Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Hyundai Modelle
  4. Alle Baureihen Hyundai Coupé Modell
  5. Alle Motoren Hyundai Coupé Modell
  6. 2.0 (139 PS)

Hyundai Coupé Modell 2.0 139 PS (1999–2002)

 

Hyundai Coupé Modell 2.0 139 PS (1999–2002)
9 Bilder

Alle Erfahrungen
Hyundai Coupé Modell 2.0 (139 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Hyundai Coupé Modell 2.0 (139 PS) von Anonymous, Februar 2016

3,6/5

Dieses Coupé ist ein sehr seltenes auf deutschen Straßen. Der Koreaner bietet jedoch viel für den günstigen Preis. Eine umfangreiche Serienausstattung mit zum Beispiel Klimaautomatik Sport sitzen und so weiter ist vorhanden. Serienmäßig ist ein fünf Gang Schaltgetriebe Verbau die Höchstgeschwindigkeit liegt bei diesen sportlichen Fahrzeug bei 200 km/h und eine Beschleunigung von 9,2 Sekunden von null auf 100. Der Verbrauch liegt bei sportlichl Fahrweise bei circa 10 l. Mit dem 55 l Tank kommt man so circa 500 km weit. Der Innenraum hat nicht nur viel zu bieten sondern gefällt auch durch eine recht hochwertige Ausstattung. Sehr bequeme Sitze sind auch noch vorhanden. Der mittelgroße Kofferraum bietet genug Platz für 2-3 Koffer. Leider ist eine recht hohe Ladekante vorhanden und man tut sich schwer beim einladen von schweren Gepäckstücken. Technisch ist das Sport Coupé einwandfrei und ohne Mängel.

Erfahrungsbericht Hyundai Coupé Modell 2.0 (139 PS) von Nishiko, Januar 2016

3,3/5

Wenn Autos Tiere wären, dann wäre das Hyundai Coupé sowas wie ein Dalmatiner: Er ist nicht der schnellste seiner Rasse, sein Äußeres ist geschmackssache, er stellt sich nicht immer an, wie man möchte, und nach 16 Jahren ist man eher froh, ‚dass' er noch lebt, statt ‚wie' er es tut. Aber alles der Reihe nach.

Ich besaß den Wagen seit 4 Jahren und hatte mit ihm definitiv die beste Wahl getroffen, die ein(e) Student(in) nur treffen kann: Der Wagen ist durch das niedrige Gewicht ausreichend flott und der Verbrauch ist in Ordnung (Ø 8,9l/100km). Er schwankt zwischen minimal 7l (Landstraße) und Maximal 11,5l (Stadfahrten im Winter oder zügige Autobahnfahrten <180km/h).
Überhaupt sind Unterhaltskosten sehr niedrig für die Wagenklasse und ich hatte keinerlei ernste Probleme, sodass die Gesamtkosten nach 4 Jahren lächerlich gering waren. Inklusive aller laufenden Kosten (exkl. Benzin, inkl. Wertverlust) komme ich auf einen Preis von <80€ im Monat. Mit jedem gleichalten Kleinwagen wäre ich definitiv nicht günstiger davongekommen.

Das Hyundai Coupé ist sowas wie ein Hybrid zwischen Sport- und mittelklasse Wagen: Er ist kein klobiger Klotz, den man kaum rangieren kann, sondern sehr übersichtlich und durch das straffe Fahrwerk und der mittelharten Lenkung bekommt immer Feedback von der Straße. Zum Sportwagen fehlt meiner Meinung nach jedoch die Leistung (111 PS pro Tonne ist trotzdem ok) und der Antrieb ist definitiv auf der falschen Seite (sehr viel Gewicht vorne, starkes untersteuern). Schade ist auch, dass der 6. Gang fehlt, denn der 5. ist für längere Fahrten zu kurz übersetzt. Ab 4000 U/min. erfolgt durch die Architektur der Abgasanlage ein unangenehmes Dröhnen und diese Drehzahl ist schon bei <140km/h erreicht. Es soll wohl ein sportliches Geräusch suggerieren, aber für einen schönen Motorenklang fehlen mindestens 2 Zylinder und daher empfinde ich eher als störend und peinlich. Immerhin fährt man mit dem Frontantrieb sicher im Winter.

Das Platzangebot ist für ein Coupé absolut Spitze. Da der Kofferraum nicht abgetrennt ist und die Sitze umklappbar, hat man eine riesige Ablagefläche, auf der problemlos alle 4 Reifen nebeneinander Platz haben. Aus diesem Grund war der Wagen auch immer unser Ikea-Shopping-Mobil! ;P
Die Sitzposition ist perfekt für mich, jedoch definitiv nichts für Personen >1,90m und Leute mit Beinen sollten schonmal die Embryonalstellung üben, wenn sie hinten mitfahren wollen.

Was mir definitiv nicht gefällt ist die Verarbeitung. So sind zum Beispiel die Türgriffe innen etwas scharfkantig, da sie wie chinesisches Kinderspielzeug aus 2 Formen gepresst wurden. Alle Armaturen bestehen aus einer Sorte Hartplastik und der Rest des Wagens ist mit Kunstleder (oder Stoff) überzogen. Vor allem die Lebensdauer des Plastikinterieurs ist mehr als fragwürdig: Nach 100.000km waren die meisten Knöpfe bei mir völlig abgegrabbelt, die Gurthalterungen lösen sich auf und die Farben sind in der Sonne verblichen. Der obligatorische Hinternabdruck im Kunstledersitz von irgendeinem Vorbesitzer darf natürlich nicht fehlen, aber das ist auch bei anderen Herstellern nicht anders.
Bei Fahrten über 80km/h sind Windgeräusche deutlich wahrnehmbar, da die rahmenlosen Fenster nur auf dem Türgummi liegen, statt automatisch absenkbar zu sein und bündig mit dem Türrahmen abzuschließen. Die Geräuschisolierung ist ganz und gar nicht super, weshalb es bei Regen klingt, als wäre im Kofferraum ein Wasserfall. Durch das Prasseln auf dem Dach kommt Wellblechhüttenfeeling auf.

Ausstattung gibt es reichlich, aber alles ist recht einfach und günstig gehalten. So hat die Sitzheizung nur eine Stufe und wird, naja, so warm wie eine Tasse Kaffee, die man vor einer halben Stunde gekocht und vergessen hat. Die Klimaanlage ist nicht automatisch und die Temperatur lässt sich nicht genau regulieren (und sie reduziert die Leistung merklich, Verbrauch +2l). Die Platzierung mancher Knöpfe ist sehr merkwürdig, wie zum Beispiel die der Nebelleuchten und Heckscheibenwischer. Das Design dieser Knöpfe und der digitalen Uhr erinnert mich übrigens an einen 90er Jahre MP3-Player. Es gibt sogar einen Tempomaten, den mein Wagen aber leider nicht hatte. Das coolste Feature ist sicherlich die elektrische Antenne, mit der das Coupéchen aussieht wie ein RC-Auto. Vor allem aber muss man nicht aussteigen und vor allen Augen rumschrauben vor der Waschanlage (Hah! ...Doof nur, dass mir die Antenne ein Mal im Winter festgefroren ist und die Batterie leergesogen hat).
Trotz all dem Zeug hat der Wagen keinen Bordcomputer, nichts, nichtmal eine Temperaturanzeige. Wenigstens ein kleines Mäusekino hätte ich mir gewüsncht, denn schließlich hat sogar ein Ford Fiesta und Opel Agila eines.

Warum empfehle ich also den Kauf nicht, wenn er doch günstig ist, schön fährt, und eine Ausstattung hat, die in dem Preissegment völlig in Ordnung ist?
Der Grund ist einfach nur das Alter des Wagens. Manche Autos werden im Schnitt wirklich alt, andere (besonders gewisse aus Rumänien) haben die Lebensdauer eines Goldhamsters. Das Hyundai Coupé liegt so im Mittelmaß. Nach ca. 15 Jahren hat der Wagen so seine Macken und Zicken und vermutlich hatte ich mit meinem nach 12 Jahren einfach nur einen Glückstreffer gelandet. Die Tür quitscht und hängt, die Umluft und Scheibenwaschanlagen funktionieren manchmal einfach nicht, beide Blinker sind während der Fahrt irgendwann rausgeploppt, weil das Plastik so porös wurde, der Kofferraumdeckel ist nicht mehr so wirklich dicht und bleibt im Winter nicht oben nach dem Öffnen, das Schaltgetriebe fühlt sich an wie ein Löffel in einer Suppenschüssel, die Türen schließen sich selbst ab, wenn es draußen zu kalt ist (gruselig...), und ein bisschen rostanfällig ist er auch. Motor und Getriebe funktionierten bei mir bis zum Verkauf ganz ordentlich, auch wenn das Gesamtverhalten beider schon recht komisch war, besonders wenn der Wagen noch nicht warm gefahren wurde. Manchmal hat zum Beispiel die Kupplung ganz süß gefiept im Sommer und im Winter ist der (übrigens sehr kurze) Schleifpunkt aus irgendeinem Grund niedriger.
Euphemistisch könnte man sagen, dass es ein Auto mit Charakter ist. Kritisch müsste man sagen, dass das gesamte Fahrzeug nicht verspricht, ein Youngtimer zu werden.

Ob ihr den Wagen kaufen solltet, weiß ich nicht. Normalerweise kaufen Leute auch keinen 16 Jahre alten Hund, aber manche lassen sich durch seinen geringen Preis (und seinen Blick) verführen oder glauben vielleicht, er sei unsterblich. Seid euch nur bewusst, dass der Wagen viel Pflege benötigen wird, um lange zu halten. Kauft deshalb nicht den Hu-, ähm, ich meine, die Katze im Sack! Ich persönlich würde zu einem neueren Modell greifen.

Für mich war mein Hyundai Coupé vor allem eines: Der beste Schrotthaufen aller Zeiten <3

Erfahrungsbericht Hyundai Coupé Modell 2.0 (139 PS) von Maoam1, März 2015

4,6/5

Was ne geile Rennsau!!!! Voll Alltagstauglich durch 4 Sitzplätze und die große Heckklappe.

Eigentlich steckt in diesen 2 Aussagen schon alles drinn. Kaufen und erleben, es gibt keinen Grund dagegen, das Leben ist viel zu kurz...
Ich bin erfahrener Fahrer und Schrauber und behandel alle meine Fahrzueuge gut und artgerecht. Im Jahr kommen immer mind. 40tkm zusammen. Der Hyundai war ein Schnellkauf, da ein neues FZ dringend her mußte und er beim Fähnchenhändlerfür ein paar lausige Kröten in der letzten Ecke stand. Ich hätte JEDEN Wagen gekauft, er sollte nur Resttüv haben, schnell verfügbar und billig sein. Arme Kreatur und mein Glück. Kauf, Durchsicht, Inspektion, Reifen und Bremsen neu und 5000km im Februar (!) nach Lappland und zurück. WOW, was für eine Fahrmaschine. Ich heize nicht (Stau ist nur hinten doof), das passt auch nicht zu meinem Alter (meine Kids haben schon selber welche...), genieße aber die gute Strassenlage, das griffige Lenkrad, den sportlichen Feedback der Strasse und den Dampf nach vorne, wenn es sein soll :o)) JEDER km macht spaß mit dem "Ding". Reparaturen? Ölverbrauch? Fehlanzeige. Support durch Hyundai? Ebenso Fehlanzeige...

KAUFEN !!! Erleben !!!!! Keine Zeit mit Audi, Opel, Golf verschwenden oder umabuen, der Hyundai hat schon alles, was man braucht. Hübsche 17" besorgen und fertig.

Ach ja, für die Erbsenzähler: der Verbrauch: ja, hat er, wenn Tank leer, dann voll machen. Fahrt A-Klasse.

Erfahrungsbericht Hyundai Coupé Modell 2.0 (139 PS) von Anonymous, September 2010

3,6/5

Ein wirklich schöner Wagen haben einen 99erfx Tiburon seit etwa zwei Jahren, hatte noch keine großen probleme, bis auf eine manchette die erneuert werden musste.Fährt sich 1A,man kann den wagen gut von drinnen überblicken, einparken also kein problem,Zum thema Tuning kann ich nur sagen, mich hat das ganze etwa 1500€ gekostet aber jetzt guckt jeder meiner Bolide hinterher, tolles gefühl,sieht auch schick aus,dann hat man wirklich alles drin, es sei denn man bringt ihn in die werkstatt, dass muss man schon selber machen sonst wird man arm dabei.

negativ ist leider das er je nach fahrstil natürlich viel verbraucht das kann mal 9,aber auch11 Liter sein, auf der autobahn bei 230 sachen, kann man der tankanzeige beim sinken zusehen.

Alle Varianten
Hyundai Coupé Modell 2.0 (139 PS)

  • Leistung
    102 kW/139 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    19.168 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Hyundai Coupé Modell 2.0 (139 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1999–2001
HSN/TSN8252/342
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.976 ccm
Leistung (kW/PS)102 kW/139 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst550 kg
Maße und Stauraum
Länge4.345 mm
Breite1.730 mm
Höhe1.303 mm
Kofferraumvolumen288 Liter
Radstand2.475 mm
Reifengröße205/50 R15 86V
Leergewicht1.250 kg
Maximalgewicht1.600 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.976 ccm
Leistung (kW/PS)102 kW/139 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst550 kg

Umwelt und Verbrauch Hyundai Coupé Modell 2.0 (139 PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,8 l/100 km (kombiniert)
11,4 l/100 km (innerorts)
7,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben209 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Hyundai Coupé Modell 2.0 139 PS (1999–2002)