Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Megane
  5. Alle Motoren Renault Megane
  6. 1.9 dCi FAP (130 PS)

Renault Megane 1.9 dCi FAP 130 PS (2003–2010)

 

Renault Megane 1.9 dCi FAP 130 PS (2003–2010)
27 Bilder

Alle Erfahrungen
Renault Megane 1.9 dCi FAP (130 PS)

4,4/5

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.9 dCi FAP (130 PS) von pascalstupperich, Oktober 2015

4,1/5

Hallo,
ich habe den Wagen mit 88tkm gekauft und bin bisher 66tkm gefahren. Vor dem Kauf habe ich mich intensiv mit verschiedenen Testberichten und Erfahrungsberichten auseinandergesetzt. Klar war, dass es ein Facelift Modell sein musste also Phase 2 ab Bj. 2006 da die ersten Modelle noch viele Kinderkrankheiten hatten... Kaufentscheidend war auch der günstige Unterhalt. Der Verbrauch ist sehr moderat und auch bei höheren Geschwindigkeiten absolut OK. Der Verbrauch liegt bei mir zwischen 5,5l Landstraße bis 6,6l Autobahn mit Anhänger! . Ja an dem Fahrzeug lässt sich eine abnehmbare Anhängerkupplung installieren und macht das Fahrzeug somit zur eierlegenden wollmilchsau. Offen mit einem Anhänger Holz holen oder mit einem Caravan in den Urlaub fahren ? Kein Problem !! Ungeplante Ausfälle oder Reparaturen hat es bisher nicht gegeben. Immer noch die erste Batterie. Das Interieur ist gut verarbeitet und das Leder recht Widerstandsfähig. Schwachstellen hat das Fahrzeug aber trotzdem... Die Klimaanlage ist oftmals undicht ( beim Cabrio aber nicht ganz so schlimm). Die Bremse hinten ist oftmals verschlissen, dass liegt allerdings nicht nicht an den Scheiben oder Belägen sondern an dem Bremssattel. Ich empfehle daher bei einer Reparatur oder Wartung direkt die Sättel mit auszutauschen. Das rechte Motorlager (Gummilager) ist nach ca. 100 - 120 tkm verschlissen und macht mit starken Vibrationen auf sich aufmerksam. Ein Austausch ist schnell und günstig zu erledigen. Zu erwähnen ist auch der kurze Ölwechsel Intervall von 15 tkm. Wobei ich damit wenig Probleme habe weil ich den Ölwechsel selbst durchführen kann. Das Öl habe ich immer im Internet gekauft. Wer hier mal die Preise verglichen hat weiß was ich meine. Ein Vorteil hat der kurze Intervall, der Motor läuft auch nach wie vor Super und hat problemlos die 160 tkm abgespult.
Die hinteren Sitze sind nur als Notlösung gedacht. Prinzipiell ist das Fahrzeug für 2 Personen ausgelegt und kann dann mit einem super Platzangebot trumpfen. Ich kann das Auto uneingeschränkt empfehlen.
Gruß

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.9 dCi FAP (130 PS) von Anonymous, Juli 2010

4,3/5

Ich bin 4 Monate lang auf der Suche nach einem Cabrio gewesen, welches Spass machen soll. Die VIER Basiskriterien sollten sein:
Styling, Platzangebot, Stahldach und Sparsamkeit.
Der Vovo war mir zu teuer, der Peugeot zu rund und feminin, der Opel zu unförmig, der Ford zu klein.
Ich fand nach langem suchen in der Nähe von Lüneburg einen schwarzen Megane der mit vielen Extras ausgestattet war und bei dem das rote Leder unaufdringlich mit der metallic schwarzen Karosserie
harmonierte. ( ca. 500 Stück dieser Exception Serie wurden gebaut)
Regensensor, Lichtsensor, keyless,Sitzheizung elektr.beheizbare und einklappbare Aussenspiegel, 17" Alufelgen, Tieferlegung und viele weitere Extras überzeugten mich.
Das Teil ist einfach ein Wahsinn! Das Tuckern des 5er BMW meines Nachbarn und das kloppfende Dieselgeräusch eines befreundeten Mercedesfahrer veranlassten mich immer wieder zu glauben, ich würde einen Benziner fahren. Aber beim Tanken und bei dem niedrigen Verbrauch von 6,5 ltr./100km wurde ich ein Fan dieser Maschine.
Das Gefühl einer Liebe zu diesem Teil wurde verstärkt wenn ich durch das Panoramadach den Himmel betrachtete und bei Temperaturen das Dach einklappte und mich von der Klimaanlage kühl umlüften liess.
Ich fuhr in meiner Historie, VW, Opel, Audi, und BMW; ich bin ein Fan von Renault geworden, weil bei diesem Coupe Cabrio auch der flexible Turbo überzeugt und meine 2 Enkelkinder mittels ISOFIX und den Kindersitzen, hinten reichlich Platz haben.
Alles in allem, ein innovatives und auch vom Platzangebot gelungenes Cabrio.

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.9 dCi FAP (130 PS) von bananenweizen, Februar 2009

4,7/5

Ich fahre meinen Megane CC nun seit 1,5 Jahren / 40.000 km und bin von dem Wagen recht begeistert (was man von den Jungs in den Renault-Werkstätten nicht sagen kann).

Beim Kauf im Juni 2007 war mir nur eines klar: Ich will ein Diesel-Cabriolet! Nach Vergleich diverser Modelle (Eos, Beetle, A4, 307CC) hat der Megane aufgrund seines Preisleistungsverhältnisses gewonnen. Auch optisch ist der Wagen wirklich gut gelungen.

Auch im Unterhalt ist der Wagen für mich als Berufspendler sehr gut geeignet. Ich fahre am Tag 100 km, größtenteils Autobahn. Habe da den Tempomat so bei 150 eingeschaltet. Der Verbrauch liegt da etwa bei 5,8 Liter auf 100 km.

Der Fahrkomfort auch bei offenem Dach ist bei dieser Geschwindigkeit sehr angenehm. Das Windschott hochgeklappt und die vorderen Fenster oben merkt man keine starke Verwehungen.

Also alles in allem, kann ich es nicht bereuen den Wagen gekauft zu haben. Auch wenn ich bisher großer VW-Fan war und ich die Verarbeitungsqualität schon etwas vermisse, aber der Preisvorteil (im Vergleich zu einem vergleichbaren Eos sind es 12.000,- EUR gewesen!) macht das doppelt wett.

Hier nun die negativen Punkte die wirklich stören:

1. Die Türschlösser und Scheibendichtungen müssen ewig gefettet werden, da ansonsten ein Knarzen zu hören ist.

2. Die Sitzfläche der Fahrerseite sieht nach 40.000 km schon etwas mitgenommen aus, da wurde definitiv an der Lederqualität gespart.

3. Die Sitzheizung ist ein Witz. Nach 30 Minuten Fahrt merkt man dann auch mal ansatzweise was. Wenn die Aussentemparatur an die Null-Grad-Grenze kommt, merke ich die Sitzheizung auch nach 45 Minuten nicht, wenn ich schon längst bei der Arbeit angekommen bin.

4. Die Türen und der Kofferraum schließen nur sehr schwer, da braucht man schon mal mehrere Anläufe und ordentlich Kraft.

5. Der Keilriemen quietscht bei jedem Anlassen des Motors einmal ganz kurz. Alle Werkstätten hören dies, nur leider nicht die von Renault. Also gibt es da auch keine Besserung, weil was man nicht hört kann man ja nicht reparieren. Der Meister in der kleinen Nachbarwerkstatt kann da nur den Kopf schütteln, denn er kennt das Quicken schon seit ich den Wagen gekauft habe. Aber er kann mir leider nicht helfen, denn ich habe ja Garantie und bei ihm müsste ich zahlen. Ich lass nicht locker Renault! Glaubt es mir und wenn ich noch zu fünf anderen Werkstätten fahren muss.

und das führt mich zu

6. Die Renaultwerkstätten sind alle samt unfähig. Die leben in Ihrer eigenen kleinen verträumten Welt, habe ich so das Gefühl. Selbst bei kleinsten Sachen, wie den klappernden Türen konnten die nicht helfen. Nur gut, dass noch nicht wirklich was kaputt gegangen ist.

EDIT (nach 4 Jahren / 80.000 km):
Hatte über die gesamte Zeit keinerlei größere Probleme, mit dem Wagen. Lediglich die Bremsen wurden bei 65.000 getauscht.

Die kleineren Probleme wie Klappern und Quietschen konnte ich in der Zwischenzeit beseitigen, bzw. habe gelernt Sie selbst zu beseitigen. Daher hier einige Tipps:
- Die Gummidichtungen und das Türschloss möchten in regelmäßigen Abständen gefettet werden. So beseitigt man das Klappern in den Türen.
- Das Quietschen des Motors wird durch Fettung der Motorlager behoben. Es gibt da wohl irgendwelche Nippel in die die Werkstatt etwas Öl presst. (Sorry, genauer kann ich es nicht wiedergeben, da ich kein Fachmann bin)

Meine Kaufempfehlung kann ich nur wiederholen. Von der Verarbeitung bin ich positiv überrascht worden. Ich hätte schon erwartet, dass sich nach 3-4 Jahren ein Klappern im Armaturenbrett einstellen würde, oder sonst wo. Aber erfreulicherweise kann ich davon nicht berichten.

Ich habe den Wagen nun schweren Herzens verkauft und gebe mich in Zukunft wieder meiner Leidenschaft VW hin. Aus beruflichen Gründen leider etwas konservativer.

*mitfreundlicherlichthupe*

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.9 dCi FAP (130 PS) von hablemichael, August 2008

4,0/5

Ich bin mit meinen Renault sehr zufrieden. Das Design hat mir sofort zugesagt und das Preisangebot dazu war sehr gut. Mein Auto ist Vollausgestattet. Ich finde die 130 PS sind für dieses Auto zuwenig, da er doch fast 1,5t hat. Für den Sommer hab ich ihn mit 18 Zoll Reifen ausgestattet, aber da steigt der Verbrauch sehr und auf der Autobahn geht ihn auch die Kraft schnell aus. Wenn ich mich für ein Cabrio in dieser Klasse entscheiden müßte, würde ich wieder den Renault entscheiden aber für den 2.0 Turbo da ich jetzt weniger fahre als wie vor 3 Jahre.

Erfahrungsbericht Renault Megane 1.9 dCi FAP (130 PS) von Anonymous, Juli 2008

5,0/5

hallo, gebe mal ein paar Info´s zum Besten.....bin mit dem MCC vollauf zufrieden bei einer Kilometerleistung von jetzt ca. 54 Tkm, bis auf Kleinigkeiten wie Fahrlichtbirne vorn rechts und links erneuert - kein Xenon -, Scheibenwischer zweimal neu habe ich keine außergewöhnlichen Reparaturen ausführen müssen. Bis auf die lästigen Inspektionsintervalle von 15 Tkm - Motor mit DPF - habe ich nichts zu beanstanden. Nur nach jetzt fälligem Sommer-Reifenwechsel habe ich eine unangenehme Erfahrung mit Hankook-Reifen EVO S1 (215/45*17 Z) erlebt. Bisher habe ich Michelin PE2 gefahren - ohne Probleme - aber mit dem EVO S1 war es mit der Laufruhe meines MCC vorbei. Nach mehrmaligem Auswuchtversuchen und Radwechsel (Felgen waren vorher mit Michelin PE2 aufgezogen) konnte der MCC nicht "beruhigt" werden, ab 90 km/h leichtes Gribbeln im Lenkrad und Sitz spürbar, das bei höherer Geschwindigkeit zu einem unerträglichen Vibrieren des gesamten Fahrzeugs führte. Letztendlich habe ich nach ca. 1.500 km die EVO S1 ausgetauscht gegen neue Michelin PE2 und der MCC hat wieder sein mustergültiges komfortables Fahrverhalten. Für mich eine Lehre keine außereuropäischen Reifenfabrikate zu fahren - ausgenommen selbstverständlich "japanische Fabrikate"...
Ciao hekame

Alle Varianten
Renault Megane 1.9 dCi FAP (130 PS)

  • Leistung
    96 kW/130 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    27.200 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Renault Megane 1.9 dCi FAP (130 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformCabrio
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2006–2007
HSN/TSN3333/131
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.870 ccm
Leistung (kW/PS)96 kW/130 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,6 s
Höchstgeschwindigkeit203 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst650 kg
Maße und Stauraum
Länge4.355 mm
Breite1.777 mm
Höhe1.404 mm
Kofferraumvolumen190 – 490 Liter
Radstand2.522 mm
Reifengröße205/55 R16 H
Leergewicht1.500 kg
Maximalgewicht1.880 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.870 ccm
Leistung (kW/PS)96 kW/130 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,6 s
Höchstgeschwindigkeit203 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst650 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Megane 1.9 dCi FAP (130 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,8 l/100 km (kombiniert)
7,4 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben154 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,1 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen161 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Renault Megane 1.9 dCi FAP 130 PS (2003–2010)