Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Kia Modelle
  4. Alle Baureihen Kia ProCeed
  5. Alle Motoren Kia ProCeed
  6. 1.6 T-GDI (204 PS)

Kia ProCeed 1.6 T-GDI 204 PS (seit 2018)

 

Kia ProCeed 1.6 T-GDI 204 PS (seit 2018)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Kia ProCeed 1.6 T-GDI (204 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Kia ProCeed 1.6 T-GDI (204 PS) von lexi.lind, März 2020

4,0/5

Bei bei meiner ersten Ausfahrt im Januar 2019 konnte das Topmodell nicht ganz meinem Anspruch gerecht werden, hatte ich mir von dem 204 PS starken Aggregat einfach mehr Performance erwartet. Leider konnte auch mein ausführlicher Test den Eindruck nicht ändern. Erwarte ich mir von einer Topmotorisierung mit dem Kürzel GT einfach mehr. Daher leider ein Stern Abzug.

Mit 204 PS ist der ProCeed wahrlich nicht schwach auf der Brust, doch wirklich temperamentvoll wirken die Pferdchen nicht. Das maximale Drehmoment können diesen einfach nicht genug Feuer unter dem Hintern machen. Mir fehlt auch der entsprechende sportliche Motorklang, denn wirklich was auf die Ohren gibt es auch bei gedrückter Sporttaste nicht. Die gesteigerte Agilität ist allerdings sofort zu spüren.

Das Fahrwerk wartet mit tollen sportlichen Qualitäten auf. Kurvenräubern zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht, trotz des hohen Potentials lässt der ProCeed aber auch im alltäglichen Fahrbetrieb den Komfort nicht vermissen. Hier hat Kia wirklich eine ausgewogene Abstimmung gefunden.

Ich kann in jedem Fall eine Empfehlung für das DSG-Getriebe aussprechen. Im alltäglichen Einsatz verbrauche ich mit dem DSG 8 ½ Liter, bei bewusst gezügeltem Gasfuß ist auch über ein halber Liter weniger möglich. Geht es dagegen in GT-Manier zu, steigt der Verbrauch auf 10 bis 12 Liter, immer noch in Ordnung.

Der ProCeed kann mit einer eindrucksvollen Materialanmutung und einer vorbildlichen Verarbeitung aufwarten, den VW Golf weiterhin als Maßstab im Kompaktwagensegment zu setzen, wäre wahrlich falsch.

Im neuen Modelljahr setzt der ProCeed auch verstärkt auf Konnektivität, was der GT jetzt alles serienmäßig zu bieten hat, da habe ich mich in jedem Fall vor Fahrtantritt mal mit auseinandergesetzt. Und mittels App kann ich sowieso einiges aus der Ferne übers Handy steuern.

Aber bleibe ich lieber im Auto, dass neue volldigitale Kombiinstrument ist eine feine Sache und wirklich sehr hochauflösend. Im Sport-Modus wechselt sich die Optik der angezeigten Grafiken, aber das Grundgerüst mit den beiden Rundinstrumenten für Tacho und Drehzahlmesser bleiben bestehen, ein Wechsel wie bei manch Premiumhersteller ist hier noch nicht möglich. Der Bildschirm mittig in der Armatur wartet dafür mit einer Split-Screen-Funktion auf, somit kann ich die Displayanzeigen unterteilen.

Ich als Rückengeschädigte achte aber vor allen Dingen auf die Sitze und hier kann der ProCeed mit knackigen Sportsitzen rundum punkten, dass gilt auch für das sehr schicke und unten abgeflachte Sportlenkrad, die perfekte Sitzposition habe ich schnell gefunden. Gepaart mit dem gebotenen Nutzfaktor bietet mir der Kia ProCeed die perfekte Mischung.

Und wenn der dynamische Dachverlauf auch eine eingeschränkte Kopffreiheit erwarten lässt, so sitzt man selbst mit 1.85 Meter auch auf der Rückbank noch sehr angenehm und das Gepäckabteil fasst jede Menge. Lege ich die dreigeteilte Rückbank um, habe ich den Gepäckraum sogar rasch um weitere tausend Liter vergrößert. Flexibilität bietet mir zudem das Gepäckraumtrennsystem mit Schienen oder der in der Höhe verstellbare Kofferraumboden.

Erfahrungsbericht Kia ProCeed 1.6 T-GDI (204 PS) von lexi.lind, April 2019

4,0/5

Ich hatte die Möglichkeit den großartigen Shooting Brake bereits live zu erleben und wenn ich auch den Ceed Kombi wirklich sehr gelungen finde, so frage ich mich jetzt viel mehr, warum noch den klassischen Kombi kaufen, wenn ich doch diesen Shooting Brake haben kann?

Meine persönliche Wahl fällt ganz klar auf den Shooting Brake, denn der ProCeed setzt nicht nur auf den Faktor Design, mit seinem Stauvolumen fasst er kaum weniger als die Kombiversion.

Durch umlegen der dreigeteilten Rückbank, kann ich auch hier den Laderaum vom Kofferraum aus im Handumdrehen flexibel vergrößern. Ein Gepäckraumtrennsystem mit Schienen, ein in der Höhe variabler Gepäckraumboden und eine sensorgesteuerte elektrische Heckklappe untermalen den Nutz- und Komfortanspruch.

Die sehr dynamisch verlaufende Dachlinie nimmt einem Fahrzeug natürlich die Kopffreiheit auf der Rückbank, doch Kia hat diesem Effekt erfolgreich entgegengewirkt. Sitze ich hier tatsächlich auch noch mit 1.85 Meter mehr als bequem, so ganz anders als beim Mercedes-Benz CLA, der sich auch beim Kofferraum geschlagen geben muss, verzeichnet der Koreaner hier ein weiteres Plus von stolzen 99 Litern. Da in diesem Segment die Auswahl noch rar ist, mussten sich diese beiden dem Vergleich stellen.

Die Materialanmutung sowie die Verarbeitung ist für ein Fahrzeug im Kompaktwagensegment unerwartet hoch. Zudem vermittelt mir der Koreaner eine tolle Sportlichkeit, dies gilt auch für die fahrerischen Qualitäten, davon durfte ich mich sogar auf der Rennstrecke überzeugen.

Wer die Power fordert, soll dank elektronischem Soundgenerator und einer Auspuffanlage mit Abgasklappensystem mit einem entsprechend sportlichen Motorklang belohnt werden, so Kia. Doch meinen Erwartungen konnte der GT dennoch nicht standhalten, sowohl akustisch, als auch die Leistungsentfaltung betreffend. Von 204 PS habe ich mir doch deutlich mehr versprochen. Selbst ein Druck auf die Sporttaste konnte mich nicht überzeugen, wenn er nun auch spürbar agiler wirkt.

Meine Wahl würde da doch eher auf den 1.4 T-GDI entfallen, wirkt der wiederum für seine 140 PS angenehm spritzig. Und da mir die roten Anbauten beim GT ja ohnehin nicht bei dem von mir favorisierten Orange Fusion gefallen ;-)

Und mit dem Kapitel „Motoren“ hab ich auch schon die einzige Schwachstelle aufgeführt, hier hat der Mercedes-Benz CLA Shooting Brake ganz klar die Nase vorn.

 

Kia ProCeed Kombi seit 2018: 1.6 T-GDI (204 PS)

Im Folgenden geht es um eine der populärsten Maschinen für die ProCeed Kombi 2018, und zwar die 1.6 T-GDI (204 PS) von Kia. Von den Fahrern wurde sie mit vier von fünf Sternen bewertet. Für den Wagen steht mit "GT" nur eine Ausstattungsvariante, dafür aber gleich eine Gehobene zur Verfügung. Je nach Ausstattung variiert der Neupreis der Baureihe zwischen 31.690 bis 33.690 Euro. In Sachen Getriebe gibt es Wahlmöglichkeiten: 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-Automatik sind möglich und machen damit beide Liebhaberfraktionen zufrieden. Im Verbrauch sind die Varianten mit dem Schaltgetriebe sparsamer als die Automatikgetriebe, und außerdem in der Anschaffung günstiger. An der Tankstelle wird aber in jedem Fall Benzin getankt. Der Verbrauch liegt zwischen 6,2 und 6,8 Litern je 100 Kilometer.

Zwischen 142 und 155 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Abseits der technischen Kennzahlen sind sich unsere Nutzer aber nicht ganz einig über die Qualität des Fahrzeugs, sodass unterm Strich nur eine durchschnittliche Bewertung für den 1.6 T-GDI von Kia zu Buche steht. Da ist noch Potenzial auszuschöpfen.

Alle Varianten
Kia ProCeed 1.6 T-GDI (204 PS)

  • Leistung
    150 kW/204 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,6 s
  • Neupreis ab
    31.690 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Kia ProCeed 1.6 T-GDI (204 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraumab 2018
HSN/TSN1260/AEU
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.591 ccm
Leistung (kW/PS)150 kW/204 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.410 kg
Anhängelast ungebremst600 kg
Maße und Stauraum
Länge4.605 mm
Breite1.800 mm
Höhe1.422 mm
Kofferraumvolumen594 – 1.545 Liter
Radstand2.650 mm
Reifengröße225/40 R18 92Y
Leergewicht1.411 kg
Maximalgewicht1.870 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.591 ccm
Leistung (kW/PS)150 kW/204 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.410 kg
Anhängelast ungebremst600 kg

Umwelt und Verbrauch Kia ProCeed 1.6 T-GDI (204 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,8 l/100 km (kombiniert)
8,4 l/100 km (innerorts)
5,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben155 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseE6T
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Kia ProCeed 1.6 T-GDI 204 PS (seit 2018)