Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Megane
  5. Alle Motoren Renault Megane
  6. 1.6 16V (111 PS)

Renault Megane 1.6 16V 111 PS (2003–2009)

 

Renault Megane 1.6 16V 111 PS (2003–2009)
20 Bilder

Alle Erfahrungen
Renault Megane 1.6 16V (111 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von Anonymous, Dezember 2017

5,0/5

Seit 2 1/2 Jahren mit dem Wagen (Baujahr 2009) unterwegs. In der Zeit rund 30.000 km gefahren und eigentlich nichts auszusetzen. Ja, die Birnen des Abblendlichts müssen realtiv häufig (ein Mal im Jahr) gewechselt werden und das kann im Prinzip nur in der Werkstatt durchgeführt werden. Und selbst da wird dann geflucht. Ansonsten ein sehr zuverlässiger Wagen. Entweder ich hatte Glück mit meinem oder der Megane ist doch besser, als sein Ruf.

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von tschecho, Februar 2017

4,0/5

Wir haben den Megane 2007 als Familienkombi neu gekauft. Der gesamte Bekanntenkreis riet von Renault ab, für uns war jedoch der Preis ausschlaggebend. Der Mut wurde belohnt, unser Megane lässt uns nie im Stich, während die Freunde mit ihren deutschen Fabrikaten immer wieder mit kostspieligen Reparaturen in die Werkstatt müssen. Durchschnittlich verbrauchen wir 7 Liter E10 bei normaler Fahrweise. Als einzige Minuspunkte fallen mir die sehr anfällige Keycard ein, die zu Wackelkontakten neigt und die häufig durchbrennenden Abblendlichter. Platzangebot und Fahrkomfort sind klassenüblich. Daumen noch für Renault!

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von Anonymous, Dezember 2013

2,3/5

Ich fahre meinen Renault Megane Kombi Sportyway seit rund einem Jahr indem ich ca. 30.000 km zurück gelegt habe. Gekauft wurde er mit 35.500 km, Bj. 2008.

Nach 30.000 km hat der Wagen einen Tauschmotor bekommen weil die Mechaniker nicht im Stande waren das Problem welches der Motor hatte zu finden. Bezahlt habe ich dafür, dank CarGarantie, 2000 € mit neuer Kupplung. Nach 2300 km ist die Motoraufhängung abgerissen, sprich der Motor hängt jetzt auf der linken Seite lose im Motorraum.

Vom Platz her ist das Auto ganz in Ordnung, ein Mittelklassekombi halt. Nichts besonderes.

Der Motor ist eindeutig zu schwach für so ein Auto. Da ist ein Diesel eindeutig besser. Durchzugsstärker und sparsamer (in der Stadt ein Durchschnittsverbrauch von 9-10 Litern bei normaler Fahrweise)

Lampenwechseln ist im Grunde unmöglich ohne die komplette Stoßstange abzubauen. Mit Erfahrung geht das zwar relativ schnell nur ohne Werkzeug wird das Unterwegs nichts.

Mein Fazit ist, dass ich einen Renault wirklich nur meinen Feinden empfehlen kann. Der Wagen ist zwar in der Anschaffung sehr günstig doch die vielen Reperaturen die ich bisher zu zahlen hatte machen den Wagen im Endeffekt erst wieder teuer. Keine Kaufempfehlung, auch wenn ich vielleicht einfach nur ein schlechtes Exemplar erwischt habe.

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von muellschleuder, März 2013

2,4/5

Ich besitze den Wagen seit 2007 und bin eigentlich vom Handling und dem Fahrgefühl, sowie Raum-/ Platzangebot sehr positiv angetan.
Der Preis, naja, für 22.000 in dieser Ausstattung - geht so.
Habe ihn vom Händler gleich mit einer FRONTGAS- LPG- Anlage ausrüsten lassen; dann fährt man im Alltag sehr sparsam. Die LPG- Anlage ist - wie alle Verdampferanlagen - eine kleine Mimose, wo auch mal was kaputt geht. Die Direkteinspritzer (z.B. VIALLE) sollen da sehr viel robuster sein.

Nun zum nicht so tollen Teil:
Durch den CAN- Bus, über den bei diesem Fahrzeug so ziemlich alles gesteuert wird, kommt es zu massiven Störungen. Das fängt bei verrückt spielenden Scheibenwischern an und hört bei ausgefallener Armaturenbrettbeleuchtung auf. Die Elektronik ist eine Krankheit in dem Wagen.
Nach 30.000 km beim ersten TÜV die Hiobsbotschaft - Spurstangen ausgeschlagen - ersetzt, Spur neu eingestellt, mal eben 600 Euro gelassen. Werkstattmeister meinte "... in zwei Jahren sehen wir uns wieder. Ich habe auch so einen und die Spurstangen sind alle zwei Jahre wieder dran!"
Nach 40.000 km zwei Zündspulen im Eimer.
Nach 50.000 km linker Fensterheber kaputt (sollte eigentlich ein Leben lang halten).
Nach 60.000 km im Winter Kabelbaum der Hekklappe mehrfach gebrochen, wurde geflickt.
Nach 75.000 km wieder Totalausfall der Heckklappenelektronik; wurde nochmal geflickt. Das nächste Mal muss ein neuer Kabelbaum eingezogen werden.

Fazit:
Eigentlich gelungenes Design, super Raumangebot, Wohlfühleffekt beim Fahren.
Teils schlechte Verarbeitung im Innenraum, grottenschlechte störanfällige Elektronik, etwas schwachbrüstig bei der Motorleistung, Verbrauch steigt bei erhöhter Leistung (Autobahnfahrten oder im Gebirge bzw. mit Wohnanhänger) exponentiell an.
Verbaute Teile sehr störanfällig und von minderwertiger Qualität.
Dadurch sehr hohe jährliche Werkstattkosten.

Ich bin geheilt vom Label Renault! Nie wieder!

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von stinkesauer, März 2013

2,5/5

Lampenwechsel unterwegs fast unmöglich,bei 4 vorhandenen Zündspulen wurden in 4 Jahren 6 gewechselt,Sicherheitsgurte rollen nicht mehr auf und klemmen ständig zischen der Tür beim schließen,Blinker mehrfach ausgefallen(liegt am Lampensockel-Fehler bei Renault bekannt)
Somit entpuppt sich ist das Schnäppchen als endlose Reperaturkiste
Nicht weiter zu emphelen!!!!i

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von Anonymous, Februar 2013

2,0/5

Bin seit Januar 2012 "glücklicher Besitzer" dieses sog. Autos (absolute Schrottmühle wäre als Bezeichnung allerdings besser). Der Wagen hat keine 80.000 km runter und es müssen Fahrwerks- (Querlenker) und Lenkungsteile erneuert werden, ferner sind die Anschlüsse im Scheinwerfer vorne links korrodiert - ICH KANN JEDEN NUR WARNEN VOR DEM KAUF!!!
Wenn ich angesichts dieser Schrottkarre von der neuen "Renault-Qualität" lese kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.
Ergänzung zu meinen Ausführungen: Der Wagen hat auch positive Seiten wie den großen, gut beladbaren Kofferraum, die gute Ausstattung, den, bis auf die schlechten Sitze, guten Fahrkomfort und den noch günstigen Verbrauch. Trotzdem rate ich jedem , und diese Aussage gilt für alle Renault-Modelle, von einem Kauf ab - Die Qualität (insbesondere die Langzeitqualität) stimmt, trotz gegenteiliger "Qualitätsbeteuerungen von Renault, einfach nicht.

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von bikerhelmi, Juni 2009

3,4/5

Bei meinem Megane Grandtour Bj-11/03 gingen der Garantie folgende Teile kaputt.
Sicherungskasten (Nebellampen leuchteten obwohl Zündung aus war,ätte gekostet 600€)
Alle 4 Zündspulen wurden getauscht.
Nockenwellengeber defekt
Nach der Garantie:Handbremse defekt,komplett neues Teil eingebaut.
TürstellerFahrerseite defekt,jetzt Beifahrerseite (kostet pro Seite 175€)
Airbaglampe brennt zeitweise.
Heckspoiler (dritte Bremsleuchte eingebaut) ist lose,wird notdürftig mit Scheibenkleber geklebt.
Seit 2 Jahren niimmt das Auto im Kaltstart kein Gas an,Fahrzeug wird langsamer.(bei Minusgraden bis ca. 10Grad plus)Werkstatt machtlos.
Design und Fahreigenschaften und alles was für den alltäglichen Einsatz zu erwähnen wären, ist gut.
Aber das war mein letzter Renault.

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von djheadshot, Mai 2009

3,5/5

Hallo zusammen,

ICh fahre meinen Megane nun seit ca 8 Monaten (ca. 15.000 tkm) und kann eigentlich nicht so viel gutes berichten.
Gleich nach dem Kauf hatte das bekannte Renault Zündspulen Problem...es wurden gleich alle 4 (bei 42.000tkm) getauscht und ich musste 85 € trotz Garantie selber zahlen.
Quasi gleich dannach funkionierte meine Tempomat nicht mer das wurde ohne kosten beseitigt.
Zwei wochen später musste die Nockenwelle getauscht werden auch auf Garantie...
Dann habe ich immer Kühlwasser verloren 1 Liter pro Tag ca. da war der Kühlwasserschlauch gerissen ...(warum auch immer)
Ich habe mein Auto auch gleich beim Kauf vom Händler auf LPG Autogas (Marke der Anlage BRC) umbauen lassen,leider den mit der GAsanlage gibt es auch nur Probleme und jetzt hat sich mein Renault Hänlder komplett aus dem Gas geschäfft zurück gezogen weil wie ich inzwischen mitbekommen habe (aus sicherer Quelle) gibt es mit den GAs Anlagen zu viele Probleme also endweder es läuft oder Arschkarte.....und musste fast 3000 @ extra zahlen für die Anlage aber naja dafür kann das Auto diesmal nichts....

Also zurück zum Auto :

Jetzt ist meine Lenkradsperre defekt sie rastet nicht mer nach links ein !?! Händler sagt ich muss jetzt 100 € selber zahlen trotz Garantie....Ausserdem blinkt ständig die Airbag leuchte....?!?

Also ich habe das Auto mit 42.000 tkm gekauft und habe jetzt ca. 57.000 tkm

in diesen 15.000 tkm = 8 Monate hatte ich volgenes :

1) Zündspulen alle 4 = 85 Euro
2) Tempomat 0 Euro
3) Nockenwelle 0 Euro
4) Kühlwasserschlauch 0 Euro
5) Lenkradsperre soll 100 Euro
6) Airback störung noch offen

ICh gehe mal davon aus das ich echt ein Montagsauto erwischt habe den eigentlich habe ich fast nur gutes vom Megane gehört und auch gelesen.

Was mein Auto jetzt angeht habe ich nächste Woche einen Termin beim Händler und mit meinen Anwalt den ich möchte einen Autowandel (tausch) machen.........

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von Anonymous, Oktober 2008

4,4/5

Also allem voran:

Fahre meinen Megane nun seit 13.000 km. Habe mir direkt bei Renault mit dem Kauf eine Gasanlage (LPG) einbauen lassen. Damit komme ich auch gleich auf das Preis-/ Leistungsverhältnis zu sprechen. Mein Renault Partner machte mir ein nicht zu schlagendes Angebot, worauf ich mich dann noch für die Gasanlage entschied. Und für diesen Preis ist die Leistung insgesamt gesehen, die man bekommt mehr als genug, also TOP.

Das Design gefällt mir sehr gut, ein sehr sportlich gestylter französicher Kombi, der aus jedem Blickwinkel etwas her macht.

Die Verarbeitung ist im Gegensatz zu früheren Renault Modellen ganz klar ein paar Stufen höher. Der Fond sieht massiv und stabil aus, die Sitze passen sich gut dem Fahrgast an und die Materialien, wenn auch Plastik wirken nicht billig zusammengeklebt. Einziger Abzug, nach nur 13.000 km hört man doch schon das eine oder andere Geräusch aus dem Heckbereich. Ansonsten TOP, die anfänglichen Werkstattbesuche hatte mit der Feineinstellung der Gasanlage zu tun und können dem Auto daher nicht angekreidet werden.

Der Verbrauch ist bei moderater Fahrweise im Rahmen, kein Wunderwerk der Technik, aber auch keine Spritschleuder.

Der Motor ist ein vernünftiger, mit dem sich keine Bäume ausreißen lassen, aber dennoch ist auch mal schnellere Beschleunigung möglich und auch die Durchzugskraft ist in Ordnung. Zum Vergleich vorher fuhr ich einen Laguna 2 mit einem 1.6, dieser war gegen den Megane wie ein nicht in Bewegung zu bekommendes Schlachtschiff.

Alltagstauglichkeit: TOP, keine Zweifel, super Zuladung, super Kofferraum, gute Freiheit für alle Passagiere.

Unterhaltskosten sind soweit in Ordnung.

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.6 16V (111 PS) von juerni, Oktober 2008

4,0/5

Hallo hier etwas über unseren Megane. Es ist ein top Familienauto und ist als Kombi auch noch sportlich zu fahren, nicht zu vergleichen mit unserem Vorgänger, (einem fahrbaren Hochsitz vom Typ Scenic). Das Auto hat sehr viel Platz auf der Rücksitzbank und natürlich auch im Kofferraum. Vorne ist klar das man hier auch als etwas größerer Mensch sehr gut aufgehoben ist. Wir sind mit dem Auto jetzt so um die 25000km gefahren, gekauft mit ca. 20000km 0,5 Jahre alt. Insgesamt sind wir mit dem Fahrzeug sehr zufrieden. Zu bemängeln gab es bisher einige nervige Sachen zB. die ewigen Windgeräusche der Dachreling, Regensensor spinnt manchmal (Softwarefehler), Ausfall der Klimatronik (Sotwarefehler) aber ich hatte noch keine Panne, Ziel immer erreicht. Mit den 17 Zollfelgen sieht das Auto natürlich top aus. Also ich würde den Nachfolger bestimmt wieder kaufen.
Gruß Jürgen

Alle Varianten
Renault Megane 1.6 16V (111 PS)

  • Leistung
    82 kW/111 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    19.300 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    F

Technische Daten Renault Megane 1.6 16V (111 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2006–2008
HSN/TSN3333/192
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/111 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst650 kg
Maße und Stauraum
Länge4.500 mm
Breite1.777 mm
Höhe1.467 mm
Kofferraumvolumen520 – 1.600 Liter
Radstand2.686 mm
Reifengröße195/65 R15 91H
Leergewicht1.290 kg
Maximalgewicht1.795 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/111 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst650 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Megane 1.6 16V (111 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,0 l/100 km (kombiniert)
9,3 l/100 km (innerorts)
5,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben166 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseF
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 f

Alternativen

Renault Megane 1.6 16V 111 PS (2003–2009)