Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Peugeot Modelle
  4. Alle Baureihen Peugeot 306
  5. Alle Motoren Peugeot 306
  6. 1.6 (89 PS)

Peugeot 306 1.6 89 PS (1993–2002)

 

Peugeot 306 1.6 89 PS (1993–2002)
11 Bilder

Alle Erfahrungen
Peugeot 306 1.6 (89 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Peugeot 306 1.6 (89 PS) von danielbln2, Februar 2017

4,0/5

Mit 18 Jahren und 140.000 Km auf dem Zähler gekauft und 3 Jahre mehr oder weniger ohne Probleme gefahren. Motor lief bis zum Verkauf 1A. Nur das Stoffdach machte nach ca. 20 Jahren dann nicht mehr so mit und musste dringend getauscht werden.
Ich hatte die Version mit manuellem Dach, was etwas nervig war, da man natürlich etwas Aufwand hat um das Dach zu öffnen und zu schließen - beim nächsten mal würde ich ein elektronisches Dach bevorzugen.

Kaum Rost nach 20 Jahren ist auch nicht schlecht.. kenne ich von anderen Autos nicht. Benzinverbauch war in Ordnung, auf langen Strecken ca. 7,5 Liter pro 100 km.

Ich habe damals ca. 800€ dafür bezahlt mit neuem TÜV und für das Geld war ich sehr zufrieden und hatte 3 Jahre ein TOP Auto. In der Zeit habe ich nur mal die Bremsen getauscht.

Kann das Auto nur empfehlen.. sehr zuverlässig!

Erfahrungsbericht Peugeot 306 1.6 (89 PS) von han306, März 2016

4,6/5

ich fahre mein rotes Cabrio schon seit 15 Jahren! Kilometerstand knapp 300.000, 1. Motor. Der Wagen steht bei Wind u. Wetter draußen. Noch kein Rost, noch das erste elektr. Verdeck! Immer noch macht jede Fahrt Spaß! Inzwischen sitzen schon meine Enkel mit hinten, sie lieben den Kleinen auch! Ist so hübsch (pininfarina) Würde ihn nie gegen die Blechdach-Nachfolger tauschen! Echt schade, dass Peugeot da nicht weitergemacht hat! Ich werd den fahren, bis nix mehr geht....und dann weinen, weinen, weinen....

Erfahrungsbericht Peugeot 306 1.6 (89 PS) von Anonymous, Februar 2016

3,5/5

Immer wenn ich den 306 als Cabrio sehe denke ich an meine Zeit mit diesem Fahrzeug. Ich fuhr dieses Cabrio von 1999-2001. Für den Alltag bietet dieses Cabrio einen recht großen Kofferraum. Durch diesen kann man auch Reisen mit mehreren Personen durchführen. Insgesamt bietet das Cabrio vier Sitzplätze. Auf der Rückbank sollte man jedoch eine Körpergröße von 1,85 nicht überschreiten, da man sonst mit seinen Knien an der Rückenlehne der Vordersitze kollidiert. Die Sitze in diesem Auto sind äußerst bequem und schon Sessel ähnlich. Sehr hübsche Lederbezüge in guter Qualität sind vorhanden. Unter der Haube steckt eine 89 PS starker Vierzylinder Motor mit den Höchstgeschwindigkeit von 180 km in der Stunde. Geschaltet wird hier Manuel. Das Getriebe arbeitet mühelos und die Gänge gehen leicht hinein. Der Verbrauch liegt bei 8-10 l.
Aktuell kostet dieses Cabrio als Gebrauchtwagen um die 3000 €. Zu beachten ist bei diesem Fahrzeug dass das Verdeck dicht ist. Dies ist eine Schwachstelle dieses Fahrzeugs.

Erfahrungsbericht Peugeot 306 1.6 (89 PS) von Anonymous, November 2011

4,7/5

Mein Peugeot: 306 Cabrio "Saint Tropez" 1,6 l, 89PS, EZ 3/1999.

Ich fahre das Auto seit 2006 und würde ihn auf alle Fälle wiederkaufen.

Es gibt wenig zu meckern, kann mich jedoch meinen Vorrednern zum Teil anschließen, was die nicht so optimale Verarbeitungsqualität angeht.
Konkret die poröse Dichtung (rein kosmetisch, ist trotzdem dicht!) der Windschutzscheibe und einige Spaltmaße im Bereich des Aramturenbrettes. Jetzt aber genug mit der Meckerei.

Dieses schon beschriebene Cruisen kann ich nur voll bestätigen. Das habe ich noch bei keinem anderen Fahrzeug so erlebt. Zusammen mit der ausgesprochen komfortablen Federung und dem gut ansprechenden Motor verleitet das Fahrzeug geradezu zum Dahingleiten. Dennoch kann das Auto aufgrund seines tiefen Schwerpunkts auch in Kurven schon mal flotter bewegt werden. Serpentinnen in den Bergen machen mir ganz besonders Spaß.
Auch mein Fahrzeug hat ein Hardtop und erhöht somit den Komfort im Winter beachtlich. Zudem habe ich mir,da ich längere Zeit Laternenparker war, eine Standheizung einbauen lassen. Supersache! Der elektrische Verdeckmechanismus funktioniert einwandfrei. Lediglich die elektrischen Fensterheber sind, abgesehen vom Heber in der Fahrertür, etwas müde. Auch Rost ist kein Thema.

Alles in allem ist mein 306er Cabrio wirklich alltagstauglich und sparsam obendrein. Selbst den Kofferaum finde ich, für ein Cabrio, verhältnismäßig groß. Preiswerter Autofahren in dieser Fahrzeugklasse ist nur schwer möglich.

Erfahrungsbericht Peugeot 306 1.6 (89 PS) von Anonymous, Juli 2011

4,7/5

Hallo an allle Interessenten an diesem wunderschönen Cabriolet!
Meiner Meinung nach wird dieser Wagen viel zu oft unterschätzt und als anfällige "Franzosenkiste" abgestempelt.

Nun zu meinen Erfahrung mit dem Wagen. Es sollte mein Erster werden. Und das bedeutet: wenig Leistung, wenig Geld. Das man für unter 3000€ ein optisch so attraktives und für die relativ niedrige(und im Unterhalt enorm günstige) nominelle Leistung von 88ps spritziges Cabrio bekommen kann, war mir nicht bewusst. Umso mehr staunte ich als ich das Händlerinserat im Internet sah.

2800€ rief der Händler als VB auf, dafür bekam man einen Peugeot 306 1.6 "Husky" neues Modell von 1998, in wunderschönem metallic blaugrün inklusive schwarzen Felgen und vorallem: mit Hardtop in Wagenfarbe, welches sogar eine Heckcheibenheizung besitzt. Also komplett Alltagstauglich, wozu auch der sehr große und gut nutzbare Kofferraum beiträgt, der nicht mit solchen von modernen Klappdachcabrios vergleichbar ist, welche mit einem Ruksack bereits überladen sind. Aber im Grunde wäre mir das Alles auch egal gewesen, als ich die von Pininfarina gezeichnete Karosserie das erste mal sah. Wunderschön und einzigartig, Menschen drehen sich immer noch nach diesem alten Fahrzeug um und auch meine Freundin fand ihn immer schon schöner als "das hässliche M3 Cabrio mit 420PS" von einem Freund von uns. Wenn das mal nichts heisst...

In Kauf nehmen musste ich allerdings den hohen Kilometerstand von 170.000, der mich allerdings nicht störte, mein Vater fährt schließlich einen 1.9TDI mit mittlerweile 468.000 KM, ohne Probleme. Mittlerweile zählt der Tacho 189.000 KM und es sind 0 Beschwerden aufgetreten, nichts ist ausgefallen, alles funktioniert wie beim Kauf. Einziger Kritikpunkt ist das relativ ausgemergelte, weiche Getriebe, was wohl aber am Alter liegt. Auch mein Mechaniker, ein absoluter Gegner französischer Autos, staunte nicht schlecht als er ihn das erste mal von unten sah und anschließend eine Proberunde drehte: "Technisch 1A, gutes Auto".

Und ich staunte nicht schlecht, als ich ds erste Mal das Gaspedal durchtrat, natürlich im eingefahrenen, warmen Zustand. Autoplenum.de warnte mich ja schon vor den angeblichen Beschleunigungswerten: 0-100 in 15 sekunden? Da war ich leicht enttäuscht. Doch als ich diesen Test einmal nachstellte war ich bereits überrascht wie schnell er die 60er Marke überschritt, bis mir kurz darauf mein Vater vom Beifahrersitz, mit einer Stoppuhr bewaffnet mitteilte: 10,25 Sekunden. Wusste ichs doch, das er sich wesentlich stärker anfühlte, als die Daten vermuten ließen, was mir auch mein Vater und Opa bestätigten, die beide stärker motorisierte Turbodiesel fahren.

Doch das schönste an dem Wagen: Das gleiten im Verkehr "cruisen" genannt. Man kann den Wagen herrlich untertourig fahren und den Verbrauch so auf Diesel-Niveau halten. Im Stadtgebiet bei etwa 55km/h ist der 5.Gang durchaus angenehm zu verwenden und selbst hier beschleunigt der Wagen noch ausreichend um im Verkehr mitzuschwimmen. Im Schnitt komme ich auf 7.2 Liter/100km, fahre aber zu 85% Stadt. Der Fiesta meiner mutter nimmt nen Liter mehr, trotz 1.2L Hubraum und nur 60 ps, die im vergleich zum peugeot komplett untergehen.

Das Cabrio Feeling in dem Auto find ich uch toll.. Nicht zu windig, nicht zu wenig windig. Platz hat er auch genug, was nicht selbstverständlich ist bei einer Körpergröße von 1,88m. Auch zu viert lässt es sich durchaus angenehm fahren, kein Vergleich zum 206cc, der nichtmal annähernd ein 4-sitzer ist, eher ein 2+2.

Also zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich und meine Familie von dem Auto mehr als positiv überrascht wurden und ich ihn solange wie mögilch besitzen will und mich selbst nach einer Fahrt im M3 Cabrio jedesmal wieder auf meinen gemütlichen Peugeot freue! :)

Erfahrungsbericht Peugeot 306 1.6 (89 PS) von HellenicWArrior, Dezember 2008

4,0/5

Ich habe mein Cabriolet vor zwei Jahren in der Schweiz gekauft. Der Wagen war da schon ziemlich verlottert...Baujahr 95....war aber von der Motorleistung hell begeistert.
Ich fahre jede Woche in die Schweiz und wieder zurück, also viel Autobahn. Der Verbrauch könnte besser sein..., so bei 9 Litern..
Mit der 2.0 Maschine fühl ich mich auf der Autobahn ganz wohl.... Nun sollte ich den Wagen aber noch eine Weile fahren und der Tüv ist im April fällig....kann mir jemand helfen, denn der Reparatur wert übersteigt den Zeitwert des Wagens.....??
Ach und übrigens....der Tacho zeigt schon über ne Viertelmillion an......

Erfahrungsbericht Peugeot 306 1.6 (89 PS) von armin1964, November 2008

4,3/5

Servus mitanand,

gleich vorweg: Ich würde ihn mir jederzeit wiederkaufen!
Ich fahre diesen Wagen, genauer gesagt das Modell "Saint Tropez" seit nun 2 Jahren.
Baujahr: 1999
Leistung. 88 PS (65 kW)
km-Stand heute: 92400
Tatsächlicher Verbrauch im Mittel zwischen 7 und 8 Liter Superbenzin. Auf er Autobahn habe ich keine Probleme den Verbrauch auf knapp unter sieben Liter zu senken.

Zu den Fahrleistungen: Natürlich ist das Auto mit knapp 90 PS kein Ferrari. Trotzdem finde ich die Kraftentfaltung des Motors als recht gelungen. Gerade von "unten" raus zieht der 306er recht ordentlich. Auch für Überholmanöver auf der Landstraße halte ich die Leistung für ausreichend.

Ich habe mein 306er Cabrio damals mit einem Hardtop erwerben können. Da ich "Laternenparker" bin, habe ich den Wagen mit einer Standheizung ausrüsten lassen. Zusammen mit dem Hardtop ist das Auto jetzt mehr als wintertauglich.
In diesen zwei jahren musste ich lediglich einen Fensterheber (gebraucht, 90 €) hinten tauschen. Diese brauchen im allgemeinen etwas Aufmerksamkeit (Schmieren der Berührungsflächen mit Silikonspray).
Die Werkstattkosten sind meiner Meinung nach eher durchschnittlich. Ein Zahnriemenwechsel (Teile und Arbeit) kostet bei dieser Motorisierung laut meinem Händler 288 Euro. Das finde ich vergleichsweise wenig. Dafür gibt es sicherlich Teile bei denen Peugeot ordentlich hinlangt. Aber zu verschenken haben die anderen Hersteller auch nichts.

Das Verdeck braucht meiner Meinung nach keinen Vergleich mit teureren Cabrios scheuen und ist auch nach 9 Jahren noch einwandrei dicht, wobei hier der Lebensdauer sicherlich auch das Fahren mit Hardtop im Winter zugute kommt.
Auch der Öffnungsmechanismus (elektrohydraulisch) funktioniert immer noch einwandfrei.

Fazit: Wer auf elegant-sportliches Design steht und obendrein noch einen wirtschaftlichen Wagen haben will, kommt an diesem Auto einfach nicht vorbei. Der Federungskomfort dieses Autos ist einmalig komfortabel und trotzdem kurvenstabil genug. Das habe ich noch bei keinem anderen Auto so erlebt.

Erfahrungsbericht Peugeot 306 1.6 (89 PS) von Anonymous, Oktober 2008

4,0/5

Ich fahr meinen peugeot 306 Cabrio seid 5 jahren und muss sagen ich hstte nie zuvor ein so günstiges Auto. Der verbrauch im mittel mit 8 Litern in der stadt und auf langen Strecken 6,5 Litern. Auch steuern und versicherung ist recht günstig. Alees andere wie günstig ist es abersobalb was kaputt geht. Da lässt peugeot den armen mann bluten. aber ich will ihn trotzdem nicht mehr hergeben.

Erfahrungsbericht Peugeot 306 1.6 (89 PS) von Anonymous, März 2008

2,9/5

An und für sich ein schönes und zuverlässiges Fahrzeug. Aufgrund eines Original-Peugeot-Hardtop auch im Winter angenehm zu fahren. Klassisches Cabriofeeling! Aufgrund des 4-Sitzers auch mal Mitnahme von mehreren Personen möglich. Zuladung, sprich Kofferraum für diese Fahrzeugklasse ausreichend.

Allerdings (speziell meine Erfahrungen) z.T. schlechte Verarbeitungsqualität. Obwohl z.B. speziell die Gummidichtungen gepflegt werden, musste die große Scheibenrahmendichtung A-Säule innerhalb von ca. 4 Jahren zum zweiten Mal gewechselt werden da regelrechte Auflösungserscheinung. Eindeutig minderwertige Qualität! Und das zum Originalpreis von Peugeot von rund 400 €. Inakzeptabel! Leider in einschlägigen Online-Börsen so gut wie nicht zu bekommen.

Obwohl bereits "in die Jahre" gekommen, trotzdem ein nach wie vor schönes Fahrzeug und soweit auch zu empfehlen. Man sollte aber,wie bereits erwähnt, keine allzu hohe Anforderung an die Verarbeitungsqualität stellen.

Alle Varianten
Peugeot 306 1.6 (89 PS)

  • Leistung
    65 kW/89 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    15,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    19.173 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Peugeot 306 1.6 (89 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformCabrio
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum1997–2000
HSN/TSN3003/840
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.587 ccm
Leistung (kW/PS)65 kW/89 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h15,0 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst640 kg
Maße und Stauraum
Länge4.179 mm
Breite1.689 mm
Höhe1.356 mm
Kofferraumvolumen274 Liter
Radstand2.540 mm
Reifengröße185/65 R14 T
Leergewicht1.285 kg
Maximalgewicht1.640 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.587 ccm
Leistung (kW/PS)65 kW/89 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h15,0 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst640 kg

Umwelt und Verbrauch Peugeot 306 1.6 (89 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt56 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,6 l/100 km (kombiniert)
10,5 l/100 km (innerorts)
5,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben189 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g