Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Master
  5. Alle Motoren Renault Master
  6. 2.3 dCi 150 (146 PS)

Renault Master 2.3 dCi 150 146 PS (seit 2010)

Renault Master 2.3 dCi 150 146 PS (seit 2010)
26 Bilder
Varianten
  • Leistung
    107 kW/146 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Ehem. Neupreis ab
    33.261 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Renault Master 2.3 dCi 150 (146 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseTransporter
KarosserieformHochr.Kasten
Anzahl Türen4
Sitzplätze3
Fahrzeugheck
Bauzeitraum2010–2011
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.298 ccm
Leistung (kW/PS)107 kW/146 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit154 km/h
Anhängelast gebremst2.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge5.548 mm
Breite2.070 mm
Höhe2.485 mm
Kofferraumvolumen
Radstand3.682 mm
Reifengröße225/65 R16 112R
Leergewicht1.955 kg
Maximalgewicht3.500 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.298 ccm
Leistung (kW/PS)107 kW/146 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit154 km/h
Anhängelast gebremst2.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Master 2.3 dCi 150 (146 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt105 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,8 l/100 km (kombiniert)
0,0 l/100 km (innerorts)
0,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben235 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit Renault Master 2.3 dCi 150 (146 PS)

Ehem. Neupreis ab33.261 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Renault Master 2.3 dCi 150 (146 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Renault Master 2.3 dCi 150 (146 PS) von Masteraah, März 2012

3,9/5

Habe seit Februar 2012 dieses Fahrzeug, mit Vollausstattung, Schwebesitz auf Körpergewicht einstellbar viele verstellmöglichkeiten am Fahrersitz, Beifahrerseite Doppelbank mit Laptoptisch und Laderaum mit Holzboden. viele Ablagemöglichkeiten, sehr gut gemacht eine 12V Buchse bei der Frontscheibe für das Navi,
nicht so gut die seitliche Schiebetür hat eine Nase die in den Laderaum ragt, wenn diese Nase am Ladegut ansteht lässt sich das Fahrzeug nicht schliessen, es sperrt von selbst wider auf.
zur Zeit hat er 12 300 km am Dacho. hatte aber schon bei ca. 5500km einen Maderbiss mit darauffolgenden 2 Elektronik- Pannen, bis jetzt kann Renault-Traks keinen neuen Kabelbaum liefern.
Dieses Model mit einem Starken Motor ist hervorragend geeignet für die Ländliche Gegend.

für mich ist es aber eine große Umstellung den ich hate bis Jänner 2012 einen 7sitzer Van Bj. 2002 als Firmenfahrzeug
was ist die Umstellung: erhöhte Sitzposition um gute 20cm höher als der Renault Master 2, kleines Lenkrad, Direkte Lenkung, so wie es warscheindlich jetzt alle neuen Fahrzeuge haben.
Auf Bundesstrassen in langezogenen Kurven neigt sich der komplette Aufbau. zu weiche Federung ??
Verbrauch bei km Stand ca.11 000
Bundesstrasse-Autobahn 660 km - 64 Liter

Erfahrungsbericht Renault Master 2.3 dCi 150 (146 PS) von Anonymous, Januar 2012

4,3/5

Habe seit Januar 2012 eine Nagelneuen R.Master dci L2H2 mit 146Ps . Das Bussle hat 28900€ inkl.Mwst gekostet mit Integrieter Navi von Tom Tom mit Bluetooth Freisprecheinrichtung MP3 Cd Radio, Tempomat, El.Fh, El.Asp, Laderaum mit Holzausbau, Klima, Ahk, und 270grad zu öffnenden Hecktüren. PDC hinten.
Momentan hat er 700km auf der Uhr und mein Fazit bis jetzt.
Sehr leiser und starker Motor
Sehr komfortable Sitze ( sehen auch noch gut aus)
Viel ablage möglichkeiten
Gut zu fahren und Optisch sieht er mit dem mächtigen Grill auch noch gut aus.

Meine negativen Eindrücke:
Im vergleich zu anderen Bussen seiner Klasse zu wenig Ladefläche da die Rückwand ziemlich weit in den Laderaum hineinragt
Navi und Radio steuerung durch die vielen Knöpfe vor dem Lenkrad sehr gewöhnungs bedürftig
Die Heizleistung der Innenraum Heizung sehr schlecht auch nach langer strecke sehr gering bei gerade mal ca 3-5 Grad Außentemp
Der verbrauch laut Tacho relativ hoch ca 11 Liter
Sonst alles ok bis jetzt . Viel Elektrik ich hoffe er bewährt sich und zeigt sich zuverlässig wie mein VW LT

Erfahrungsbericht Renault Master 2.3 dCi 150 (146 PS) von TruckFan, April 2011

3,9/5

Ich fahre das Auto seit etwa vier Wochen und bin begeistert.
betreibe kleines Handwerksgeschäft und bin die letzten 12 Jahre verschiedene Sprinter gefahren.
Diesmal sollte es aus verschiedenen Gründen ein anderer Hersteller sein und ich habe mich nach dem Probesitzen für den Master entschieden. Hier bekommt man ordentlich Beinfreiheit, so dass auch lange Strecken entspannt zu fahren sind. Die Serienausstattung ist umfangreich und durch viele nützliche weitere Features, wie z.B. Regensensor und Lichtautomatik für wenig Geld ergänzbar. Bei meinem Auto gabs Klima und Radio-Paket (mit Blauzahn) für 900 Tacken (abzüglich Rabatt) Sehr interressant sind in diesem Zusamenhang die Ausstattungspakete. Bei der von mir gewählten Ausstattung mit Laderaumverkleidung z.B. sind sogar die Radkästen schon mit verkleidet. Das gabs bei Mercedes nicht.
Die Sichtverhältnisse sind ganz gut, wenn man davon absieht, dass die Zusatzspiegel etwas fummelig klein ausgefallen sind.
Die Spiegel an sich sind ausreichend groß.
Das Office- und Ablagen Paket ist ne feine Sache (obwohl ich ohne Laptop durchs Leben komme) ebenso wie die Staukiste unter der Beifahrersitzbank.
Das Auto fährt sich angenehm und ist recht leise im Fahrerhaus.
Das Quickshift Getriebe ist im großen und ganzen OK. Für meine verhältnisse könnte der Qomputer die Hochschaltvorgänge gern etwas früher einleiten. Wenn der Truck bei Tempo 80 mit 2000 Touren im 5ten Gang dahin rollt, finde ich, ginge es auch im 6ten bei 1600 Umdrehungen.
Wenn ich von Hand hochschalte will der Computer bald wieder zur hohen Drehzahl zurück, also muß ich in den Manuellen Modus wechseln (dies geschieht nicht automatisch beim eingreifen im AutomatikModus) und muss später dran denken wieder in den Auto-Modus zu wechseln.
Was ich wirklich daneben finde, ist die Bedienung des Tempomaten:
Da hat man auf dem Lenkrad zwei Schalter, welche man im Griff haben muß. Das ist zu umständlich wie ich finde. Der Tempomat bei DC ist da wesentlich einfacher, intuitiver und letztlich auch sicherer zu bedienen. Aber der Mensch gewöhnt sich ja an alles, und so wird die Bedienung des Renault Systems auch irgendwanngut klappen ;-)
Zum Verbrauch kann ich noch nicht viel sagen. Der Wagen hat erst 2000 Km auf der Uhr. Bei den ersten beiden Tankvorgängen stimmten meine errechneten Durchschnittsverbräuche von ca. 9,5 Liter/100km mit den Angaben des Bordcomputers überein
(übrigens bei überwiegender, wenn auch defensiver Stadtfahrt).
Der Bordrechner ist überhaupt eine ganz nette Sache. Man kann sich alles mögliche anzeigen lassen: Momentaner Verbrauch, durchschnittsverbrauch, gesamter Verbrauch seit Tankstopp, Reichweite, Serviceintervall, Ölstand, usw.
Da ich mich für den Fronttriebler entschieden habe muß ich jetzt leider damit abfinden, dass der Wagen sehr unhandlich ist. Der Wendekreis ist fast unendlich groß :-(.
Alles in allem sind die ersten Eindrücke sehr gut und ich bin gespannt, wie das Auto sich weiterhin macht.