12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Holger Holzer/SP-X, 22. November 2010

Die Audi-Kompaktklasse stand zuletzt leistungsmäßig im Schatten der Konkurrenz - sogar der VW Golf R war ein paar PS stärker. Mit dem neuen Audi RS 3 Sportback ändert sich das ab dem Frühjahr 2011. Der Fünftürer kommt auf 250 kW/340 PS und lässt den VW Golf R direkt um 70 PS hinter sich.

Den Antrieb im RS 3 übernimmt der aus dem Audi TT RS bekannte 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbomotor, der sein maximales Drehmoment von 450 Nm über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe auf alle vier Räder leitet. Tempo 100 ist so aus dem Stand bereits nach 4,6 Sekunden erreicht. Wie bei den meisten Herstellern üblich ist die Höchstgeschwindigkeit elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der Kraftstoffverbrauch soll 9,1 Liter auf 100 Kilometern betragen (212 g CO2/km).

Das Fahrwerk wurde der extremen Leistung angepasst. Die vordere Spurweite wächst auf 1,56 Meter, die Karosserie liegt um 2,5 Zentimeter tiefer als beim Standardmodell. Für angemessene Verzögerung sorgt eine neue Bremsanlage mit innenbelüfteten Scheiben und schwarz lackierten Bremssätteln. Der Schleuderschutz ESP lässt sich für eine sportliche Fahrweise deaktivieren.

Äußerlich ist der momentan stärkste kompakte Limousine auf dem deutschen Markt unter anderem an einem anthrazitfarbenen Kühlergrill, ausgestellten vorderen Kotflügeln aus Kohlefaser-Verbundstoff, einem großen Dachkantenspoiler und dem schwarzen Diffusor-Einsatz am Heck mit seinen zwei elliptischen Endrohren zu erkennten. Im Innenraum gibt es Ledersportsitze und Zierteile aus Klavierlack und Aluminium. Im Armaturenbrett ergänzen Ladedruckanzeige, Ölthermometer und eine Stoppuhr für Rundenzeiten die übliche Instrumentierung.

Die Preise für den im ungarischen Györ/Raab montierten RS 3 beginnen bei 49.900 Euro. Mit dem BMW 1er M startet im Sommer direkt der stärkste Konkurrent des Audi. Der Münchner wartet mit identischer Leistung auf, setzt dabei aber auf einen Sechszylinder-Turbobenziner und Hinterradantrieb. Mit einem erwarteten Preis von rund 50.000 Euro spielen die Wettbewerber auch preislich in einer Klasse. Ansonsten sind keine ernsthaften Gegner auf dem Markt. Der 257 kW/350 PS starke Ford Focus RS500 ist längst ausverkauft, die japanischen Sportler Mitsubishi Lancer Evo und Subaru Impreza WRX STi werden von den deutschen Platzhirschen weit deklassiert.

Ein prestigeträchtiges Kräftemessen startet 2011 in der Kompaktklasse. Mit dem Audi RS 3 Sportback kommt der erste Kandidat auf die Vormachtstellung im wichtigsten europäischen Pkw-Segment bereits im Frühjahr. Damit ist er dem BMW 1er M eine Wagenlänge voraus.

Weiterlesen
Fazit
Ein prestigeträchtiges Kräftemessen startet 2011 in der Kompaktklasse. Mit dem Audi RS 3 Sportback kommt der erste Kandidat auf die Vormachtstellung im wichtigsten europäischen Pkw-Segment bereits im Frühjahr. Damit ist er dem BMW 1er M eine Wagenlänge voraus.

Quelle: Autoplenum, 2010-11-22

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-03-16

Audi RS3 - Starker EinstiegAudi RS3 - Starker Einstieg
Mit dem neuen RS3 bietet Audi einen heißen Großstädter mit 400 PS, Allradantrieb und jeder Menge guter Laune an.Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-03-15

Audi RS 3 - Doppeltes Flottchen (Kurzfassung)Audi RS 3 - Doppeltes Flottchen (Kurzfassung)
Doppeltes Flottchen (Kurzfassung) Audi RS 3 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-03-15

Fahrbericht: Audi RS 3 - Knallbonbon mit 400 PSFahrbericht: Audi RS 3  - Knallbonbon mit 400 PS
Knallbonbon mit 400 PS Fahrbericht: Audi RS 3 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-02-09

Audi RS 3 Sportback - Hochleistung mit fünf TürenAudi RS 3 Sportback - Hochleistung mit fünf Türen
Hochleistung mit fünf Türen Audi RS 3 Sportback Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-11-19

MTm Audi RS3 R - Donner trifft DoriaMTm Audi RS3 R - Donner trifft Doria
MTM macht den ohnehin mächtig sportlichen Audi RS3 zu einem wahren Donnervogel mit über 500 PS. Sein Vortrieb ist gew...Ganzen Testbericht lesen