Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Signum
  5. Alle Motoren Opel Signum
  6. 2.2 direct (155 PS)

Opel Signum 2.2 direct 155 PS (2003–2008)

 

Opel Signum 2.2 direct 155 PS (2003–2008)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Opel Signum 2.2 direct (155 PS)

3,2/5

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von Anonymous, Februar 2018

5,0/5

Ich kann nur sagen" ein tolles Auto mit 210tsd km unkaputtbar. Fährt einwandfrei, Verbrauch ist bei 7,8 Liter Ok bei dem Motor. Habe da Glück gehabt mit dem Kauf und würde mir sofort wieder einen holen. Hatte mal einen Audi A6 davor, 3 Jahre Gefahren, hat mich zigtausende an Reparaturen gekostet und dann kompletter Motorschaden. Bin nie geheizt mit der Karre. Will sagen, da verzichte ich auf das Image gerne und bleibe Opel ab jetzt treu. Mal ehrlich für weniger Geld bekommt man nirgends eine geilere Karre, die einfach nicht kaputtgehen will... Der ist jetzt 14 Jahre alt, ein echter Oldie, aber ich fahre ihn bis zum bitteren Ende. Finde das hat er verdient und zeigt, dass Opel doch gute Autos bauen kann,... Konnte?! Audi kommt mir nicht mehr in die Garage, das finanziell gesehen der Megaflop und die Typen waren allesamt voll arrogante Heinies....

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von Fbnt12, Februar 2017

2,0/5

Der Opel Signum war an sich ein sehr leistungsstarkes Auto. Das Fahren war sehr komfortabel und es waren viele Extras wie z.B. Kurvenlicht etc. vorhanden. Der Benzin-Verbrauch hat leider nicht überzeugt. Letztendlich war es an sich ein sehr stabiles Auto (gute Federung) und man hat sich wirklich gefühlt, als würde man eine Oberklasse fahren. Leider gab es letztendlich bei 130.000km einen Getriebeschaden und wer sich über die damals verbauten Getriebe von Opel informiert (soweit ich es in Erinnerung habe M32-Getriebe), weiß, dass es nicht die Schuld des Autofahrers oder mangelnde Pflege war. Das finde ich wirklich sehr sehr schade. Aber Opel hat wohl nun aus den Fehlern gelernt und baut anscheinend nun qualitativere Autos.

Noch einmal vertraue ich Opel allerdings leider nicht mehr.

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

Der Opel Signum sieht sehr elegant aus, ist er doch eine Mischung aus einer Schräghecklimousine und dem Kofferraumvolumen eines Kombis.
Man kann ihn schon in die obere Mittelklasse einordnen.
Das Fahrzeug ist sehr zuverlässig, hatte bisher trotz seines Alters von 12 Jahren sehr wenig Reparaturen. Den Wechsel des Zahnriemens kann man sich ebenfalls sparen, da keiner vorhanden.
Die Ausstattung mit den hellen Ledersitzen finde ich zwar elegant, hat aber leiden im Sommer den Nachteil der schnellen Aufheizung,
im Winter natürlich wiederum eisig. Es ist zwar eine Sitzheizung vorhanden, sie braucht allerdings erstmal 2-3 Minuten.
Mit dem durchzugsstarken Motor bin ich sehr zufrieden.
Den Spritverbrauch mit meistens 11 Litern empfinde ich allerdings etwas zu hoch.

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von zellibert, Februar 2017

4,0/5

Habe meinen Signum 2,2 Cosmo nun etwas mehr als fünf Jahre und bin immer noch fast so zufrieden wie zu beginn. Komfort und Raumangebot sind einmalig in dieser Klasse.
Hatte die ersten zwei Jahre keine Garage und trotzdem bis heute nicht eine Spur von Rost zu finden. Technische Probleme hatte ich lange gar keine. In letzter Zeit macht der CD Player und auch der Wechsler etwas Probleme. CD hüpft mehrere Sekunden im Lied und der Wechsler liest nicht mehr jede CD. Das Stellrad für die Gebläsestufe tut auch nicht mehr immer was es soll in letzter Zeit. Letzten September war eine neue Wasserpumpe fällig und beim TÜV 2015 war ein Lager am Querlenker ausgeschlagen. Sonst technisch tiptop. Natürlich merkt man die140000 Kilometer beim Fahrverhalten / Dämpfung, aber für mein Befinden noch ausreichend.

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von Schmalspur, Juni 2016

3,7/5

Hallol zusammen, ich fahre seit 09.16 einen Signum 2,2l Bj 2006 Cosmsausführung mit 95000km für 7500Euro von Privat aus 2 Hand gekauft . Ich habe das Fahrzeug als Lastenesel mit Anhängerkupplung gekauft. Der Wagen hatte bei den Vorgänger nie eine Vertragswerkstatt von innen gesehen. Das habe ich gemerkt. Ich habe sehr viel Sprit verbraucht, mehr wie mein 2,8 l turbo, als wir das Fahrzeug nach Hause gefahren hatten und die Scheibenbremsen waren alle hinüber. Bin dadurch sehr zurüchhalten gefahren und habe trotzdem über 9 l verbraucht ,wo der 2,8l einen halben Liter weniger verbraucht hatte. Ich bin mit den Fahrzeug in die Vertragswerkstatt gefahren und habe alle Bremscheiben mit Belege austauschen lassen. Nach 4Wochen Mischbetrieb habe ich immer noch um die 10 - 11 l verbraucht und er war so giftig beim anzug,das jedes mal die Räder durchgedreht haben. So was kenne ich nicht mal beim grossen Motor. Nach den 4Wochen hatte ich alle Öle austauschen lassen und das Getriebe neu programieren lassen. Wie durch ein Wunder verbraucht der Wagen 1,5l weniger und bei gleichmäßiger Fahrt um 130 ist der Verbrauch auf 7,7 l runtergegangen. Ich war erstaunt und erfreud über dieses Ergebnis . Der Signum mit den Motor kein Rennwagen. Die 5 Stufenautomatik ist gut übersetzt. Bei 50 km/h 5 Stufe, aber die Beschleunigung ist dann nicht berauchend. Bei 130 Tempomat schaltet er bei jeden Berg in den 4 runter. Erst bei 160 bleibt der 5. drinnen ,da das Drehmoment besser ist. Bis jetzt habe ich keine sonstige Probleme gehabt und der Tüv war auch ok. Jetzt habe 105000 km drauf. Mal sehen wie es weiter geht. Die letzten Baureihen sind wirklich gut . Den der Vectra ist auch einer vom letzten Baujahren10.05 - 08.Das einzige was der Vectra hatte, war ein Automatikgetriebeschaden bei 65000 km und das war ärgerlich, aber jetzt läuft er wie ein Uhrwerk ,wie der Signum.

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von heinzrosenthal, April 2016

3,7/5

ich kaufte dieses fz. als geschäftsfz. mit 9000 km. alter 9 mon.
positiv: sehr gutes platzangebot. v.a. hinten. guter qualitätseindruck. sehr gutes werksnavi( rechnete sehr schnell und genau ) gute langstreckeneigenschaften. kaum ölverbrauch zw. den werkstattintervallen.
negativ: hoher verbrauch(selten unter 10 lit.) mit zu nehmendem alter, klappergeräusche.
ansonsten, ein klasse auto!

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von bmw318d, Februar 2016

2,6/5

Hallo
Ich habe den Signum 2 Jahre lang gefahren...
Ich habe ihn 2013 im November mit 113000 km drauf bezahlt habe ich 5800€ Bezahlt. Im Laufe der 2 Jahre habe ich nochmal so viel wie den Kaufpreis hineinstecken müssen...
Federn, Domlager, Kraftstofffilter und Pumpe müssten ausgetauscht werden... Das ist aber noch nicht alles auf 100 km braucht er einen halben leitet Öl. Das verursachte einen Motorschaden, da Öl verbrannt wurden das wohl heißer also Benzin verbrennt und so Ventile verformt hatte und so fiel ein Zylinder aus. Das könnt zwar repariert werden, aber das mit dem Öl Verbrauch ließ sich nicht reparieren. Jetzt ist ein Austausch Motor drin.
Der einzige Vorteil an dem Auto war wenn man die rücksitze Umleitung hat man eine Ebene Fläche vom kofferaum bis zu den Vordersitzen.
Ich hatte sehr Pech mit dem Wagen
Und würde ihn nicht wider kaufen oder fahren wollen

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von bruderBerti, Januar 2014

2,4/5

Hallo, habe meinen Signum 2.2 mit 6Jahren (Bj. 09/04) und 78000km gekauft.

Überzeugt hatte mich das Raumkonzept und das Preis-/Leistungsverhältnis.
Da der Motor eine Steuerkette hatte und vom Vorbesitzer ein Edelstahlauspuff verbaut war, dachte ich mir......ist ja Prima weil der ca. alle vier Jahre hinüber sein soll.
Zahnriemen brauchste auch nicht wechseln, und ich bin mit gut sieben Liter ausgekommen.

In gut drei Jahren hatte ich:

Federbruch rechts und links,
Hochdruckpumpe und Sensor
Lichtmaschiene,
Zündspuleneinheit,

und dann das dicke Ende:
ca. 45000km nach der Hochdruckpumpe.......
Hochdruckpumpe defeckt... (hat angeblich sehr lange gehalten weil ich kein Heitzer bin)....und dadurch - Steuerkette übergesprungen.

Für mich.....oder besser für ein Auto mit 9 Jahren und 145000km heist das: wirtschaftlicher ,,TOTALSCHADEN´´

Verkauf für 1300 Euro und was man so hört wohl damit noch Glück gehabt.

Und weil so eine Pumpe wohl nicht viel länger als wie bei mir hält, und dadurch das mit der Steuerkette pasieren kann---ist das schlicht eine Unverschämtheit von Opel.

Dies war mein dritter Opel von sechs Autos.

Und was soll ich Sagen (Schreiben)----mein letzter Opel!!!!!!!!!!!!!!

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von Anonymous, Oktober 2013

4,1/5

Durch Stöbern kam ich rein zufällig auf meinen ehemaligen Opel Signum. Ich bin erstaunt, welche schlechten Erfahrungen die Leute hier gesammelt haben.

Ich schreibe über den 2,2-Liter-Motor mit 5-Gang-Automatik in Elegance-Ausstattung. Da sind Klimaanlage, ESP, Nebelscheinwerfer, Leichtmetallräder, Tempomat und die damals üblichen serienmäßig Ausstattungen dabei.
Über das „Ambiente“ mit der Materialwahl lässt sich streiten, ich denke, ein guter Durchschnitt für diese Klasse.

Der Opel Signum zwar fast noch die überschaubaren Außenmaße der Kompaktklasse, trotzdem bietet er Dank langen Radstands und verschiebbaren Einzelsitzen im Fond fast zwei Pkw´s.
Die Vielseitigkeit dieser Verstellmöglichkeiten sorgt entweder für mehr Beinfreiheit oder mehr Gepäckraum.
Auf den Vordersitzen ist mit Höhe, Sitzneigung, Lordosenstütze ohnehin schnell die passende Sitzposition gefunden. Ich sitze sehr gut und bekomme dies auch von anderen Mitreisenden bestätigt. Nur der Mittelsitz hinten ist ein Notbehelf...
Neben den üblichen Ablagen befinden sich noch etliche Fächer im Dachhimmel.
Ich habe neben Klimaautomatik auch die Standheizung geordert. Beide machen ihre Sache sehr gut. Die Standheizung bietet neben der Fernbedienung auch die Vorwahl einer Zeit im Bordmenü an.
Die Klimaautomatik regelt Fahrer- und Beifahrertemperatur getrennt. Sowohl bei Hitze als auch während großer Kälte ist der Innenraum angenehm temperiert.

Ich bestätige dem Signum mit diesem Motor ein recht agiles und gleichzeitig neutrales Fahrverhalten.
In Kurven zieht er halbwegs problemlos mit. Kleine Fahrzeuge können das natürlich geschmeidiger erledigen.
Der Wagen liegt satt auf der Straße und hält den Fahrbahnkontakt selbst bei höheren Geschwindigkeiten prima. Ab 170 km/h beschleunigt er aber nicht mehr vehement sondern zieht sich langsam auf Höchstgeschwindigkeit.
Bei Rangieren finde ich den Signum gerade noch übersichtlich, lasse mir aber gern von den Parksensoren helfen.

Die Automatik hat fünf perfekt gestufte Gänge. Sie orientiert sich am Fahrverhalten und passt entsprechend ihre Schaltpunkte an. Mit etwas Übung lässt sich mit dem Gasfuß viel dirigieren.
Mit 155 PS und 220 Nm Drehmoment bietet der Wagen eine ordentliche Beschleunigung und erreicht mit etwas Anlauf eine Höchstgeschwindigkeit von deutlich über 200 km/h. Im Gegenzug trinkt der ECOTEC-Motor trotz seiner Direkteinspritzung aus meiner Sicht bisschen viel. Im Durchschnitt sind es 9 Liter Super und bei reinem Stadtverkehr sehe ich auch eine 13 auf dem Bordcomputer. Die Werksangabe von 6,9 Litern außerorts verlangt nach flachem Land ohne Verkehr.

Im Vergleich mit anderen Fahrzeugen dieser Klasse sind die Kosten im Unterhalt günstig. Sowohl bei Werkstatt und Versicherung gibt es faire Preise. Die kleine Inspektion liegt bei ca. 190, die große bei ca. 350 Euro.

Thema Zuverlässigkeit: Nach fünf Jahren verließen die Batterie ihre Kräfte und bei Auslieferung war der Handschuhfachdeckel leicht schief eingebaut. Allerdings hätte im 7. Jahr der Rost den Auspuff besiegt (800€).

Fazit: Der Signum ist mit 155 PS angemessen motorisiert und hat einen fairen Preis. Er stellt eine gute Wahl für alle dar, die keinen großen Kombi möchten und trotzdem weder auf bequemes Reisen noch ordentliche Zuladung bei eventuellen „Kühlschrankkäufen“ verzichten möchten.

Erfahrungsbericht Opel Signum 2.2 direct (155 PS) von ReinerAdams, Oktober 2013

3,7/5

Positiv:
- Riesenplatz durch verstellbare Einzelrücksitze
- sehr gute Ausstattung, Navi, Xenon, Bordcomputer
- tolles Langstreckenfahrzeug
- gutes Handling
- 6-Gang-Schaltung

Negativ:
- Verbrauch - es ist schon schwierig, unter 7 Liter zu bleiben,
ist halt für Langstrecke ausgelegt.

Alle Varianten
Opel Signum 2.2 direct (155 PS)

  • Leistung
    114 kW/155 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    26.960 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    F

Technische Daten Opel Signum 2.2 direct (155 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2005–2007
HSN/TSN0035/053
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.198 ccm
Leistung (kW/PS)114 kW/155 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,9 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.651 mm
Breite1.798 mm
Höhe1.466 mm
Kofferraumvolumen365 – 1.410 Liter
Radstand2.830 mm
Reifengröße215/55 R16 V
Leergewicht1.550 kg
Maximalgewicht2.055 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.198 ccm
Leistung (kW/PS)114 kW/155 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,9 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Opel Signum 2.2 direct (155 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,2 l/100 km (kombiniert)
10,9 l/100 km (innerorts)
6,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben197 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseF
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 f

Alternativen

Opel Signum 2.2 direct 155 PS (2003–2008)