Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Peugeot Modelle
  4. Alle Baureihen Peugeot 807
  5. Alle Motoren Peugeot 807
  6. 140 (140 PS)

Peugeot 807 140 140 PS (2002–2014)

 

Peugeot 807 140 140 PS (2002–2014)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Peugeot 807 140 (140 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Peugeot 807 140 (140 PS) von ndtauch, Januar 2010

3,4/5

So, nun ein Erfahrungsbericht zum 807 er bei Kilometerstand 42000. Der 807 er hat sich bewährt bei all meinen Fahrten im In und Ausland. Er hat immer reichlich zu transportieren und zu ziehen. Inzwischnen läuft er im Sommer im Anhängerbetreib mit einen 7,5 Meter langem Wohnwagen. Er muss diesen in regelmäßigen Abständen durch die Alpen an das Mittelmeer oder an die Ostsee ziehen. Hierbei hat er sich mit der Motorisierung bewährt. Es könnten zwar mehr PS sein und wenn ich einen neunen kaufen werde, dann wird es auf alle Fälle mehr PS sein, da er in den Alpen mit dem Hänger doch zu tun hatte und man nicht Schaltfaul sein darf. Ansonsten ging es doch durchschnittlich mit 90 km/h auf die Autobahn lang.
Die Gasanlage hat sich dahingehend bezahlt gemacht, dass bei dieser Laufleistung man ganz gerne an die Tankstelle fährt, weil es den Geldbeutel nicht so stark belastet.
Was hat sich an Problemen eingestellt? Diese Frage kann ich nicht so einfach beantworten, weil es ansich keine Probleme gibt. Er macht mir/uns eignetlich keine Probleme. Die Wartung verlief auch ohne erkennbare Probleme. Das Einzige, was mir jetzt passiert war, war das die Batterie im Winterurlaub ohne erkennbaren Grund zusammen gebrochen war und die Ursache nicht bekannt ist. Die Unterwegshilfe von Peugeot war innerhalb von 40 Minuten vor Ort, so dass eine schnelle Heimfahrt wieder möglich war. Laut Fehlerbericht im Speicher, war die Ursache ein falscher Datenaustausch zwischen zwei Speicher. Was das auch immer heißen mag. Obwohl es jetzt kälter ist, startet er wieder ganz normal. Die Batterie scheint auch in Ordnung zu sein.
Auch auf glatter Straße verhält er sich gutmütig und leistet sich keine Ausrutscher im alltäglichen Fahrbetrieb. Also in allem ist er Wintertauglich.
Ich möchte den Testbericht (17.08.2010)nun bei einem Kilometerstand von 54 000 dahingehend ergänzen, dass so langsam die Bremsen anfangen zu verschleißen, Klappergeräusche vorn Rechts auftreten und sich ab und zu ein leichter unrunder Lauf kurz nach dem Start einschleicht.
Laut meinen Recherchen soll es sich bei dem Klappergeräusch möglicherweise um die Riemenscheibe handeln, welche auf der Kurbelwelle sitzt. Hier könnte der Gummi sich abnutzen. Bei der Bremse sind die Bremssteine ziemlich runter und müssen demnächst ausgetauscht werden. Ich hoffe, dass die Scheiben in Ordnung sind. Ansonsten ist das mit den Bremssteinen in Ordnung, da diese ja eine enorme Masse zum Stehen bringen müssen. In Punkto Gasanlage, läuft diese immer noch ohne Problem und die Durchsicht war auch ohne Mängel abgeschlossen und fiel relativ Preiswert aus ca 80€.
Die Teppiche, da diese sehr hell sind, haben sich etwas dunkel eingefärbt durch den ständigen Schmutz. Dies wäre bei einem dunklen Teppich nicht ins Gewicht gefallen aber so fällt es eben auf. Nimmt man dann die Schutzmatten hoch sind helle Stellen zu sehen.
Die elektrischen Schiebetüren quitschen beim öffnen manchmal, vor allem wenn es sehr heiß ist und gehen dann beim ersten Mal nicht gleich auf. Der Peugeot musste in diesem Jahr wieder über die Alpen an das Mittelmeer mit Hänger rollen, was er auf Grund seiner Masse realtiv wieder gut meisterte und bei starken Seitenwinde auch Spurstabil blieb (Tunnel Sveti Rock). Auch ist das Gastankstellennetz inzwischen in Slovenien und Kroatien so dicht, dass es dort keine Problem mit dem Nachtanken gab. Problem gibt es in Östereich. Dort habe ich auf der Autobahn bisher nur eine Tankstelle gefunden und diese ist unverschämt teuer (96 cent der Liter LPG). Ich habe demnächst die 60 000 Durchsicht und schaue mal, was es da lles an Mängel gibt.

Erfahrungsbericht Peugeot 807 140 (140 PS) von ndtauch, Mai 2009

3,4/5

So nun mein Bericht zum Gaseinabu, dieser hat reibungslos im März geklappt und der Motor läuft ohne ruckeln. Er läuft normal, ein Umschalten von Gas auf Benzin ist nicht festzustellen. Der Mehrverbrauch liegt zwischen 20 und 30 Prozent. Ein Leistungsverlust ist festzustellen, aber da es ein Familienauto ist ist diese zu vernachlässigen, man sollte dies aber bei spontanen Überholmanöver beachten. Gegebenenfalls umschalten auf Benzin und dann durchstarten. Zur Gasanlage habe ich mir sicherheitshalber Flashlube einbauen lassen um die Kühlung der Ventilsitze zu gewährleisten. Habe inzwischen ca. 5000 km damit abgespult und es gibt keine Probleme.
Ein Tank habe ich von 65 Liter einbauen lassen und er faßt so 52 Liter Flüssiggas. Dies reicht im Schnitt für 400-430 km. Das Tankstellennetz ist in Deutschland inzwischenauch auf / an der Autobahn gut ausgebaut. Man kommt hier überall hin. Für das Ausland benötigt man entsprechende Fülladapter, da verschiedene Einfüllsysteme vorhanden sind.

Erfahrungsbericht Peugeot 807 140 (140 PS) von ndtauch, November 2008

3,7/5

Ergänzend zum vorherigen Bericht habe ich inzwischen 11000 km gefahren und in der Zwischenzeit haben sich ein paar leichte Macken eingeschlichen. Die elektrischen Schiebetüren haben zwischenzeitlich geklappert aus undefinierbaren Gründen, was sich aber auch wieder gegeben hat. Keiner weiß woher diese Klappergeräusche kamen und wo sie jetzt geblieben sind. Die Anfrage bei Peugeot hätte man sich wegen dem Dachträger schenken können, da die Anwort kam, dass es bautechnisch nicht anders zu lösen wäre. Im Klartext heißt es nichts anderes, dass ich damit Leben soll. Ein weitere Mangel besteht derzeit beim Autoradio, welches die Lautstärke unwilkürlich ändert in laut und leise, was bei langen Fahrstrecken ziemlich störend meinerseits empfunden wird. Eine Mangelmitteilung ist meinerseits dahingehend an Peugeot bereits erfolgt. Dieser Mangel soll jetzt am Mittwoch in einem Softwareupdate behoben werden. Was sich als nicht so gut herausgestellt hat, ist der helle Teppichboden, welcher durch meine Kinder stark beansprucht wird. Ich habe hier dann einfach die Matte jetzt hinten umgedreht. Hier ist sie schwarz und gummiert und läßt sich einfacher reinigen. Vorn geht dies leider nicht. Im Großen und Ganzen sind die geschilderten Mängel nur Kleingkeiten, was dem Fahrspaß kein Abbruch bereitet und ansonsten hat sich das Fahrzeug als sehr familientauglich herausstellt. Im Frühjahr 2009 werde ich eine Gasanlage einbauen lassen. Danach werde ich weiterberichten.
So nun die Ergänzung zum Bericht. Die Gasanlage wurde instaliert und funktioniert einwandfrei. Ich habe aber ein Flash lup mit eingebaut, um die Temperatur der Ventilsitze etwas beeinflussen zu können und eine bessere Schmierung zu erreichen. Die Installation hatte 2600€ gekostet. Da ich im Schnitt 22500 km pro Jahr gefahren bin hat sich der Einbau jetzt nach zwei Jahren bereits amortisiert. Die Motorleistung ist zwar nicht ganz so, wie ich mir dies vorgestellt habe, aber sie ist ausreichend. Ich fahre ja keinen Sportwagen.
Als Problem hat sich nun aber herausgestellt, dass das Auto sehr wartungsfreudig ist nach Garantieende. Es gab bereits Probleme mit dem Zündverteiler, musste gewechselt werden (450€) . Dann ist mein 807 er nicht durch den TÜV gekommen. Der vorderere Dreieckslenker rechts war ausgeschlagen. Materialkosten 285€, zusätzlich dazu mussten die Stabilisatoren rechts und links gewechselt werden, weil sie sich nicht zerstörungsfrei demontieren ließen Kosten 30€ (Material). Dann beide Abblendscheinwerferlampen mussten gewechselt werden. Bremsbelege vorn gewechselt 59€ Jetziger Kilometerstand 75 000.
Die Scheibenbremsen vorn haben noch eine Lebensdauer von ca 5000 km. Dies ist für die Größe des Wagens und des Gewicht in Ordnung und was ich so gelesen habe bei anderen liege ich da ganz gut. Dies liegt aber auch an der Fahrweise, es wird viel die Motorbrems genutzt, wodurch die Bremsanlage geschont wird.
Mein 807 er ist regelmäßig im Anhängerbetrieb unterwegs mit 7,5 m langem Wohnwagen und schlägt sich da ganz tapfer. Der Spritverbrauch liegt da bei 14 -15 Liter LPG, aber er muss da auch ganz schön ziehen. Vom Platz her lässt er natürlich keine Wünsche offen. Ich bekomme alles rein, was rein muss. Meine Kinder fühlen sich hinten wohl und haben ausreichend Platz. Was nicht ganz so gut gelöst wurden ist, ist das die Sitzlehnen sich nicht noch etwas weiter nach hinten klappen lassen, um eine besserer Schlafposition zu erhalten bei den Kindern.

Erfahrungsbericht Peugeot 807 140 (140 PS) von ndtauch, August 2008

4,0/5

Ich habe Ende Mai meinen 807er erhalten, nach einer etwas zu langen Wartezeit, aber diese hat sich gelohnt. Die Sonderausstattung ist sehr nützlich, wie Sonnenrollos, Tempomat, Kindersicherung, elektrische Schiebetüren usw., gedämmte Frontscheibe,elektrische Fahrer- und Beifahrersitze mit Sitzheizung und Memofunktion sollte jeder dazu kaufen, wer Kinder hat. Die Sitze sind sehr leicht und handlich aus und einzubauen. Was etwas hoch für ältere Mitfahrer ist, ist der hintere Einstieg (meine Verwandschat braucht dann eine Einstieghilfe über 70). Weiterhin überarbeitungswürdig, das sogenannte Energiemanagment. Absoluter Schwachsinn, da sich ständig nach kurzer Standzeit alles abschaltet, was man im Fahrzeug so braucht.
Der Spritverbrauch für die 2 Liter Maschine ist im Stadtbereich unangenehm hoch, dafür gleicht sich dies aber auf Autobahnfahrten in sinniger Fahrweise aus. Ich konnte so den Spritverbrauch auf locker 8-9 Liter drücken, bei Tempo 125-130 auf der Autobahn und halten an die Tempolimit´s mit 5 km/h Toleranz. Alles über Tempomat geregelt.
Ein Navi vom Anbieter zu kaufen ist nicht sinnvoll. Diese 2,5 Teuro kann man anderweitig sinnvoller für Ausstattung einsetzen. Ein mobiles Navi ist ebenfalls billiger und einfach zu instalieren, was ich auch eingebaut habe auf der linken Fensterseite, so stören auch keine lästigen Kabel im Frontbereich. Diese lassen sich einfach unter der Verkleidung verstecken.
Das Platzangebot für 6 Personen ist super ausreichend und alle haben Flaschenhalter, persönliche Ablageflächen und Bewegungsfreiheit. Bei 7 wird es etwas eng, geht aber auch. Eine Anhängerkupplung ist dann aber sehr empfehlenswert, da das Gepäck dann nicht mehr ins Fahrzeug passt.
Der Dachträger sieht optisch super aus hat aber seine Schwächen beim Dachboxaufbau, da klappert dieser Träger, weil durch die Verstellung der Dachträger plötzlich Luft in den Anschlusstücke und den Querträgern ist die nicht durch Federn kompensiert wird. Deshalb treten lästige Klappergeräusche auf. Diese habe ich behoben, in dem ich Kabelbinder reingeschoben haben, welche unter Spannung stehen. Beim Abbau der Dachbox konnte ich diese einfach wieder rausziehen. Eine Anfrage an Peugeot wurde gestartet, aber es liegt noch keine Antwort vor. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit diesem Fahrzeug und bin bereits 5000 km gefahren.

 

Peugeot 807 Van 2002 - 2014: 140 (140 PS)

Der 140 (140 PS) ist eine der gefragtesten Motorisierungen für den 807 Van 2002 und erreicht durchschnittlich 3,6 von fünf Sternen in den Bewertungen unserer Fahrer. Genauso überzeugt die Auswahl aus sechs Ausstattungsvarianten – darunter welche in exklusiver Preisklasse – auf ganzer Linie. Du kannst zwischen 5-Gang-Schaltgetriebe oder 4-Gang-Automatikgetriebe wählen. Im Verbrauch sind die Varianten mit dem Schaltgetriebe sparsamer als die Automatikgetriebe, und außerdem in der Anschaffung günstiger. An der Tankstelle wird aber in jedem Fall Benzin getankt. Der Verbrauch liegt zwischen neun und 9,6 Litern je 100 Kilometer.

Wer regelmäßig in Umweltzonen fahren will, muss auch die Schadstoffklasse im Blick behalten. Der 140 ordnet sich in die EU4 ein, damit erhält er die grüne Plakette und darf auch in den markierten Gegenden fahren. Zwischen 213 und 229 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein durchwachsenes Urteil Bild vom 140 (140 PS) von Peugeot. Jedoch hat auch dieser Wagen Eigenschaften, die für ihn sprechen.

Alle Varianten
Peugeot 807 140 (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    27.000 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Peugeot 807 140 (140 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGrossraumlimousinen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze7
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2008–2010
HSN/TSN3003/AAI
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,2 s
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Anhängelast gebremst1.700 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.727 mm
Breite1.854 mm
Höhe1.752 mm
Kofferraumvolumen324 – 2.948 Liter
Radstand2.823 mm
Reifengröße215/60 R16 H
Leergewicht1.706 kg
Maximalgewicht2.405 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,2 s
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Anhängelast gebremst1.700 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Peugeot 807 140 (140 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt80 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,0 l/100 km (kombiniert)
12,0 l/100 km (innerorts)
7,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben213 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse