Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Ssangyong Modelle
  4. Alle Baureihen Ssangyong Kyron
  5. Alle Motoren Ssangyong Kyron
  6. 2.0 D20TDi (141 PS)

Ssangyong Kyron 2.0 D20TDi 141 PS (2005–2014)

Ssangyong Kyron 2.0 D20TDi 141 PS (2005–2014)
15 Bilder
Varianten
  • Leistung
    104 kW/141 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    14,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    30.110 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGeländewagen
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2005–2007
HSN/TSN8251/AAQ
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)104 kW/141 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h14,2 s
Höchstgeschwindigkeit166 km/h
Anhängelast gebremst2.300 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.660 mm
Breite1.880 mm
Höhe1.740 mm
Kofferraumvolumen625 – 2.322 Liter
Radstand2.740 mm
Reifengröße225/75 R16 H
Leergewicht1.956 kg
Maximalgewicht2.530 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)104 kW/141 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h14,2 s
Höchstgeschwindigkeit166 km/h
Anhängelast gebremst2.300 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt75 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,4 l/100 km (kombiniert)
10,6 l/100 km (innerorts)
7,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben217 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab30.110 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Ssangyong Kyron 2.0 D20TDi (141 PS)

3,5/5

4,0/5

Meinung von lexi.lind, April 2017

Der Kyron gibt sich optisch sportlich aber auch sehr eigenwillig. Ob er nun gefällt oder nicht, muss natürlich jeder für sich entscheiden.

Die mit echten Griffen auf leichten Zug öffnenden Türen und die exakten Spaltmaße zeigen in jedem Fall eine hohe Verarbeitungsqualität und die große Heckklappe deutet bereits eine sehr praktische Ausrichtung im Inneren an, und auch hier geht es solide weiter.

Hinter der weit aufschwingenden Heckklappe steckt ein echt großer Kofferraum, und hier hab ich sogar noch ein Zusatzfach unter dem stabilen Boden. Ruckzuck hab ich die Lehnen umgeklappt und einen erst richtig riesigen Laderaum geschaffen, Wahnsinn. Allerdings mit mächtiger Stufe im Boden.

Das Cockpit finde ich gefällig, mit angenehmen Materialen und guter Verarbeitung. Nur das vom Hersteller nachträglich eingebaute Navigationssystem mit großem Bildschirm und viel zu kleinen Tasten für die integrierte Radio- und CD-Steuerung passt überhaupt nicht, die Bedienung über Touchscreen sehr wohl. Durch den nachträglichen Einbau sind die Fernbedienungstasten im Lenkrad leider funktionslos.

Warum man bei einem so großen Auto, das doch wahrlich viel Platz bietet, das Display für die Digital-Uhr so zwischen die Lüftungsdüsen quetschen muss, dass die Zeitanzeige in zwei Zeilen getrennt werden muss, erschließt sie mir nicht so recht.

Das Fahrwerk ist sportlich straff ausgeführt, trotzdem finde ich bei rasanten Kurvenfahrten schnell die Grenzen, die Elektronik greift massiv ein, bremst den Wagen stark ab und lässt schließlich auch noch einen Alarmton erklingen. Dabei werde ich drin so mächtig hin und her geschleudert, dass ich schon freiwillig die nächste Biegung mit mehr Gelassenheit nehme.

Gelassenheit ist ideal im Kyron, denn nach einer Anfahrschwäche geht es zwar ganz ordentlich zur Sache, wenn ich es aber am Start besonders eilig habe, kommt er recht zäh kaum vom Fleck - ist halt alles eine Frage des Standpunktes. Und dann macht sich auch noch die sanft schaltende Automatik temperamentmindernd bemerkbar.

Sehr gut zeigt sich der Turbodiesel in Sachen Verbrauch, mit nur sieben Liter außerorts und 10 1 /2 Liter in der Stadt kann ich sehr zufrieden sein.

5,0/5

Meinung von Anonymous, Januar 2017

Eigengewicht über 2 Tonen, Verbrauch bei 65000 km, selbst berechnete, durchschnittliche 7.8 Liter.
VW Fahrer kommen wahrscheinlich die TRÄNEN.
Sitzheizung, vollelektronische Klamaanlage, Leder, alles was es an elektronischer Hilfe gibt ist Standarte.
.,,,.,.................,..............
.
.

..

.

.....

3,7/5

Meinung von Harry70, Januar 2016

Fahre den Kayron nun schon vier Jahre. Die bisher größte Reparatur war die Reinigung des Turbos. Seither tanke ich bei der OMV den Max Motion. Der Motor spricht besser an, das Turboloch ist weg und auch der Verbrauch ist niedriger geworden. Das einzige Manko der Marke Ssang Yong ist der Wiederverkaufswert. Es ist sicher besser das Auto fahren bis es unterm Hintern zusammenfällt. Weiters kann auch ich nur bestätigen, dass die Sang Yong Werkstätten nur unfreundliche Menschen beschäftigen, oder besitzen. Ich lasse meinen Kayron bei einer Mitsubishi Werkstätte reparieren, den die kennen sich auch gut mit 4X4 Fahrzeugen aus. Fazit also: Jede Xbeliebige Werkstätte ist besser als eine Ssang Yong Werkstätte.

4,2/5

Meinung von Anonymous, März 2015

Habe dieses Auto als schaltwagen vor 1 jahr gekauft( hatte Ital Papiere)
Bin sehr Zufrieden Bis jetzt keine Technischen Probleme.Turboloch ist schon Spürbar kann man aber mit leben.SSang yong Werkstätten bis jetzt nur unfreündliche gefunden(ausser Mercedes in Freudenstatt da ist halt derMercedes Preis Fällig)Aber mein Italiener um Die Ecke machts auch.Leider sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt viele ungepflegte autos.

3,9/5

Meinung von Gigi, November 2014

Mein Kyron tut seit Dez.2006 gute Dienste. Aktuell 175'000 KM gefahren, keine grösseren Reparaturen.
- Dieselverbauch ok für das Gewischt und Grösse des Autos
- Reifenverschleiss ideal, da meist im 2WD unterwegs und nur wenns nötig wird zuschaltbar 4WD
- Geländetauglichkeit und bei präkeren Verhätlnissen fantastisch (Geländeuntersetzung; Berabfahrhilfe, etc.)
- Motorisierung: es reicht, auch zum 190 KM/h fahren für Überholmanöver könnten ein paar PS mehr vorhanden sein
- Verarbeitung: grundsätzlich okay; Innenbeleuchtung (Amaturen) geben schnell den geist auf
Einziger Mängel: Oelverbrauch zu hoch, d.h. innerhalb eine Serviceintervalls (15'000 KM) muss mind. 1 Liter Motoroel nachgefüllt werden, sonst droht ein bleibender Motorenschaden
Ich bin rundum zufrieden und würde wieder ein Kyron kaufen (gibt ihn leider nicht mehr) als Neuwagen.
Gigi from Switzerland

1,9/5

Meinung von capetownjoe, August 2012

Meine persoenlichen Erfahrungen mit Sangyong: "Er ist billig im Einkauf."
Ansonsten, es gibt fast nur Probleme mit diesem Auto.
Keine richtige Werkstatt, schlechte Ersatzteilversorgung, Reparaturkosten unangemessen hoch und lange Reparaturwartezeiten.
Kann die Kiste nur mit grossem Verlust verkaufen.
Nie wieder Ssangyong!!

4,6/5

Meinung von Anonymous, April 2012

Habe den Kyron seit 2009, das Auto hat mich Winter wie Sommer nie im stich gelassen, das Allradgetriebe funktioniert im Schnee wie auf Glatteis bestens natürlich mit Winterreifen. Ein Platzwunder mit viel Komfort auf Langstrecken. Den Dieselmotor made in Linz hört man fast nicht und ist sehr ruhig und viel Bums von unten dank Turbolader.
Der verbrauch mit Tempo 120 bis 130 auf der Autobahn liegt ca. bei 7,5 L auf 100km was ja für einen SUV mit 2200kg super wenig ist.
Wichtig für wenig Verbrauch sind der richige Reifndruck bei den 255er und alle 10.000km Öl + Ölfilterwechsel dann schnurt der Motor dahin.
Habe in den 3 Jahren nie Probleme gehabt, nichteinmal durchgebrannte Birne. Die Nexen Rodian 255.60.18 schaffen immerhin 45000km und die Winterreifen 235.80.16 von Master Craft haben immer noch 12mm Profiltiefe. Der Kyron ist halt ein echter Geländewagen mit Stahlrahmen und nicht wie die Mode SUVs die nur für Die Autobahn und einkaufen gebaut worden sind. Was will man mehr. Der Service ist überhaupt kein Problem weil die meisten KIA Händler den Kyron mit machen und mit Original erstazteile gut ausgestattet sind.

1,8/5

Meinung von sonnhang, August 2011

Fahre dieses Auto nun seit 2006 und bin sehr unzufrieden. Hatte jedes Jahr hohe Reparaturkosten und werde mir jetzt ein anderes Auto besorgen, da wieder hohe Kosten anstehen.

Bin froh wenn ich dieses Auto nicht mehr habe. Liebe Leute ich würde euch von dieser Schüssel abraten!!!!!!!!!!!!!!!

3,9/5

Meinung von Anonymous, November 2010

Habe nun meinen Kyron 3 1/2 Jahre und damit 120.000 KM gefahren.
Außer einem def. Steuergerät und ein paar durchgebrannten H7-Birnchen gab´s noch keine Probleme. Durchschnittsverbrauch von 7,63 L/100KM ist für ein 2 Tonnen schweres Auto mit Automatikgetriebe voll OK. Das Platzangebot und die Ladekapazität ist TOP, die Verarbeitung ist mittlmäßig und das Design ist wie immer Geschmackssache. Schade mit der Insolvenz von SSangYong, sonst könnte ich mir Vorstellen so ein Auto wieder zu kaufen

2,0/5

Meinung von Anonymous, Dezember 2009

Fahre seit 2 Jahren einen damals nagelneuen Kyron und habe nur Probleme. Von Anfang an geht das Auto in regelmäßigen Abständen aus, und die Motorcheckleuchte leuchtet permanent. Der Händler, die Fa.Weeser Automobile in Betzdorf, repariert trotz Garantie nur gegen Vorkasse, da Ssangyong Deutschland pleite ist. Also Vorsicht vor diesem Händler. Das sind Verbrechermethoden. Den Fehler hat man trotz mindestens 6 Werkstattaufenthalten nicht gefunden, und so bleibe ich mit meinem "Auto" in regelmäßigen Abständen liegen. Also, kauft euch niemals so eine Reisschüssel !!!!

Alternativen

Ssangyong Kyron 2.0 D20TDi 141 PS (2005–2014)