel zum Jahresende Pkw-Neuzulassungen Ganzen Testbericht lesen