Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Rover Modelle
  4. Alle Baureihen Rover 400
  5. Alle Motoren Rover 400
  6. 1.6i (112 PS)

Rover 400 1.6i 112 PS (1995–1999)

 

Rover 400 1.6i 112 PS (1995–1999)
5 Bilder

Rover 400 1.6i (112 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Rover 400 1.6i (112 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Rover 400 1.6i (112 PS) von nascona, Februar 2017

3,0/5

Vermutlich diesem Umstand zu verdanken ist der überdurchschnittlich gute Zustand in dem sich der Audi bis heute gehalten hat. Meiner Einschätzung nach ist dieser ungeschweißt und augenscheinlich ohne Rost (auch an den typischen Stellen). Kein „zugepamter“ Unterboden oder sonstiger Pfusch. Die Innenausstattung ist in einen sehr schönen Zustand ohne Löcher oder Risse im Armaturenbrett. Sitze sind nicht durchgesessen oder ausgebleicht. Aufgrund der langen Standzeit wurde nun eine umfangreiche Wiederinbetriebnahme durchgeführt um ihn wieder zuverlässig für den Verkehr zu machen.

Erfahrungsbericht Rover 400 1.6i (112 PS) von roverfreak, März 2009

3,3/5

Ich hatte allerdings den Rover 416 Tourer Baujahr 1998 mit dem Amaturenbrett-Design der 200/400 Serie ab BJ 1996, welche das Hondadesign (Honda Concerto)abgelöst hat. Was auch den Motor ausmacht der nicht von Honda,- sondern von Rover eigens konstruiert wurde.
Aber das ist auch fast das einzige was die Beiden ausmacht bis auf dass der Rovermotor (111 PS) sehr langsam beschleunigt im Gegensatz zum spritzigen Hondamotor (112 PS). Ich nehme mal an das liegt auch am Getriebe. Zudem sind die Fahrwerksfedern des neueren Rover etwas härter.
Leider hatte ich beim Rovermotor das bekannte Problem mit der Zylinderkopfdichtung, auch wenn es die Garantie übernommen hat.
Überraschenderweise nach langer freier Autobahnfahrt auf der Überholspur brachte ich den Kombi auf gerader Strecke auf eine Höchsgeschwindigkeit von 220 Km/h.

Erfahrungsbericht Rover 400 1.6i (112 PS) von Edream67, Oktober 2008

4,6/5

Liebe Autoplenums Betreiber, ändert mal diese Daten in
der Datenbank!

--- Falschangabe in der Datenbank von Autoplenum, dieses
Auto benötigt Super und nicht Normalbenzin.
Der Tourer wiegt 1.175 Kg und von 0 auf 100 schafft
er in knapp 10,9 Sekunden. Verbrauch liegt zwischen
7 und 9 Litern, was für dieses Auto (Größe/Gewicht)
--- ein sehr guter Wert ist!

Seit kurzem habe wir uns einen Rover Tourer zugelegt.
Die Entscheidung hierfür viel nicht schwer, da wir
Ihn sehr günstig bekommen haben und ich viel selber
mache, da der Wagen aus Erstbesitz war und in den letzten
2-3 Jahren einiges an Verschleissteilen getauscht wurde
viel die Wahl auf diesen Wagen, obwohl noch andere Tourer
in die engere Wahl kamen.
Unserer ich Blaumetallic und hat bis auf Leder die damalige
Komplettausstattung.
ABS, ZV mit Fernbedienung/Wegfahrsperre, Doppelairbag,
Klima, Elektischen Glaßschiebedach, Alarmanlage mit Innenraumüberwachung, Fensterheber vorne, Sitzhöhenverstellung sowie Ledenwirbeleinstellung auf der
Fahrerseite.

Die Innenausstattung sieht sehr edel aus, da nicht soviel
Plastik verbraut ist, sondern Kunstleder die gesammten Amaturen ziert und eine Edelwurzelholzaustattung hat er auch. Die Sitze sind aus feinem Stoff und schön gemustert
abgesetzt. Die Sitze sind bequem und man sitzt sehr gut drin, Sie könnten allerdings etwas mehr Seitenhalt haben, die bin ich eben von den Sportsitzen meines Rover Cabrios
gewöhnt :)

Der Verarbeitung der letzten XW Serie unter der Regie von
BMW, war an der Karosserie leider nicht die beste!!!
Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz ist viel schlechter als an meinem 93er XW Cabrio. So kommt es auch,
das Tourer oder allgemein die XW Serie in den letzten
Baujahren 98/99 schon nach 8-10 Jahren mit Rost zu kämpfen
haben, was z.b. mein 93er Cabrio garnicht hat.
Die Schwachstellen hier mal ansich:
Heckklappen scharniere, Heckklappe entlang der Scheibe rundum, Türkanten, Schwellerkanten, Stossstangen /Kotflügelübergänge, Radläufe an den Kanten und innen...

Die Innenaustattung hingegen ist bei meinem 93er genausogut verarbeitet wie die letzten Modelle.

Ein großer Schwachpunkt bei den K-Seriemotoren ist die
ZKD (Zylinderkopfdichtung). Bei meinem wurde diese
schon mal gewechselt. Unabhängig von der Kilometerleistung
ist diese Anfällig, wenn man die Motoren in kaltem
zustand zuviel Drehzahl und Leistung zumutet.

TIP: Sollte die ZKD mal defekt sein, lasst Euch gleich die
etwas teurere ZKD von Land Rover einbauen.
Die haben den gleichen Motor drin aber komischerweise
wegen der stärkeren Beanspruchung, da die Landys
ja schwerer sind, haben diese Motoren ein stabilere
Dichtung (Die Logik von BMW war damals nicht nachzu-
vollziehen, aber Rover musste ja mit Gewalt Gewinn
abwerfen...)

Fahreigenschaften:

Der Tourer fährt sich sehr komfortabel in vergleich zum
Cabrio, was eher hart auf der Strasse liegt.
Das macht den Tourer zum schönen und perfekten Familienwagen. Wir haben nun genügend Platz und der
Tourer ist auch wärend des Fahrens deutlich leiser als
seine Konkurrenz (Golf oder Astra).

Der 1,6 Liter Motor mit seinen 112 PS ist sparsam
und verrichtet seinen dienst unaufällig.
Selbst im 5. Gang ist er auf der Autobahn mehr als
ausreichend durchzugsstark. Ich finde der Motor
ist kultivierter als der 1,6 Liter von Honda in
meinem Cabrio. Aber man merkt auch, das mein Cabrio
ein paar Kilo weniger wiegt und der Hondamotor hat 122 PS.
Das macht natürlich etwas mehr spass :)
Zeigt sich dann aber auch am Durst, mein Cabrio braucht
0,5 Liter mehr...

Ich würde mir den Tourer jederzeit wieder holen,
er hebt sich von dem Einheitsbrei ab und ist auch nicht
anfälliger wie ein Golf III.

Alle Varianten
Rover 400 1.6i (112 PS)

  • Leistung
    82 kW/112 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    17.895 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Rover 400 1.6i (112 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum1995–1996
HSN/TSN2055/382
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.590 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/112 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,7 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.370 mm
Breite1.680 mm
Höhe1.400 mm
Kofferraumvolumen430 – 1.410 Liter
Radstand2.550 mm
Reifengröße175/65 R14 H
Leergewicht1.125 kg
Maximalgewicht1.650 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.590 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/112 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,7 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Rover 400 1.6i (112 PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
10,0 l/100 km (innerorts)
0,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU1
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Rover 400 1.6i 112 PS (1995–1999)