Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Jeep Modelle
  4. Alle Baureihen Jeep Grand Cherokee
  5. Alle Motoren Jeep Grand Cherokee
  6. 4.0 (177 PS)

Jeep Grand Cherokee 4.0 177 PS (1993–1999)

 

Jeep Grand Cherokee 4.0 177 PS (1993–1999)
9 Bilder

Jeep Grand Cherokee 4.0 (177 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Jeep Grand Cherokee 4.0 (177 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 4.0 (177 PS) von customminzer, Oktober 2010

4,0/5

Ich fahre seit geraumer Zeit einen Jeep Grand Cherokee 4.0 aber nicht für den EU sektor sondern einer aus den Staaten zu uns eingeführten. In dieser Klasse und wenn man das Baujahr 1989 nimmt und Deutsche Fabrikate vergleicht hat er Luxus Pur in der Zeit. Robuste Maschine die beim 5.2 wessentlicher abgiler reagiert aber trotz alle mal. Zuverlässlich ist. Ich hab aus dem Jahr keinen besseren Erhaltenen Jeep gefunden in der Preisklasse in der ich alle Sektoren geprüft hatte.

mfg
customminzer

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 4.0 (177 PS) von Anonymous, April 2009

4,2/5

EINS VORAB: klimavernagelte Öko-Spinner und brauchen garnicht erst weiterzulesen ...

Eigentlich sollte mein Auto ein Dodge Caliber SXT CRD werden, aber die horrenden Kosten für die Vollkasko können wir zurzeit nicht aufbringen. Und da mir der alte Grand Cherokee schon immer gefiel, eben so einen. Quasi als Hobby für's Wochenende.

Nun kam es, das ich auf einen 1997 Grand Cherokee 4.0 Limited aufmerksam wurde. 137.000 km gelaufen, 1 Vorbesitzer, extrem gepflegt ohne Kratzer und Rost, Innenraum auch top.

Zunächst mal bin ich am 09. April 2009 nach Terminabsprache zum Händler gefahren, um ihn mir anzusehen. Leider hatte die Verkäuferin an diesem Tag keine roten Kennzeichen, so dass eine Probefahrt nicht möglich war. Aber auch der erste Eindruck zählt.

Da stand er nun: groß, silber, kantig. Keins dieser weichgespülten Schicki-Micki-Leifsteil-SUV's, sondern ein echter Ami, der trotz seiner 12 Jahre überall eine gute Figur macht und Sachen wie Klimawahn, CO2-Steuer und Vernunft mit einem Reihensechszylinder von lässigen 4 Liter Hubraum beantwortet!

Innenraum und Austattung: Das Interieur wirkt zwar heutzutage etwas angestaubt, ist aber solide und auch sehr ordentlich verarbeitet. Die Ledersitze sind sehr bequem und langstreckentauglich. Hinten sitzt man leider etwas tief, aber man kann damit leben. Der Kofferaum reicht aus, obwohl er zu einem Drittel von Reserverad eingenommen wird. Von elektrisch verstellbaren Sitzen bis zum Soundsystem ist alles drin, was man bei einem Ami erwartet.

So, der erste Eindruck war gut, also machte ich für den 11. April eine Probefahrt klar und stand dann auch an diesem Tag pünktlich um elf auf der Matte. Also die roten Kennzeichen drangeklatscht, den Ledersitz geentert und den Schlüssel gedreht. Jetzt wurde mir auch klar, dass das echte Soundsystem in Gestalt von 180 Pferden unter der Haube saß. Start me up ...

Fahrleistungen: Wer jetzt wirklich noch einen V8 braucht, soll ihn ruhig kaufen, aber der alte Reihensechszylinder von AMC reicht eigentlich völlig. Also Automatik auf D, vom Hof gerollt, in Ruhe zur Landstraße gecruist und dann Gaspedal durchgetreten. Obwohl 1,8 Tonnen schwer, rennt das Teil wie der Teufel und der Reihensechser röchelt und faucht eine Sinfonie aus Wagners Walkürenrítt und AC/DC's Rock'n Roll Train. Das geht so locker flockig, dass man sich wundert, warum der Spritverbrauch kombiniert kaum die 16 Liter knackt, obwohl der Jeep an der Ampel jeden Kompakten verbläst ... Wer keinen Spaß versteht, kann übrigens auch 2,8 Tonnen an den Haken nehmen (oder an dieser Stelle aufhören zu lesen).

Fahrgefühl: Die Bremsen sind ausreichend und verzögern gut. Scharfe Kurven sollte man nicht zu schnell nehmen, denn sonst schwankt der Jeep wie ein Ozeandampfer. Auf der Autobahn läuft er aber brav geradeaus und schluckt die Querfugen sehr komfortabel. Ich empfehle, bei 120 km/h den Tempomat zu setzen und es sich gemütlich zu machen, dann wird man mit einem Dahinrollkonsum von 10-11 Liter belohnt und Bremsen und Automatik werden sich mit Langlebigkeit bedanken. Die Übersicht ist tadellos. Als ich während der Probefahrt in einer engen Nebenstraße wenden musste, ging das kinderleicht.

Kosten: Geht man es ruhig an, liegt der Verbrauch zwischen 10 und 15 Liter. Wer allerdings meint, ihn mit 180 über die Autobahn prügeln zu müssen und von Ampel zu Ampel einen Kickstart nach dem anderen hinlegen will, sollte sich auf 16 Liter aufwärts einstellen. Die Versicherung ist günstig, sofern man Wenigfahrer ist und den Jeep nur am Wochenende rausholt. Exemplare ab 1996 erfüllen auch die Euro 2 und liegen in diesem Fall bei 250 Euro Kfz-Steuer im Jahr.

Fazit: Wer am Wochenende mal ein wenig die Sau rauslassen, cruisen, oder ab und zu einen Anhänger ziehen will, findet in diesem Wagen ein bezahlbares Spaßmobil - sofern man ein gepflegtes Exemplar ersteigert.

Persönliche Anmerkung: Leider wurde auch aus dem Fahrzeug nix, weil der Händler mit dem Preis nicht runtergehen wollte ...

Erfahrungsbericht Jeep Grand Cherokee 4.0 (177 PS) von Anonymous, Mai 2008

4,0/5

Es Rappelt und klappert was das Zeug hält. Aber - den Amis ist das scheinbar egal, hauptsache die Kiste fährt. Und das tut sie auch, unser Jeep hat uns noch nie im Stich gelassen und kaputt war auch noch nie, mal abgesehen von Bremsbelägen die frißt die Karre regelrecht und mal einen neuen Auspuff.
In der Limited Ausstattung hat die Kiste so ziemlich alles was man will und braucht. Man muss aber in der Verarbeitungsqualität schon mehrere Augen zudrücken, mit Deutscher Wertarbeit hat das nix zu tun.
Trotz allem ein Wagen der Spass macht, im Gelände einiges kann und bei nicht zur flotter Fahrweise auch auf normalen Straßen als Cruiser zu gebrauchen ist.
Wirklich günstig ist der Wagen in den Unterhaltskosten. Stuer, Versicherung kosten nicht die Welt und die Ersatzteile aus der Chrysler massenproduktion sind wirklich günstig.

Alle Varianten
Jeep Grand Cherokee 4.0 (177 PS)

  • Leistung
    130 kW/177 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    34.065 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    15,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Jeep Grand Cherokee 4.0 (177 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGeländewagen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
Fahrzeugheck
Bauzeitraum1996–1996
HSN/TSN1004/476
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum3.964 ccm
Leistung (kW/PS)130 kW/177 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,3 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.500 mm
Breite1.800 mm
Höhe1.690 mm
Kofferraumvolumen1.136 – 2.254 Liter
Radstand2.690 mm
Reifengröße225/75 R15 T
Leergewicht1.850 kg
Maximalgewicht2.360 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum3.964 ccm
Leistung (kW/PS)130 kW/177 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,3 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Jeep Grand Cherokee 4.0 (177 PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt87 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben15,5 l/100 km (kombiniert)
21,7 l/100 km (innerorts)
12,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Jeep Grand Cherokee berechnen!

Alternativen

Jeep Grand Cherokee 4.0 177 PS (1993–1999)