Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Jeep Modelle
  4. Alle Baureihen Jeep Grand Cherokee
  5. Alle Motoren Jeep Grand Cherokee
  6. 5.2 V8 (212 PS)

Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 212 PS (1993–1999)

 

Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 212 PS (1993–1999)
9 Bilder

Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS) von Anonymous, Februar 2017

5,0/5

Ich war mit meinem ZJ trotz einiger Reparaturen sehr zufrieden.
Habe ihn mit knapp 300tkm auf der Tacho gekauft und damit gerechnet dass es Verschleißbedingt einige Dinge zutun geben wird.

Als ersten bekam er von mit Offroad Reifen spendiert.
Habe ihn ca 30tkm in 2 Jahren als 2. Fahrzeug gefahren.
Er hat mich treu nach Ungarn, Slowenien, Kroatien, Korsika teils auch mit Wohnwagen gebracht.
Verbrauch über 30tkm - 22l LPG + 1l Benzin auf 100km.
Im einzelnen je nach Fahrprofil verbrauch zw. 16 und 40l/100km.
Trotz den 300tkm aufm Buckel 0,0 Wasserverbrauch und ca. 0,5l Öl auf 5tkm.

Reparaturen:
- 1x Magnetventil im Getriebe (teile aus USA bestellt und selbst gewechselt)
- hintere Stoßdämpfer
- Bremsen rundrum
- Handbremse

In allem ein NICHT günstiger Geländewagen (Steuer/Versicherung/Ersatzteilpreise) Man sollte aufjendefall selbst schrauben können.
Der Sound, der Komfort und die Geländegingigkeit sind einmalig! (bearbeitung des Auspuffs vorausgesetzt)
Habe die Zeit mit ihm geliebt, ihn jedoch gegen einen Kombi getauscht.

Vorteile:
- standfeste Technik
- schrauber freundlich
- Geländegängigkeit
- Komfort
- Sound
- Wertstabil

Nachteile:
- hintere Sitze wenig Platz
- kleiner Kofferraum (mit LPG Anlage)
- original Dachträger sind ein Fall für die Tonne
- teure Ersatzteilpreise

Als 2. Wagen würde ich ihn aufjedefnall weiterempfehlen.

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS) von christoph32, Februar 2017

2,0/5

Jeep Grand Cherokee wurde von mir als Winterauto gekauft.
Pro
- unkaputtbarer Motor
- toller Motor Sound
- robuste Technik im allgemeinen
Con
- alles an dem Fahrzeug

Hab das Fahrzeug gebraucht in guten Zustand gekauft. Innerhalb der ersten 3 Jahre ist alles kaputt gegangen was so geht. Alles was elektronisch ist. Fenster, Sitze, Radio etc. Desweiteren Scheinwerfer, Tempomat usw.
Spritverbrauch ist nicht zu unterschätzen.

Als Arbeitsfahrzeug ganz gut, solang man akzeptieren kann das alles was kaputt gehen kann an elektrischen Bauteilen, kaputt geht.

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS) von Anonymous, Juni 2011

4,1/5

Da mein Vater schon als ich klein war ständig das Auto wechselte & viele seiner Lieblinge "Amerikaner" waren, bekam ich schon viele "Vergleichsmodelle" mit. Nun hatten wir in den letzten Jahren den Jeep Grand Cherokee 5.2 Limited, von '97.
Das Auto an sich ist schon ein Augenschmaus. Egal, welches Auto ich später gefahren bin/gesehen habe, der Jeep ist in der Optik (für mich) der perfekte Geländewagen.
Schon bei der Testfahrt wurden die Zweifel bewältigt; der PS-starke V8 Motor brüllt beim Start förmlich danach, benutzt zu werden. ;-)
Bei vielen Autos ist es auf der Autobahn beim Gas geben so, als würde das Auto sich "nach vorne ziehen lassen" (eine bessere Beschreibung fällt mir nicht ein) & man denkt, das Auto spackt ab, wenn man noch mehr Tempo, Leistung, usw fordert. Beim Jeep rast man selbst bei hohem Tempo beim Beschleunigen weiter; der Wagen lechzt danach, mehr zu leisten !
Zum Thema Achse kann ich nur sagen, dass unser Auto schon durch jegliche schlechte Vorbesitzer "Achsenleiden" hatte. Trotz starker Belastung durch WIRKLICHE Geländefahrten, sehr viel Beladung , usw hatten wir nie ein Problem mit der "angeknacksten" Achse ;-)
Mit dem Komfort des Autos kann ich meine Schwärmerei nur fortsetzen..
Im Gegensatz zu beinahe schon spartanisch ausgestatten Autos ist der Jeep sehr komfortabel. Die Sitze sind so weich & gemütlich, dass mein nächstes auto , der Mercedes ML320 , mich in der Hinsicht schwer enttäuschte.
Zudem hat selbst mein Kater es nicht geschafft, mit seinen Krallen Risse darein zu kriegen- soviel zur Aussage "reißt schnell", mein lieber Vorgänger-Bewerter.
Ich will den Bericht nicht zu lang werden lassen, also noch einen negativen Punkt: Der Spritverbrauch. Der Spritverbrauch beweist mal wieder die Devise, Ami-Autos würden vwiel schlucken. Somit ist der Jeep da keine Ausnahme. Andererseits verbraucht mein ML "nur" ca einen halben Liter weniger , wobei er 50 PS weniger hat ;-) Geländewägen sind Geldschlucker. :D
Ich kann JEDEM dieses Auto empfehlen, der diesen Makel nicht so beachtlich findet.
Ich werd dem Auto auf jeden Fall noch lange hinterher trauern ;) :D

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS) von Anonymous, November 2010

3,6/5

Ich fahre meinen "Dicken" seit 2003 sowohl auf der Strasse, im gelegentlichen Hängerbetrieb, als auch hin und weder Ausflüge ins Gelände und bisher hat er mich noch nie im Stich gelassen.

Pro:
- Kräftiger Motor, der in JEDER Situation ausreichend Reserven bietet
- Zuverlässig.
- Viel Platz
- Hohe Zuladung
- Gute Ausstattung
- Günstig in der Anschaffung
- Günstige Ersatzteile

Contra:
- Verbrauch. Nicht unter 13L
- Elektrik und Klimatisierung sind anfällig
- Jeep Werkstätten

Fazit: Würde ihn mir wieder zulegen. Man braucht aber einen guten "Schrauber", wenn man nicht selbst Hand anlegen will. In einer Jeep Werkstatt wird man mit dem Auto arm. Wenn man beim Sprit sparen will, empfiehlt sich der Umbau auf LPG

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS) von Kai16, Dezember 2008

4,3/5

also unsere bekannten haben einen Grand Cherokee 5,9

details:
5,9 V8 motor, Automatik,lederausstatung,wagenfarbe Silber
245PS
einfach ein cooooooooler sound (musik in meinen ohren)
V8 blubbern nur gut gut gut
Aber zwischen 80-100km/h vebriert das ganze auto entweder man muss etwas mehr gas geben oder bremsen

gutes auto auf der straße und neben ihr fetter sound besser als der SRT8 was gibt`s BESSERES???????

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS) von Anonymous, Oktober 2008

2,4/5

Ich habe das Fahrzeug ca. 18 Monate gefahren.Schönes Auto mit viel Platz und relativ günstigen Ersatzteil und Unterhaltskosten ( außer dem Benzinverbrauch, min. 13 L). Motor und Automatik machen viel Spaß. Super Sound. Werkstattkosten sind sehr hoch, bei einem wartungsintensiven Fahrzeug. Die Achsen machen viel ärger. Da können leicht mal 2000 € pro Achse fällig werden. Lenkgetriebe bekommt früh spiel. Elektrische Spielereien machen auch oft Ärger und fallen aus. Motor neigt zu Undichtigkeiten.Ledersitze kriegen recht früh Risse. Wer nicht selber schrauben will sollte einen Schrauber an der Hand haben oder die Finger von dem Auto lassen.
Unterm Strich hatte ich viel mehr Ärger als Freude. Aber Erfahrung ist halt unbezahlbar.

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS) von NilsZ, Juni 2008

4,4/5

Nachdem ich meinen 18 Jahre alten Mercedes 300 SE in "Rente" geschickt hatte, mußte ein neues Auto her. Ich wollte einen Geländerwagen, also... was liegt bei einem Mercedes-Fan nahe? Die M-Klasse!

Ich habe dann zahlreiche Probefahrten mit der ersten Version der M-Klasse gemacht, mich bei Mercedes Mechanikern erkundigt, das Internet durchstöbert. Alles in allem bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass das Auto sich durch zahlreiche Mängel insbesondere auch Rost auszeichnet. Darüber hinaus kostete zu der Zeit eine M-Klasse meines Geschmacks noch um die 20.000 EURO. Verdammt viel Geld für ein großes Risiko. Von den Folgekosten gar nicht zu reden...

Es mußte eine Alternative her und irgendwie bin ich bei Jeep gelandet. Durch Zufall habe ich mir einen Grand Cherokee 5.2 V8 bei mir in der Nähe angesehen. Als ich den Motor gestartet hatte, war es um mich geschehen. DAS ist ein V8! Das was die deutschen Herstellen einbauen klingt ja im Vergleich erbärmlich!

Warum eine M-Klasse kaufen, die in Amerika gebaut wird, wenn man einen Jeep kaufen kann, der in Graz/Österreich gebaut wurde?

Gesagt getan, ich habe das Auto mit ganz großen Bauchschmerzen gekauft! Ich hatte aber Glück, denn mein Wagen kommt aus 2. Hd., ist absolut original und hatte 155 TKM gelaufen, größtenteils mit Scheckheft. TÜV/AU waren neu - also... ein überschaubares Risiko, das mich bis jetzt noch nicht mal 5.000 EURO gekostet hat ;-)

Nun zum Auto an sich.
Der Wagen hat einen viel schlechteren Ruf, als er ihn verdient. Das Auto ist für meinen Geschmack - und ich bin extrem pingelig - gut verarbeitet und ist absolut durchdacht.
Um nur ein Beispiel zu nennen, die Scheinwerfer leuchten auch nach dem Abstellen des Wagens weiter, um den Weg zur Haustür zu weisen und gehen dann nach 45 Sekunden wieder aus.
Sowieso ist die Ausstattung mehr als komplett. Leder, Klimaautomatik, Automatikgetriebe, elektische Sitze mit Memory.... einfach alles. Dazu noch ein super Soundsystem. Wahnsinn!

Die Karosserie ist übersichtlich und der Wagen sehr kurz - nur 4,50 m! Glaubt keiner, aber ist so. Der Wendekreis ist allerdings abenteuerich....
Rost ist absolut kein Thema. Null! Der Unterboden sieht aus wie neu, übrigens sehen die meisten Grannys so aus. Guckt euch mal eine M-Klasse aus Baujahr 1997 an...

Das Hauptargument für diesen Wagen ist aber der Motor. Der Motor ist der Hammer! Wenn ich den Wagen morgens starte sind alle Nachbarn wach und ich habe das Fenster unten. Gerade kalt ist der Sound wirklich klasse.
Der Antrieb ist immer souverän und schießt den Wagen katapultartig nach vorne. Das Automatikgetriebe paßt sehr gut zum Charakter des Wagens.
Der Wagen hat eine Anhängelast von über 3 Tonnen.

Ich fahre den Wagen seit einem halben Jahr und hatte noch keine gravierenden außerplanmäßigen Reparaturen, außer, dass das Verteilergetriebe undicht war. Das Ganze konnte aber von außen abgedichtet werden. Zudem ist bei diesem Modell fast standardmäßig zumindest die fahrerseitige Sitzheizung defekt und die Klimaanlage undicht. Man kann das alles für teuer Geld reparieren. Für mich sind das aber unwichtige Kleinigkeiten. Bei einer neuen Füllung kühlt meine Klimaanlage übrigens 1 Monat.

Nun zu meinen Kritikpunkten:
Das Fahrverhalten ist äußerst schwammig, man sollte das Lenkrad stets mit beiden Händen festhalten und Ziele frühzeitig anpeilen, denn ein fahraktives Auto ist was anderes. Der Wagen läuft Rillen gerne hinterher und ein Schlagloch reißt auch schon mal an der Lenkung. Daran gewöhnt man sich aber. Geradeaus liegt der Wagen eigentlich wie ein Brett, insbesondere auf der Autobahn.
2. Punkt Verbrauch!
Der Knackpunkt bei diesem Auto ist ein Verbrauch von bei mir ca. 16,5 Litern. Damit muß man leben.
Der Bordcomputer lügt übrigens bei mir immer ca. einen Liter dazu!
Subjektiv betrachtet völlig unvernünftig und viel zu viel, objektiv sollten sich diese Leute mal andere Geländewagen ansehen. Der neue X6 von BMW verbraucht 18,5 Liter und ist brandneu! Wo ist da der Fortschritt????
Wir reden hier von 2 Tonnen Auto und einer gewaltigen V8 Maschine mit 5.2 Litern Hubraum. Ich finde den Verbrauch angemessen.

Alles in allem ein wirklich tolles Auto, das ich mit gutem Gewissen empfehlen kann. Die Unterhaltskosten sind allerdings kein Spass und nicht zu unterschätzen.

Alle Varianten
Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS)

  • Leistung
    156 kW/212 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    43.028 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    15,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGeländewagen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
Fahrzeugheck
Bauzeitraum1996–1997
HSN/TSN1004/477
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum5.216 ccm
Leistung (kW/PS)156 kW/212 PS
Zylinder8
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h9,8 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.500 mm
Breite1.800 mm
Höhe1.720 mm
Kofferraumvolumen1.136 – 2.254 Liter
Radstand2.690 mm
Reifengröße225/70 R16 H
Leergewicht1.915 kg
Maximalgewicht2.435 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum5.216 ccm
Leistung (kW/PS)156 kW/212 PS
Zylinder8
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h9,8 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 (212 PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt87 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben15,4 l/100 km (kombiniert)
21,6 l/100 km (innerorts)
11,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Alternativen

Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 212 PS (1993–1999)