12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Peter Eck/SP-X, 7. Februar 2010

Liebhaber der automobilen Dreisterne-Küche werden sich freuen: Ende März kommt nach langer Wartezeit endlich der Aston Martin Rapide auf den Markt. Die ewige Diskussion um die Frage, wer die schönste viertürige Limousine baut, erhält mit dem 5,02 Meter langen und nur 1,36 Meter flachen Engländer neue Nahrung. Denn der erste viertürige Aston Martin seit 1989 überzeugt mit einer hinreißenden Linienführung, die ausnahmsweise zu Recht das häufig missbrauchte Prädikat „zeitlos“ tragen darf.    

Der Rapide will aber nicht nur schön, sondern auch ein echter Sportwagen sein. Und dafür sorgt vor allem der in Köln produzierte Motor, ein Zwölfzylinder mit 5,9 Litern Hubraum und 350 kW/477 PS sowie 600 Newtonmetern Drehmoment. Die 300 km/h-Marke verfehlt der Viersitzer aber um vier km/h, das wird manchen Enthusiasten schmerzen. Sportwagengerecht ist dafür das Antriebskonzept: Das sechsstufige Automatikgetriebe sitzt auf der Hinterachse. Dieses sogenannte Transaxle-Prinzip soll für eine ausgewogene Gewichtsverteilung sorgen.    

Beim Antriebskonzept ist der Aston Martin also kompromisslos, wählen darf man dagegen bei Farben und Stoffen. Es gibt allein 20 Ledersorten und beim Teppich kann der Rapide-Käufer unter neun Farben wählen. Das Wort „Basismodell“ ist angesichts einer Ausstattung, die sogar einen Bang & Olufsen-Anlage in Serie enthält, sicher das falsche Wort. Die 180.000 Euro Grundpreis lassen sich aber trotzdem allein über einige Individualisierungen im Innenraum deutlich ausbauen. Ein echter Aston Martin also, wenn die Sportlimousine selbst auch bei Magna Steyr im österreichischen Graz montiert wird. SP-X/pe   (Für die Redaktionen: Der Fahrbericht unserer Redaktion folgt am 8.2.)

SP-X/Köln. Liebhaber der automobilen Dreisterne-Küche werden sich freuen: Ende März kommt nach langer Wartezeit endlich der Aston Martin Rapide auf den Markt.

Weiterlesen
Fazit
SP-X/Köln. Liebhaber der automobilen Dreisterne-Küche werden sich freuen: Ende März kommt nach langer Wartezeit endlich der Aston Martin Rapide auf den Markt.

Quelle: Autoplenum, 2010-02-07

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-09-12

Aston Martin Rapide E - Erstes Elektro-Modell kommt 2019Aston Martin Rapide E -  Erstes Elektro-Modell kommt 2019
Erstes Elektro-Modell kommt 2019 Aston Martin Rapide E Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-04-20

Impression Lagonda Rapide und Aston Martin Rapide - Rapid...Impression Lagonda Rapide und Aston Martin Rapide - Rapide im Doppe...
Rapide im Doppelpack Impression Lagonda Rapide und Aston Martin Rapide Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2014-10-26

Aston Martin Rapide S - Schönheit vor AlterAston Martin Rapide S - Schönheit vor Alter
Aston Martin peppt den Rapide S auf und spendiert der Sportlimousine ein neues Getriebe und eine verbesserte Motorste...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2013-04-22

Aston Martin Rapide S im Fahrbericht: Kräftig veredelter ...Aston Martin Rapide S im Fahrbericht: Kräftig veredelter Reise-Express
Nach vier Jahren macht sich der Viertürer von Aston Martin etwas frisch, bleibt sich aber tr...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2013-04-12

Aston Martin Hybrid Rapide S - Es soll dampfenAston Martin Hybrid Rapide S - Es soll dampfen
Es soll dampfen Aston Martin Hybrid Rapide S Ganzen Testbericht lesen