Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mitsubishi Modelle
  4. Alle Baureihen Mitsubishi Eclipse
  5. Alle Motoren Mitsubishi Eclipse
  6. 2.0 GSi (150 PS)

Mitsubishi Eclipse 2.0 GSi PS (1990–1995)

Mitsubishi Eclipse 2.0 GSi  PS (1990–1995)
2 Bilder
Varianten
  • Leistung
    110 kW/150 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,2 s
  • Neupreis ab
    24.542 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    11,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht1.310 kg
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch

Kraftstoffart
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben11,5 l/100 km (kombiniert)
0,0 l/100 km (innerorts)
0,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben267 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Neupreis ab24.542 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mitsubishi Eclipse 2.0 GSi (150 PS)

4,3/5

5,0/5

Meinung von Anonymous, Februar 2017

Eines meiner besten und schönsten Autos die ich in meinen Besitz erwähnen kann.
Ein schönes Sport Coupe.
Moderater Verbrauch 9 Liter und Höchstgeschwindigkeit mit 230km/h machten ein Leben auf der Überholspur angenehm. Angenehme Sitze, großer Innenraum, und gute Straßenlage.
Nur im Winter und bei Unebenheiten wie Schlaglöcher ein bissl mit Vorsicht zu geniessen.

5,0/5

Meinung von Mannheim219, Februar 2017

Mitsubishi Eclipse ist ein super hat habe viel spass mit ihm gehapt, austatung var für seine zeit super ist alles drinnen der Verbrauch ist gut hat so durschmittlich seine 8-9 liter super verauch was okey ist. Optik ist super. Habe keine probleme mit dem wagen gehapt kann es jeden weiter empfehlen, werde mir warscheinlich noch einen kaufen wenn ich einen sauberen finde.

4,5/5

Meinung von tschango, Juni 2016

Der Wagen ist nunmehr seit fast 20 Jahren in "Familienbesitz" und wird es auch bleiben.

Ich hatte das Glück den Eclipse relativ kurz nach dem Erwerb meiner Fahrerlaubnis von meinem Vater übenehmen zu dürfen. Papa konnte aber auf Dauer nicht ohne und wir haben uns später noch einen Eclipse dazugekauft.
Über die Jahre haben wir dann beide Wagen relativ gut konserviert (Saisonkennzeichen, ca 6000km/Jahr, Unterbodenschutz) und erfreuen uns bis heute an unseren Eclipse.

Außer dem Tausch diverser Verschleißteile (Bremsen, Stoßdämpfer, Reifen, Zahnriemen), der wiederholten Reperatur der elektr. Antenne, einem Austausch der Heckklappendämpfer, dem Überholen der Klimaanlage (Ende der 2000er), im Interieur dem Neubezug der Ledersitze und dem Tausch kleinerer Plastikteile) sowie -zugegebenermaßen- relativ hingebungsvoller Pflege (Simmerringe neu, 0W40/5W40 Öl und regelmäßige Kontrolle, Warmfahren, Lackkonservierung) gab es keinen nennenswerten (finanziellen) Aufwand. Vielmehr stellt sich der Eclipse als zuverlässiges und solides Fahrzeug dar, der -wenn auch durch uns nicht (mehr) so verwendet- voll alttagstauglich ist.

Zwar ist es zwischenzeitlich mit mir durchgegangen, ein Z4 mit 3.0R6 musste her. Natürlich eine andere Liga...
ABER:
"Freude am Fahren" gibt es gerade auch mit dem Eclipse satt!!!

Denn dieser Wagen vereint
ein wirklich zeitloses Design (hoher eye-catching Faktor)
mit einer Ausstattung die sich auch heute noch nicht verstecken muss,
und einer wirklich gute Straßenlage;
das alles gepaart mit -zumal für das Alter- einer SUPER Motorleistung (wenn auch eher oberhalb von 4500u/min) bei marginalem Ölverbrauch (0,2-0,3 lit/1000km) und einem akzeptablen Durst (9-10lit/100km).

Mithin, ein tolles und extravagantes Fahrzeug, das ich nicht missen möchte!

3,6/5

Meinung von Anonymous, Juli 2008

Ich hatte vor ca 1 Jahr die Chanche einen gebrauchten Eclipse für ca 2500€ zu erwerben und diese auch prompt genutzt.
Der Clou der Wagen hatte erst 69.000 km gefahren obwohl er schon 16 Jahre alt war.
In diesem einen Jahr habe ich alle Licht und Schattenseiten meiner Eclipse kennengelernt.
Auf der Habenseite ist wohl erst mal das Design.
Natürlich schon etwas angestaubt aber doch zeitlos.
Mit den richtigen Felgen und dezent tiefergelegt erntet man regelmäßig staunende Blicke auf der Straße, vor allem da doch nicht allzuviele Eclipse unterwegs sind.
Des weiteren der Motor. 150PS bei 2000ccm verspricht jede Menge Spaß ( auch wenn man dafür die 5000 u/min mal hinter sich lassen muss damit was geht).
Da kommen wir allerdings auch schon zur nicht so schönen Seite, dem Verbrauch. Bei flotter Fahrweise und den schon genannten 5000 Umdrehungen gönnt sich der Mitsubishi gut und gerne 12 liter Super auf die 100km.
Dazu noch die Steuer und Versicherung...heraus kommen doch erhebliche Unterhaltskosten.
Wer jedoch den ein oder anderen Euro übrig hat bekommt mit dem Eclipse ein sehr zuverlässiges, sportliches und nicht alltägliches Auto.

3,0/5

Meinung von Anonymous, April 2008

Sportliches Coupe, dass aufgrund bewährter Technik sehr robust ist (auch bei hohen Laufleistungen). Die Ausstattung war mit Klima, Tempomat, Alufelgen etc. für damalige Verhältnisse recht üppig.

4,0/5

Meinung von AlecTron, April 2008

Nach meinem Studium und dem aufgeben meiner Nebentätigkeit als fahrender DJ wollte ich nun mal was Konkrete. Kein last Esel mehr da Autos die höher sind als meine Achselhöhle mir e nicht so liegen . … Ich bin zwar ein Autonarr. aber in der Regel fahre ich meine Wägelchen schon gerne länger… Da heißt, während dieser Phase kommen schon die ein oder anderen „Traumautos“ auf den Markt, die man auch gerne hätte.
Der Gedanke an den Eclipse stammte aber aus einer Zeit weit vor dem damalig aktuellen BX. Als das Fahrzeug erstmalig das elektrische Licht der die Amerikanischen, Werkshallen flutenden Neonbeleuchtung entsprang erblickte, war ich schon Feuer und Flame.
Eines der Wenigen „Volkscoupes“ die es sogar in den „Hustler“ geschafft hatten und das hatte er auch zu recht.
Jedoch lag er zu diesem Zeitpunkt jenseits jeglicher, auch nur ansatzweise denkbaren Finanzierungsmodelle für mich.
Nun ja - mit 3 Jahren und 80.000km auf dem Buckel des Objektes der Begierde und mittlerweile einem Festen Job meinerseits konnte ich das Projekt erneut angehen.
Ein bekannter, der Mitsubishi arbeitete warnte mich aber schon: „Das Auto kostet dich jede Menge an Reparaturen und es klebt an Dir wie Teer.
Ich tat das einfach so ab und schwups hatte ich das Auto vor der Tür stehen.
Diverse Modifikationen dieses als Messefahrzeug einst produzierten Eclipse machten die Wahl leicht.
Die sonst nicht wirklich sportlichen Sitze waren welchen mit deutlich mehr Seiten- und Rückenhalt gewichen; Alu Einstiegsleiste und Pedalerie und Tieferlegung erzeugten neben dem serienmäßigen Remusauspuff, den extrem kurzen Schaltwegen und dem sehr griffigen Sportlenkrand einen Atmosphäre aus der es schwer fiel wieder herauszuklettern.
Die Prophezeiung meines Bekannten sollte jedoch eintreffen…
Die Bremssättel hinten gaben wechselseitig als erstes auf. Kurz drauf Getriebe und Kupplung. Nebenbei hatte er „einen kleinen Proll“ im Luftfilter sitzen der im Standgas ständig kurz die Leerlaufdrehzahl hochschnellen ließ. An der Ampel ein erhebendes Gefühl, insbesondere, wenn ein Möchtegernrennfahrer mit seinem getunten 45PS Polo neben mir stand.
Na ja auch das lies sich irgendwann reparieren, genauso wie der Remus Endschalldämpfer, der allerdings aus Kostengründen (Wer die Preise von Remus kennt weiß warum) einem Serienersatzteil wich,
Nachdem ich den Wagen dann 3 Jahre hatte klackerte es im Motor.. „aha Hydrostößel“ ging es mir durch den Kopf… Die Werkstatt bestätigte die Vermutung. Da mittlerweile der Lack dermaßen mit unendlich vielen Rissen überzogen war, wollte ich nun nicht mehr, die Kiste musste weg. Zwar schweren Herzen aber egal.
Na ja ein Ersatz war nach langer suche gefunden und ein Camaro glänzte vor meiner Tür. Alleine den alten wollte keiner mehr haben. Nicht mal 500 Euro wollte man dafür geben. Nachdem ich allerdings festgestellt hatte, das der Camaro nicht für harten Wintereinsatz gedacht war, wollte ich den Eclipse bei einem Bekannten notdürftig für den Winter wiederherrichten lassen. Der stellte dann fest, dass das Klackern lediglich Wasser in der Einspritzanlage war, was sich mit einem Spritzusatz aus der Welt schaffen ließ, den Lack haben wir runtergeholt und mit mattem Anthrazit Metallic Lack (ursprünglich gedacht für Laternenanstriche) ersetzt und seit diesem Moment läuft der Wagen bis auf die üblichen Themen Auspuff und Bremsverschleiß wie ein Uhrwerk. Todgesagte leben bekanntlich länger.
OK nun aber zum Auto.
Als Joint Venture zwischen Mitsubishi und Chrysler unter dem Herstellernamen „Diamond“ in den USA entstand ein grandioses Auto und verbindet Design mit einem standhaften und zuverlässigen Motor (was man von seinen Brüdern von Doge und Chrysler nicht behaupten kann).
Super Handling, agiler Motor; die Steifigkeit der Karosserie setzt Maßstäbe. Das Auto sitzt, wohl auch wegen der anderen Sitze, wie angegossen.
Wintertauglichkeit erstklassig (ab ca. 4cm Schneehöhe sogar noch als Schneepflug verwendbar :o))
Auch mittlerweile 15 Jahre härteste Witterungsbedingungen haben das Blechkleid bis dato nahezu unbeeindruckt gelassen.
Spritverbrauch im Schnitt 10-11 Liter Super was für Wagen dieser Performanceklasse normal ist, allerdings ist es mit der Versicherung so eine Sache. Zwei Versicherungen habe ihn gar nicht versichern wollen und bei anderen ist er saumäßig teuer. Das sollte man wissen.
Mit der neuen Lackierung hat er an Styling mittlerweile eine ordentliche Schippe drauf gelegt und ist, warum auch immer, vollends schmutzunempfindlich. Einmal im Regen gefahren ist der Wagen Schmutz- und Salzränderfrei. Ach ja … mittlerweile steht wieder ein Gebot von 1.500 Euro im Raum, aber nun will ich ihn nicht mehr hergeben :-)

5,0/5

Meinung von Space112, Februar 2008

Fahrleisung max 240 Km/h garantiert!