Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Laguna
  5. Alle Motoren Renault Laguna
  6. 1.8 (90 PS)

Renault Laguna 1.8 90 PS (1993–2001)

 

Renault Laguna 1.8 90 PS (1993–2001)
11 Bilder

Alle Erfahrungen
Renault Laguna 1.8 (90 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von dannyprimke, Februar 2017

3,0/5

Sehr großer Kofferraum bzw Stauraum. Es passt wirklich sehr viel rein, auch lange Sachen wie Bretter mit einer Länge von zwei Metern.
Die Motorleistung finde ich dem Gewicht entsprechend zu niedrig.
Die vorhandene Klimaanlage ist ein Pluspunkt. Über eine sitzheizung war er nicht in Besitz. Bin aber noch nie in den Genuss über eine gekommen und deshalb habe ich sie nicht vermisst.
Ich habe ihn günstig kaufen können.
Ich nutze ihn seit fast 6 Jahren. In diesem kamen Reparaturen wie Bremsen, Lager, Filter, Auspuff, krümmer, Keil- und Zahnriemen.
Vom fahrverhalten her, fährt er sich besser als mein Vorgängerauto, ein Renault megane. Die Sitze wurden von meinen Fahrgästen immer als sehr weich beschrieben.
Negativ würde ich die Anfälligkeit für Rost erwähnen. Als erstes bekam der krümmer Löcher. Dieser musste dann ersetzt werden. Zwei Jahre später klapperte der endschalldämpfer. Auch dieser war nicht mehr zu retten und musste ersetzt werden. Nun sind die schweller durchgerostet. Das Geld für eine Reparatur werde ich aber nicht ins Auto stecken, weil es laut der Werkstatt sich nicht lohnen würde.
Ich fuhr ihn also in etwa fast 70000 Kilometer innerhalb von fast sechs Jahren. Ob die erreichten 180000 Kilometer gut oder schlecht sind, kann ich nicht beurteilen.

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von elicredibile, Dezember 2016

4,0/5

Gekauft vor 4 Jahren mit 73TKM für 800€ ohne TÜV. Neue Reifen drauf, zum TÜV, alles OK. Mittlerweile 128TKM. 1 x Bremsscheiben und Beläge hinten getauscht. Fing beim Bremsen an, vorne zu klappern und zu zittern (80TKM). Stabilisatoren auf Verdacht getauscht, kaum Besserung, Problem besteht bis heute (und wird immer schlimmer). Lenkgetriebe undicht (Dichtungsmittel eingefüllt, hilft). Sonst keine Defekte. Ölwechsel usw. selbst durchgeführt. Wer etwas Schrauben kann, ist mit diesem Auto gut bedient. Fängt jetzt nach 23 Jahren an zu rosten, hier kommt Arbeit.
Habe den 90PS-Motor (F3P), nicht sonderlich spritzig, aber sehr ausdauernd und zuverlässig. Verbrauch um 8 Liter, je nach Jahreszeit und vor allem Fahrprofil. Grosser Kofferraum, ausreichend Platz. Vordersitze etwas kurz. Mein Ziel ist noch 1 x TÜV in 2018 und dann hat er sein Geld mehr als verdient. Empfehlenswert für Selbstschrauber !

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von mr6092000, Juli 2013

4,3/5

Wir fahren den 94er Laguna seit 2001 und haben jetzt fast 190000 km
auf den Tacho. Der Laguna ist bis jetzt sehr zuverlässig gewesen.
Das was hier teilweise kritisiert wird sind hauptsächlich Verschleißteile
die auch bei anderen Premiummarken verschleissen. Was die Türschlösser betrifft - da hilft auch mal ein bisschen Wartung in Form von Öl.
Das eine Batterie mal defekt wird braucht man eigentlich nicht erwähnen.
Der Verbrauch liegt zwischen 7 - 9 Liter je nach Jahreszeit und Streckenprofil. Der Motor und das Getriebe sind praktisch nicht gealtert und laufen noch wie neu, die Nockenwelle zb. sieht an den Nockenlaufflächen tadellos aus ohne jegliche Riefen - mein Kompliment an den Hersteller. Extrem langlebig sind auch die Gummilagerbuchsen der Hinterachse, die haben wir erst jetzt nach 19 Jahren erneuern müssen. Die Buchsen der Querlenker und die Achswellenmanschetten scheinen überhaupt nicht kaputt zu gehen- sehr gutes Material.
Im Motor verwende ich nur Motoröl 5W40 vollsynthetisch und im Getriebe auch nur vollsynthetisches Getriebeöl und bei beiden habe ich Verschleissschutz auf Keramischer-Basis von einem bekannten Hersteller mit eingefüllt. Man sollte nicht den Fehler machen und glauben das das Getriebeöl auf Lebenszeit im Getriebe bleibt, nur weil es im der Betriebsanleitung vom Hersteller reingeschrieben wird.
Ausser der Reihe ist lediglich die die erste Windung der Vorderfeder gebrochen, was wohl ein Härtefehler sein wird, aber die neuen Federn halten bis jetzt und sind nicht sehr teuer und schnell zu wechseln.
Beim Anlasser waren lediglich die Kohlen runter und wurden erneuert.
Das Auto wird fast überwiegend im Kurzstreckenverkehr gefahren.
Ich denke, wenn man mit diesem Wagen ordentlich um geht und alles gut wartet, dann bekommt man es auch gedankt.

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von Touranus, April 2012

3,8/5

Hey Leute,
aufgrund beruflicher Veränderung musste ich meinen geliebten VW Touran abgeben, und aufgrund einer Scheidung mit Hausverkauf war das Budget für einen Gebrauchtwagen sehr beschränkt. Was auch immer mich ritt, ich fand den Renault Laguna 1,8 RT Kombi irgendwie.... interessant...

Okay, seien wir ehrlich, ich war sehr skeptisch. Gewohnt war ich Audi 100 TYP c V6, Touran, Audi Urquattro etc... aber die Zeiten sind nunmal vorbei. Ich brauchte einen großen Kombi mit Anhängerkupplung, einem Jahr TÜV mindestens und nicht teurer als 1000,- Euro.

Und da stand er, und nach dem ich während einer Probefahrt kurz beim TÜV Nord vorbeigeschaut hatte, fand ich ihn irgendwie gut. Saubequeme Sitze, top ausstattung und alle elektrischen Helferlein funktionierten.... Nun musste ich noch meine Beetle-Cabrio fahrende Freundin davon überzeugen... keine leichte Aufgabe ;-)

Er bremste gut, alles funktionierte und sogar meine stilsichere Lebensgefährtin meinte: Joah, mit dem kann man sich blicken lassen....Vor der endgültigen Entscheidung las ich mir dann einige Kommentare hier durch... dazu später mehr. Ich kaufte ihn! Ich brauchte ein Auto um zu Vorstellungsgesprächen zu gelangen und mein Haus leerräumen zu können, welches verkauft werden muss. Denn die Ex-Frau hat sich ja schließlich ins 700 Kilomter entfernte Saarland abgesetzt ... Also unterzeichnete ich den Kaufvertrag und kickte alle Opel Omega Caravan bei Seite und nahm den Laguna...

Bis jetzt eine geile Entscheidung. Nun ein par Worte zu den Postern unter mir, OHNE das ich deren Meinung in den Dreck ziehn will! Da las ich unter anderem: Der Motor reiche nicht mal zum Mitschwimmen... mit wem wollte der Autor da mitschwimmnen???? Mit Porsche, Ferrari und Konsorten? Hä? Also in meinem Alltagswerkehr zwischen Lüneburg und Schleswig Holsteiner Städten schwimmt er immer vorneweg mit.
Gestern musste ich aufgrund eines Termindrucks, den Guten ziemlich zügig über eine norddeutsche Serpentinen Strecke jagen und mustergültiger ging es nicht. In keiner Kurve quitschte ein Reifen, die Lenkung verblieb absolut verbindlich und das Heck drehte sich sauber in die Kurve ein. Ich musste mich halt nur daran gewöhnen, das er zu leicht einlenkt und sich dann selbst eindreht. Hat man sich erst daran gewöhnt, bin ich nur wenige Autos dieser Größe gefahren, die sich so gut kontrollieren lassen.

Wir reden hier über einen runtergerittenen Alttagskombi mit kaum erwiesener Pflege/Wartung. Ich hab nur Öl aufgefüllt und bewege den Wagen mit Ganzjahresreifen... unterster Marke....

Und ich habe noch nie ein Auto besessen, bei dem man innerhalb von fünf Minuten ein modernes Kenwood CD Radio mit USB Port einsetzen kann, und die vorderen Lautsprecher wechselt, indem man zwei Plastikklps löst, vier Schrauben löst und großzügig bemessenen17er Boxen einfach einsetzt. Zeigt mir bitte einen VW/Audi, in dem das geht....?

Was den Verbrauch angeht: Ich bewege den Wagen momentan wirklich nur als Notlösung um zur Arbit zu kommen, mein Haus auszuräumen und meinen Eltern beim Umzugb zu helfen... achja... und täglich müssen zwei ziemlich große Hunde damit zum Feld und wieder zurück gebracht werden.... täglich....

Der Verbrauch stieg dabei bis jetzt nicht über 7,5 Liter.... und E10 schluckt er OHNE Leistungsverlust oder Mehrverbrauch.... Habe ich schon erwähnt, das Louis schon 185.000 Kilometern runter hat? Im Innenraum klappert nix und weder Sitze, noch Pedale sind übermäßig abgenutzzt.

Ich mag diesen Wagen!

Ich weiß, das dieser Thread schon ziemlich alt ist und ihn wohl kaum noch jemand lesen wird... aber ICH würde diesers Auto jederzeit einem gleichteuren, runtergerittenen Passat vorziehen.

Auch miene schon erwähnte Beetle-Cabrio fahrende Lifestyle Freundin fährt ihn mittlerweile gerne.... weil man/Frau sich einfach überall damit zeigen kann, ohne gerümpfte Nasen zu ernten.....

Weitere, detailgenauere Erfahrungsberichte erscheinen demnächst bei www.sandmanns-welt.de Eine Lesenswertew Seite für Alle, die mehr mit ihrem Auto verbinden, als von a nach B zu kommen....

In diesem Sinne
Touranus ;-)))))

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von Insterburg, Juli 2009

3,9/5

Hallo,
mein Laguna 1.8 RT ist mittlerweile fast 14 Jahre alt und hat 264.000 km auf dem Tacho, und während dieser Zeit war das Auto v.a. eines: zuverlässig! Nicht ein einziges mal liegengeblieben, und auch sonst auch nicht reparaturanfällig. Lediglich nach 120 tkm die Stabis,nach 170 tkm Radlager vorne,mit 252 tkm neuer Anlasser, das war's. Kann also den oft zitierten TÜV-Report nicht bestätigen...
Ansonsten auch sehr komfortables Auto und auch sparsam (7,9 Durchschnitt), Design gefällt heute noch, hab nur damals den Fehler gemacht, daß ich ihn ohne Klimaanlage bestellt habe...
Ansonsten würde ich das Auto jederzeit wieder kaufen!

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von Anonymous, Juli 2009

2,7/5

ich bin über dieses forum gestolpert weil ich eigentlich nach der füllmenge für das getriebeöl gesucht habe. renault schafft es nicht, wie jeder andere hersteller, darüber etwas in die betriebsanleitung zu schreiben.

nun gut, ich habe den laguna grandtour 1.8rt jetzt ein jahr und mache ihn gerade nochmal für den tüv fertig damit ich ihn anschliessend verkaufen kann um mir wieder ein zuverlässiges und sparsames auto zu kaufen.

natürlich ist nicht alles schlecht an dem wagen. er ist bequem, geräuscharm im innenraum, übersichtlich, langstreckentauglich und hat einen riesigen kofferraum. die serienausstattung kann sich auch sehen lassen.

und nun zu dem erlebten mit meinem laguna. gekauft mitte 2008 mit 100000km auf der uhr und werkstattscheckheft....

diese fehler und macken tauchten alle innerhalb eines jahres auf!!!

-steuerkabel vom anlasser defekt (auto springt nicht mehr an)
-heckklappenschloss (zv) kann nur noch manuell geschlossen werden
-heckklappe schliesst nicht mehr richtig (schlossbolzen verrostet)
-fahrertür geht von aussen nicht mehr auf (gestänge ausgeharkt)
-rückleuchten beidseitig (ständiger ausfall durch abrutschende stecker)
-stoßdämpferaugen hinten beidseitig verschlissen (poltert beim fahren)
-bremsbacken und radbremszylinder hinten (verschleiß)
-bremsbeläge vorne schon 2 x (verschleiß)
-türverkleidung hinten (der bespannstoff löst sich ab)
-heckscheibenheizung (totalausfall)
-motorölverbrauch (1l pro 1000km)
-linke spiegelverkleidung fällt oft ab (augeleiert)
-wasserpumpe defekt
-heckwischer geht nicht mehr (knallt nur beim einschalten)
-schiebedach geht nur noch auf, aber nicht mehr vollständig zu
-dachreling fängt an zu rosten
-schweller von aussen im sichtfeld hat ein etwa 8 cm grossen rostfleck
-traggelenk beim ausparken abgerissen, dadurch antriebswelle, antriebsmanschette und koppelstange mit beschädigt.

auch möchte ich noch anmerken das der wagen für seine angeblichen 90ps extrem langsam in gange kommt und ein durchschnittsverbrauch von 8 - 9l ja wohl vollkommen überdurchschnittlich ist.

wer also sehr viel über fahrzeugtechnik lernen will oder einen neuen freund in der kfz werkstatt sucht, der sollte sich unbedingt einen laguna kaufen. all denen die ein zuverlässiges und sparsammes auto suchen sage ich: "macht einen grossen bogen um französische autos!!!"

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von Anonymous, Mai 2009

2,4/5

Ich habe den Wagen knappe 4 Jahre gefahren.
Grundsätzlich ein zuverlässiges Auto, er hat mich nie im sprichwörtlichen Stich gelassen, aber was in den 4 Jahren an Reperaturen anfiel war nicht mehr feierlich.
- Bremsen hinten komplett
- Bremsen vorne komplett
- Auspuff neu
- Spur & Koppelstangen beidseitig
- Stoßdämpfer rundrum
- Radlager hinten rechts
- Heckscheibenheizung
- Klimaanlagenlüftermotor
und das Highlight
- Verankerung des Fahrersitzes vorn gebrochen, sodass man den Sitz bis auf die Rückbank legen kann (beim Fiat-Händler 600 EUR) aber mit umgeklappter Rückbank konnte ich die letzten 3 Monate auch ohne Reperatur fahren.

Mir persönlich braucht er viel zu viel! Mit den 66l Tankinhalt komme ich, wenn ich kombiniert fahre keine 600km weit.

Alltagstauglichkeit top: trotz der Größe übersichtlich, gute Servolenkung, Klimaautomatik funktioniert auch tadellos, RIESIGER Kofferraum (bestätigte 31 Kisten Wein ohne umgeklappte Rückbank)

Versicherung Teilkasko als Zweitwagen meiner Mutter lag zwischen 540 EUR und 380 EUR im Jahr.

Wechsle jetzt Dank Umweltprämie zu einem schicken Neuwagen und die Welt hat einen Franzosen weniger :)

FAZIT: Zuverlässig, wenn nix kaputt geht :)

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von Fdsa4711, April 2009

3,9/5

Fahre den Wagen nun seit über 4 Jahren (bald 100.000 km) und bin sehr zufrieden damit. Ich bin zwar von einen Sportwagen auf den Laguna umgestiegen und empfinde daher die 90 PS als etwas zu wenig, aber dennoch gefällt mir der Wagen. Er ist sehr komfortabel, das bekomme ich auch immer wieder von meinen Mitfahrern zu hören, da er einfach super-weiche und bequeme Sitze hat. Ich habe bisher noch nie in einem gemütlicherem Wagen als dem Laguna gesessen.
Als sehr Vorteilhaft habe ich in der ganzen Zeit den sehr üppigen Stauraum empfunden. Wir haben komplette (zerlegte) Küche in den Kofferraum mit den umgeklappten sitzen bekommen, als wir sie gekauft haben. Der Kofferraum eignete sich auch sehr gut für den Ausbau einer HiFi-Anlage. Ich habe in die Ausbuchtung des Reserverades mit Hilfe einer handelsüblichen MDF einen 700W Subwoofer eingelassen und die dazugehörige Endstufe gleich mit unter dem Brett verstaut. So ist nur oben der Woofer, abgedeckt durch ein Lackiertes Gitter, zu sehen sowie die mit blauem Teppich überzogene Platte. Die Platte sollte für den Ausbau allerdings schon stark genug sein, meine war glaub ich ~2,5cm dick. Die Einbuchtung des Reserverads sollte allerdings großzügig(!) mit Dämmwatte ausgestopft werden, da es sonst sehr widerlich scheppert.
In der Werkstatt musste ich bisher auch nur mal den Endtopf und jetzt vor einigen Tagen eine ausgeschlagene Lenkstange austauschen, da der TÜV gegen den momentanen Zustand des Wagens etwas hatte. ;)
Die Scheinwerfer sind sehr lichtstark und insgesamt lässt sich der Wagen sehr sicher fahren. Als Rennmaschine würde ich ihn allerdings nicht nutzen, da dann der Verbrauch schon sehr in die Höhe schnellt und er meines Erachtens nicht so sicher auf der Straße liegt, wie er bei höheren Geschwindigkeiten liegen sollte, zumindest mit den Standardfedern. 160/170 kmh sind noch ok, aber danach wird es einem schon mulmiger. Die Übersetzung des Getriebes hätte auch etwas anders gewählt werden sollen, da der Motor bereits bei 140 etwa bei 4.000 rpm dreht und damit schnell anfängt zu schreien anstatt ruhig seine Leistung zu erbringen. Meiner Meinung nach könnte er einen 6ten Gang gebrauchen. Auch der Unterschied der Übersetzung zwischen dem 4ten und dem 5ten Gang fällt recht mager aus.
Ich habe meist einen Verbrauch von ~6,8l/100km. Ich fahre viel Autobahn und komme mit einer Tankladung eigentlich immer über 800km. Das ist ok. Habe ihn aber auch bei genauem Achten auf Sparsames Fahren auf der Autobahn auf unter 6l/100km gebracht, dann muss man allerdings für seine Fahrten schon etwas Zeit mitbringen.
Als ich letzte Woche mal nach Alufelgen gesehen habe, habe ich allerdings festgestellt, dass es (zumindest bei ATU) fast keine gutaussehenden Felgen für den Wagen gibt. Die 16"-Felgen durfte er durch die Bank weg nicht fahren (Beschränkung: Nicht für Fahrzeuge mit Serienbereifung 185/65R14) und auch bei den 15"-Felgen waren nur sehr wenige Standardfelgen dabei. Der ATU-Mitarbeiter meinte auch, er hätte noch nie ein so problematisches Fahrzeug in Bezug auf Alufelgen gehabt.

Alles in Allem ist es aber ein sehr (sehr!) robustes alltagstaugliches und super-zuverlässiges Fahrzeug, welches man gut von Versicherung und Steuern her finanzieren kann und auch kleine Urlaube mit dem Auto werden durch das riesige Platzangebot zum Vergnügen.

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von Brauni0406, November 2008

3,6/5

Dieser Wagen war mein erstes Auto. Ich hatte ihn 3 Jahre und habe mich entgegen aller Statistiken nur zum Thema TÜV bzw Verschleißteilwechsel in der Werkstatt aufgehalten.

Der Verbrauch war recht hoch aber ich bin auch fast nur Stadt gefahren. Der 66 l Tank hat mich meistens etwa 500 km weit gebracht bevor die Lampe anging. Beim Nachtanken merkte ich aber öfter, dass rein rechnerisch noch gute 13 l im Tank waren.

Wer den Laguna kennt, weiß worauf er zu achten hat um zumindest die gröbsten Mängel zu vermeiden. Heute würde ich so ein Risiko aber nicht mehr eingehen, da es hier wortwörtlich nur auf das Glück ankommt ob er hält oder nicht.

Die 90 PS waren etwas wenig für die MAsse aber es reichte um auf der Autobahn mit 215 (Tacho) den ein oder anderen BMW zu ärgern (kurzzeitig)!

Den sportlich ambitionierten Fahrern würde ich empfehlen etwas am Fahrwerk zu machen, da der Laguna sehr weich gefedert ist und man in einer zügigen Linkskurve schonmal dem Beifahrer recht nah kommt.

Der riesen Kofferraum macht ihn zum Alltagshelden.

Ich würde dieses Fahrzeug vermutlich noch heute fahren wenn nicht bei 157TKM der (erste) Zahnriemen gerissen wäre. Dieser wäre bei 120TKM fällig gewesen und ich (Depp) habe mich damals auf meine Werkstatt verlassen und den Keilrippenriemen tauschen lassen mit dem GEdanken (dann hab ich das ja jetzt hinter mir). Ce la Vie.

Die 3 Jahre waren trotzdem schön und er hat mich (bis zum Riss)nie im STich gelassen.

Erfahrungsbericht Renault Laguna 1.8 (90 PS) von paulino, Oktober 2008

3,3/5

Habe mehr als 5 Jahre den Wagen gefahren.

so wie in häufigen Berichten stand, war der Wagen öfteres defekt. Gleich nach dem Kauf:
defekte Lichtmaschine
geplatzter Kühler
aufgebrauchte Kupplung, durchgebrannter Auspuff, beides schon bei 50T km
ABS system ausgetauscht
Schwache Batterie
Probleme mit Elektronik

Vorteile:
geräumiger Kofferraum
gutes Fahrverhalten, stabil

Design gefällt mir immer noch

Alle Varianten
Renault Laguna 1.8 (90 PS)

  • Leistung
    66 kW/90 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    15.334 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Renault Laguna 1.8 (90 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1994–1998
HSN/TSN3004/718
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.783 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,9 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst1.040 kg
Anhängelast ungebremst650 kg
Maße und Stauraum
Länge4.508 mm
Breite1.752 mm
Höhe1.432 mm
Kofferraumvolumen452 – 884 Liter
Radstand2.670 mm
Reifengröße185/65 R14 86T
Leergewicht1.240 kg
Maximalgewicht1.765 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.783 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,9 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst1.040 kg
Anhängelast ungebremst650 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Laguna 1.8 (90 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt66 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,8 l/100 km (kombiniert)
12,0 l/100 km (innerorts)
7,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben207 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU1
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Alternativen

Renault Laguna 1.8 90 PS (1993–2001)