Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Kia Modelle
  4. Alle Baureihen Kia Sorento
  5. Alle Motoren Kia Sorento
  6. 2.5 CRDi (170 PS)

Kia Sorento 2.5 CRDi 170 PS (2002–2009)

 

Kia Sorento 2.5 CRDi 170 PS (2002–2009)
36 Bilder

Alle Erfahrungen
Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von schulz.jennifer, Februar 2017

4,0/5

Unglaublicher Raumgewinner. Der Wagen hat unglaublich viel Platz im Innenraum und lässt ohne Probleme zwei Fahrräder verschwinden. Außerdem lässt er sich mit Automatik sehr bequem fahren und man fühl sich, als hätte man alles im Blick.
Da man sehr hoch sitzt und somit einen besseren Überblick im Straßenverkehr haben kann.
Der Kia ist trotz seiner Größe sehr wendig und einfach zu parken. Auf der Autobahn ist er nicht mein Favorit, da er bei mehr als hundertdreißig Probleme bekommt angenehm auf der Straße zu liegen.
Aber auch das ist vollkommen ok, wenn man das Raumwunder des Kias bedenkt...

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von Grizzly88, Februar 2017

3,0/5

Ich habe den Kia Sorento vor meinem jetzigen Auto gefahren und er hat mich nur teilweise überzeugt. Zunächst die Vorteile: Die Innenausstattung fand ich ansprechend und gute verarbeitet. Sitzkomfort sowie die Größe des Kofferraums waren sehr gut. Das befahren von Waldwegen und nicht ganz so gut befahrbaren Wegen war durch den Allradantrieb exzellent. Nachteilig war aber die meines Erachtens nach viel zu weiche Federung des Autos wenn man auf den Rücksitzen Platz nehmen musste. Ach der Spritverbrauch war mit 10 bis 12 Liter/100km hoch. Fazit: Wer viel abseits der normalen Straßen fährt ist dieses Auto zu empfehlen. Allen anderen würde ich abraten.

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von schrammelfritz, Februar 2017

5,0/5

Fahren super schön, nur viel Verbrauch! Wusste ich aber vorher. Da wir ein Boot besitzen, brauchte ich ein Auto, welches stark genug ist, das Bootz sammt Anhänger zu ziehen. Der Sorento schafft es gut, bei Steigung merkt man aber, das er schwächelt. Größe und Austattung sind super! Nach 11 Jahren hatte ich noch nie was großes dran!

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von loespa317, Januar 2017

3,0/5

Der Sorento LX ist ein super großer Wagen. Ließ sich mit dem Automatik-Getriebe wunderbar fahren. Der Verbrauch lag so bei 11 Liter auf 100 Km welcher voll in Ordnung war. Aber leider bei ca. 117 Tkm ist die Steuerkette auf der Autobahn (160Kmh) übergesprungen und hat ganze drei Zylinder voll vernichtet. Leider keine Seltenheit bei den 170 Ps Motoren. Der Wagen war voll Scheckheft gepflegt. Aber erst die nachfolge Modelle hatten die 7 Jahre Garantie! Für mich im Moment kein Kia mehr.

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von koessi83, Oktober 2014

4,3/5

Ich Fahre seid ca. 21 tkm einen Sorento in der Brabus Edition. Habe Ihn mit 105tkm gekauft. Der erste Eindruck war Gepflegt vom Lack und in der Innenaustattung. Die Ledersitze sahen nicht durchgesessen aus. Genauso wie das Lenkrad welches noch schön aussah (nicht abgegriffen) und die Pedale ebenfalls.
Was mich Schliessen läst, das die Verarbeitung des Leders wunderbar ist. Der Innenraum Allgemein wirkt jetzt nach ca. 126tkm weder abgenutzt noch Schlecht verarbeitet.

Beim Fahren gibt es keine geräusche die auf Lose Verkleidungsteile oder sonstige ausgeschlagene Lager oder andere Fahrwerksteile hindeuten.
Springt sehr gut an und der Durchzug ist trotz 2T Gewicht sehr gut.

Der Verbrauch liegt bei ca. 9,0 l (Kombiniert). Was ich für das Gewicht und die 255er Bereifung absolut I.O. finde.

Bislang gab es keinerlei Reparaturen bis auf die hinteren Bremsscheiben.

Das Fahrverhalten des Sorento ist für einen Schweren und Hohen SUV erstaunlich gut. Habe Ihn mir Schwammiger vorgestellt. Geländetauglich ist er auf jedenfall. Für Leute wo in den Wald gehen zum Holz machen ist er eine erstklassige Wahl. Man kann 3,5T an Ihn dranhängen. Die Bodenfreiheit ist ebenfalls sehr gut. Das Getriebe lässt sich für weicheren Untergrund mit Anhänger hinten dran auf eine Niedrigere Untersetzung Schalten, welches beim Fahren eine erhebliche erleichterung auf schwierigem Untergrund ist.

21tkm sind jetzt noch nicht die Welt wo ich Ihn fahre, aber ich bin dennoch Sehr mit dem Kia Sorento zufrieden und würde ihn jedem wo einen Kräftigen SUV mit Top Austattung kaufen möchte weiter Empfehlen.

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von JMWorld, April 2014

4,7/5

Ein Tolles Auto!
Meine Erfahrungen nach 5 Jahren!
Okay ich träume vom Toyota Landcruiser, der nahezu einzige noch unzerstörbare echte Weltwagen...Aber der Preis. Und damit fieng es bei mir mit dem Kia an....warum zum Beispiel irgend wechen arroganten Scheinbar dicken BRD Konzernen Geld in den Ar....blasen? Und ich persönlich wurde belohnt:
Meine Daten sind :
Kia Sorento knapp 90.000Km
Fährt wie am ersten Tag,
Keine einzige Reperatur, außer Scheibenwischer, Dieselfilter, Ölfilter, Lichtlamperl und Luftgefilterstandarts...Wartung halt.
Was hab ich ihm angetan:
Einen rückwärts Auffahrunfall, wobei ich nem Passat demoliert und etwas weggeschossen hab, 2.200kg Sorento von mir mit Beladung, Gottseidank waren beii mir nur Kratzer vom Nr Schild....Ab und zu eilige Vollgasfahrten, wo ich sagen muss, das fette Sorentoding geht super ab trotz Gewicht, und verschafft sich mit seiner Imposants, und seiner Luftbugwelle mit satter Strassenlage meisst Respekt, wenns mal eilig ist.
Ich fing mit Mercedes Vans an, ging über Fiat zum Mitsubishi Bus von 1998 welcher schon den Typischen feinen leisen komfortabelen Charakter hatte wolte nicht mehr tauschen, dann aber kam, da gebraucht an 2 Türen Rost und somit kam der Sorento.
Motor:
Im kalten Zustand klar ein Diesel, aber nachdem ich massig zB VW Audi im Warmen Zustand penetrant Rumnageln Höre, warum nicht.
Warm ist er bei mir so butterweich im Ton, und wenn mann drauf drückt, klingt er für n Diesel nur Super,Stark. Leistung ist super, man merkt, dass der erwachsene SUV 3.500kg Hänger ziehen kann. Er ist soo elastisch und immer da, fast egal wie untertourig. Ich muss das Gasped. Nur etwas andrücken und der reagiert sofort..wow. Hab nen Mercedes Van von 2013 mit um die 150 Ps dazwischen gefahren, und wo waren sie? Die 150 Ps? Ein Alptraum ich wollte ihn, von unten her wie den leichtfüßigen Sorento nicht hochdrehen, und das ding geht paarmal aus! Dann die hackelige für mich typisch deutsch Handschaltung, hart, rau, gegen den Mitsubishi von 1998 lächerlich. Aber weiter zum Kia: Strassenlage bis auf das Geländewagen typische einnicken bei Kurs wechsel ein Traum, aber selbst das einnicken hab ich ungewollt in Eile mal an die Spitze getrieben und der Wagen hing nach dem ersten einnicken felsenfest in der Kurve! Windstabil auch fast wien Panzer, Wens Gewittert stürmt, hat man durch die gute Abschirmung immer ein sicheres Fahrgefühl. Das Automatik getr. Schaltet butterweich, auch wenn ich es immer seit 5 Jahren zum Runterbremsen mit tiptronic benutze, geht wie am ersten Tag, wie auch der Motor, und der Rest. Gut bei dem fetten Stahlrahmen, welchen nur noch Landcruser, oder der G, oder der Defender und n paar Pickups aufder Welt fahren, ist der SSorento sehr robust. Kein Rost außer dem typischen ungefährlichen anrosten, des massivem Stahlrahmens, der hält schonnoch mal 15jahre und mehr. Alle wartungs Aktivitäten sind meines Erachtens ein Traum, Kia hat nahezu alles besser, stabiler und pfiffiger gelöst, als bei meinen Deutsch Autos, ich bin ein neugieriger Rumbastler und kenne die Schräublein, und wo de bei Anderen mit fehlermeldung in die Vertrags Werkstatt musst, weil du was zerlegst zum pflegen, hab ich hier noch ne Anleitung, man kann theoretisch fast alles sebst machen, Riesen Plus. Man kommt fast überall gut ran, danke Kia. Allrad und Schneefahrten sind ein Traum, man zischt allen normalos einfach weg, und beim Badesee rückwärts in die Kies-Grabenmulde dachte ich jetzt übernehme ich mich, bleib hängen, nichts....kein Schaden, kein Problem hätte euch gern n Bild gezeigt.
SCHWÄCHEN ODER NACHTEILE:
Stossige Federung, hängt aber auch von den Reifen ab, mit den Savero unangenehm, mit den meinen Kumho irgendwie straff angenem sportlich...
Verbrauch mei 0Liter wären besser. Ist halt kein Lexus Hybrid.
Der Sorento Turbo kommt mir bei starker Beanspruchung an heissen Tagen recht empfindlich vor, dann nämlich hört man ihn etwas lauter, sonst kaum. Allerdings wenn ich ihn dann am Verdichterrad drehe, läuft er Butter leicht, ohne schab oder bremsgeräusche.
Den innen Öffnungs Türgriff hätte man weiter vorne machen sollen. Der nervt etwas, den Fernlichtschalter etwas näher zum Lenkrad bitte. Aufbockstellen wie bei diesen schwehr Rahmenfahrzeugen üblich leider ohne Fixierung am haupt Rahmen, jedoch sehr gut mit "Jack" markiert von Kia. Unterboden u. ROSTSCHUTZ bei meinem 1a, das war bei Benz und Mitsubishi zb besch....eiden. Die Karosserie ist sehr steif, dennoch tut das Hartplastik bei harten Bodenwellen kurz leicht knarzen, doch, hat aber zB eine Benz E klasse ahnlich gehabt. Wobei der Landkruiser 2011 bei ner Probefahrt merklich feiner, aber nicht so spritzig wie der Sorento war.

So jetzt wisst ihr vieles über den Wagen. Lg Jj.

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von Anonymous, Dezember 2013

4,1/5

Wir haben unseren Sorento im März 2009 als Neuwagen gekauft und sind heute nach fast 5 Jahren noch immer sehr zufrieden!

Wir können weder über die Verarbeitung klagen noch über die Funktionalität.

Die "Dicke" wie wir ihn liebevoll nennen tut seine Pflicht und wird bei uns sicherlich nicht geschont, er zieht Anhänger ( echte Anhänger aufwärts von 2,500kg ) geht ins leichte Gelände.

Auf der Autobahn liegt er sehr Stabil in der Spur und lässt sich auch von Spurrillen oder rinnen nicht beeindrucken! Wer anderes behauptet sollte evtl. mal den Reifendruck im Auge behalten! Denn selbst mit Anhänger macht er keine Mucken!

Reparaturen bis auf einen neuen Kraftstofffilter keine!

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von Anonymous, Januar 2013

4,4/5

Das ist ein Freude-Auto,.Im Gelände wire auf der straße, durchweg in allen Situationen. Kostenmäßig uind technisch stimmt alles. Habe jetzt 60.000 km mit meinem Sorento Bj. 2008, Diesel FL EX Automatic gefahren. Keinerlei Pprobleme. Kann ich wärmstens empfehlen.

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von Faceliftfan, Mai 2012

4,1/5

Ich fahre den Sorento 2.5 Diesel Ez. 06.2009 nun ein Jahr. Der Motor ist ein absolutes Kraftpaket und die Automatik schaltet butterweich. Der Sori wurde gebraucht mit 30000 km auf der Uhr gekauft und steht nun bei 60000. Bislang hatte ich keine Probleme mit dem Wagen. Die Anhängelast von 3.5t bewältigt der SUV ohne zu mucken. Was mir an dem Sorento fehlt, sind so Kleinigkeiten wie: Die Fenster mit dem Autoschlüssel zu öffnen bzw. zu schließen und ein ordentliches Multimeter welches den Verbrauch etc. auch mal richtig anzeigt. beim Verbrauch gibt Kia sehr optimistische Zahlen an, die ich jedoch mit einer Tuningbox sehr gut in den Griff bekommen habe. Mittlerweile fahre ich den Sorento mit 7.8 l/100 km. Ende des Monats werde ich eine 2-jährige Garantierverlängerung abschließen und hoffen, dass ich diese nicht in Anspruch nehmen muss. Die Werkstatt meines Vertrauens bekämme bei einer Abstimmung die volle Punktzahl. Aus bisheriger Sicht würde ich den JC 2.5 D immer wieder kaufen. Was die angegebene Höchstgeschindigkeit von 182 km/h angeht: bei freier Bahn schafft der Sori bequem 210 km/h. Der Tacho geht ja nur bis 200 aber das Navi zeigt ja auch mit an. Mein Geschwindigkeitsrekord liegt bei 223 km/h.

Erfahrungsbericht Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS) von GreenEnergies, April 2010

4,6/5

Wir haben den Sorento 2,5 CRDI VGT, EX, Automatic mit DPF und Vollausstattung (Leder, Glasschiebedach etc.) im Aug. 2008 neu zu einem sehr günstigen Preis als deutsches Modell (kein Reimport) bei einem Grosshändler in München erstanden. Natürlich darf man bei dem Preis-/Leistungsverhältnis keine allzu grossen Wunder erwarten, aber das kann durchaus mit relativ wenig Aufwand geändert werden: So wurde das Fahrzeug nach rund 600 km "etwas" modifiziert (Höherlegungsfahrwerk mit Federn und Nitrocharge-Dämpfern von OME, stärkere Querstabis und Spurverbreiterung v/h 60 mm von H&R, abnehmbare AHK, Edelstahl-Doppelauspuff ab DPF, Spezial-Luftfilter K&N, Frontbügel, Seitenschwellerstiegen, Heckbügel), seither ist das recht schwammige Fahverhalten komplett positiv, eine superstabile Strassenlage auch in schnell durchfahrenen Kurven kaum Seitenneigung, kein mulmiges Gefühl bei hohem Tempo in Autobahnkurven oder beim Bremsen, kein Aufschaukeln an Bodenwellen(Schwellern).
Nach den ersten 15.000 km Einfahrzeit wurde bei KW-Systems noch eine ECO-Tuning-Box eingestzt, nun ergeben sich mit Doppelauspuff und Spezialluftfilter ca. 220 PS und bei nur 1.600 rpm liegen schon rund 500 NM an, dadurch ging der Verbrauch bei drehmomentoptimierter, aber nicht langsamer Fahrweise im unteren Drehzahlbereich, um ca. 10% zurück - es werden allerdings auch Oelzusätze von MATHY eingesetzt (wodurch u.a. das Motorgeräusch deutlich weicher wurde). Der Verbrauch liegt dem hohen Gewicht und den Farleistungen angemessen durchschnittlich bei 9-12 l/100km je nach Fahrweise. Landstrasse 8-9l, Autobahn bei 120-150 km/h rund 10l, Gross-Stadtverkehr 11-13l je pro 100 km.
Das anfängliche Turboloch wurde mit einem Kichdown-Modul ebenfalls von KWS behoben.
Nun geht der 2,2 Tonner ab fast wie ein Sportwagen, das Beschleunigungsverhalten ist unglaublich und auch im oberen Drehzahlbereich bietet sich nun deutlich mehr "Dampf".
Das hat sich wirklich gelohnt, denn nun ist das Fahverhalten teils deutlich besser als bei fast doppelt so teuren SUV von Mercedes, BMW, VW etc. (die ich alle ausgiebig gefahren habe) und das mit relativ geringem Zusatzaufwand - wobei der BMW nicht einmal "geländetauglich" geordert werden kann, also nur Lifestyle-SUV ist, ähnlich wie AUDI Q und Volvo XC etc.
Die Verarbeitungsqualität und Innenmaterialien sind zwar durchaus gut aber nicht ganz Premium. Die Spaltmasse sind exakt, nach fast 50.000 km kein Klappern oder Scheppern, Wind- und Abrollgeräusche gering, Sitzkomfort selbst auf sehr langen Strecken wirklich gut, Klimaanlage selbst im heissen spanischen Süden bei über 40ºC top. Allerdings ist die Lackierung der Kunstoffteile an Kotflügeln, Seitenflanken und Stossfängern recht dünn und emmpfindlich. Ansonsten ist die Lackierung okay.
Probleme? Bislang eigentlich keine, bis auf eine Kleinigkeit. Die Kontakte im Lenkrad für die Tempomat-Aktivierung mussten korrigiert werden.
Platzangebot und Ladevolumen liegen auf ähnlichem Niveau wie bei den genannten Premium-Modellen.
Also kurzum, ein sehr robustes, rundum gutes und wirklich geländetaugliches Fahrzeug, welches erst recht nach dem Umbau riesigen Spass macht und auch noch zeitlos gut aussieht... Und in Hinsicht Geländetauglichkeit, dem neuen Sorento II deutlich überlegen ist, alleine schon wegen stabilem Leiterrahmen, Starrachse hinten, Getriebeuntersetzung, Anhängelast bis 3.500 kg etc. Welches andere Fahrzeug bietet das alles bei vergleichbaren Kosten???

 

Kia Sorento SUV 2002 - 2009: 2.5 CRDi (170 PS)

Eher zurückhaltende Beurteilungen erhielt der 2.5 CRDi (170 PS) von den Kia-Fahrern. Während der Sorento SUV 2002 insgesamt durchschnittlich 4,2 Sterne erhielt, schneidet diese Maschine nur mit 4,1 von fünf Sternen ab. Das SUV-Medium erscheint in zwei zum Teil sehr gehobenen Ausstattungsvarianten: LX und EX. Beim Getriebe ist die Anzahl der Gänge auf fünf festgelegt, du kannst aber noch zwischen einer automatischen und einer manuellen Schaltung wählen. Bei der Auswahl hilft vielleicht das Wissen, dass hier die manuellen Schaltgetriebe sowohl günstiger im Verbrauch als auch in der Anschaffung sind. Der Kraftstoffverbrauch variiert zwischen 7,9 und 8,6 Litern. Getankt wird in jedem Fall aber Diesel.

Umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, können mit dem 2.5 CRDi beruhigt sein. Mit der Schadstoffklasse EU4 darf er Umweltzonen befahren. Die genauen Angaben findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Zwischen 209 und 228 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein ausgesprochen positives Bild vom 2.5 CRDi von Kia. Die technischen Eigenschaften können überzeugen und Fahrspaß auf die Straße bringen.

Alle Varianten
Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS)

  • Leistung
    125 kW/170 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    30.940 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2006–2009
HSN/TSN8253/ABM
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.497 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,0 s
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Anhängelast gebremst3.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.590 mm
Breite1.885 mm
Höhe1.805 mm
Kofferraumvolumen441 – 1.751 Liter
Radstand2.710 mm
Reifengröße245/70 R16 T
Leergewicht2.065 kg
Maximalgewicht2.640 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.497 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,0 s
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Anhängelast gebremst3.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Kia Sorento 2.5 CRDi (170 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt80 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,9 l/100 km (kombiniert)
10,0 l/100 km (innerorts)
6,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben209 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch10,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen279 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d

Alternativen

Kia Sorento 2.5 CRDi 170 PS (2002–2009)