Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Vectra
  5. Alle Motoren Opel Vectra
  6. 1.8 (122 PS)

Opel Vectra 1.8 122 PS (2002–2008)

 

Opel Vectra 1.8 122 PS (2002–2008)
53 Bilder

Opel Vectra 1.8 (122 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Opel Vectra 1.8 (122 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht Opel Vectra 1.8 (122 PS) von eliabenja, Februar 2017

2,0/5

Das Fahrzeug war für die Strecke von 15.000km in meinem Besitz. Abgesehen von immer wieder auftretenden Elektroniproblemen, ist es ein solides Fahrzeug mit gutem Fahrverhalten. Aufgrund der Elektronik würde ich dieses Fahrzeug allerdings nicht weiterempfehlen, da selbst Vertragswerkstätten keine Ursache auffinden konnten.

Erfahrungsbericht Opel Vectra 1.8 (122 PS) von Leviorsky, Mai 2015

3,1/5

Gekauft wurde das Auto mit 78ooo km auf der Uhr.

Bisherige Defekte:
Klimakompressor (Gummidämpfer der Riemenscheibe)
Radlager vorne
20000km später erneut ABS Sensor defekt (Ist ein Teil des Radlagers)
Federbruch vorne
Zündspulenmodul defekt
Kühler defekt
Lichtmodul mit fehlerhaften Meldungen aber mit voller Funktion

Ansonsten, sehr solide verarbeitet, Rost scheint kein Thema zu sein, sehr gute Bremse, Fahrwerk ist angenehm straff.

Eigentlich müsste ich aufgrund der Mängelliste keine Empfehlung geben, aber diese Defekte sind eher Einzelfälle (bis auf die brechenden Federn, Sägezahn im Reifen -hängt aber von dem Reifentyp ab- und die Radlager mit integriertem ABS Sensoren).

Aber das Auto ist als solches völlig ok, viel Platz angenehmer Komfort und der Verbrauch geht auch in Ordnung.

Erfahrungsbericht Opel Vectra 1.8 (122 PS) von Anonymous, September 2012

4,0/5

Ich fahre seit März 2012 einen Vectra 1,8, BJ 2003.

Bisher kann ich zusammenfassend sagen, dass ich im generell sehr zufrieden bin. Der Verbrauch innerorts ist vergleichsmäßig hoch.

Mein Dienstweg beträgt ca. 47 km, davon 5 innerorts. Auf diesen 5 km steigt der Verbrauch enorm an.

Der Vectra sollte nicht dauerhaft für Kurzstrecken benutzt werden. Wie auch sein Vorgänger (ich fuhr bis zum Frühjahr einen Vectra A 1,6i, BJ 94).

Das Fahren auf Land- und Bundesstraßen ist ein Traum. Die Laufruhe bei Geschwindigkeiten zw. 80 und 120 km/h ist einfach toll. Ab 150 km/h auf der Autobahn brüllen die 125 PS regelrecht, aber da steigt auch der Verbrauch.

Zur Ausstattung: Die Klimaautomatik ist sehr gut. Ich fahre bei eingestellten 21°, wenn die Außentemperatur mehr als 26-27° beträgt. Sonst lasse ich die Klima aus. Einen erheblichen Mehrverbrauch konnte ich bis jetzt nicht feststellen.

Das Ladevolumen im Kofferaum ist okay für mittlere Besorgungen. Möbeltransporte sollte man mit einem Kombi/Van/Transporter erledigen.

Besondersgut gefallen mir die Zahlreichen Ablagefächer, insb. an der Mittelkonsole mit der Armlehne.

Das Radio ist zweckmäßig, der Klang hervorragend. Die Sitze sind sehr bequem, auf der Rückbank haben auch große Leute ordentlich Platz und Beinfreiheit.

Fazit: Insgesamt bin ich sehr zufrieden und bereue den Kauf nicht.

Ich habe das Fahrzeug für 5.000 inkl. 1 Jahr Garantie mit einer damaligen Laufleistung von 95.000 km gekauft.

Erfahrungsbericht Opel Vectra 1.8 (122 PS) von jassas30, August 2012

3,6/5

Habe mir vor 2 Wochen einen Vectra 1.8 16 V zugelegt, Baujahr 2003.

Der Wagen macht insgesamt sehr viel Spaß. Er zieht auch ganz ordentlich, wenn man bedenkt, mit welchem Gewicht die 122 PS fertig werden müssen.

Nur die bei den anderen Berichteschreibern angegebenen Verbräuche kann ich bis jetzt leider nicht bestätigen. So wie es im Moment aussieht, bewegt sich der Verbrauch so um die 9 Liter auf 100 Kilometer. Der Wert setzt sich zusammen aus Stadtverkehr, zügiger und ruhiger Landstraßenfahrt und hohem und mittlerem Autobahntempo. Also gemischt.

Der Wagen ist insgesamt recht leise, wobei ich das Motorgeräusch in den ersten 2 Gängen etwas kernig finde. Aber es wird nicht richtig störend.Die Windgeräusche bei hohem Tempo sind auch als gering zu bezeichnen.

Das Getriebe schaltet sich verhältnismäßig knackig, nicht butterweich, aber ganz gut. Durch die lange Getriebeübersetzung hat man allerdings manchmal, vor allem bergauf nach einer scharfen Kurve, womöglich noch voll besetzt, das Problem, im 2. Gang vom Fleck zu kommen. Da ist man dann gezwungen, in den ersten Gang zu schalten, was ja bei einer Geschwindigkeit über 10 km/h etwas problematisch ist. Das bedeutet, dass man dann fast zum Stillstand kommen muss, um wieder Antrieb zu ermöglichen.

Was ich auch als etwas störend empfinde, ist, dass man beim Anfahren manchmal wie ein Anfänger anfährt, wenn man einen Tick zu wenig Gas gibt (Bonanzaeffekt).

Die Straßenlage ist ebenfalls recht gut. Beim Federungskomfort würde ich sagen, dass das Fahrwerk bei Bodenwellen etwas unterdämpft wirkt, das heißt, dass der Wagen mir dann eine Spur zu stark wippt. Insgesamt ist der Federungskomfot ganz ordentlich, aber dass der Vectra 1.8 in verschiedenen Tests beinahe die Maximalpunktzahl in dem Kapitel bekommen hat, halte ich für übertrieben. Möglicherweise liegt es aber auch daran, dass die Federn und Dämpfer schon über 50.000 km und fast 9 Jahre auf dem Buckel haben. Man muss aber auch bedenken, dass ich die breiteren 215/55 R 16 Reifen aufgezogen habe.

Die besten Federungskomforts, die ich erlebt habe, waren in den achtziger Jahren bei französischen Autos. Die haben die Schlaglöcher in den Straßen einfach weggebügelt. Dafür waren sie wahrscheinlich nicht so sportlich wie beispielsweise der Vectra.

Die Sitze im Wagen sind straff, aber komfortabel. Verschleiß kann ich bei meinen keinen großartigen erkennen.
Der Vectra wirkt solide verarbeitet. Da knistert nichts, obwohl er schon so alt ist. Rost hat er gar keinen. Der Kofferraum ist riesig (500 L).

Insgesamt macht das Auto viel Spaß. Ich freue mich jedesmal, damit zu fahren. Ich bereue es nicht, das Auto gekauft zu haben.

Erfahrungsbericht Opel Vectra 1.8 (122 PS) von Frankdagy, April 2012

4,2/5

Zur Zeit hat der Vectra 100.000km gelaufen ich habe den Wagen seit 5 Jahren und habe ihn damals bei km-Stand 42.000 erworben. Alles in allem muss ich sagen, dass dieser Vectra eins der Besten Autos ist, die ich je gefahren habe.
Sehr positiv ist der günstige Unterhalt sowohl für Steuern als auch für den Verbrauch. In der Regel verbraucht das Auto zwischen 6,5l auf der Landstraße und max 8,5l im Stadtverkehr, für ein Fahrzeug dieser Größe ist das schon fantastisch, wobei man bedenken muss, dass es ja keine neue Konstruktion ist, sondern es sich um ein Fahrzeug aus dem Jahr 2002 handelt.
Ebenfalls gut ist das Platzangebot, dass für eine vierköpfige Familie ausreichend ist. Der Kofferraum ist durchaus großzügig dimensioniert, jedoch lassen sich sperrige Gegenstände durch die relativ schmale Kofferraumdeckelöffnung schlecht unterbringen. Der Innerraum ist tadellos verarbeitet und selbst nach 10 Jahren knarzt und klappert nichts und er sieht optisch immer noch recht ordentlich aus, lediglich der verwendete Softlack löst sich an einigen Stellen vom Kunststoff.
Die Motorleistung ist in fast allen Fällen mehr als ausreichend, das Auto wirkt nie lahm, ist aber auch kein Rennwagen.
In den 5 Jahren wurden allerdings einige Verschleissteile gewechselt die nicht gerade als preisgünstig anzusehen sind. Da ich grundsätzlich Markenwerkstätten meide, hielten sich die Arbeitslöhne wenigstens in Grenzen.
Im einzelnen wurden ersetzt:
-42000 km Zahnriemen
-60000km Bremsbeläge und Scheiben vorne und hinten
-75000km Radlager vorne links (teuer 320€)
-90000km Zahnriemen, Wasserpumpe, Auspuff komplett
-93000km Starterbatterie
aber keine Ausfälle oder Pannen!! Sehr zu verlässig!!!
Fazit: Der Vectra C ist ein absolut hervorragendes Auto, dass die alte Opeltugend der Robustheit und Zuverlässigkeit wieder neu belebt hat, über sein Design kann man sicherlich streiten, aber dafür hat er ja andere Qualitäten wie Geräumigkeit, Zuverlässigkeit, Sparmsamkeit und absolute Rostfreiheit an der Karroserie und er ist mehr als nur eine Alternative gegenüber Fahrzeugen aus Wolfsburg.

Erfahrungsbericht Opel Vectra 1.8 (122 PS) von Anonymous, September 2011

3,6/5

Ich fahre den Opel Vectra C seit fast 3 Jahren.Er ist Modelljahr 2003 hat bis dato 99000 km auf dem Zähler.
Er ist eine gute und günstige Einsteigerlimosine auch für den etwas kleineren Geldbeutel...
Die Unterhaltskosten sind relativ gering und der Verbrauch ist mit ca. 8 l/100km auch akzeptabel,was auch auf die etwas geringe Motorleistung beruht.Ich habe die ausstattung Comfort die nicht gerade sportlich zu fahren ist,aber mit der man komfortabel unterwegs ist (auch auf langen strecken ohne rückenschmerzen).Das Platzangebot ist sehr gut,auch auf der hinteren Reihe.
anfallende Reperaturen und verschleißteile nach ca.35000 km ( außer normalen inspektionsinhalten):
- Zahnriemen (Teuer)
- Starterbatterie
- Regler für Innenraumbelüftung
- Thermostat mit Gehäuse
- Bremsbeläge vorn und hinten

Die Ausstattung ist durchaus befriediegend und hat alles was man braucht:
- Radio mit cd (Lenkradfernbedienung)
- elektr. Fensterheber vorn
- elektr. zenralverriegelung mit fernbedienung
- Klimaanlage
- Gute Sicherheitsausstattung

Das Negative:
- Kofferraum ist zwar groß aber Größere Gegenstände sind schwer zu transportieren,aber ansonsten gut.
- Die Motorleistung ist etwas mager für eine Limosine und bei höherer Geschwindigkeit wird der Motor sehr laut und der Verbrauch steigt da schonmal an.
- Die Scheinwerfer sind nicht besonders stark mit normalen Abblendlicht scheint sie nicht besonders weit.
- Origianal Opel ersatzteiele sind sehr teuer,gibts im freien zubehörhandel sehr günstiger und sind oft sogar vom gleichen Hersteller!

Fazit.

Gutes Alltagsauto auch für die Familie,mit gutem Platzangebot und guter Verarbeitung (hat alles was man braucht).
Eine gute Limosine die man sich auch mit kleinem Geldbeutel leisten kann.... :-)

Erfahrungsbericht Opel Vectra 1.8 (122 PS) von maikkrueger, Juli 2009

3,9/5

Vectra C 1.8 16V, Baujahr 2002, 158000km

Der Wagen kommt bei vernüftiger Fahrweise locker mit 7 Litern/100km aus. Mit den 122 PS ist er aber leicht untermotorisirt, für sportliches Fahren ist er einfach nicht geschaffen. Als Reiselimo ist er aber bestens geeignet, kein Klappern oder Knirschen im Innenraum, großer Kofferraum und sehr bequeme Sitze. Die Bremsen sind sehr langlebig und das Fahrverhalten sehr angenehm.

Nachteilig zu benennen wären die vorderen Radlager und der schnell rostende Endschalldämpfer ( beide sehr teuer). Außerdem einseitig abgefahrene Hinterreifen, was auf die Spureinstellung zurückzuführen ist. Bei meinen Vectra musste schon drei mal die Spur nachgestellt werden, bei der Gelegenheit waren dann auch jedes mal zwei neue Reifen notwendig.

Mit Vertragswerkstätten habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, total überhöhte Ersatzteilpreise und Lohnkosten. Ein Blick ins Internet lohnt immer, da die Orginalteile vom Erstausrüster deutlich billiger angeboten werden. Dies machen sich auch freie Werkstätten zu nutze und sind so deutlich günstiger.

Abschliessend bleibt zu sagen, dass der Vectra C ein solides Altagsauto mit leichten Schwachpunkten ist.

Erfahrungsbericht Opel Vectra 1.8 (122 PS) von Anonymous, April 2009

4,6/5

Fahrzeug ist Baujahr 2003,Stufenheck, Laufleistung bis dato: 72000KM.
Positiv: selbst für 5(!) Personen, vollkommen ausreichend.
Ich habe noch den Original Gepäckträgersystem für eine Dachbox, PERFEKT! Günstig im Unterhalt und Verbrauch, Kurzstrecke (7,0KM) 8,2L, auf Autobahnen mit 5 Personen und max.140KM/H ca. 7,4L auf 100KM. Reisen bis Tank leer, ohne Rückenprobelme!
Tempomat ist selbst mit dem Schaltgetriebe super. Lichtstärke finde ich sehr gut, aber kein Vergleich zu Xenon. Selbst die Verarbeitung, ist super, kein zierpen, kein kratzen, kein ächtzen. Warum immer nur Audi oder ähnliches?
Für ein relativ kleines Auto (4610mm Lang), ein sehr großes Kofferraum Volumen (500L) und ich kann die Rückbank noch umklappen, ohne Aufpreis!
Werkstattkosten liegen auf niedigen Level.

Es gibt aber auch ein paar negative Sachen.
1. Durchzugskraft ist doch ziemlich bescheiden, 167/Nm bei 3800U/min.
Ich hatte 1997 den Vectra A Sport mit der 2.0l Maschine (85KW / 115PS)
aber 170Nm bei 2600U/min. Das war schon ein gewaltiger Unterschied.
2. Zahnriemenantrieb, warum? Opel hat auch Kette.
3. Beschleunigung allgemein, die 140 PS Maschine ist allerdings auch nicht besser! Ich kann damit leben.

Gruß an alle Vectra Fans

Erfahrungsbericht Opel Vectra 1.8 (122 PS) von Anonymous, November 2008

4,0/5

nach 33.000km mußte ich den abs sensor hinten wechseln. Kosten 400Euro. Schade, Garantie genau 2 Monate drüber...

Alle Varianten
Opel Vectra 1.8 (122 PS)

  • Leistung
    90 kW/122 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    23.525 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Opel Vectra 1.8 (122 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2004–2005
HSN/TSN0035/075
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.796 ccm
Leistung (kW/PS)90 kW/122 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,2 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst685 kg
Maße und Stauraum
Länge4.596 mm
Breite1.798 mm
Höhe1.460 mm
Kofferraumvolumen500 – 1.050 Liter
Radstand2.700 mm
Reifengröße215/55 R16 V
Leergewicht1.390 kg
Maximalgewicht1.865 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.796 ccm
Leistung (kW/PS)90 kW/122 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,2 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst685 kg

Umwelt und Verbrauch Opel Vectra 1.8 (122 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt61 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,6 l/100 km (kombiniert)
10,7 l/100 km (innerorts)
5,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben182 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Opel Vectra 1.8 122 PS (2002–2008)