Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Scenic
  5. Alle Motoren Renault Scenic
  6. 2.0 16V (135 PS)

Renault Scenic 2.0 16V 135 PS (2003–2009)

 

Renault Scenic 2.0 16V 135 PS (2003–2009)
29 Bilder

Renault Scenic 2.0 16V (135 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Renault Scenic 2.0 16V (135 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Renault Scenic 2.0 16V (135 PS) von nomadys, Januar 2016

4,5/5

Fahrzeug gebraucht gekauft, mit 130'000 km. Vorheriges Fzg war ein Grand Scenic der ein Jahr älter war (gleiche Motorisierung). Der Unterschied in der Verarbeitungsqualität zwischen dem vorherigen Fahrzeug Jg. 2005 und dem jetzigen 2006 ist riesig. Alles wirkt hochwertiger und ist besser verarbeitet. Alles funktioniert tadellos. Auch der Motor ist weniger brummig. Besonders lobenswert scheint mir die Schaltung, sie ist extrem leichtgängig und exakt. Nur der 6. Gang dürfte länger übersetzt sein. Oft wird die elektrisch unterstützte Lenkung bemängelt, das kann ich jedoch nicht bestätigen. Ich finde die Lenkung sehr präzise, auch wenn sie leichtgängig ist. Der durchschnittliche Benzinverbrauch liegt bei mir bei 8.2 Liter im Drittelsmix. In den letzten 5'000 km musste ich einzig eine Abblendlicht-Birne ersetzen, konnte ich ziemlich einfach selbst erledigen. Kann dieses Fahrzeug, wenn es in gutem Zustand ist, für Familien total empfehlen.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 2.0 16V (135 PS) von Anonymous, September 2015

3,7/5

Hab vor ca. 1 Jahr den Scenic von einem Rentner gekauft, hatte als 9 Jahre altes Auto grade mal 60.000 km auf dem Tacho.
Das Auto ist für uns ein absoluter Volltreffer.
3 Kinder, die alle Platz haben, Raumkonzept absolut flexibel, Sitze können allesamt einzeln verschoben werden, Vordersitze auch in der Höhe, Rücksitze einfach ausbaubar(auch einzeln), viel Stauraum innen.
Das Auto ist sehr übersichtlich und ein absolut funktionales Familienauto,außerdem ist die Ausstattung für das Alter gut (Rückfahrsensoren, klappbare Aussenspiegel, Klimaautomatik, Bordcomputer, Tempomat) - und das ganze zu einem viel besseren Preis wie bei den Konkurrenten in dem Segment (Touran, Zafira...).
Ein Fehler wurde einaml angezeigt, Einspritzung prüfen, dieser konnte beim Auslesen jedoch beseitigt werden und kam seitdem nicht mehr. Wenn doch, brauch ich eine neue Drosselklappe, das kann passieren.
Verbrauchswerte sind etwas hoch, ca. 8,5 bis 9,0 Liter bei normaler, unaufgeregter Fahrweise, was mit Kindern an Bord ja der Fall sein sollte. Gesehen auf Größe, Gewicht und Alter für mich in Ordnung. Läuft bis 140 kmh ruhig, Motorengeräusche ok, danach wirds laut.
Wir sind auf jeden Fall alle positiv überrascht und ich bin mir ziemlich sicher,dass mein nächster wieder ein Renault sein wird....

Erfahrungsbericht Renault Scenic 2.0 16V (135 PS) von Puddelrueh, Februar 2012

3,8/5

Im Juli 2009 vervollständigte unser Sohn unser Familienleben und durch den Familienzuwachs musste der Peugeot 206 mit 1,6l und 110 PS aus Platzgründen weichen.

Die Suche nach einem größeren Auto gestaltete sich aus Preis / Leistungssicht als sehr schwierig. Der Wunsch war ein Van oder Bus, so z.B. der Touran, ein Zafira oder Alhambra. Leider war die Preisgestaltung der gebrauchten Fahrzeuge doch sehr hoch angesiedelt. 10 Jahre alt, 100.000 km Laufleistung und Preise um die 10.000 € waren uns dann aber doch zu teuer.

Einige unserer Wunschausstattungen waren Anhängerkupplung und Einparkhilfe als zwingendes Kriterium für ein Familienauto. Nach Auswahl dieser Optionen sind wir auf den hier in Folge beschriebenen Renault Scenic gestoßen.

Ok, Automatik war nicht unsere Vorstellung, aber die einwandfreie Ausstattung mit der gewünschten Einparkhilfe, abnehmbarer Anhängerkupplung und das perfekte Preis Leistungsverhältnis haben uns dann für dieses Fahrzeug entscheiden lassen.

Der Wagen hat grob beschrieben folgende Ausstattungsmerkmale:
- Bordcomputer
- Tempomat
- Tempobegrenzer
- Automatische Klimaanlage
- Sitzheizung vorne
- Keyless Entry & Drive
- Höhenverstellbarer Fahrersitz
- 3 einzeln umklapp & einzeln herausnehmbare Rücksitze
- Stauschubfächer unter jedem Sitz
- abnehmbare Anhängerkupplung
- Parksensoren hinten

Im Februar 2010 habe ich ihn sehr gepflegt mit Serviceheft von einem Rentner gekauft. EZ 09/2004. Der Tacho zeigte 42.000 km, TÜV war aus 09/09, + Satz Winterreifen auf Felge und der Zahnriemen der nach 5 Jahren oder 75.000 km fällig war so habe ich das Fahrzeug von privat für 8.500 € kaufen können. Ein für mich fairer Preis.

Das Fahrzeug bot sich für uns als wahres Raumwunder und angenehmes Reisefahrzeug. Die Geräuschentwicklung ist sehr erträglich so das bei 130 km Reisegeschwindigkeit gute Gespräche möglich sind.

Der Verbrauch im Sommer lag bei 8,5 liter auf 100 km. Mit Winterreifen und viel Stadtverkehr kommt man kaum unter 9,5 l. Es schwankt dann bis zu 10,3 l was in dieser Höhe aber wohl bei dem Gewicht und der Automatik Schaltung Rechnung trägt. Der Verbrauch ist ein Kritikpunkt da er für mich für ein modernes Fahrzeug einfach zu hoch ist. Meine km Leistung im Jahr beträgt 15.000. Das hoch-schalten der Gänge erfolgt in meinen Augen einfach zu spät so das da auch ein Punkt zu finden ist warum der Verbrauch so hoch ist, aus diesem Grunde würde ich auch nie wieder auf ein Automatikfahrzeug zurück greifen. Ich bin ein sehr sparsamer Fahrer und schalte sehr früh. Davor bin ich 206er Peugeot und Ford Escord Kombi gefahren, allesamt andere Gewichtsklassen. Eventuell bin ich da einfach nur nicht objektiv...

Kinderwagen und Hundebox passten perfekt in den Kofferraum da sich die hinteren Sitzplätze zusätzlich bei Bedarf einzeln noch verschieben lassen. Zusätzlich kann jeder Sitz der Rückbank mit wenigen Handgriffen herausgenommen werden. Wobei Rückbank falsch ist denn es sind richtig einzelne bequeme Sitze.

Die Sitzheizung der beiden vorderen Sitze sind etwas gewöhnungsbedürftig. Zum einen sind die Schalter recht versteckt vorne im Kniebereich angeordnet und es wird nur beim einschalten im Display darauf hingewiesen. Dazu kommt das es leider an einer Steuerung fehlt. Man kann nur ein oder ausschalten, dies hat zur Folge das man zu Beginn den vollen Grill im Rücken hat, diese Leistung aber auch schnell wieder weg ist und dann nur Schubweise wiederkommt.

Als ich starke Rückenprobleme hatte bin ich aber trotzdem bestens damit zurecht gekommen. Beim aufziehen der Winterreifen habe ich versehentlich die Karte stecken lassen und die Sitzheizung angelassen. nach dem Reifenwechsel musste ich die Batterie aufladen, leer...

Bei einem Auto welches lauf dem Wertgutachten aus Sommer 2008 zufolge einen Neupreis von fast 23.000 € kostete dürfte so etwas nach meiner Einschätzung auszuschließen sein!

Da ich gerade dabei bin, ein paar Worte zu dem Schließsystem des Wagens... Es nennt sich glaube ich "Keyless Entry & Drive" System. Man hat eine Karte in der Hosentasche oder die Dame in der Tragetasche und kann das Auto per Sensoren öffnen/schließen und den Wagen per Knopfdruck starten. Ein System welches ich beim verkauf des Wagen sehr vermissen werde, denn gerade mit Kind auf dem Arm erspart es manche Verrenkung wenn man nach dem Schlüssel sucht...

Meine Frau hat mit ihrer Körpergröße von 1,6m keine Probleme mit dem führen des für sie sehr großen Wagen. Durch die erhöhte Sitzposition und den höhen- verstellbaren Fahrersitz bietet das Fahrzeug auch kleineren Personen sehr gute Umsicht und wo es nicht reicht helfen die Rückfahrsensoren Größenunabhängig!

Die Anhängerkupplung ist abnehmbar und lässt sich perfekt in den Fächern vor dem Rücksitzen im Boden verstauen. Die Durchzugs kraft ist bei 750 kg ungebremst einwandfrei. Man merkt gar nicht das man Last zieht. Zieht man allerdings die vollen 1200 kg gebremste Last so kommt die Automatikschaltung selbst bei wenig Beladung an ihre Grenzen. Einmal habe ich es benötigt, ein zweites mal werde ich es nicht versuchen, das Auto macht mit dieser Belastung keinen souveränen Eindruck mehr.

In den zwei Jahren die ich dieses Fahrzeug nun habe hatte ich neben dem geplanten Wechsel des Zahnriemen nur einen ungeplanten Werkstattaufenthalt. Der Bordcomputer zeigte Getriebeschaden, defekte Elektronik und defektem Katalysator. Am Ende war es ein defekter Sensor des ABS am vorderen rechten Reifen. In der Werkstatt meines Vertrauen habe ich für die Fehlerauslesung, suche und den Tausch 180 € gezahlt. Für mich ein zu akzeptierender Verschleiß.

Nun zu einem nicht zu akzeptierenden Fehler, oder einer Fehlkonstruktion seitens Renault.
Im Vorfeld habe ich viel über anfällige Elektronik gelesen, dies kann ich nicht bestätigen. Was mir sehr stark aufgestoßen ist sind die Probleme mit den Fensterhebern. Das betrifft nicht nur ein einzelnes, sondern jedes Fenster.

Bei Betätigung knackt es entweder laut in den Türen und die Scheiben fallen herunter, oder man kommt zu seinem abgestellten Auto zurück und die Scheibe ist auf einmal unten. Das kann ja einmal passieren, aber drei mal in einem 3/4 Jahr? Die Renaultwerkstatt vor Ort begründete dies mit Materialermüdung durch Hitze/Kälte und das zuschmeißen der Türe würde das Material spröde und würde brechen.

Der Hammer ist der Preis für das Ersatzteil... Ein Blech mit 2 Umlenkrollen, einem Seilzug und zwei Plastikteilen kostet stolze 380 €!!!
Eine Tür war etwa 50 € günstiger, aber alleine um wieder alle drei Fenster betätigen zu können hätte ich bei Renault für das Material mindestens 1050 € zahlen müssen. In der Werkstatt meines Vertrauens waren es im Zubehör 220 € plus 100 € zum Tausch, also auch 350 € pro Türe, wenn auch mit Einbau.

Als ich vor etwa 1 Woche für meine Frau einen Smart als Zweitwagen kaufte, fragte ich die dortige Werkstatt nach Preisen für die Ersatzteile und den Einbau. Die drei Fenster haben mich ganz offiziell mit Rechnung 435€ gekostet. Auch nicht gerade wenig, aber ein Betrag der überschaubar ist.

Mein Fazit zu dem Auto...

Als wir es kauften brauchte ich viel Platz. Unser Sohn braucht nun nicht mehr den sperrigen Kinderwagen und aus den drei Hunden wurde einer. Da wir den Wagen außer zu Fahrten zu der Familie nur zu meiner Arbeit, Kindergarten und Einkaufen bewegen ist mir der Verbrauch ein Dorn im Auge.

Wer zwei Kinder hat wird den pfiffigen Stauraum unter den Sitzen und im Fußraum sowie die flexible Platznutzung lieben und den Verbrauch als realistisch sehen. Bis auf die hohen Ersatzteilpreise für die Fensterheber, die ich persönlich als Wucher empfinde ist das Auto für Familien und Vielfahrer im Grund zu empfehlen. Bisher hat er mich nie im Stich gelassen.

Ich hoffe mein Bericht war Hilfreich... Bilder folgen kommende Woche.

Wahrscheinlich werde ich auf einen Peugeot Kombi Diesel umschwenken.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 2.0 16V (135 PS) von jakynrw, Oktober 2011

4,8/5

Ich fahre den Scenic seit einem 1/2 Jahr und wünschte mir, das Fahrzeug schon vorher Gekauft zu haben.

Verarbeitung als Nutzer sehr gut.
Aber als Monteur sehr bescheiden, wenn das Fahrzeug, wie das meine, mit Autogas ausgestattet ist.

Dann ist der Luftfilterwecchsel eine Qual.
Man muss nicht nur die Batterie nebst Halterung, sonder auch die gesamte Kunststoffverkleidung unterhalb der Scheibenwischer demontieren.
Nicht gerade Intelligent gelöst!
Tempomat hätte mir als Serienausstattung gefallen!

Ansonsten hier mal die Verbrauchsdaten bei GAS Betrieb mit großen Düsen und einer Endgeschwindigkeit von +/- 215 km/h:

Verbrauch: 9,84 l/100km
Stadtbetrieb: 50 bis 55 km/h
Landbetrieb: 70 bi 90 km/h
Autobahnbetrieb: 130 bis 160km/h
CO2-Ausstoß: 161 g/km
Spritkosten: 6,84 EUR/100km

Ich kann zur Kostenberechnung folgende Webseite empfehlen:
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/469900.html

Erfahrungsbericht Renault Scenic 2.0 16V (135 PS) von Anonymous, Mai 2011

3,0/5

vorab muss ich erwähnen, dass ich mich größtenteils in polen mit dem auto bewegt habe. dies ist deshalb wichtig, da die straßen welche ich befahren habe in schlechtem zustand sind. z. B. platten, ( von adolf in den 30gern gebaut). autos sind nicht für solche straße hergestellt.
preis leistung ist bei dem renault top.wer das auto jedoch mit weniger als 8,5l auf der landstraße bewegt ist ein lügner. aufgrund der schlechten straße bin ich nie schneller als 110km/h gefahren. jedoch habe ich das fahrzeug nach 4 monaten wieder verkauft. beim kauf hatte das auto knapp 94tkm auf dem tacho. beim verkauf 103tkm. in dieser zeit sind die spurstangen vorne rechts 1x links 2x kaputt gegangen. domlager ausgeschlagen und die gummis bein den querlenkern zerbröselt. was aber ausschlaggebend war, das die elektik ständig ausgefallen ist, fensterheber, blinker, steuergerät (weshalb ich 2 mal auf den abschlepdienst warten musste). in der werkstatt hieß es die steckverbindungen haben sich ständig gelöst. und die relais wurden locker. das gleiche problem hatte ich mit einem opel zafira bj. 2006.der auch noch am klappern war wie nix. beim volvo v70 war alles super bis auf die kosten für die ersatzteile beim fahrwerk.fast das 4 fache der kosten im vergleich zum renault. jetzt fahre ich einen sharan bj.99. das ding ist innen zwar abgrundtief hässlich und der kunstoff quietscht furchtbar, aber das ding ist nicht kapputt zu bekommen. bin jetzt 32tkm gefahren und ausser ölwechsel nichts gemacht. würde mir den renault nochmal kaufen, wenn in meiner umgebung die straßen erneuert werden.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 2.0 16V (135 PS) von Anonymous, Juni 2010

4,3/5

Seit zwei Monaten haben wir disen Wagen und sind bis jezt sehr zufrieden!Außerordentlich gute Sitze,die Qualität des Leders ist gut.Das Lenkrad ist griffig und in höhe und tiefe verstellbar.Das Cocpit ist erfrischend anders!Leider wirkt der Kunststoff nicht sehr hochwertig.Die bedienung ist sehr gut bis auf der Leuchtweitenregulierungs Schalter und der ASR Schalter ist alles am richtigem Platz!Das Radio ist sehr Komfortabel und hat einen ordentlichen Sound!
Die zweite Sitzreihe ist perfeckt für Kinder und bietet etwas mehr Platz als das Vorgängermodell!Das geht leider zu lasten des Kofferraums welcher etwas kleiner ist als beim vorgänger!
Das Fahrwerk ist straff aber Komfortabel.
Der Verbrauch ist auf kurzstrecken etwas hoch bei etwa 9,3 L.Auf Autobahnfahrten über 160 kann der Verbrauch auch schon mal über 10L steigen!
Ansonsten auf Autobahnfahrten liegt der Verbrauch bei 6,9 bis 9,5 L je nach fahrweise!
Die Verarbeitung ist gut,es giebt kein klappern bis auf das Knarzen der Ledersitze!
Die Fahrgeräusche sind angenehm ruhig!
Und wenn man aus dem Supermarkt kommt stehen da 20 Touran 15 Verso und 60 Golf aber nur 1 oder 2 Scenic!!!
Das Design ist für mein Geschmack sehr schön,ist halt kein VW !!!
Das Keyless System ist einfach "Geil",birgt aber auch Gefahren.
Unser Wagen hatte beim Kauf 86000 Km runter und wir haben ihn beim Renault Händler gekauft!
Deswegen haben wir __ZWEI Jahre Gebrauchtwagen Garantie bekommen!!!Fairer Zug von Renault!
Lichtautomatk und Scheibenwischerautomatik hat er auch.Im Vergleich mit anderen Fahrzeugen dieser Bauart(Touran/Verso/Primecy usw...)Ist Renault doch einige Jahre weiter!
Speziell der Touran ist gegen denScenic eine echte "Rumpelkiste".
Einfach nur laut,unbequem,Klappern hier und Rumpeln da!
Habe mehrere Probefahrten gemacht(auch 4 mal Touran)und muß sagen der Scenic ist bester seiner Klasse!!!

Nachtrag 03.07.10
Der Ablauf der Klimaanlage war verstopft und in rechtskurven gab es nasse Füße!Kein Problem,wurde im zuge der Rückrufaktion mit erledigt!
Habe heute eine Rückrufacktion von Renault erhalten.Es geht um die automatische Parkbremse.Gleich einen Termin beim Händler bekommen,halbe stunde Sache ---Alles gut!!!

Bis zum nächten Wagen!

Erfahrungsbericht Renault Scenic 2.0 16V (135 PS) von wilhelmzettl, Mai 2009

3,9/5

Nach 35000 km keine Mängel.Servicekosten € 250.- jährlich.
Solide Verarbeitung. Bremsen in Ordnung. Verbrauch 8,7 Liter.
Könnte mehr PS in dieser Klasse vertragen. Bis dato sehr zufrieden.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 2.0 16V (135 PS) von Anonymous, Juni 2008

4,9/5

Hallo,
ich fahre seit Mai 2008 einen super tollen Renault Scenic BJ 2004 mit 135 PS sind selten zu finden Da mein Astra F Caravan 12/1994 mit Motorschaden verstorben ist, mußte was neues her.

Meine Meinung zu diesem Fahrzeug ist einfach nur spitze.
Habe den weit unter Listenpreis bekommen, wenig gelaufen, top in schuß, scheckheft gepflegt, unfallfrei.

Viel Platz für die Familie, prima zum einkaufen, günstig im Unterhalt, kann mir kein besseres Auto für meine Bedürfnisse im Altag vorstellen.

Habe mir viele andere Fahrzeuge angesehen und bin mein Renault Scenic hängengeblieben. Das ist das beste Auto für uns, was andere davon halten kann ich nicht beurteilen.
Ansehen und selbst beurteilen.

Alle Varianten
Renault Scenic 2.0 16V (135 PS)

  • Leistung
    99 kW/135 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    23.800 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Renault Scenic 2.0 16V (135 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2006–2008
HSN/TSN3333/ABV
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)99 kW/135 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,5 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.250 kg
Anhängelast ungebremst650 kg
Maße und Stauraum
Länge4.259 mm
Breite2.087 mm
Höhe1.620 mm
Kofferraumvolumen430 – 1.840 Liter
Radstand2.685 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.485 kg
Maximalgewicht1.985 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)99 kW/135 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,5 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.250 kg
Anhängelast ungebremst650 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Scenic 2.0 16V (135 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,6 l/100 km (kombiniert)
11,9 l/100 km (innerorts)
6,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben205 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Renault Scenic berechnen!

Alternativen

Renault Scenic 2.0 16V 135 PS (2003–2009)