Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Rekord
  5. Alle Motoren Opel Rekord
  6. 2.0 S (100 PS)

Opel Rekord 2.0 S 100 PS (1982–1986)

 

Opel Rekord 2.0 S 100 PS (1982–1986)
1 Bild

Opel Rekord 2.0 S (100 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Opel Rekord 2.0 S (100 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Opel Rekord 2.0 S (100 PS) von buggy69, Februar 2017

3,0/5

Zum täglichen Gebrauch eigentlich ein robustes Auto, dass sogar im Winter immer mühelos anspringt. Es hat einen relativ geräumigen Kofferraum, in dem viel Platz ist. Der Innenraum ist etwas spartanisch eingerichtet, liegt aber sicher auch am Baujahr. Im großen und ganzen war ich sehr zufrieden mit dem Auto wenn es läuft, aber sobald die Kleinigkeiten sich häufen, hat er alle paar Wochen etwas anderes und ist dann mehr beim Mechaniker als im persönlichen Einsatz. Öfters mal bei Fahrwerk, dann wieder mal beim Auspuff oder im Innenraum - irgendwas geht immer kaputt. Aber er hat mir bis zu seinem Ende relativ gute Dienste geleistet, bis er dann doch mehr Öl als Benzin verbraucht hat - dann war das leider sein Ende.

Erfahrungsbericht Opel Rekord 2.0 S (100 PS) von Anonymous, November 2016

5,0/5

Ich fahre einen Opel Rekord E2 LS - 1.8s Vergaser
Gekauft habe ich den Wagen aus erster Hand, Anfang 2016 und er ist im Zeitgemäß sehr guten Originalen und Rostfreien Erhaltungszustand. Einziges Manko war die Heulende Hinterachse. Wenn man aber bis 4000,- €uronicen für die Anschaffung einrechnet, ist diese für ca 750,- €uronicen inclusive überholt.
(Dieses macht unter anderem sehr schnell das Opelmuseum in Herne)

Ansonsten: Sehr zuverlässiges Auto, Langstreckenläufer mit 8,5 Liter Verbrauch bei 130 Km/h auf der Autobahn, und er ist mit 10 Litern im Stadtbetrieb Alltagstauglich. Motor ist selbst beim 1.8 Liter erfrischend flott. Längere Standzeiten mag er nicht so gerne, die Startautomatik Zickt nach längerer Standzeit mal gerne, läuft sich dann aber schnell wieder ein (Motor läuft dann Hochtourig, ca. 1600 Umdrehungen).
Das 5 Ganggetriebe schaltet sich leicht und einwandfrei. In der Stadt fährt er am liebsten im vierten Gang. 60 Km/h im fünften Gang mag er nicht so gern.

Die Bremsen arbeiten sauber. Der Gradeauslauf ist ist beim abremsen Stabil. Wer allerdings Bremsscheiben mal 4 gewohnt ist, bei dem Rekord muß man schon richtig bremsen. Hinten hat der 1.8 Trommelbremsen und da macht sich das Gewicht und der Heckantrieb bemerkbar. Bremst man nicht vernünftig, schiebt die Hinterachse weiter. Da kann man sich schon mal richtig erschrecken.

Wem das Standartfahrwerk ausreicht, ist beim 1.8 gut bedient. Er liegt nicht wie ein Brett auf der Straße aber sehr stabil. Ein Sportfahrwerk bringt den Rekord nur zum Ungemütlichen fahren und zerstört das "typische" Limousienengefühl. Des weiteren schlagen die Lager der Vorderachse beim Sportfahrwerk gerne mal aus.
Bei einer Anhängerkupplung sollte man darauf achten ob der Wagen hinten eine Niveauregelung hat. Diese sollte man, wenn man ohne Anhänger fährt, runtersetzen. Das sieht zwar cool aus wenn der Hintern hoch steht, aber da der Rekord Heckantrieb hat, schlägt er hinten dann auch schon mal unverhoft aus. Vor allem wenn die Straßen naß sind.

Bei der 1.8 LS Ausstattung gibt es keinerlei Elektrische Helferlein, ausser der Servolenkung. Es kann also nicht viel kaputt gehen. Die Innenausstattung ist robust, haltbar und Pflegeleicht. (Die Velourausstattung ist empfindlicher) Achten sollte man auf die Dichtungen und Zierleisten der Front und Heckscheibe. Die Leisten ziehen sich im Laufe der Zeit zusammen und es entstehen Lücken durch die Später Wasser eindringen könnte.

Der Opel Rekord E2 1.8s ist ein sehr schöner zuverlässiger Anfänger Oldie der genauso was hergibt wie seine Vorgänger. Das aussehen ist Schick, sogar etwas bieder und die Technik ist noch sehr überschaubar mit der man nicht gleich in die nächste Werkstatt muß.

Die Jährlichen Kosten mit Oldtimerzulassung, Haftpflicht und selbst Vollkasko sind absolut überschaubar.

Erfahrungsbericht Opel Rekord 2.0 S (100 PS) von Anonymous, Juni 2013

3,9/5

Mein Onkel und 2-3 weitere Bekannte haben mal früher dieses Fahrzeug
gefahren, wir schreiben das Jahr 1985-1990 er.Viele meiner
Landsleute haben dieses Fahrzeug als Familien bzw Urlaubsauto zu schätzen gewusst.Sehr gerne erinnere ich mich an diese Zeiten zurück,
es war ein spritziges Fahrzeug,zu seiner Zeit sehr geräumig und ziemlich einfach zu reparieren.Kupplung mal eben vor der Garage wechseln oder den Motor ausbauen; mit 2-3 Mann absolut kein Problem.

letztes Jahr am Schwarzen Meer habe ich einen Rekord E gesichtet, BJ 1980..vermutlich von einem Gastarbeiter bei der " Rückkehr" in die Heimat mit genommen worden..schade, das der Insignia bzw. der Letzte Vectra C nicht so erfolgreich geworden sind wie die gesamte Rekord,Omega bzw Vectra A-B Baureihe..schade

Erfahrungsbericht Opel Rekord 2.0 S (100 PS) von skiskibowski, Mai 2009

4,1/5

Mein allerstes Fahrzeug war ein Opel Rekord E (ab Fahrgestellnummer). Ich kaufte dieses Auto 1990 im guten gebrauchten Zustand für 7500 DM.
Fasziniert war ich von der Größe und der Innenausstattung. Diese ließ damals von der Bequemlichkeit her keine Wünsche offen. Vorne saß man wie in Omas Fernsehsessel und hinten hatte die Sitzbank einen Sofaähnlichen Charakter. Viel elektrischen Schnickschnack gab es nicht, die Fenster waren noch zum Kurbeln, genauso wie das Schiebedach auch. Das einzige Highlight war der elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel links. Rechts musste man ihn von Hand einstellen, immerhin schon von innen.
Der Wagen besaß ein Vierganggetriebe und verbrauchte enorm viel Sprit. Bis 15 Liter waren keine Seltenheit, insbesondere bei zügiger Fahrweise.
Leider hatte ich sehr viele Motorenprobleme, so dass ich, um es hier mal abzukürzen, insgesamt zwei gebrauchte Motoren nachträglich einbauen ließ. Die Autos meiner Freunde verbrauchten Benzin und Öl, meiner Benzin und Motoren - hat auch nicht jeder!
Der Originalmotor versagte urplötzlich den Dienst und hatte danach ein ziemlich großes Loch im Motorblock. Mit den gebrauchten Motoren hatte ich ebenfalls kaum Glück, so dass ich den Wagen 1994 für etwa 800 DM wieder verkauft habe.
Insgesamt kann ich sagen, dass dieser Opel alles andere als zuverlässig war, dafür aber, wenn er denn fuhr, ein absolutes Reiseauto war. Insgeheim trauere ich ihm immer noch hinterher. War halt das erste Auto...

Erfahrungsbericht Opel Rekord 2.0 S (100 PS) von Anonymous, November 2008

3,3/5

Der Opel Rekord war eigentlich auch Senator und Monza,
besonders deutlich wurde das nach dem Facelift. Das nun
E II genante Modell hatte auch wie vorher schon auswirkungen auf die anderen Modelle, so bekam der Kadett
auch einen neuen Grill und einen anderen Stoßfänger.Ich bin
den Rekord E II 7 Jahre lang gefahren, und musste doch ein-
iges hineinsteken, aber er hatte auch schon 7 Jahre auf dem
Buckel, trotz nur mäßiger Laufeistung, von nur 40000Km. Der
gesammt eindruck, Karoserrie bis auf Federdome nur geringe
Rostspuren, sehr wartungs un Reparatur freundlich. Motor,
schluck freudig, nur 4 Gänge, oft Zilynderkopfdichtung durchgebrannt,dennoch recht zuverlässig. Fahrwerk, besser
als heutige Modelle, straff und komfortabel genug, guter
Reisewagen. Der Innenraum, gute Sitze, viel Platz, grosser
kofferraum, nur mit schlüssel zu öffnen, die verarbeitung,
geht in ordnung, aber fast keine extras, sogar rechter Au-
ßenspiegel ( manuel!) kostete aufpreis. Mein Modell hatte
aber Velourpolster und Alufelgen, sogar eine Koferraum fern entriegellung konnte man bestellen, allerdings war die Elektro magnetisch, und somit entsprechend teuer.
Was aber kaum jemand wieß, der Rekord wurde in Südafrika
noch viele Jahre weiter gebaut.Falls man einen haben möchte, z.b. um Ihn später mit H zulassung der nachwelt zu erhalten, unbedingt die schweißnähte an den Federbeindomen kontrollieren, das ist die neuralgische stelle an diesem
Auto.

Erfahrungsbericht Opel Rekord 2.0 S (100 PS) von Anonymous, Juni 2008

4,9/5

Da ich den Opel Rekord E nicht gefunden habe, schreibe ich Ihn selbst ein. Den Wagen habe 4,5 Jahre gefahren. Ich kann von diesem Auto wirklich nur positives berichten. Ich habe den Wagen ziemlich zerlegt und auch wieder zusammen gebaut (ohne eine Schraube übrig zuhaben). Dies allerdings über die Zeit verteilt. (wenig Geld) und (regelmäßiger Schrottplatz besuch). Um Teile billig zu ersetzen. Aber das beste war der Platz in dem Auto. Die Zuverlässigkeit war super.

Alle Varianten
Opel Rekord 2.0 S (100 PS)

  • Leistung
    73 kW/100 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/4 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    15,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Opel Rekord 2.0 S (100 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
Fahrzeugheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum1.996 ccm
Leistung (kW/PS)73 kW/100 PS
Zylinder4
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit185 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht2.300 kg
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum1.996 ccm
Leistung (kW/PS)73 kW/100 PS
Zylinder4
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit185 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Opel Rekord 2.0 S (100 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben15,0 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben349 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse