Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Skoda Modelle
  4. Alle Baureihen Skoda Octavia
  5. Alle Motoren Skoda Octavia
  6. 1.9 TDI (110 PS)

Skoda Octavia 1.9 TDI 110 PS (1996–2004)

 

Skoda Octavia 1.9 TDI 110 PS (1996–2004)
18 Bilder

Alle Erfahrungen
Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von sf.seibert, Februar 2017

4,0/5

Solider Alltagsbegleiter mit geräumigem Kofferraum.
Das fasst den Skoda Octavia Kombi 1.9 TDI treffend zusammen. Die Skoda Modelle, und hier im Speziellen der Octavia aus dem Jahre 1999, spielen von der Verarbeitungsqualität in einer Liga mit den übrigen Marken aus dem Volkswagen Mutterkonzern. Die Technik stammt ohnehin aus dem VAG Regal und ist gut abgehangen. Besonders der 1.9 TDI Motor mit 81 kW ist solide und erreichte bei mir eine Laufleistung von weit mehr als 350.000 km ohne größere Probleme.

Mängel die immer wieder auftraten, waren die defekten Fensterheber, wie sie auch im Golf 4 verbaut wurden. Als Ersatzteil sind diese jedoch günstig im Handel oder Online erhältlich.

Des weiteren kann ich diese KFZ jedem empfehlen, der ein solides Auto sucht.
Zudem ist die Versorgung mit Ersatzteilen sehr gut...

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von dean.paul, Februar 2017

4,0/5

Skoda Octavia Kombi 1,9TDI, Bj.2002.
Mal abgesehen von den typischen Golf4-Basis Krankheiten ist der Octavia ein sehr zuverlässiger Begleiter, und das mit aktuell ca. 240tkm.
Der Verbrauch hat sich bei ca. 5,3l/100km eingependelt (keine BAB), was bei dem Alter und Fahrzeuggewicht schon recht gut ist.
Die Ersatzteilversorgung ist sehr gut und dazu noch günstig.
Einziges wirkliches Manko ist der Rost an der Heckklappe (unterhalb der Scheibe) was wohl auf einen Einbau/ Konstruktionsfehler hindeutet.

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von Anonymous, März 2012

4,6/5

Ich fahre dieses Auto schon 380Tkm und außer Verschleissteilen war nur Kombiistrument, Schaltklaue, Klimaanlage (zu wenig genutzt) und Anlasserr kaputt. Motor und gertiebe sind immer noch trocken.
Das fahrverhalten ist immer noch sehr gut, obwohl Verschleissteile an Vorderachse Lenkung und und Stoßdämfer nur 1 mal bei ca 250Tkm gewechselt wurden.
In Sachen Sparsamkeit Verbrauch (Herstellerwerte hält das Auto heute noch ein) und Reparaturkosten gibt es (meiner Meinung nach) wohl bis héute kein sparsamers Auto dieser Größe- auch nicht neuere Skodas, die ich schon reichlich gefahren bin. Sollten die Hersteller mal überlegen. Euro 1-5 sind ja ganz schön- aber wo wenig reinfliesst kann auch nur wenig rauskommen oder habe ich in Physik was verschafen???

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von Vielfahrer1985, März 2011

4,1/5

Hallo,
ich bin 4 Jahre den Octavia gefahren und er war fast immer ein zuverlässiger begleiter.Die Style variante die ich hatte war super ausgestattet und lies soweit keine wünsche offen.Der einzige negative Punkt an dem Auto war das es bei ca. 135000 km einen Getriebe schaden (bei fast ausschlieslicher langstreckenfahrt) hatte der 2500 euro gekostet hat.Ansonsten war er die ganzen 190000 km ein wunderbarer Reisewagen der wenig schluckt und vier Erwachsenen auch auf längeren strecken ausreichend platz bietet

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von geologx, Februar 2011

4,7/5

ich habe den Skoda Octavia Tour, 1,9 l Diesel Ende April 2010 gekauft als Reimport mit 0 Km für 13.600.- Euro -- ein unschlagbarer Preis (leider gibt es dieses Modell jetzt nicht mehr - ich hätte mir glatt gleich noch einen gekauft..). - Der Verbrauch liegt bei 4,8 Liter/100km, weil ich überwiegend Landstraße Mittelstrecke fahre. Der CO2-Ausstoß liegt bei 135g/km, ist also in der Steuer sehr günstig. - Ich kann dieses Auto nur jedem empfehlen - bis jetzt habe ich knapp 20.000km gefahren - keine Mängel. - Bin begeistert.

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von Augustiner, Januar 2011

4,4/5

Dies ist nun schon mein 2ter Skoda Octavia Kombi (der 1. war ein 2000er mit 1,6l Maschine und 100 PS).

Diesen Diesel fahre ich nun schon seit über einem Jahr. Habe ihn durch Glück günstig bei 82TKM gekauft (aktuell 116TKM).
Dadurch dass der Skoda Octavia auf dem Golf/A3 Chassis basiert und viele VAG Komponenten verbaut sind, ist es einfach an gute und gleichzeitig günstige Teile zu kommen. In meinem Octavia ist bereits E-Gas (elektronisch geregeltes Gaspedal) verbaut und somit konnte ich in Heimarbeit in knapp 2,5 Std. z.B. den Tempomat nachrüsten (Kosten für den Hebel ca. 65 € zzgl. 12€ für ein Diagnosekabel - Freischaltung erfolgte mit kostenfreier Software, welche zwar schlecht zum laufen gebracht wurde, aber dafür war Sie kostenfrei). Auch habe ich für günstige 80€ eine starre Anhängerkupplung verbaut. Zeit ca. 4 Std. inkl. Verkabelung.
Wie man sieht, kann man mit handwerklichem Geschick dieses Auto super aufrüsten. Das wusste ich zuerst auch nicht und eigentlich wollte ich einen mit Tempomat, aber diese Fahrzeuge waren teilweise bei gleicher Ausstattung mindestens 500€ teurer. Zufällig habe ich in einem Octavia Forum gelesen, dass das nachrüsten sehr einfach sein soll (bis auf den Airbag, den habe ich mir von meinem Nachbarn (Mechaniker mit Airbag Schulung) aus- und wieder einbauen lassen).
Allein für diese o.g. Punkte ist es ein super Auto für nahezu jeden handwerklich Geschickten.
Die Kosten sind überschaubar, wobei der Staat für meinen 1,9l Diesel satte 316€ jährlich kassiert (vgl. 1,6l Benziner den ich davor hatte: 108€), dafür ist die Versicherung mit Teilkasko bei 55% mit 32€/Monat recht erschwinglich. Hier rate ich, genau zu kalkulieren, wieviele KM man pro Jahr fährt.
Ansonsten sind bei mir fast ausschließlich nur Kosten für die regelmäßige Wartung angefallen (Öl und Filterwechsel, Innenraumfilter, Wischerblätter, Lampen etc...).
Vorm Tüv im November musste der Auspuff noch geschweißt werden. Einen neuen gibt es ab Kat bereits für ca. 100€ was in Ordnung geht.
Leider hatte ich mit meinem jetzigen Octavia den selben defekt wie auch schon beim alten: Fenstergestänge. Die Fassung der Scheibe ist aus Metall, allerdings ist die Hebevorrichtung, an der diese Metallklemme befestigt ist, leider aus Plastik und neigt dazu, zu brechen. Leider kann man dieses Teil nicht einfach austauschen, sondern muss ein neues Fensterhebergestänge kaufen (beim alten hatte ich es an der Fahrertür) und beim jetzigen hinten rechts. In beiden Fällen konnte ich das Gestänge problemlos selber austauschen, allerdings muss an der Fahrertür die Spritzfolie komplett zerstört werden, weshalb man eine neue Folie dazu kaufen sollte um auf Nummer sicher zu gehen, sollte die Reparatur der Folie nicht glücken. Hinten rechts musste ich lediglich einen gleinen Schlitz hineinschneiden was mir Panzertape wieder anstandslos abgedichtet werden konnte.
Der Motor läuft gut, etwas ruppig und laut und hat dadurch ein bisschen LKW Flair, aber natürlich nicht so laut wie ein LKW. Im Vergleich dazu hört man den Toyota Avensis Diesel eines Freundes gar nicht.
Die 110PS sind absolut ausreichend, auch wenn man mal mit Hänger fährt.
In Kombination mir dem super Fahrwerk würde ich den Octavia eher als sportlich bezeichnen, mit dem man auch mal längere Strecken in Angriff nehmen kann. Noch dazu, ist er sehr sparsam.

Alles in allem bin ich mit dem Auto sehr zufrieden (Zuverlässigkeit, Motor, Komfort und Verarbeitung - bis auf die Fensterhebergestänge).

Durch die möglichen hohen Laufleistungen (200TKM sind absolut kein Problem), Zuverlässigkeit und günstigen Spritverbrauch ist der Anschaffungspreis leider etwas hoch (vorallem beim Kombi, der nur minimal kleiner ausfällt als ein vergleichbarer VW Passat).
Allerdings hat man im Umkehrschluß dadurch auch wieder einen höheren Wiederverkaufswert.

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von Hornet, Oktober 2010

4,3/5

Mein bisher bestes Auto !!!
Skoda Octavia I TDI Ambiente mit 110PS Motor.
EZ 08/2003 , gekauft im Januar 2009 mit 116.000KM beim Händler , Verkauft im September 2010 mit 152.000KM .
Ein Rundum Tolles Auto.
Man sollte abert acht geben auf den Turbolager (VTG) , immer schön langsam Warmfahren und vor dem Abstellen Motor nachlaufen lassen und nicht direkt ausstellen !!! Das ist Tödlich !!!
Mir hat er viel Freude bereitet !
Kaufempfehlung ! Keine Reparaturen außer Verschleißteile !

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von Anonymous, Dezember 2009

3,9/5

Seit knapp 20.000 km fahre ich einen Octavia TDI mit dem AHF Motor und muss sagen, dass ich doch ziemlich zufrieden bin.
Ich bin eigentlich eher der typische BMW Fahrer - Heckantrieb, Sechszylinder, dicht Auffahren, Überholen wo es geht - aber aus "familiären" Gründen sollte es ein verbrauchsarmer, großer Kombi sein. Zur Auswahl standen die üblichen Verdächtigen: Passat, Golf, Bora, Vectra, A4, 3er, C-Klasse, V40 und Mondeo mit ungefähr 130 PS Diesel. Der Octavia ist ebenfalls als 130 PS PD Modell erhältlich, sicher die modernere, schnellere und sinnvollste Motorisierung für dieses Fahrzeug. Trotzdem fiel meine Wahl auf den 110 PS TDI, weil ich den schon früher aus dem Golf III kannte und dort auch schätzen gelernt habe. Ich fand einen schwarzen L&K Bj. 2000 mit nur 117Tkm, fuhr in Probe und habe zugeschlagen. Was sprach für den Skoda und gegen die Anderen? Nun, erstens lag der Octavia in meinem Preislimit - Golf, Bora zum gleichen Preis gab es nur mit wesentlich mehr Kilometern, Passat nur als 3B (geht ja gar nicht!), 320d Touring nur in üblem Zustand, A4 (B5 8D) bekannt als Klapperkiste und Mondeo TDCi zu hässlich.
Also Skoda! Definitiv keine schlechte Wahl, "bei uns" im Osten (Erzgebirge) sowieso sehr begehrt.

Nun zum Auto:

Karosserie/Nutzbarkeit/Styling:
Hier schlägt die Stunde des Octavia Kombi. Naja, Styling ist natürlich Geschmackssache, aber ich finde ihn "schöner" als Golf IV, Bora oder Passat. Platz ist genug da, der Kofferraum einfach zu beladen. Beim Einparken gibt es kaum Sichtprobleme, die Karosserie ist rundum mit Plasteleisten gegen kleine Rempler geschützt.
Alles in Allem - sehr für Familien oder/und Hundetransporteure geeignet.

Verarbeitung/Innenraum:
Mein Fahrzeug ist ein Vor-Facelift (bis ca. 10/2000) und verarbeitungstechnisch ok. Allerdings klappert die ein oder andere Sache im Innenraum, die linke hintere Türe ist nicht dicht (Wasser läuft in den Innenraum!) und das helle Leder ist sehr anfällig, da es sehr schnell Patina ansetzt. Direkt nach dem Kauf habe ich 2 Tage damit verbracht, den Dreck vom Leder zu bekommen (Lederzentrum.de sei Dank). Auch der Fahrersitz an sich kann nicht wirklich gefallen, kaum Seitenhalt, harte Sitz- und Rückenfläche. Zum Glück ist die Ausstattung genial, so ne Sitzheizung ist bei Minusgraden sehr willkommen! Auch Klimaautomatik, CD-Wechsler, elektr. FH, elektr. SHD, Lederlenkrad, Klarglasscheinwerfer, 16" Alus sind standard.

Motor/Verbrauch:
Der AHF liefert ordentliche Fahrleistungen, ein Chip-Tuning ist nicht unbedingt nötig, aber schon für kleines Geld zu haben. Der Wagen ist gerade mit der L&K Ausstattung relativ schwer, aber die 110PS sind ausreichend um überall gut mitzuschwimmen. Selbst vollbeladen lebt es sich damit ganz gut. Da der Motor nun schon seit 1995 zum Einsatz kommt, ist er auch ziemlich ausgereift. Beim Kauf ist jedoch genau auf das Scheckheft zu achten - hier besonders auf den Zahnriemenwechsel!! Der kostet richtig Geld und sein Versäumnis kann fatal enden! Ich habe ihn selber gewechselt, aber jedem Hobby-Mechaniker kann ich davon nur abraten. Meine Hände tragen wohl ewig die Narben dieser nerven- und zeitraubenden Aktion.
Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei ca. 7 Liter, aber wie gesagt, ich fahre sehr rasant! 5,5 bis 6,5 sind bei normaler Fahrweise sehr realistisch - selbst ne 4 vor dem Komma ist machbar.
Das Laufgeräusch ist TDI-typisch laut, aber man gewöhnt sich daran.

Fahrwerk/Straßenlage:
Hier bin ich ein wenig enttäuscht, denn der Frontantrieb in Verbindung mit dem recht schweren Motor auf der Vorderachse rauben dem Fahrzeug jegliche Sportlichkeit. Untersteuern ist Dauergast selbst im Trockenen. Stellt man sich darauf ein, ist die Sache aber kein Problem. Oder eben ein Sportfahrwerk einbauen lassen ;-) .
Im Winter fährt es sich gut, leider habe ich riesige Traktionsprobleme trotz perfekter Conti WinterContact TS 810.
Das relativ weiche Fahrwerk ist trotzdem nicht gerade dem Komfort förderlich, auch hier habe ich mir etwas mehr versprochen. Vielleicht liegt es auch am Alter des Wagens, neue Stoßdämpfer könnten hier Abhilfe schaffen. Momentan merkt man die Straßenverhältnisse sehr deutlich, jedoch ist das Ganze nicht wirklich unkomfortabel. Der Geradeauslauf und die Spurtreue sind aber tadellos, auch beim Bremsen (die bei mir ziemlich schnell verschleißen - trotz originaler ATE).

Kosten:
Der Verbrauch ist günstig, Haftpflicht Klasse 19, Steuer sehr hoch (habe keinen DPF verbaut), Kaufpreis niedrig.

Fazit:
Der Octavia Kombi TDI ist sicher kein Rennwagen, aber ein zuverlässiger Familienbegleiter mit sehr niedrigem Verbrauch. Mein nächster Wagen wird wohl ein BMW E46 Touring, der viel weniger Platz, dafür aber mehr Agilität (für mich leider sehr wichtig) bietet. Trotzdem würde ich den Octavia uneingeschränkt weiterempfehlen. Schade (oder zum Glück aller Gebrauchtwagenkäufer), dass das Image von Skoda eher gering ist, schließlich werden hier VAG-Teile zum günstigen Preis angeboten. Von der hellen L&K Ausstattung würde ich lieber die Finger lassen, aber das muss jeder mit seinem Geschmack in Einklang bringen

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von olehoop36, Oktober 2009

4,8/5

Zwei Jahre hat mich der Skoda Octavia als Laurin & Klement erfolgreich überall hinbegleitet.
Durch den sparsamen Motor waren auch lange Strecken kein Problem.

Insgesamt habe ich rund 70.000km mit dem Auto gefahren und hab nie ernsthafte Probleme gehabt.

Zuletzt musste der Klimakompressor ausgetauscht werden.
Sonst gab es nur die üblichen Verschleißteile die getauscht werden mussten.

Besonders hervorheben möchte ich an dem Laurin&Klement die gehobene Ausstattung. Leder, CD-Wechsler, Schiebedach, Klimaautomatik und und und..

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS) von Anonymous, April 2009

3,7/5

Ich fahre seit 9 Jahren (Erstbesitzer) den Skoda Octavia Slx TDI 81 kw.Habe nach 6 Jahren auch 3 mal defekte Fensterheber gehabt, 1 mal Luftmassenmesser, 1 mal Radlager, 1 mal Kombiinstrument (Tacho) aber ansonsten ein schönes und zuverlässiges Auto.Der Verbrauch blieb bei ca.5,6 Liter.

Alle Varianten
Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS)

  • Leistung
    81 kW/110 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    20.835 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum1998–2000
HSN/TSN8004/329
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.896 ccm
Leistung (kW/PS)81 kW/110 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.511 mm
Breite1.731 mm
Höhe1.448 mm
Kofferraumvolumen548 – 1.512 Liter
Radstand2.512 mm
Reifengröße205/60 R15 H
Leergewicht1.390 kg
Maximalgewicht1.864 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.896 ccm
Leistung (kW/PS)81 kW/110 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Skoda Octavia 1.9 TDI (110 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,3 l/100 km (kombiniert)
6,8 l/100 km (innerorts)
4,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben143 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen147 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Skoda Octavia 1.9 TDI 110 PS (1996–2004)