Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Opel Modelle
  4. Alle Baureihen Opel Frontera
  5. Alle Motoren Opel Frontera
  6. 2.2 DTI 16V (115 PS)

Opel Frontera 2.2 DTI 16V 115 PS (1998–2004)

 

Opel Frontera 2.2 DTI 16V 115 PS (1998–2004)
46 Bilder

Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS)

3,1/5

Erfahrungsbericht Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS) von nikytoele, Februar 2017

2,0/5

der Frontera TDI von 2001 hatte untypische Fehler, Kupplung unterdimensioniert, Reparatur teuer, die Spur verstellt sich oft, besonders im 4Radantrieb, teuer, weil dann die ungleich abgefahrenen Reifen erneuert werden müssen, die Umschaltung 2 - 4Radantrieb jetzt defekt
Dieselverbrauch 8,5 l normal, langsame Beschleunigung, nicht sehr kraftvoll
Rost keiner, mit dem Motor, jetzt 200 000km keine Probleme

Erfahrungsbericht Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS) von omera, September 2014

2,5/5

Hallo. Ich fahre den 2.2 16V mit 136 PS Bj.2000. Als Zugmaschine ist er nicht zu empfehlen, aber für mich ist er ein optimales Spaßmobil.Der Verbrauch liegt bei ihm bei 12 l Superbenzin, was ihn nicht gerade zum Umweltliebling macht. Bisher hatte ich nur eine größere investition, die
benzinpumpe mit 700Euro. Für SUV-Einsteiger ist er trotzdem ein preisgünstiger Wagen mit dem man viel Spaß haben kann.

Erfahrungsbericht Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS) von Anonymous, Februar 2011

2,4/5

Sicherlich eines der unsinnigsten Autos die ich jemals hatte, Kofferraum klein wie eine Sardienenbüchse und der Verbrauch war auch nicht so dolle.
Ich hatte zwar den kurzen Sport mit Hardtop, was einen recht großen Spaßfaktor hatte...aber nochmal???? ich denke nicht.

Erfahrungsbericht Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS) von Anonymous, Juni 2008

4,6/5

Leider passt mein 3,2 Limited nicht in diese Kategorie, aber ich würde den gleichen wiederkaufen. Etwas übersteuerte Lenkung, etwas hoher Verbrauch, aber ein super Arbeitstier und kann sich auch im Gelände sehen lassen. Gewöhnungsbedürftig das fehlende Mitteldifferenzial, daher auf der Strasse kein voller Einschlag möglich. Bringt laut Tacho knapp über 210 Km/h. Kann schon möglich sein dass der Automat nach langem Zug von 2,8t Anhängelast schlapp macht, aber wer möchte dem Fronti denn auch sowas antun?
P.S. Geil auch im Schnee

Erfahrungsbericht Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS) von Anonymous, Januar 2008

2,6/5

Ich habe noch keinen schlimmeren Geländewagen gefahren:
Da eine Anhängelast von 2400 kg bei 12% Steigung angegeben ist, wollte ich mein Boot, Komplettgewicht mit Trailer 1.600 kg, mit dem Automatikgetriebe nach Italien ziehen. Am San. Bernardino gab die Automatik bei einen Kilometerstand von 45.000 km den Geist auf. Kosten eines neuen Automatikgetriebes in der Schweiz: rund 5.000 €.
Kulanz von Opel: Null. Die Garantie war gerade 6 Monate abgelaufen.

Bei km 82.000 gab mitten auf der Autobahn bei normaler Fahrt die Einspritzpumpe (Diesel) ihren Geist auf. Kosten: 3.000 €.

Bei km 83.000 flog die Riemenscheibe des Keilriemens ab. Kosten:400 €.

Abgesehen von mittlerweile 3 neuen Auspuffanlagen, regelmäßig neuen Glühkerzen und sonstiger Inspektion, hat bisher keine Opelwerkstatt herausgefunden, weshalb der Wagen ab minus 5 Grad nicht mehr anspringt. Kommentar: "Ein Fehler kann nicht ausgelesen werden". So bleibt er halt im Winter auf dem Hof stehen. Wenn ich ihn jetzt verkaufe, habe ich ein Verlustgeschäft von mehr gemacht, als ich noch bekomme.

Fazit von mir und meinem Bekanntenkreis: Wegen des schäbigen Verhaltens von Opel: NIE WIEDER OPEL!!

Erfahrungsbericht Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS) von Anonymous, Dezember 2007

3,6/5

mein bester Opel habe ihn seit 2000 ohne Reparaturen ist bei mir ein richtiges Arbeitstier

Erfahrungsbericht Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS) von pferdefreizeit, Dezember 2007

4,0/5

Geländewagen für kleines Geld (gebraucht total unterbewertet), einer der wenigen die noch einen richtigen Rahmen haben. 2,4 to Anhängelast. Sparsam aber nicht der schnellste. Relativ ausgereifte Alltagstaugliche Technik (besonders gut - Steuerkette). Elektrik ist nicht seine Stärke. Ansonsten völlig ausreichendes Gebrauchsfahrzeug mit ansehnlicher Optik.

Alle Varianten
Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS)

  • Leistung
    85 kW/115 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    26.050 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGeländewagen
KarosserieformHardtop
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
Fahrzeugheck
Bauzeitraum2000–2000
HSN/TSN0035/370
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.171 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h13,9 s
Höchstgeschwindigkeit155 km/h
Anhängelast gebremst2.400 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand2.462 mm
Reifengröße245/70 R16 107H
Leergewicht1.795 kg
Maximalgewicht2.300 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.171 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h13,9 s
Höchstgeschwindigkeit155 km/h
Anhängelast gebremst2.400 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Opel Frontera 2.2 DTI 16V (115 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,6 l/100 km (kombiniert)
11,1 l/100 km (innerorts)
7,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben232 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch10,2 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen269 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse