12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 6. Dezember 2013
Audi zeigt auf der Detroit Auto Show Mitte Januar die realitätsnahe Studie eines kompakten Crossovers namens Allroad Concept.

Viele sehenswerte Studien aus dem Hause Audi sind nach imposanten Messeauftritten in der weltweiten Konzeptversenkung verschwunden. Bleibt zu hoffen, dass es dem Allroad Concept anders ergeht, das auf der Detroit Auto Show seine Weltpremiere feiert. Die Vorzeichen für eine Serienumsetzung könnten besser nicht sein. Denn die Allroad-Modelle mit den vier Ringen haben sich in den vergangenen Jahren überaus erfolgreich im Produktportfolio der Ingolstädter etabliert. Sowohl A6 Allroad als auch der kleinere A4 Allroad stehen bei den Kunden hoch im Kurs, die keine Lust auf einen langweiligen Kombi haben und denen ein SUV oder Geländewagen aus der erfolgreichen Q-Reihe ebenfalls nicht den Schlaf raubt.

So soll das Allroad-Duett aus A4 / A6 mittelfristig nach unten ausgeweitet werden. Mit den optischen Dreingaben eines zweitürigen Shooting Brake aufgefrischt, könnte das Serienmodell eines möglichen Audi A2 Allroad erfolgreich antreten gegen Konkurrenten in Gestalt von MINI Paceman, Ford Ecosport, Opel Mokka oder Nissan Juke. Schließlich stehen kompakte Crossover bei den Kunden weltweit mehr denn je hoch im Kurs. Die 4,20 Meter lange Konzeptstudie glänzt auf der NAIAS 2014 mit dem neuen Audi-Markengesicht, kurzen Überhängen und einem knackigen Heck.

Mit Informationen über ein mögliches Antriebskonzept hält sich Audi noch zurück. Es ist jedoch anzunehmen, dass bei einem etwaigen Serienmodell effiziente Benziner und Diesel mit drei und vier Zylindern aus dem Volkswagen-Konzernregal ihre Arbeit verzichten würden. Realistisch erscheint auch die Umsetzung eines Hybridkonzepts, bei dem die Vorderachse vom Verbrennungsmotor und die Hinterachse von einem Elektromodul angetrieben werden. In jedem Fall dürfte es Front- und Allradversionen geben, die ihren Offroad-Charakter durch ausgestellte Radläufe und einen Aluminium-Unterfahrschutz unterstreichen. Über imposante 19-Zöller wird die Motorleistung auf die Fahrbahn gebracht. Mehr Details gibt es Mitte Januar.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2013-12-06

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2019-07-17

Audi S4 TDI - KilometerfresserAudi S4 TDI - Kilometerfresser
Während sich viele Marken vom Diesel abwenden, geht Audi einen komplett anderen Weg. Nach S6 und S7 bekommt auch der ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-02-25

Audi mit neuen Plug-in-Hybriden - Strom für mehr als 40 K...Audi mit neuen Plug-in-Hybriden - Strom für mehr als 40 Kilometer
Strom für mehr als 40 Kilometer Audi mit neuen Plug-in-Hybriden Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-02-25

Neue Plug-In-Hybriden bei Audi - FrühlingserwachenNeue Plug-In-Hybriden bei Audi - Frühlingserwachen
Audi hat im letzten Jahr sein gesamtes Angebot an Plug-In-Hybriden aus dem Programm genommen. Auf dem Genfer Salon 20...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-21

Audi RS 5 Sportback - Fahrspaß, der seinen Preis hatAudi RS 5 Sportback - Fahrspaß, der seinen Preis hat
Fahrspaß, der seinen Preis hat Audi RS 5 Sportback Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-02-06

Gebrauchtwagen-Check: Audi TT (Typ FV) - Fitter FegerGebrauchtwagen-Check: Audi TT (Typ FV) - Fitter Feger
Fitter Feger Gebrauchtwagen-Check: Audi TT (Typ FV) Ganzen Testbericht lesen