Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Ford Modelle
  4. Alle Baureihen Ford Mondeo
  5. Alle Motoren Ford Mondeo
  6. 2.0 (145 PS)

Ford Mondeo 2.0 145 PS (2000–2007)

 

Ford Mondeo 2.0 145 PS (2000–2007)
48 Bilder

Ford Mondeo 2.0 (145 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Ford Mondeo 2.0 (145 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 (145 PS) von Meloni97, Februar 2017

4,0/5

Mein Mondeo hat nun knapp 202.000 km auf der Uhr und läuft immer noch super. Außer ein paar Startschwierigkeiten gibt es dort nichts zu bemängeln. Es musste auch erst eine Kupplung nach knapp 180.000 neu gemacht werden.
Was jedoch sehr anfällig ist, ist die Elektronik wie Klimaautomatik, Fensterheber und Zentralverriegelung. Mit allen 3 habe ich Probleme, welche mal auftreten, dann aber wieder für knapp 1-2 Wochen verschwinden.
Die Ausstattung ist dank Ghia eigentlich super. Der Tempomat macht das, was er soll, alle Beifahrer auf den hinteren Reihen schwärmen von der Gemütlichkeit der Rückbank und auch die beheizbare Frontscheibe ist super. Was fehlt, ist meiner Meinung nach eine regelbare Sitzheizung, da diese entweder nur an oder aus geschaltet werden kann.
Das Fahrverhalten ist eigentlich super. Auch in schwierigen Situationen, in denen Beifahrer schon beten, lässt sich der Wagen 1A steuern und macht das, was man möchte. Tempo 200+ ist ohne große Angstzustände ohne Probleme möglich und auch von der (Wind)Lautstärke her ist ein normales Gespräch noch möglich.
Lediglich die Bremsen haben manchmal ein paar Probleme. Es gab bereits 2-3 Situationen, in denen der Wagen bei knapp 50 km/h und fast trockener Fahrbahn nicht wirklich stehen wollte bei einer Notbremsung.
Nun von den Kosten her ist eigentlich auch alles super, für Fahranfänger bestens geeignet. Allerdings verbraucht er im Vergleich zum Mondeo MK2 deutlich mehr Sprit. Die knapp 50 PS mehr bedeuten insgesamt einen Verbrauch von 9.3-10 Litern in der Stadt.
Auf der Autobahn kann der Verbrauch aber gerne auch mal auf ca. 13 Liter gehen, da ein 6ter Gang fehlt, wenn man aber geschmeidig mit +/-120 km/h in den Urlaub fährt, ist er erstaunlich Sprit-sparend.

Alles in allem ein super Wagen, bei dem das Preis/Leistungsverhältnis stimmt und optisch als Limousine gut aussieht.

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 (145 PS) von Ghia145, Februar 2017

4,0/5

Bin bisher sehr zu Frieden, fahre das Auto seit über einem halben Jahr ohne große Probleme.
Lässt sich sehr spritzig fahren mit seinen 145ps
Kofferraumvolumen ist sehr ordentlich, vor allem bei umgeklappten Rücksitzen.
Ich benutze das Auto als Alltagsauto und fahre im Monat ungefähr 1000km, davon viel Kurzstrecke mit ungefähr 5km.
Zur Ausstattung: Ghia Sonderausstattung mit Ledersitzen, Tempomat, Xenon , elektrisch verstellbare Sitze.
Bin sehr zufrieden mit der Ausstattung, sehr hochwertig für die Preisklasse.

Zu den Kosten: Versicherung liegt im Durchschnitt.
Ich tanke Normales Super Benzin und Verbrauche im Schnitt etwa 9-10l kombiniert.

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 (145 PS) von hyper66, Februar 2017

4,0/5

Hatte das Mondeo als neugekauft. Ein sehr gutes & zuverlässiges Auto. Die Verarbeitung ist auch gelungen bzw., gute Qualität. Geringes Spritverbrauch. Hat mich nie im Stich gelassen. Die Beschleunigung ist eher mittelmäßig jedoch ausreichend. Der Mondeo ist in Ordnung, würde ich sehr weiter empfehlen.

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 (145 PS) von Blizz4rd8, März 2014

3,5/5

Hallo Autofreunde,

ich berichte im Folgenden über einen Ford Mondeo 2.0 Ghia mit Automatikgetriebe, welchen ich mittlerweile seit 1,5 Jahren fahre.

Design/Optik:

Der Wagen besitzt meiner Meinung nach ein recht zeitloses Design und wirkt daher auch in der heutigen Zeit nicht annähernd so „angestaubt“ wie einige andere Modelle.
Die Frontpartie ist besonders zeitlos und ansehnlich gelungen, speziell was Grill und Scheinwerfer angeht, und auch von der Seite wirkt der Mondeo durch seine Länge recht neutral bis hin zum eher sportlichen Auftritt. Die Heckpartie ist an für sich auch tadellos und neutral gezeichnet, allerdings empfinde ich das Design der Heckscheinwerfer dieser Modellversion als unattraktiv.

Auch am Innenraum lässt sich der Mondeo sein Alter auf den ersten Blick garnicht anmuten. Schalter, Tacho und auch sonstige Anzeigen wirken immer noch ansehnlich und auch die Analoguhr in der Mitte des Cockpits ist ein Blickfang und bringt besonderen Charme, im Zusammenspiel mit dem Holzimitat als Dekor gar etwas Premiumfeeling in den Wagen.
Lediglich in der Nacht wirkt die grünliche Instrumentenbeleuchtung nicht mehr ganz auf Höhe der Zeit, stört jedoch auch bei voller Helligkeit das Auge zu keiner Zeit.
Das schwarze Cockpit ist weitestgehend gummiert und fühlt sich gut an, an den Türen jedoch wurde auf die Gummierung zu(un)gunsten von Plastik verzichtet. Die Sitze sind in hellerem Grau gehalten und besitzen glücklicherweise eine neutrale und nur schwache Musterung. Durch die hellen Grautöne und das schwarze Cockpit herrscht im Mondeo eine eher „fröhlichere“ Atmosphäre.

Karossiere - Platzangebot Vorne und Hinten:

Vorne bietet der Mondeo vor allem in der Breite ausreichend Platz. Besonders im Vergleich zu heutigen Mittelklasselimousinen kommt einem hier die eher breitere amerikanisch angehauchte Bauweise zugute. Auch von der Höhe her finde ich mit meinen 1,90m gut Platz. Lediglich der Platz im Fußraum könnte noch minimal besser sein, denn ich habe in seltenen Fällen noch immer das Gefühl trotz der hintersten Sitzposition zu nah an den Pedalen zu sein. Zu Problemen geführt hat das allerdings noch nie.

Im Fond bietet der Mondeo auch wieder in der Breite genügend Platz für mind. 2, eigentlich sogar 3 Personen. Der Fußraum wirkt für eine Mittelklasselimousine verhältnismäßig eng, allerdings sind Modelle wie die heutige C-Klasse auf selbem Niveau.

Karosserie – Kofferraum:

Der Kofferraum des Mondeo ist dank weit öffnender Heckklappe gut zu beladen und auch das Platzangebot sollte für jegliche Aufgaben des täglichen Bedarfs locker ausreichen. Dank getrennt klappbarer Rückbank lassen sich auch längere Gegenstände, wie ein verpacktes 2m Ikeabett oder auch ein 26“ Trekkingbike gut durch die Luke durchladen. Umzüge sind mit dem Mondeo aber doch eher nicht zu bewältigen, dafür reicht einfach die Deckenhöhe nicht aus und auch die schräg abfallende Dachform nimmt in diesem Falle einfach zu viel Platz weg.

Karosserie – Übersichtlichkeit und Sonstiges:

Durch die großen Fenster, vor allem der großen Frontscheibe wegen ist der Mondeo trotz seiner Außenlänge von 4,85m verhältnismäßig übersichtlich und wirkt kompakter als man zunächst glaubt.
Die Übersicht nach vorne ist optimal. Die dünnen A-Säulen bereiten keinerlei Schwierigkeiten beim Parken oder Rangieren. Die Sicht zur Seite gestaltet sich auch als sehr gut, sodass es einem kaum passieren sollte einen Wagen im toten Winkel zu übersehen. Die Sicht nach hinten raus gestaltet sich wegen der Höhe der Heckscheibe jedoch als teilweise etwas schwieriger. Trotzdem lässt sich auch per Blick über die Spiegel gut abschätzen wie viel Platz noch zur Verfügung steht. An dieser Stelle waren mir jedoch auch die Parksensoren hinten eine äußerst willkommene Hilfe, da diese immer einwandfreie Dienste geleistet und schon bei dünnen, niedrigen Stangen hinter dem Wagen reagierten.

Komfort:

Die Sitze des Mondeo sind ausreichend konturiert. In Kurven besteht genügend Seitenhalt und für auch für Langstrecken bieten die Sitze noch ausreichend Komfort. Die Beinauflage der Vordersitze ist lang genug und bietet so ein sehr angenehmes Gefühl da die Beine am Knieansatz so nicht in der Luft schweben, wie es oft bei Kleinwagen der Fall ist.

Die Federung des Mondeo ist lobenswert. In Kurven liegt der Wagen straff auf dem Asphalt und selbst bei Bodenwellen oder Schlaglöchern wird der Rücken nicht durch die Stoßdämpfer malträtiert. Im Gegenteil – es herrscht eine gelungener Kompromiss zwischen Komfort und Sportlichkeit, welcher jedoch eher in Richtung sportlicher Auslegung des Fahrwerks tendiert. Ein wenig mehr Komfort lässt sich hier allerdings schon recht leicht über den Reifendruck erzeugen.

Die Motor- und Fahrtgeräusche halten sich bis zu einer Geschwindigkeit von etwa 130km/h stark in Grenzen. Erst ab etwa 160 km/h jedoch wird es deutlich lauter. Man nimmt jedoch wahr, dass beim Mondeo bereits Wert auf eine bessere Dämmung gelegt wurde als bei vielen Kleinwagen und Kompakten der heutigen Zeit.

Der Innenraum des Mondeo ist wertig verarbeitet worden, sodass bei meinem 12 Jahre alten Mondeo kaum ein Klappern wahrzunehmen ist. Lediglich bei recht hoher Musiklautstärke kann es dazu kommen, dass man das vibrieren der Türverkleidung leise wahrnimmt.

Besonders überzeugend ist die Musikanlage im Mondeo Ghia. Diese bietet einen sehr guten, ausgewogenen Sound und besonders Bässe werden gut an die Passagiere „weitergegeben“.

Die Heizung braucht ein wenig Zeit um den Innenraum des Mondeo aufzuwärmen, sodass an kalten Wintertagen erst nach knapp 8-9 Minuten die erste wirklich wärmere Luft in den Innenraum strömt. Gut arbeitet dagegen die Klimaautomatik, welche den Mondeo nach einiger Zeit angemessen herunterkühlt.

Motor:

Der 145 PS Benziner läuft allgemein sehr rund. Sowohl im Stillstand, als auch während der Fahrt ist ein angenehmes sonores brummen des Motors zu vernehmen, welches jedoch zu keiner Zeit penetrant oder nervig wirkt.
Im Zusammenspiel mit der Automatik sorgt der Benziner für ein gutes vorankommen. Die 145 PS lassen den Wagen ausreichend schnell beschleunigen, sodass man auf Autobahnauffahrten leicht zwischen LKW’s einfädeln kann oder auch Überholmanöver durch den Kickdown keinerlei Probleme bereiten. Lediglich im 4. und damit höchsten Gang auf der Autobahn wünscht man sich zuweilen etwas mehr Power, doch reicht auch an dieser Stelle die gegebene Beschleunigung für die meisten Manöver locker aus. Für schnellere Beschleunigung allgemein, Ampelstarts oder Überholmanöver kann einer der unter dem Automatikhebel angebrachte O/D – OFF Schalter durchaus weiterhelfen. Mit Hilfe von diesem schaltet der Mondeo nämlich zumeist gleich 2 Gänge beim Kickdown runter und schaltet allgemein erst bei höheren Drehzahlen hoch.

Abschreckend ist leider der Verbrauch des Mondeo mit Automatikgetriebe. In der Stadt komme ich regelmäßig auf Werte zwischen 11-13 Liter/100km, auf der Landstraße auf 8,5-10 Liter/km und auf der Autobahn auf 8-9,5 Liter/100km. Während ich den Autobahn- und Landstraßenverbrauch noch als in Ordnung betrachte, schreckt der Stadtverbrauch hingegen stark ab. Selbst bei spritsparender Fahrweise kommt man in einer Stadt wie Berlin ohne Autobahnetappen so gut wie nie unter die 11 Liter/100km.

Fahrverhalten:

Der Mondeo besitzt ein eher sportlich ausgelegtes Fahrwerk und legt daher ein gutes Fahrverhalten an den Tag. Kurven nimmt der Mondeo gut mit und die Sitze halten einen zwar nicht optimal, aber immerhin ausreichend im Sattel. Beim Bremsen, speziell innerhalb von Kurven merkt man dem Mondeo knapp 1,4 Tonnen jedoch schnell an, da der Wagen hier etwas über die Vorderräder schiebt.

Zusammenfassung:

Zusammenfassend ist der Mondeo für mich eine alltagstaugliche, sportlich-komfortable Limousine, welche dank der sanften Automatik und des angenehmen Komfortfaktors viel Spaß bereiten kann.
Man erhält bei der Ghia Variante allerlei komfortable Zusatzausstattung von der Sitzheizung, über die beheizbare Frontscheibe, bis hin zum super Soundsystem. Abschreckend ist dann leider jedoch der Blick auf den Bordcomputer, wenn dieser gerade auf den Durchschnittsverbrauch eingestellt wurde.

Vor- und Nachteile:
+ neutrales Design
+ Fahrwerk
+ sanfte Automatik
+ Verarbeitung
+ Extras
+ Soundsystem

- Stadtverbrauch
- Fondsitzplätze etwas klein für eine Mittelklasse Limousine
- nur CD-Radio

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 (145 PS) von Jurij4444, Dezember 2013

3,6/5

Hallo... bin vor kurzem von einem Schaltgeriebe 3er BMW auf einen Scheckheftgepflegten Ford 2,0L Automatik Bj.2002 mit 80.000 KM umgestiegen-wegen meiner Frau.

Joooo.....klar man merkt schon das es eine Klasse drunter ist aber bei diesem Preis kann man nicht mäckern.
Ich versuche es kurz zu machen:

Positives:
Genug PLatz für eine vierköpfige Familie.
Grosser Kofferraum mit umklapparen Sitzlehnen.
Verarbeitung O.K
Der Motor flüstert während der Fahrt wie auch im Stand.

Negatives:
SÄUFER-----Ich fahre nicht wie ein verrückter aber auch nicht wie ein Sonntagsfahrer. Hab es öffters eilig und trette auch mal ordentlich drauf.
13,5-14,5 in der Stadt ist immer drin, manche sagen das darf nicht sein aber wenn ich daran denke dass mein 3er 318i (116PS) mit Schaltgetriebe 12,0-13,0 bei meiner Fahrweise verballert hat dann hält sich das noch in Grenzen.

Kofferraumeinstieg (oder wie man es nennen darf) ist zu klein,
man kriegt ja schon viel in den Kofferraum aber mit nem Kinderwagen wird es kritisch durch die kleine Öffnung.
Währe die Öffnung grösser, würden auch drei Kinderwagen reingehen.

Der Lärmpegel (vom Fahrtwind) ist um einiges lauter als gewohnt,
vielleicht sogar etwas mehr als um einiges....Bei 160-180 KM/h versteht mich keiner am Telefon wenn ich die Freisprecheinrichtung nutze.

Nun ja, lange Rede, kurzer Sinn....

Spass macht er schon wenn auch nicht wirklich viel.
Ist halt ein treuer Begleiter durch den Alltag für nicht zu viel Geld.

Mein nächster wird voraussichtlich kein BMW mehr,
ich werd wohl bei Ford bleiben aber mit mehr Power und TipTronic.

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 (145 PS) von frhermanns, Mai 2013

3,0/5

mein mondeo ist ein säufer bei sehr vorsichtiger fahrweise braucht er fast 13l super mit anhänger deutlch mehr
so macht autofahren keinen spaß
helfen konnte mir bisher keine werksatt
monder automatik 2l bj2003

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 (145 PS) von frhermanns, Oktober 2012

2,0/5

ich fahre meinen mondeo bei sehr ruhiger fahrweise mit 11,5-12l verbrauch. die automatik schaltet für mich viel zu spät und der motor fühlt sich sehr zugewürgt an (mein opel astra 1,6-75ps-cabrio war bei zügiger fahrweise 3mal zugiger und verbrauchte deutlich weniger ca 8,5l) sodas ich keine 145ps spüre. bei zügiger fahrweise oder anhängerbetrieb säuft mein ford auch schon mal 12,5-13l sprit. nur mal in die eifel fahren macht keinen spass mehr denn hügeliges gelände mag er gar nicht. mit anhänger ist es schlichtweg eine katastropfe denn beschleunigen-überholen-normaler verbrauch geht nicht. bei ford sagt man es ist alles in ordnung es liegt alles an der automatic oder an meiner fahrweise was ich sehr unbefriedigent finde.wenn einer ahnung hat bite ich um hilfe
mfg f.hermanns

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 (145 PS) von Anonymous, März 2009

4,0/5

Habe meinem Mondeo BJ 07/2001 im Januar 2005 gekauft mit damals 37000 Km.Mittlerweile bin ich über 70 000 KM gefahren und meine Bewertung ist sehr positiv.Außer einem Federbruch vorne rechts habe ich bis dato keinerlei Beanstandung am Fahrzeug.Verbrauch trotz 4-Gang Automatik im alltäglichen gemischten Gebrauch bei meistens 9 Liter.Lässt sich bei streicheln des Gaspedals jedoch bis auf 6,5 Liter(BENZINER!!!)drücken.Wesentlich mehr Durchzugskraft als mein zuvor gefahrener A6 mit gleichem Hubraum aber 30 PS weniger.Bei Bedarf ist Tempo 200 (gemessen mit Navi!) drin.Das Fahrwerk hat viel Reserven und Top Straßenlage.Habe den Kauf keinen Moment bereut da das Fahrzeug in Ghia-Ausstattung mit Sitzheizung,Klimaautomatik und anderen Gimmicks ausgestattet ist.Der letzte TÜV-Termin Ende Januar 2009 war mit einer Wagenwäsche als Vorbereitung und dem Bezahlen der Rechnung meine enspannteste seit 25 Jahren.Keine Beanstandung bei Tüv und ASU!!!!

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 (145 PS) von Anonymous, April 2008

3,6/5

Ich fahre meinen 2,0 Automatik (BJ 2001) nun seit 4 1/2 Jahren als Ersatz für einen VW Passat(2,0 Automatik) da mir ein weiterer VW Passat bei der Anschaffung zu teuer war. Vier Erwachsene haben super Platz, auch der Verbrauch auf Langstecken (8,0 bis 9,5 l - je nach Fahrweise) ist i.O. aber bei Kurzstrecken verbraucht er mit eingeschaltener Klimaautomatik 12,5 l/100 km! Beschleunigung und Durchzug dürften aber besser sein. Da war der VW trotz 30 PS weniger besser.
Technisch bisher keine gravierenden Probleme - hoffe es bleibt so ;o).

Alle Varianten
Ford Mondeo 2.0 (145 PS)

  • Leistung
    107 kW/145 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    23.025 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Ford Mondeo 2.0 (145 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2003–2005
HSN/TSN8566/412
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.999 ccm
Leistung (kW/PS)107 kW/145 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,8 s
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst690 kg
Maße und Stauraum
Länge4.731 mm
Breite1.812 mm
Höhe1.429 mm
Kofferraumvolumen500 – 1.370 Liter
Radstand2.754 mm
Reifengröße205/55 R16 V
Leergewicht1.383 kg
Maximalgewicht1.915 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.999 ccm
Leistung (kW/PS)107 kW/145 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,8 s
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst690 kg

Umwelt und Verbrauch Ford Mondeo 2.0 (145 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt59 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,9 l/100 km (kombiniert)
11,5 l/100 km (innerorts)
5,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben189 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Ford Mondeo 2.0 145 PS (2000–2007)