Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Skoda Modelle
  4. Alle Baureihen Skoda Octavia
  5. Alle Motoren Skoda Octavia
  6. 1.6 (102 PS)

Skoda Octavia 1.6 102 PS (1996–2004)

 

Skoda Octavia 1.6 102 PS (1996–2004)
18 Bilder

Skoda Octavia 1.6 (102 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Skoda Octavia 1.6 (102 PS)

3,4/5

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.6 (102 PS) von Spegnaz, Februar 2017

3,0/5

Wir hatten den Kombi als Familienwagen und man kann Ansicht über dieses Fahrzeug nicht meckern. Es ist im Alltag absolut zuverlässig und mit nützlichen Extras ausgestattet, welche auch das einparken und manövrieren erleichtern. Die werkstattkosten waren immer moderat. Allerdings hat sich dies dann schlag artig geändert als wir den waren ca 12jahre hatten. Dann haben sich die Reparaturen wirklich arg gehäuft und Sachen wie kopfdichtung und eben keine wirklichen Verschleißteile müssten dann getauscht werden. Allerdings war das dann wohl dem Alter geschuldet.

Der Kofferraum und generell der Innenraum ist top und eben sehr nah an VW orientiert, da ja auch die Teile von dort stammen.

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.6 (102 PS) von hugogaller, November 2015

3,8/5

Bin eine ganze Zeit lang den Octavia gefahren und habe hierbei folgendes festgestellt: Es lohnt sich nicht nur auf VW fixiert zu sein, sondern auch auf die ausländischen Töchter. Ich bin der Meinung, dass ich den gleichen Komfort wie bei einem weit teureren Passat oder Golf Variant gehabt habe. War mit dem Auto total zufrieden ebenso wie meine Frau. Ich fahre das Auto nur nicht mehr, da ich mir eine neueres Modell zugelegt habe.

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.6 (102 PS) von rhcp2013, Oktober 2013

4,1/5

Alltagsnutzen ist wichtig. Wenn man sich also einen Skoda Fabia kauft hat man welchen. Aber noch mehr hat man, wenn dieser hier auftritt. Mit 548 Liter Ladevolumen ist man gut gerüstet. Also wenn man es so sieht, für mich ist er einer der Preiswertesten, nein, nicht der billigsten, Kombis die es auf dem Markt gab. Unser Skoda hat immerhin schon 11 Jahre auf dem Buckel, schon über 270000 km runter, und bisher war nur die Lichtmaschine kaputt und die Bremsen mussten mal erneuert werden. Als Designer - Auto ist der hier nicht entstanden, aber für einen Alten Kombi ist es ausreichend. So wie in den jetzigen Modellen ist die Verarbeitungsqualität recht solide. Beim Verbrauch ist das so `ne Sache. Benzinmotor + 1.6 + altes Auto + 102 PS = Verbrauch eines jetzigen PKWs mit 300 Ps. Trotzdem ist er als solcher gut motorisiert. Als Comfort lässt es sich überall im Auto wohlfühlen. Es gibt sogar eine manuelle "Mashagefunktion". Ab 2004 gab es ihn auch noch mit dem 1.9TDI als Octavia Tour Combi, er lief noch bis 2011. Es ist halt nur leider schade, dass der Nachfolger rund 18000 Euro kostet, der Nachfolger dessen kostet sogar rund 18500 Euro, dass ist zwar nicht viel Geld für so ein Auto, aber der Alte kostet immerhin ungefär 2000 bis 2500 Euro weniger.

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.6 (102 PS) von Thebuli, Juli 2012

3,0/5

Mein Oktavia Tour 1,6 ist vorgestern 4 geworden. In 2 Wochen gehts zur120000 Km Inspektion. Er ist als preiswerter Lastesel gekauft worden und diesen Zweck erfüllt er voll und ganz. Dieses Auto hat natürlich das Problem unter dem Blech ein Golf IV zu sein. Beide Radlager vorn? Na klar, die waren schon unter 100000 Km fällig. Sind beim Golf IV mit 1,6 l Motor einfach zu klein dimensioniert. Vor allem wenn man oft im Feld und Wald unterwegs ist. Bremsen hinten? Wenn im Winter das erste Salz gestreut wird dann klebt sie nach spätestens einem Tag. Im Winter 2010 ist sie fast abgeraucht und musste gangbar gemacht werden. Geräusche beim Bremsen nach Salzdurchfahrt? Wie ein leerer Güterzug! Zündgeschirr? Ist auch schon neu zusammen mit der Zündspule. Liegt aber eher an der Gasanlage von Tatarini, die von Anfang an unter der Haube werkelt. Die hat auch Probleme gemacht. Letztes Jahr war derVerdampfer undicht und jetzt gerade war das Steuergerät innen nass. Der Verdampfer wurde auf Kulanz ausgetauscht, das Steuergerät hat 300 Teuronen gekostet. War bisher die teuerste Reparatur. Im Sommer, wenn ich ein paar Stunden auf der Autobahn war und es ziemlich warm ist meckert die Motorkontrolleuchte weil das Gemisch zu mager ist. Das wars dann aber auch mit den Macken. Ansonsten ein tadelloses Auto. Reifenverschleiß? Das Auto hat einen Satz Sommerschuhe und einen Satz Winterschuhe. in den ganzen 120000 Km gab es bis jetzt ausser der Originalbereifung 4 neue Sommerreifen (zwei im letzten Jahr und zwei in diesem Jahr) und zwei neue Winterreifen im letzten Jahr. Allerdings sind im Herbst nochmal zwei neue Winterreifen fällig. Das Auto hat immer noch die Originalbremsen vorn und hinten, wobei die Bremse hinten links die schlechteste ist und bei jedem Service seit 60000 Km dringend erneuert werden muss (laut Werkstatt). Ursache ist aber das Festhängen im Winter 2010. Seitdem ist die Bremse ok und hält bestimmt noch mal 60000 Km. Das Auto ist natürlich eine altbackene Kiste, immerhin gab es dieses Modell seit 1997 nahezu unverändert. Aber ich habe es ja nicht für die Schönheit gekauft. Die Verarbeitung ist prima und entspricht voll meinen Erwartungen. Ausser, dass der Lack auf den Stoßfängern zu weich ist. Als Waldschrat hat man da schnell einige Macken eingefahren. Der Verbrauch bei Benzinbetrieb liegt bei 7 L. Da muss man sich allerdings anstrengen und das Gaspedal nur streicheln. Überhaupt, der Motor ist natürlich ein ganz alter Hund im VW-Regal. Lahm, laut, kein Durchzug, trotz aller kleinen Verbesserungen im Laufe der Zeit. Mit Gas betrieben brauche ich 9,5 L also gut 30 % mehr. Ist eigentlich heftig aber wenn ich an der Gastanke (normalerweise in NL) meinen 80 L Tank(in den 64 L Gas passen) vollmache muss ich an der Kasse im Moment 35-36 Teuronen abdrücken. Damit fahre ich dann über 600 Km. Da fällt der hohe Verbrauch dann kaum noch ins Gewicht. Noch vor 2 Jahren habe ich regelmäßig unter 30 Euro fürs Volltanken gezahlt.
Natürlich muss man mit der Drehorgel unter der Haube schon überlegen ob man noch überholt oder nicht. Vor allem wenn man vorher jahrzehntelang nur Diesel gefahren ist. Aber ich habe das Auto gekauft um vor allem preiswert von A nach B zu fahren. Und das funktioniert einwandfrei. Die Kosten pro Kilometer einschliesslich Kraftstoff, Reparatur, Steuer, Versicherung und Abschreibung liegen bei 14 - 15 Cent. Seit 4 Jahren. Das ist doch klasse. Jeden Herbst muss er richtig ran und mit seinem Anhänger Holz in etlichen Kubikmetern aus dem Wald ziehen. Sonst jeden Tag 100 Km zur Arbeit fahren, Wochenendausflüge machen und mehrmals im Jahr in Urlaub fahren. Ich hatte eigentlich vor das Auto nach 150000 Km, also in einem Jahr, gegen einen Oktavia II mit werksmäßig verbautem LPG-Antrieb zu kaufen (gleicher Motor mit 1,6L) aber da wird wohl nix draus. Den kleinen Gastank hätte ich zur Not noch auf eigene Kosten gegen einen 80 L Gastank austauschen lassen. Mit Lade-Liegeboden überhaupt kein Problem. Das Problem ist, dass man keinen grünen Oktavia mehr kaufen kann. Da tuts mir dann leid Freunde. Die Farbe des Autos bestimme ich und nicht ein paar angebliche Marketingexperten von Skoda

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.6 (102 PS) von SvenBaum1989, Januar 2012

2,6/5

dreck. nur ärger, rate vom kauf ab.

das Auto hate gerade mal 120.000km und mußte schon so viel an denn teiel machen lassen,

2x Radlager, Querlänker, Elecktronik, Fensterheber defekt, Kupplung
schleift im 1.Gang, Zylinderkopfdichtung.

dann hatte ich keine lust mehr und hab die Bude verkauft.

nie wieder Skoda....

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.6 (102 PS) von larsor, Dezember 2011

2,6/5

Wir wollten für unsere kleine Familie einen guten Gebrauchten, der sparsam, praktisch und gut verarbeitet ist und uns keinen Ärger macht. Wir kauften uns einen Skoda Octavia Tour 1,6 mit nachgerüsteter LPG-Gasanlage (Tartarini), EZ 01/2008, der gerade erst 3 Jahre und 99.000 km gelaufen war.

10 Monate später sind wir ziemlich froh, dass das Auto weit weg ist und wir noch ein bisschen dafür bekommen haben.

1. Die Gasanlage machte nur Ärger. Ständig meldete der Bordcomputer kritische Abgaswerte und flehte darum, in die Werkstatt zu dürfen. Da waren wir in 9 Monaten ca. 12 Mal. 3 Mal davon in Fachwerkstätten für Gasanlagen, die keinen ernsthaften Fehler feststellten, außer dass das Problem wohl motorseitig zu suchen sei. Womit wir beim 2. Punkt wären:

2. Drehzahlschwankungen: Immer wenn der Motor halbwegs warm war, begann er extrem unrund zu laufen. Reinigung und schließlich Austausch der Drosselklappeneinheit brachten nichts. Zermürbend auf Dauer.

3. Schlechte Verarbeitung: Nach und nach ging allerhand kaputt. Beifahrer-Airbag, Klimaanlage, Umluftwalze, 12V-Anschluss, Bremsen quietschten zunehmend, Stoßdämpfer feucht. Immer wieder Fehlermeldungen "Generator Werkstatt", "Lichtmaschine Werkstatt" oder sonstwas.

4. Als der Motor am Ende nach 10 Minuten Autobahn bei 130 km/h dampfte, weil das Kühlwasser kochte und uns der Bordcomputer in wilder Panik auf den Standstreifen schickte (was zweimal passierte), hatten wir die Faxen dicke.

5. VW-Service war ne Katastrophe. Behielten das Auto 3 Tage da, um letztlich kaum was zu reparieren. Stattdessen sind sie wohl an dem defekten Airbag nicht ganz unschuldig, der liegt ja ziemlich nahe an der Klimaanlage/Umluftwalze, an der sie rumgefuhrwerkt haben (ohne sie freilich zu reparieren). Jedenfalls seltsam, dass der Airbag kurz darauf (bei urlaubsbedingt vollgepacktem Auto) das Zeitliche segnete.

Der Skoda war wohl ein Montagsauto, vielleicht haben ihn auch unsere Vorbesitzer in Grund und Boden gefahren. Auf die Gasanlage hatte er auf jeden Fall gar keinen Bock. Und wir haben keinen Bock mehr auf irgendein Auto, mit dem man im Zweifelsfall zur VAG muss. Fahren jetzt Hyundai i30cw als Eu-Import mit 5 Jahren Garantie. Drückt uns die Daumen.

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.6 (102 PS) von Anonymous, April 2009

4,4/5

Ein Skoda Oktavia.... ohne frage ein tolles Familienauto. Der Wagen Liefert reichlich Platz und die Verarbeitung ist wirklich gut(sogut wie keine gebrauchsspuren,also rubuster Innenraum). Trotz der 8 Jahre die der Wagen bereits auf dem Buckel hat, hat er nicht eine einzige Roststelle. Ich bin dises Auto ein paar Monate gefahren bis ich mir einen eigenen Wagen zulegen konnte(er gehört mein Eltern aber abundzu fahre ich ihn auchnoch). Auf einer Fahrt nach Dänemark sind wir in einem Convoy gefahren und das bewirkt eigendlich fast immer ein höheren Benzinverbrauch. Da wir auf grund eines Mitfahrenden Fahrzeuges mit Anhänger nur 100km/h fahren konnten, erlangten wir einen sagenhaften Verbrauch von nur 5,3l auf 100km. Mit dem Fahrzeug hatte ich bzw. wir nochnie ein großes Problem. Vergangenes Jahr haben wir eine Autogasanlage einbauen lassen und sind ebenfalls sehr zufrieden damit, es ruckelt ab und an im gasbetrieb etwas aber das liegt wohl ehr an der einspritzung der Anlage. Einzig die Preise des Skoda-Servic sind etwas happig. Nichts desto trotz kann ich dieses Auto jedem empfelen die vorhaben eine Familie zu grünen oder oft verreisen. Der Oktavia ist trotz seiner größe sehr übersichtlich und leicht zu händeln also absolut alltagstauglich. Für Leute die lieber sportlich unterwegs sind würde ich allerdings zur RS-Version raten ;-). p.s. es handelt sich um ein bj. 2001 mit 99500 km auf der Uhr

Erfahrungsbericht Skoda Octavia 1.6 (102 PS) von Anonymous, April 2008

3,7/5

Leider hatbe ich ein "Montagsauto" gekauft. Bei jetzt 120.000 Km habe ich schon das dritte Getriebe drin, wobei 2 Skoda übernommen hat, wegen falscher Nieten am Gehäuse.
Sonst ist das Auto Problemlos! Jetzt sind die hinteren Stoßdämpfer wohl hin und müssen neu, kostet bei einem freien Händler ca 400 € mit Einbau!
Bis auf die Getriebe hat mir der Wagen immer treue Dienste geleistet.

Alle Varianten
Skoda Octavia 1.6 (102 PS)

  • Leistung
    75 kW/102 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    15.640 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Skoda Octavia 1.6 (102 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2000–2004
HSN/TSN8004/354
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.595 ccm
Leistung (kW/PS)75 kW/102 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.513 mm
Breite1.731 mm
Höhe1.457 mm
Kofferraumvolumen548 – 1.512 Liter
Radstand2.512 mm
Reifengröße175/80 R14 H
Leergewicht1.295 kg
Maximalgewicht1.805 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.595 ccm
Leistung (kW/PS)75 kW/102 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Skoda Octavia 1.6 (102 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,2 l/100 km (kombiniert)
10,0 l/100 km (innerorts)
5,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben173 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Skoda Octavia berechnen!

Alternativen

Skoda Octavia 1.6 102 PS (1996–2004)