Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Peugeot Modelle
  4. Alle Baureihen Peugeot 308
  5. Alle Motoren Peugeot 308
  6. HDi 90 (92 PS)

Peugeot 308 HDi 90 92 PS (2008–2014)

 

Peugeot 308 HDi 90 92 PS (2008–2014)
52 Bilder

Peugeot 308 HDi 90 (92 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Peugeot 308 HDi 90 (92 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht Peugeot 308 HDi 90 (92 PS) von Anonymous, September 2018

4,0/5

War bis zu unserem Unfall dass dankbarste Auto dass ich in 12 Jahren gefahren bin.ausser Service und Verschleißteile wie bremsen und reifen in 96tkm nichts defekt gewesen und die bremsen oder der Service ist im Gegensatz zu deutschen Autos echt bezahlbar klar die 92 ps sind natürlich kein Rennauto aber uns Familie mit Kind völlig ausgereicht sogar mit Gepäck ausreichend Platz
Also wir hatten bis auf den Unfall mit diesem Auto keine Probleme in 6 Jahren 2012 bis 2018 96tkm gefahren aber vielleicht einfach nur mal Glück gehabt.hoffe dass unser neuer genau so gut sein wird

Erfahrungsbericht Peugeot 308 HDi 90 (92 PS) von fahranfaengeroo, Dezember 2012

3,4/5

Auf unserem diesjährigen Frankreich-Urlaub hatten meine Freundin und ich einen Peugeot 308 SW HDi FAP 90 für fünf Tage als Leihwagen. Das von uns getestete Modell war Erstzulassung 2011 und hatte 26.000 Kilometer runter. Wir fuhren nochmals 2000 Kilometer.
Ähnliche Modelle bekommt man in Deutschland für rund 10.500€. Da der Motor recht schwach und die Ausstattung relativ mager ist, ist das Preis- Leistungsverhältnis mittelmäßig. Zur Ausstattung gehörten Nebelscheinwerfer, Einparkhilfe und eine recht umfangreiche Sicherheitsausstattung, welche dem 308 im Crashtest zu vollen 5 Sternen verhalf.
Das Design wirkt schon angestaubt und erinnert trotz eines Modellwechsels und zwei Facelifts immer noch sehr an den Vorgänger 307. Allgemein wirkt der 308 außen sehr klobig, eigentlich untypisch für einen Kompaktwagen. Die großen Fensterflächen wirken unmodern, ermöglichen aber eine gute Rundumsicht. Auch der Innenraum wirkt, leider, sehr altmodisch. Dazu trägt auch das Lenkrad bei, welches ohne offensichtliche Tasten auskommen muss. Die Tasten zur Multifunktion sind hinter dem Lenkrad versteckt. Der Radiomonitor ist recht klein und weit vom Fahrer entfernt. Zu loben ist die selbsterklärende Bedienung.
Die Verarbeitung des Fahrzeugs ist mir positiv in Erinnerung geblieben. Kein Klappern oder sonstiges ist zu vernehmen. Auch die Geräuschdämmung ist vorbildlich. Zu bemängeln sind in diesem Kapitel einzig die, für Franzosen typischen, weichen Sitze. Das ist auf Kurzstrecken angenehm, bei längeren Etappen nervt's.
Peugeot gibt für diesen Wagen einen Verbrauch von 4,5 Liter an. Aber der ist leider nur selten erreichbar. In den verstopften Innenstädten Frankreichs kletterte der Verbrauch schnell auf 8 Liter, auf Landstraßen begnügte sich der Wagen mit etwa 5 Litern. Trotzdem halte ich diese Werte für anständig, Pendler könnten sich mit diesem Auto anfreunden. Zur weiteren Verbrauchsminderung wäre ein sechster Gang angebracht.
Der müde Motor ist der größte Minuspunkt. Die Beschleunigung möchte man schon fast mit dem Kalender messen. Auch höhere Geschwindigkeiten sind unangenehm. Unsportlich wirkt auch das schwammige Fahrwerk. Das Getriebe ist recht knackig, hat aber leider nur 5 Gänge.
Die Alltagstauglichkeit ist top. Mit 1.736 Litern schluckt der 308er mehr als so mancher Oberklasse-Kombi. Auch die niedrige Ladekante ist ein Pluspunkt. Auf allen Sitzplätzen bietet der Franzose genügend Platz. Wobei ich die Einzelsitze statt der klassischen Rückbank des Vorgängers vermisse. Der bequeme Einstieg und die hervorragende Sicht könnte ein Kaufgrund für Senioren sein.
Fazit: Der Peugeot 308 ist ein gutes Auto. Familien werden seinen hohen Nutzwert zu schätzen wissen. Doch der kleine Basis-Diesel ist keine Empfehlung wert. Daher auch keine Kaufempfehlung.

Erfahrungsbericht Peugeot 308 HDi 90 (92 PS) von Anonymous, April 2012

4,9/5

Ein einwandfreies Fahrzeug, sauber verarbeitet, zuverlässig und komfortabel mit großzügigem Innenraum, übersichtlicher Bedienung und ausgeeichneten Sitzen. Steigt man von einem 308 in ein Golf um, ist es der spürbare Wechsel von der Mittelklasse in einen eher beengten Kleinwagen. Die Motorleistung mit heutzutage ja eher geringen 68 kw überrascht. Durchzugskräftig und mit durchaus noch starken Reserven lässt sich das Fahrzeug flott bewegen und das bei einem Verbrauch von rund 5 bis 5,5 Litern Diesel. Der Besitzer eines rund 30 PS stärkeren Benziners aus Wolfsburg meinte, "zieht besser ab als meiner".
Nach 120.000 km nur ein Werkstattaufenthalt wegen eines Elektronikdefekts, der mit 80 Euro behoben wurde. Kleine Inspektion rund 240 Euro, die große allerdings rund 500 Euro. Nun, bei meinem Golf waren es noch ein paar Euro mehr, die kleinen Defekte zwischendurch gar nicht mit gerechnet.
Eine absolute Empfehlung.

Erfahrungsbericht Peugeot 308 HDi 90 (92 PS) von peugeot212, Januar 2012

5,0/5

29.12.2011 ist der Tag der Erstzulassung...einfach PERFEKT! Ein Auto, so wie es wirklich sein sollte. Grosszügig, sicheres fahren, wirklich beste Verarbeitungsqualität. UnkenRufende VW-ler und BMW-ler sowie auch andere MARKEN - Eigner sollten mal "nur" eine Sitzprobe in einem Peugeot-Autohaus vornehmen. Vielleicht noch das Glück haben, in einem 308-er SW mit Panoramadach sitzen zu dürfen. Da bekommt man schon ein Gefühl nach dem Motto "...träume oder sitze ich hier wirklich(?)...". Ein Auto von Klasse. Die riesengrosse Frontscheibe tut ihr übriges. Nur schade, der Scheibenwischer könnte ein TICK schneller laufen, aber man gewöhnt sich schnell. Wir fahren den 308 SW mit einem 92 PS DIESEL-Motor, der vollkommen ausreichend ist. Das Fahrzeug ist trotz seiner Größe und seines Gewichtes spurtstark genug. Wir reden ja schliesslich von einem KOMBI, keinem Sportwagen o.ä. ! Die immer wieder vielfach zitierte Stuckerbewegung auf unebenen Strasssen, mal ehrlich, welcher KOMBI hat das nicht - denn von Haus aus sind alle KOMBI´s härter wegen Zuladung(en). Die Rundumsicht ist gewöhnungsbedürftig, aber nach wenigen Metern Fahren und zweimaligen Rückwärtssetzen mit einmalig ausparken (OHNE EinParkHilfe) erlernt. Verstehe manche AutoTester nicht, aber muss man die verstehen(?) Überzeugen sollte man sich schon selber und nicht durch irgendwelche (stimmungsschwankenden) ANDEREN sich beeinflussen lassen. Fest steht nur, unser Markenwechsel war goldrichtig. Und dann noch in einer "Mode"Farbe umbrabraun, in der sich je nach Lichtverhältnissen viele Farben wiederfinden. Übrigens, und das war meine eigentlich grosse Sorge nach der Bestellung, unser "LÖWE" zieht die 1000 KG Wohnwagen locker - selbst ein Überholen aif der BAB stellt kein Problem dar. Und dann diese leise Geräuschkulisse, der unschlagbar günstige Verbrauch, diese Karosseriefestigkeit, diese tolle sichere StrassenLage auch in plötzlich sich scharf einengenden Kurven, das Bremsverhalten...ich könnte immer so weiterschreiben...doch, ein Manko, aber das haben schussendlich alle Diesel, er wird langsam warm, nun denn, wir haben die Access-Ausfg. vielleicht liegt´s an der manuellen Klimaanlage. Aber ein PanoramaDach sollte schon Pflicht sein, eine schicke MetallicLackierung rundet das ganze vielleicht noch mit ALU´s ab. Wer diese Auto nicht einmal wenigstens probegesessen hat, hat wirklich etwas versäumt. Ein Preis - Leistungs - Verhältnis, streichelt mal nur über das Armaturenbrett, andrücken ausdrücklich empfohlen. Ein schicker zeitloser FlüsterDIESEL, vielleicht schon jetzt ein KLASSIKER. Schauen wir mal...Wir jedenfalls sind froh, vor einiger Zeit bei einem Peugeot-Vertragshändler eine FestBratwurst gegessen zu haben und so auf die MARKE PEUGEOT aufmerksam geworden zu sind. Manchmal bedarf es nur ein klein wenig zur Seite schauend zu sein...ach ja, es ist ein 5-Gang Getriebe verbaut und auch wirklich völlig ausreichend... ... ...

TEIL II. "WEITERE ERFAHRUNGEN": Stand 01. März 2012) ...weiterhin ALLES wirklich bestens. eben die 5000 KilometerMarke überschritten. Bisher nur ein kurzer WerkstattHALT, ein Dröhngeräusch bei etwa 1500 Umdrehungen wurde immer lauter. Es war derAnsaugstutzen des Luftfilters. Ein dünnes Dämmband wurde umlegt, und alles wieder perfekt - Geräusch entfernt. Ölverbrauch liegt derzeit bei etwa 0,1 ltr pro 15oo km, alles im grünen Bereich. Unser Löwe ist immer noch sehr sehr leise. Durch (leicht) störende Windgeräusche über 130 km/h habe ich Original-Peugeot-Windabweiser vorne montieren lassen (Fabrikat ClimAir), jetzt nur noch ein angenehmes "vornehmes" Rauschen + toller SchiebeHebeDachErsatz im Hinblick auf das PanoramaGlasdach und den kommenden Sommer Die Händlerfußmatten ausgetauscht gegen Original-Gummimatten - PERFEKT - auch das Schuhwerk leidet nicht am Absatz - die Heizung in den wirklich kalten Tagen lässt sich durch Einschalten der Umluft, Gebläse auf -1- und der Heizungsregler zurückgedreht auf ein Drittel der Heizleistung, "überlisten" somit ereicht das Fahrzeug (zumindest bei uns) relativ schnell die erforderliche MotorWärme von 60 Grad, dann kann man die Heizung voll aufdrehen und das Gebläse auf Stufe -4-. Wir kamen somit bei minus 10 Grad und noch kälter bestens zurecht. Allerdings hat der nächste eine Sitzheizung und jetzt denken wir über eine Standheizung nach. Zum DieselVerbrauch, unser Schnitt liegt bei derzeit (Winter - Reifen - etc.) 5,8 liter - wir fahren überwiegend Überland - hoffe dennoch, im Frühjahr den Verbrauch senken zu können. Wir fühlen uns im 308erSW bestens aufgehoben. Wir schreiben weiter... ... ...

Teil III. : HALLO ZUSAMMEN, nun wird´s interessant --- heute 27. 10. 2014 bei einem Kilometerstand von kappen 86.000 nun eine Zusammenfassung des bisher Erlebtem. Vorweg, gegenüber Verwandten, Freunden, Bekannten schätzen wir uns sehr glücklich, unseren LÖWEN zu besitzen.( Andere haben schon mehr neg. erfahren müssen ) Wenn da nicht nur die eine oder andere Peugeot-Werkstatt wäre, die es einfach nicht können. Das Auto selber ist nach wie vor sehr angenehm leise, nun auch als Diesel richtiggehend eingefahren, der Verbrauch hat sich bei 5,4 ltr/1oo eingependelt - ein Ölverbrauch von etwa 1/4 ltr auf 7500 km ist auch ok, keinerlei Nebengeräusche - nur eben bei den Peugeot´lern in den Werkstätten haben wir so manchesmal das Grauen bekommen - stellten fest, das diese immer wieder von anderen Automarken her wechselnd vertreten waren.( nicht oder unzureichend um-gelernt ) Nicht schön!! Z.b. der Wechsel eines Pollenfilters mit (fast) gänzlicher Zerstörung von Dämmmaterialien unterhalb der Frontscheibe Beifahrerseite...oder dem Verbauen einer originalen Peugeot-Frontscheibe mit anschl. Wassereinbruch und entsprechendem MotorengeräuschePegel im Innenraum ... aber ansonsten einen uberaus erfreulichen geringen Reifenverschleiß, sehr gute Durchzugskraft ( immer besser geworden ) auch durchschn. 150 km/h auf der BAB mit nochmaliger sofortiger Geschwindigkeitserhöhung auf etwa 180 km/h - einfach bestens - die Sitze nach wie vor äusserst bequem und mittlerweile damit eine große Whg-Sanierung transportmässig überstanden. Unglaublich, was dieses Fahrzeug ALLES verstaut, aufgrund der nichtstörenden Kanten im Laderaum und unser LÖWE ist enorm kratzfest an den Kunststoffen. Zwischenzeitlich hatten wir bei Minusgraden Winter 2013 / 2014 ein Starter-Problem, das aber durch den kulanten kostenlosen Austausch von einem ( ! ) Injektor behoben wurde. Derzeit ist im Dachhimmel die "indirekte" Leuchtdiode für die Mittelkonsole ausgefallen ( was das ausmacht... ) und das Radio hat urplötzlich ein Empfangsproblem. Aber alles in Allem, sind wir nun im kommenden Dezember drei Jahre schon mit dem Löwen bestens unterwegs und gefahren, werden dann wohl etwa 90.000 km drauf haben - sehr zufrieden immer noch . Kalkulieren sollte man allerdings, wir sind keine "scharfen" Fahrer, bei jedem Frontbremsbelagwechsel die BremsScheiben gleich mitzutauschen. Das Fahrzeug ist wie in unserem Falle plus Glasdach 88 kg , wohl für die Bremsanlage zu schwer. Aber das bezahlt man doch gern, somit VollGarantie , sollte das Lenkrad nach Werkstattaufenthalt bremsmässig anfangen zu flattern.

FAZIT bis heute: wenn man den Einkaufspreis ( als Neuwagen im Internett gekauft ) und das nun anstehende dreijährige Alter mit der dafür relativ hohen Laufleistung betrachtet, müssen wir bei Gegenrechnung mit anderen Pkw´s z.b. deutscher Produktionsstätten erkennen, wie günstig sich ein Peugeot trotz des relativ hohen Wertverlustes doch unterhalten lässt. - man könnte fast aufgrund der soliden Verarbeitung und eben der soliden Motoren, die im Übrigen auch bei einem schwedischen Autobauer zugekauft eingebaut werden, auch über einen entsprechenden Gebrauchtwagen nachdenken. ---sofern 1. Besitz und sehr gut gepflegt ---( TIPP !!! ) ... zum Abschluss möchten wir noch die überaus "harte stabile" Lackqualität erwähnen, hatten unsern Löwen in der Zeit zweimal profimässig aufpolieren lassen, selbst die Polierer waren von dem "NICHTvorhandenen" Mikrokratzerbefall erstaunt - ok. wir waschen in einer öffentlichen Waschstrasse von Hand - also der UmbrabrauneMetalliclack glänzt ( siehe Bild oben rechts ) wie jeher... Wir schreiben weiter !!... (( sollte jmd. Interesse an unserem LÖWEN haben, er wird vorauss. Ende 2015 freigestellt zum Verkauf, bitte uns hier über "autoplenum" anschreiben ... ))

Alle Varianten
Peugeot 308 HDi 90 (92 PS)

  • Leistung
    68 kW/92 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    20.850 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Peugeot 308 HDi 90 (92 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2011–2014
HSN/TSN3003/AKY
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)68 kW/92 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,9 s
Höchstgeschwindigkeit177 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst725 kg
Maße und Stauraum
Länge4.500 mm
Breite1.815 mm
Höhe1.555 mm
Kofferraumvolumen573 – 1.736 Liter
Radstand2.708 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.464 kg
Maximalgewicht1.948 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)68 kW/92 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,9 s
Höchstgeschwindigkeit177 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst725 kg

Umwelt und Verbrauch Peugeot 308 HDi 90 (92 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,5 l/100 km (kombiniert)
5,3 l/100 km (innerorts)
4,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben119 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,2 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen136 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Peugeot 308 HDi 90 92 PS (2008–2014)