Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Scenic
  5. Alle Motoren Renault Scenic
  6. 1.9 dCi FAP (130 PS)

Renault Scenic 1.9 dCi FAP 130 PS (2003–2009)

 

Renault Scenic 1.9 dCi FAP 130 PS (2003–2009)
29 Bilder

Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) von h9040335, Februar 2017

4,0/5

Der Scenic ist geräumig und durch die variablen Sitze sehr vielseitig einsetzbar. Mit 130 PS ist er ausreichend motorisiert. Der Durchnittsverbrauch liegt bei 6,8 Liter Diesel. Die Lenkung ist etwas unpräziese und schwammig, die Federung eher weich und komfortabel. Rost ist eigentlich kein Thema. Lampenwechsel vorne ist wegen Platzmangel etwas schwierig aber machbar.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) von Anonymous, Juni 2011

4,2/5

So, hier nun die ersten Erfahrungen mit unserem letzten Auto (zeitlich gesehen, (hoffentlich) nicht final...). Kurz gesagt: ich denke, das haben wir richtig gemacht.

Übernommen haben wir einen Avantage mit AHK, Rückfahrsensor, Klima und Tempomat, OHNE Multibox zwischen den Vordersitzen, Bj. 2007 und 55.500 km auf der Uhr. Der Wagen ist ein Geschäftswagen, MWSt ausgewiesen, und den Netto-Preis ist er alle Mal wert.

Wie die meisten Vans ist er unauffällig; wenn man ihn nicht selber fährt, wird man sich kaum erinnern, dass er da war. War der Megane, von dem er abgeleitet wurde, noch ein Aufreger mit seiner Heckmansarde, ist davon beim Scenic nicht viel geblieben. "Funktionell" passt, "unverwechselbar" auch, "hässlich" je nach Geschmack. Ich mag ihn.

Innen ist er sehr komfortabel, große Fensterflächen, gute Rundumsicht, alles ist übersichtlich und wirkt luftig leicht. Das Mittelinstrument wirkt mit den LED-Anzeigen á la Taschenrechner von 1979 nicht mehr zeitgemäß, aber so ist er halt gebaut worden. Störender ist sein Dimmer: wenn ich mit Sonne im Rücken brandenburgische Alleen entlang fahre und die Scheinwerfer einschalte (nein, noch kein Tagfahrlicht), habe ich plötzlich keine Anzeige mehr, weil natürlich von der letzten Nachtfahrt noch die Helligkeit herunter gedreht ist und bei Sonne auf dem Display die Sichtbarkeit sowieso nachlässt. Keine große Sache, der Dimmer ist sehr gut erreichbar und mit einem Griff zu regeln, aber wo er doch mit Lichtsensor schon selbst die Scheinwerfer anmacht, hätte man da ja vielleicht auch die Instrumentenbeleuchtung mit ankoppeln können, wenn es denn nicht doch so etwas spießiges wie Analog-Uhren sein sollen. Naja, klagen auf hohem Niveau, bei der Ente hätte ich für das meiste nicht mal eine Anzeige gehabt...

Die Anzahl der Klappen, Fächer und Ablagen ist Legende, ich selbst habe jedenfalls bis heute nicht alle gefunden und nachgesehen, ob noch was drin ist, das mag in Grenznähe zu Polen ein Fehler sein. Der Kofferraum hat Nehmerqualitäten wie ein Bauschutt-Container und das Beladen fällt ungefähr ebenso leicht, auch der Wendekreis ist angenehm klein, die Türen können auch in engen Parklücken noch weit genug geöffnet werden, kurz: volle Punkte für die Alltagstauglichkeit.

Die Verarbeitungsqualität ist - französisch, was soll man da sagen? Es sieht alles ganz anständig aus, aber wenn man genau hinsieht, merkt man eben doch, dass hier nicht unbedingt Premiumansprüche befriedigt werden sollen, und wenn man mich fragt, muss es das auch nicht. Bisher hängt alles am richtigen Platz und klappert nicht; einzig auf dem wirklich schlechten Feldweg zu unserem Haus ächzt die Federung vernehmlich, aber das tun wir an der Stelle auch, das verbindet dann mit dem Auto. Bei den Spaltmaßen an der vorderen Stoßstange allerdings habe ich den Verdacht, dass er da doch mal eins auf die Nase bekommen hat, die sehen bei den anderen Scenics in unserer Gegend doch erheblich gleichmäßiger aus.

Die Parade-Disziplin ist natürlich das Thema Motor/Antrieb/Unterhalt. Erstaunlich fand ich, dass der kleine Diesel mit 1,5 l Hubraum und 110 PS wesentlich agiler wirkt und noch sparsamer sein dürfte; im Nachhinein hätte ich ihn eigentlich lieber gehabt. Hier ist das Turbo-Loch doch ganz schön tief, und echtes Leben beginnt erst über 2.000 Touren, das ist im Stadtverkehr beim häufigen Anfahren schon nicht so schön. Ansonsten aber ein prima Motor, leise (auch von draußen), kräftig (wenn man ihn denn erstmal "zum Leben" gebracht hat) und verhältnismäßig sparsam. Die angegebenen Verbrauchswerte kommen bei mir sehr gut hin, ich habe ihn jetzt mit großem Autobahn-Anteil und nicht immer nur 120-Tempomat-km/h über 5.000 km mit echten 6,1 l gefahren und könnte wohl noch etwas sparsamer werden. Dank FAP-Filter hält sich die Steuer in Grenzen (293,00 EUR) und die Umweltzone Innenstadt öffnet sich auch für mich.

Am schönsten ist aber eigentlich die Fahrt auf der Autobahn: Tempomat rein, die fehlende Mittelarmlehne kurz verschmerzen und dann wie im Fernsehsessel von oben zusehen, wie alles um einen herum fährt, fliesst, gleitet - ich habe in noch keinem Auto so entspannt gesessen.

Doch, ich denke, das haben wir richtig gemacht...

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) von aslan, März 2011

3,7/5

Fahre diesen Wagen seit einem Jahr, bisher ohne Mängel oder Reparaturen
Bin sehr zufrieden mit dem Preis-/Leistungsverhältnis.
Gebraucht mit 30.000 Km und 3 Jahren zur Hälfte vom Neupreis beim Händler mit 2 Jahren Gebrauchtwagengarantie gekauft

Leises Fahrzeug, gute Spurtstärke beim Überholen auf Landstraßen, Reisegeschwindigkeit von 150 Km/h ohne Weiteres möglich.
Gutes Zugfahrzeug im Anhängerbetrieb

Hervorragende Ausstattung mit Automatikgetriebe, Sitzheizung, Tempomat, Regensensor, Klimaautomatik, selbst abblendender Innenspiegel, Einparkhilfe vorn und hinten, beheizb. elektr. verstellbare Spiegel, Vordersitze höhenverstellbar,
hintere Sitze vollständig auszubauen, aber Sitze sind nicht ganz leicht
Viele Ablagen im Innenraum

Gute Rundumsicht und mit 4,26 m Länge auch gut im Stadtverkehr zu bewegen

Verbrauch ist mit ca. 7,5 l Diesel/100km etwas hoch für die Fahrzeugklasse

***Zwischenbericht Jan. 2012 nach 2 Jahren***

Bin nun bei 70.000 km und immer noch begeistert von diesem Fahrzeug.
Reparatur eines Ladedrucksensors bei KM 68.000 für 167,00 Euro
Kann diesen Pkw immer noch bestens empfehlen!
Habe alle Inspektionen (alle 15.000 km) machen lassen und kam ohne Beanstandung durch die TÜV-Prüfung

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) von Anonymous, Juli 2010

3,5/5

Tja, seit April 2010 fahre ich nun den Renault Scenic. Was soll ich sagen. Die Alltagstauglichkeit ist ein Traum. Egal, was man machen möchte, der Scenic ist einfach so variabel, dass man immer irgendwie alles unter einen Hut bekommt und trotzdem noch 3 Mann mitfahren können.
Dadurch, das mein Sohn einen relativ großen Kindersitz hat, fahre ich das Auto meistens als 4-Sitzer, so dass der mittlere Rücksitz ausgebaut ist und die beiden anderen Sitze etwas in die Mitte gerückt sind, sonst stößt der Kindersitz an die Seitenverkleidung an.
Was das Auto an und für sich angeht: etwas hart ist die Federung. Der Motor ist zumindest wesentlich leiser als die VW-Pumpe-Düse-Motoren, zieht sauber von unten durch und hat ab ca. 2000u/min vollen Turboeinsatz. Mein Verbrauch pegelt sich bei ca. 6,2 litern auf 100km/h ein, wobei ich sehr viel Autobahn auf meinem Arbeitsweg fahre.

Die Verarbeitung könnte leicht besser sein, ab und zu klappert der kleine Innenraumspiegel im Takt der Musik. Sonst ist das 5 jahre alte Auto immer noch klapperfrei. Aber nicht frei von ungeplanten Reperaturen. Das erste Problem, was wohl irgendwie alle renault Scenic und Megane der 2. Serie haben, war der Ausfall der Klimaautomatik. Dass Nächste war, zeitgleich, der Bruch der linken Gurthöhenverstellung, so dass diese sich verklemmte. Ein kleines Sicherheitsmanko, wenn der Gurt nicht mehr kleineren Personen angepasst werden kann. Dass war Renault untypisch und wohl auf den Vorbesitzer zurückzuführen, der dieses Teil mit dem Stemmeisen bedient haben muss. Dass nächste, was kam, war die linke hintere Seitenscheibe, die sich auf der Autobahn verselbstständigte und bei 140km/h plötzlich in die Tür rutschte. Hierbei auf keinen Fall mehr den Fensterheber betätigen!!! Sonst wird es sehr teuer. So ist dass Ersatzteil recht schnell eingebaut und man kommt mit ca. 80 € weg. Versucht man die Scheibe mit dem Fensterheber zu betätigen ( was nicht geht), geht der Motor dabei kaputt und man bezahlt gute 600€.

Derzeit steht es für mein Auto also 50:50, was die Zufriedenheit angeht. Gutes Konzept, sparsam im Verbrauch, gut komfortabel Aber eben auch stellenweise recht lax verarbeitet oder billige Teileverwendung. Wer sich also dieses Auto kauft, muss eben ab und zu mit Überraschungen leben, bei denen sich eine Zusatzgarantie ausbezahlt.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) von schlagzeuggummel, Februar 2010

4,4/5

Ich möchte in kurzen Worten meinen Eindruck vom Renault Scenic 1,9 dci 130PS schildern:

- sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
- super Ausstattung
- geringer Verbrauch
- sehr guter Komfort

Negativer Aspekt:

- teilweise nicht so anspruchsvolle Materialien
- fummelige Wartungsarbeiten (Lampentausch)

Fazit:

Ein Auto ,dass für verhältnismäßig wenig viel bietet.

Ich kann es nur empfehlen.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) von volvoistbesser, Oktober 2009

2,7/5

Wir haben uns vor 4 Jahren einen neuen Renault Scenic gekauft. Und jetzt mit 30.000 km wieder verkauft.

Aus folgenden Gründen:
Wir waren von den ganzen serienmäßigen Extras anfangs sehr begeistert. Wir haben auch keinen vergleichbaren Wagen mit so großem Innenraum bzw. Platzangebot gesehen. Allerdings wurde unsere Freude an dem Wagen schnell getrübt.

Nach 1 Jahr kamen beim starten mit dem Start/Stop Knopf merkwürdige Geräusche die mit der Zeit immer lauter wurden. Bei Renault wusste man sofort Bescheid, als ich dieses Problem schilderte. Ein Problem mit dem Start/Stop Knopf bei der Zündung. Die Reparatur hätte weit über 1000 Euro gekostet und wurde zum Glück noch in der Garantiezeit übernommen. Meine Bekannte die den selben Wagen hatte, hatte dieses Problem auch, allerdings nach der Garantiezeit. Sie hat den Wagen übrigens auch nicht mehr.

Dann ging es gleich weiter mit einer Fehlermeldung beim Airbag. Die Reparatur war auch nicht gerade günstig.

Dann fing das Fahrzeug irgendwann während der Fahrt an zu ruckeln, zwei Zündspulen mussten erneuert werden.

Ein Jahr später wieder das Problem. Diesmal zwei andere Zündspulen. Es gibt angeblich vier bei dem Wagen.

Dann ging das Fahrzeug irgendwann ständig aus. Diesmal war es der Nockenwellengeber.

Dann fiel plötzlich während der Fahrt die hintere Fensterscheibe herunter und blieb unten. Man konnte sie nicht mehr hochschieben. Das war natürlich im Winter. Das selbe Problem hatte meine Bekannte die den selben Wagen hat auch. Dieser Fehler wurde bei uns beiden zumindest kulanterweise kostenlos von Renault übernommen, da dieses Problem bekannt war. Dann blieben allerdings immer noch 3 Scheiben, bei denen man jederzeit damit rechnen musste, dass auch sie irgendwann kaputt gehen.

Ich hätte mit diesem Wagen auch z.B. niemals riskiert, eine weitere Tour zu fahren, auch wenn gerade alles funktionierte, da ich kein Vertrauen mehr in diesen Wagen hatte.

Wir haben nach jeder Reparatur gehofft, dass es die letzte war, da ich den Wagen gerne behalten hätte, aber leider kam dann immer wieder irgendein neues Problem.
Bis wir, als dann im letzten Monat wieder zwei Probleme auftraten, den Wagen nur noch ganz schnell loswerden wollten, da wir wussten dass es immer so weitergehen wird und auch absolut kein Verlass auf den Wagen ist.

Wir haben so viel Geld in das Auto gesteckt. Nach gerade mal 4 Jahren und 30.000 km finde ich, darf so etwas nicht sein.

Fazit: Nie wieder einen Renault. Für wenig Geld kann man diesem Fall leider auch nicht viel erwarten.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) von Anonymous, Juni 2009

4,2/5

Unser Renault Scenic , EZ 03/06, ist ein absolut zuverlässiges und bequemes Fahrzeug. Wir haben mit dem Wagen insgesamt 19000 km von 34000 Gesamtkilometern gefahren und sind sehr zufrieden. Was zeichnet ihn aus: optimaler, luftiger FAhrerplatz, gutes Handling, viel Platz und sparsamer Verbrauch (ca 5,9 l Diesel), sehr ruhiger und starker 131PS Turbodiesel, Handlichkeit, sehr präzise und leicht zu führende 6-Gang Schaltung und das originelle Design.
Nachteile: Materialien könnten besonders im Innenraum besser sein, Design des Innenraums einfach gehalten
Kurzum: ein liebenswerter, sparsamer SpaßVAN

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) von Anonymous, April 2009

4,2/5

... nach meinem Megane-Cabrio, das ich sehr gerne nutzte, brauchte ich ein Fzg mit mehr Transportraum. Das Konzept des Scenic iist sehr nützlich. Die Verwandlungsmöglichkeiten sind sehr praxistauglich. Der Motor ist excellent, da laufruhig, durchzugsstark und angenehm sparsam. Die Straßenlage ist stets berechenbar und gibt immer ein sicheres Gefühl. Die Rundumsicht ist in Ordnung, das Glasschiebedach ist manchmal etwas zu laut (offen), die Klimaanlage macht, was man von ihr erwartet. Der Komfort durch EasyEntry und EasyStart ist beachtlich, ich möchte ihn nicht mehr missen. Das Getriebe schaltet sich ohne Hakeln weich und präzise. Die Warnung der Rückfahrsensoren ist akustisch etwas zu schwach, leicht zu überhören. Der Wagen war stets zuverlässig im Einsatz, keine Pannen zu verzeichnen. Jetzt, nach ca 75000 km Laufleistung in drei Jahren hoffe ich, dass die Qualität nicht nachlässt. Insgesamt war ich bisher sehr zufrieden.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS) von ariesprivat, Februar 2009

3,9/5

Mein Renault Scenic, 1,9 tdi, 130 PS, Exception, hat wirklich eine tolle Ausstattung und auch das Fahrgefühl sowie Platzangebot und Alltagstauglichkeit ist meiner Meinung nach in dieser Preisklasse fast nicht zu Überbieten.
Allerdings muß ich erhebliche Mängel an meinem Fahrzeug feststellen, mit denen selbst meine Renault Vertragswerkstatt nicht zurecht kommt.
Zum Beispiel: Batterie nach zwei Jahren und 25000 km Fahrleistung defekt.
Ruckeln an der Lenkachse bei Linkskurven; bis heute nicht behoben. Der Fehler trat bereits bei 20000 km auf. Scheinbar gibt es hier keine Lösung.
Sämtliche Lagerungen der Umlenkrollen am Zahnriemen def.
Lichtmaschine def.
Black Box zur Steuerung der Klimaanlage def.
Neuester Fehler: Heizung und Gebläse def.

Wenn man eine Vertragswerkstatt hat, wie bei meinem früheren Fahrzeug ( Opel ) die sich der Mängel immer sofort annimmt, ist das alles kein Problem. Wenn aber die Vertragswerkstatt auf diverse Hinweise meinerseits nicht eingeht, ist das natürlich auf Dauer nicht tragbar.

Einen kostenlosen Leihwagen trotz Zusatzgarantie gab es auch nicht.

Fazit: Ich bin die Längste Zeit Renault gefahren.

Alle Varianten
Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS)

  • Leistung
    96 kW/130 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    22.850 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2005–2006
HSN/TSN3333/133
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.870 ccm
Leistung (kW/PS)96 kW/130 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,6 s
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst650 kg
Maße und Stauraum
Länge4.259 mm
Breite2.087 mm
Höhe1.620 mm
Kofferraumvolumen430 – 1.840 Liter
Radstand2.685 mm
Reifengröße205/60 R16 T
Leergewicht1.505 kg
Maximalgewicht2.010 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.870 ccm
Leistung (kW/PS)96 kW/130 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,6 s
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst650 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Scenic 1.9 dCi FAP (130 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,0 l/100 km (kombiniert)
7,3 l/100 km (innerorts)
5,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben159 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen175 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Renault Scenic berechnen!

Alternativen

Renault Scenic 1.9 dCi FAP 130 PS (2003–2009)