Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Lada Modelle
  4. Alle Baureihen Lada Nova
  5. Alle Motoren Lada Nova
  6. 1.5 (67 PS)

Lada Nova 1.5 PS (1984–2012)

 

Lada Nova 1.5  PS (1984–2012)
2 Bilder

Lada Nova 1.5 (67 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Lada Nova 1.5 (67 PS)

3,3/5

Erfahrungsbericht Lada Nova 1.5 (67 PS) von Graveshouvler, August 2008

4,0/5

Ich habe den Lada Nova Kombi GLS 1994 neu gekauft. Als erstes wurde er mit Fett hohlraumversiegelt, von daher gibt es keine Rostprobleme. Anfangs gab es ein paar Kinderkrankheiten, die aber noch auf Garantie beseitigt wurden. Bei den Ersatzteilen muss man auf Qualität achten, da es auch Nachfertigungen gibt, die von minderer Qualität sind. Sehr erstaunt bin ich über die Motorleistung, wenn es sein muss überschreite ich die eingetragene Höchstgeschwindigkeit bei weitem. Auch die Straßenlage würde ich als sehr gut bezeichnen, selbst wenn er ausbricht ist er mit getretener Kupplung leicht wieder einzufangen. Es macht Spaß mit ihm zu fahren, er war damals schon ein Oldtimer, den man aber ladenneu kaufen konnte. Hier liegt auch der Grund der mich damals zum Kauf veranlasste, meine Vorliebe für klassische Fiats.
Den Verbrauch kann man sehr stark beeinflussen. Bei gemütlicher Landstraßenfahrt ist eine 6 vor dem Komma möglich, bei Stadt- und annähernden Vollgasfahrten nähert sich der Verbrauch der 10-Liter-Grenze.
Am überzeugensten ist wohl das Preis-/Leistungsverhältnis. Ich besitze den Wagen nun 14 Jahre, habe einen Restwert von rund 4.000 Euro, lt. Versicherungsgutachten, das Auto kostete mich 7.500 Euro, was einen Wertverlust von 3.500 in 14 Jahren macht, das ist unschlagbar! Allerdings hätte ich ihn nach 1 bis 4 Jahren nicht verkaufen dürfen, da wäre der Wertverlust Wahnsinn gewesen. Wer sich einen Lada kauft, muss sich klar sein, dass er ihn aus wirtschaftlichen Gründen lange fahren muss.

Erfahrungsbericht Lada Nova 1.5 (67 PS) von Anonymous, Januar 2008

2,6/5

Der Lada Nova GL, das GL heißt nicht es "Geht Langsamer". Den Lada kann man zwar als "fahrende Schrankwand" bezeichnen, aber robust und rostfreundlich, ja das war er.
Trotzdem konnte man mit diesem Schluckspecht ganz gut zurechtkommen. Der Spritverbrauch war entsprechend hoch (s.o.)aber zuverlässig und robust bewegte man sich mit dem hinten angetriebenen Rädern vorwärts. Elektronik, ja klar im Autoradio. sonst war alles über Relais geregelt. Wenn man Ahnung hatte konnte man den Vergaser selbst einstellen. Am Luftschräubchen drehen, paar Kilometer fahren, Kerzen raus, alle schön Rehbraun, sehr fein, alles i.O. freu!!!.
Auspuff, Bremsscheiben und -Klötzer Wechsel, kein Thema, ne Rampe reicht. Wenn man mal dabei ist, gleich die Stoßdämpfer mit raus. Es waren keine McPherson, so wie heut meist verbaut, nein, man löste 3 Schrauben, eine im Federdom, zwei auf ner Platte an der Achse und der Spaß fiel unten raus.
Ansonsten alles russisch robust. Das Fahrverhalten war auf der Geraden i.O. solange keine Kurve kam, dann da vermisste man die Straßenlage. Von Servolenkung und überhaupt allen heutigen Annehmlichkeiten war nichts vorhanden.
Ansonsten klapperte immer irgend was, machte man das Radio lauter, war es weg ;-). Die Heizung, ja die war spitze. Ne Sauna war nichts dagegen und dampfte es aus dem Handschuhfach, so waren nicht die Kartoffeln gar (Witz) nein, der Schlauch vom Heizungskühler war wiedermal defekt. Na egal, Handschuhfach auseinander schrauben, ne neue Schelle dran und nach ner Stunde fummeliger Arbeit und vielen Schimpfen war man fertig und Stolz wieder mal die Werkstattkosten gespart zu haben.
Der Rost ist ein Kapitel für sich. Nur so viel, wenn das Auto blüht, ist nicht etwa Frühling, nein, der Rost ist da und den muss man ignorieren, denn gegen das unbehandelte Blech hat man keine Chance.
Der Lada ist vom Aussterben bedroht, loischer Weise, aber damals waren wir verdammt Stolz auf ihn. :-))

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Lada Nova berechnen!

Alternativen

Lada Nova 1.5 PS (1984–2012)