Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Ford Modelle
  4. Alle Baureihen Ford Mondeo
  5. Alle Motoren Ford Mondeo
  6. 2.0 TDCi (115 PS)

Ford Mondeo 2.0 TDCi 115 PS (2000–2007)

 

Ford Mondeo 2.0 TDCi 115 PS (2000–2007)
18 Bilder

Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von Mondipower, Dezember 2018

5,0/5

Habe das Fahrzeug inzwischen gute 2 Jahre in Benutzung und kann mich absolut glücklich schätzen. Kauflufleistung 190.000km und inzwischen 230.000km.
Ein wirkliches Raumwunder und bisher ohne Mucken, bis auf das Haubenschloss das gezickt hat und normale Verschleißteile, die bei alles Fahrzeugen anfallen.

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von Anonymous, Februar 2018

5,0/5

Der Mondeo hat mich sehr überrascht, eigentlich wollte ich ihn nur als Zwischendurchlösung haben, da ich ihn günstig erworben hatte als scheckheftgepflegten Ex-Dienstwagen. Nun fahre ich ihn aber schon über 2 Jahre weil einfach nichts kaputtgehen will (knock on wood) und ich so ein gutes Auto nicht ohne Grund verkaufen will.
Der Spritverbrauch ist stets unter 6 Liter Diesel, bei sehr gemässigter Fahrweise, zugegeben (fahre meistens in der Schweiz). Dabei ist er unglaublich gross und als Ghia sehr gut ausgestattet, sogar mit beheizter Frontscheibe und in meinem Fall Standheizung. Das Fahrwerk ist wunderbar ausgewogen, sportlich und doch komfortabel. Die 6G Handschaltung flutscht auch noch nach 250t km super weich und präzise und besser als im BMW eines Bekannten. Der Motor klingt anfangs immer etwas rauh bis er warm ist, aber er zieht dabei immer wie ein Ochse. 210km/h, laut Tacho, sind da locker drin. Probleme machte einmal ein Riss im Turboschlauch, ein Fehler der dann zu verstopften DPFs führt, das wird leider sehr oft fehldiagnostiziert! Man merkt es daran, dass der Wagen etwas "zischt", nur noch halb so stark ist und im Notprogramm läuft. Wenn man den Riss nicht entdeckt, dann reinigt oder wechselt man den DPF umsonst, also aufpassen!
Freude machen dagegen die sehr strapazierfähigen Sitzbezüge die bei mir, trotz keinerlei Pflege, noch aussehen wie neu. Die Sitze selbst sind sehr bequem und würden bei VW schon als Sportsitze durchgehen. Ausserdem gefällt mir, dass sich die Rücksitzbank auch noch nach vorne hochklappen lässt und dann, bei umgelegter Rücklehne, eine komplett flache Lade/Liegefläche von 1.90m Länge entsteht, sehr praktisch wenn man mal müde wird auf langer Fahrt. Was sonst?
Wer sich für einen 10 Jahre alten Mondeo interessiert, dem ist vermutlich klar dass es sich hier nicht um ein ausserordentlich prestigeträchtiges Fahrzeug handelt, und ich kann das nur bestätigen. Ich fuhr bereits 2 mal damit durch Südeuropa, vollgepackt mit Cameras und Computern die den Wert des Fahrzeugs um ein vielfaches überschritten, aber der Mondeo interessiert absolut niemanden. Ich habe ihn sogar schon mal aus Versehen in Neapel unverschlossen abgestellt - vollgepackt mit Urlaubsgepäck und Photoausrüstung - und er stand nach 2 Tagen noch unangetastet da. Der weckt einfach keinerlei Gelüste, und mir gefällt das sehr. Der Mondeo MK3 ist heute ein geradezu unsichtbares Auto, man kann damit fast machen was man will und fällt einfach nicht auf, wirklich faszinierend!

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von Anonymous, August 2017

4,0/5

Sehr guter Motor, hat einen extrem geringer Verbrauch (unter 5 Liter), sehr gute Motorleistung, abgesehen von den üblichen Verschleißteilen macht nur der Rost an den Falzkanten Probleme. Dies vorwiegende an den Türen, der Heckklappe und an den Einstiegen. Ein sechster Gang wäre perfekt aber ich werde das Fahrzeug sicher nicht mehr umbauen :)

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von FordMondeo20, Februar 2017

4,0/5

Es gibt viele gute Gründe für den Kauf eines Mondeo. Der wichtigste ist sein Preis. Der Ford Mondeo Kombi ist sehr groß und geräumig. Lässt sich einfach fahren, obwohl keine Servolenkung vorhanden ist. Die Sitze sowie die Scheiben sind automatisch zu bedienen. Der Wagen beinhaltet auch eine Klimaanlage und wird insgesamt sehr schnell warm. Ruhiges und angenehmes Fahrerlebnis. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis nur zu empfehlen. Wir haben einen Benziner (Baujahr 2003) und nutzen den Wagen täglich, sowohl für kleinere Fahrten (Einkauf) als auch für längere (in die Berge, Ausland, Seen). Die mit wartungsfreien Steuerketten ausgestatteten Vierventiler gelten als unproblematische Dauerläufer. Zwar gibt es auch hier ab und an Ärger mit dem Motormanagement, ausgefallenen Zündsteuergeräten und defekten Anlassern oder Generatoren, doch im Vergleich zur Konkurrenz ist der Mondeo in dieser Hinsicht ein eher unauffälliger Typ. Für die Innenstadt ist das Auto nicht so gut geeignet, da es einen sehr großen Parkplatz benötigt. Das Wenden mit dem Ford ist zudem auch nicht leicht - der Wendekreis ist sehr groß. Alles in allem ein sehr gutes Auto und auch für das Baujahr sehr ruhig von innen.
Kühlergrill mit Chromrahmen, trapezförmige Nebelscheinwerfer, vergrößerte Außenspiegelgehäuse, Chromleiste an unterer Fensterlinie, neu gestaltete Rückleuchten, überarbeitetes Armaturenbrett, wertigere Materialien im Innenraum, Blinker mit zusätzlicher Tippfunktion, verbesserter Geräusch- und Antriebskomfort. Ebenfalls neu im vergleich zu Vorgänger Modellen: der 1.8-Duratec-SCi-Motor mit Benzin-Direkteinspritzung und 130 PS, das Sechsgang-Schaltgetriebe "MMT6" für zahlreiche Motorvarianten und die Euro-4-Einstufung.

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

Der Mondeo der dritten Generation war völlig neu entwickelt und wurde ab Oktober 2000 hergestellt. Mit Unterstützung des neuen Design-Chefs im Ford-Konzern, J Mays, wurde das New-Edge-Design entschärft und weiterentwickelt. Das Fahrwerk des Mondeo galt zum Zeitpunkt der Markteinführung als Referenz in der Klasse der frontgetriebenen Mittelklasse-Fahrzeuge. Durch seine Fahrwerksqualitäten, die Laufruhe und Verarbeitungsqualität konnte der Mondeo seinerzeit viele Vergleichstests der Fachpresse für sich entscheiden.
Heckansicht
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2001):[3] Crashtest-Stern 4.svg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2002):[4] Crashtest-Stern 4.svg

Die Plattform des Mondeo ’01 war auch die Basis für andere Modelle innerhalb des Ford-Konzerns, die teilweise auch schon unmittelbar vor dem Mondeo auf den Markt kamen. So ist die Bodengruppe des Mazda6 und des Jaguar X-Type eng mit der des Mondeo verwandt. Bei allen Modellen wurden zum Teil auch die gleichen Motoren verwendet. Auch bei diesem Modell wurden drei Karosserieversionen angeboten: Stufenheck, Fließheck und Turnier (Kombi) Der Turnier war die meistverkaufte Variante in Deutschland. Das Topmodell war die Sportvariante ST220 mit einem 3,0-Liter-V6-Motor, der 166 kW leistete. Serienmäßig war beim Mondeo eine umfangreiche Sicherheitsausstattung, dazu gehörten außer Front-, Kopf- und Seitenairbags auch das Intelligent Protection System (IPS) mit Sitzpositionssensoren und aktiven Kopfstützen. Auch eine Klimaanlage und Scheibenbremsen rundum waren serienmäßig, dazu gab Ford eine Garantie von 12 Jahren gegen Durchrostung.

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von pascalsgs, Februar 2017

5,0/5

Hallo Zusammen,

auch wenn das oben beschriebene Fahrzeug kein Neuwagen ist, erzähle ich euch meine Erfahrungen über den Kombi von 2006.

Das Auto hat beim Kauf über 200000km gelaufen. Alle Reperaturen wurden vom Vorbesitzer scheckheft gepflegt. Ich muss daher auch sagen, dass es sehr gepflegt ist. Seit 60000km fahre ich dieses Auto Pannenfrei. Die Austattung lässt keine Wünsche offen,Tempomat, Navi, Sitzheizung. Für einen "Lastesel" ist diese Ausstattung schon nennenswert. Fahrtechnisch sehr angenehm, auch längere Strecken, Durch den Turbodiesel ist sogar ein wenig Fahrspaß vorhanden.

Wer einen gebrauchten für kleines Geld haben will, macht hier nichts falsch!

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von heisenberg8300, Februar 2017

4,0/5

Elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Servolenkung, usw. Das Auto hatte alles was man benötigt. Bin Damals ein Diesel gefahren, hier war das einzige Problem die Dieselpumpe, diese war defekt gewesen. Getriebe war Automatik, schaltete Präzise. Verbrauch muss ich sagen hielt sich in Grenzen, 8,5 - 9,7 Liter. Mit diesem Auto kann man nicht viel falsch machen, außer das alter.

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von bluedawdler, August 2013

4,7/5

Hatte davor Opel, VW, Audi usw.
Danke dies war mit Abstand der beste Kombi den ich fuhr.
Jetzt kommt er schon in das hohe Alter., 12 Jahre alt, und der neue (2013) Mondeo ist in Europa nicht verfügbar. Schade, bin mir nicht sicher ob ich noch bis nächstes Jahr warten will/kann.

Rost: Ja stimmt, alle 4 Türen und Heckklappe mit Falzrost, kommt immer wieder da nicht ausgetauscht wurde. Wird möglicherweise noch einmal behoben, mal schauen was die Vertragswerstatt mit dem Konzern 1 Monat vor Garantieende enscheidet.

Zumindest wird es die Wahl des nächsten Fahrzeuges beeinflussen :)

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von dcassemeyer, August 2010

4,3/5

Ich habe mir das Fahrzeug mit 76000km Laufleistung vom Fordhändler gekauft und bewege ihn nun seid 4 Monaten und 8000km, was mich veranlasst hier nun ein Resümee zu ziehen.

Im Vorfeld will ich noch erwähnen, daß ich meinen Mondeo aufgrund der Laufleistung mit einem DPF nachrüsten konnte. DPF von Eberspächer (online bestellt) mit Einbau und Anmeldung haben mich 420€ gekostet. Abzüglich der Förderung und der Steuerrückerstattung die ich bekommen habe, hat mich das ganze 70€ gekostet. Nach 3 Jahren hat sich der Kauf amortisiert, Verbrauch und Leistung sind gleich geblieben, das Auto hat nun eine grüne Plakette.

Die Lenkung ist präzise und angenehm, arbeitet sehr harmonisch mit dem Fahrwerk zusammen. Dieses ist recht straff, was zügige Kurvenfahrt ermöglicht ohne das dass Fahrzeug massiv einfedert, gleichzeitig werden Bodenwellen aber ordentlich ausgefedert. Kurze Stöße werden vergleichsweise nicht so gut geschluckt, aber auch das meistert der Mondeo noch akzeptabel. Alles in einem würde ich sagen, das Fahrwerk ist alltagstauglich mit sportlichen Tendenzen.

Der Durchzug des 115PS TDCi ist weniger toll. Unterhalb von 2000u/min ist der ausbleibende Einsatz des Turboladers deutlich zu vermissen. Bei 15% Steigung kommt bei unter 1500u/min selbst bei Vollgas keine Beschleunigung, man muss herunterschalten und das ohne Mitfahrer oder Beladung. Ist der Lader aktiv, also überhalb von 2000u/min, ist der Vortrieb akzeptabel, keinesfalls jedoch zügig. Dabei ist das Dieselaggregat weder besonders leise noch kultiviert. Mich persönlich nervt das Motorengeräusch nicht, aber einige Pumpe-Düse Maschinen aus Baujahr-vergleichbaren VWs sind subjektiv leiser und diese gelten bereits als lärmend. Der Verbrauch hält sich in Grenzen, ein Vorzug der schwachen Motorisierung. Ich ermittele ihn per Dreisatz nach jedem Tankstopp und komme bisher auf 6,8l/100km bei wirklich vollkommen normaler Fahrweise. Die meiste Strecke lege ich im Stadtverkehr zurück, oft auch Landstrasse, recht selten Autobahn. Der geringste Verbrauch den ich herausgefahren habe lag bei 6,1l/100km, da musste ich aber fahren wie ein Eierbauer. Käufer die einen sportlichen Kombi suchen, werden sowieso stärkere Motorisierungen wählen. Die 115PS Ausführung dieses Autos ist Alltagstauglich, Spaß bringt sie jedoch überhaupt keinen. Stünde ich noch mal vor der Kaufentscheidung, ich würde zur 140PS Dieselversion greifen. Zu bedenken ist allerdings, daß diese Motorvariante (115PS) die einzige Dieselmaschine mit Steuerkette in dem Baujahr ist.

Zum Design der Karosserie will ich keine großen Worte verlieren, da der Geschmack eine reinsubjektive Sache ist. Mir persönlich gefällt es, sonst hätte ich mir dieses Auto nicht gekauft. Geringe Rostspuren konnte ich bisher nur am Eingangsschweller ausmachen, was allerdings auffällt ist der sehr empfindliche Lack! Das Auto hat eine Metalliclackierung, dass heisst es ist eine Klarlackschicht auf der Effektlackierung. Dennoch kommen selbst bei sorgsamem Umgang mit dem Auto viele Mircokratzer in den Lack.

Der Innenraum ist, wie im Übrigen das gesamte Auto, auf hochwertigem Niveau verarbeitet. Es quischt nichts, es klappert nichts, das Interioir macht einen guten Eindruck. Der Mondeo will und kann sich hier sicherlich nicht mit Mittelklassemodellen deutscher Premiumhersteller messen, aber auf Passat Niveau ist der Innenraum schon, auch wenn VW hochwertiger anmutende Kunststoffe verwendet hat. Die Sitze sind bequem. Ich habe orthopädische Probleme mit den unteren Lendenwirbeln, trotzdem kann ich lange Strecken Beschwerdefrei fahren. Meine Sitze haben vorn Lendenwirbelstützen eingebaut. Die Fontpassagiere sitzen bequem. Auch Erwachsene Männer mit knapp 2 Meter Größe finden dort gut Platz. Der Kofferraum ist riesig, allerdings finden Utilitys wie Startkabel, Abschleppseil oder Warndreieck keinen rechten Platz. Separate Staufächer in den Seiten oder im Boden sucht man vergebens. Die Variabilität ist großartig. Ein richtiges Baumarktauto. Die Rücksitzbank, welche geteilt umlegbar ist, wie es schon zum Standard in dieser Klasse gehört, lässt sich sogar dahin gehend umbauen dass man eine ebene Ladefläche erhält. Einzig einen nach vorn umklappbaren Beifahrersitz würde ich mir noch wünschen, aber das ließ sich für mich bisher immer verschmerzen. Der Sound des Radios ist ok, die Standardlautsprecher des Mondeos nicht. Opel hat hier Beispielsweise im Vectra besseres verbaut.

Ich würde den Kauf nochmals tätigen, aber wie oben geschrieben auf 140PS, Automatik und Tempomat wert legen, was aber alles subjektiv ist. Alles in allem ist dieser Mondeo ein großes, günstiges Auto mit hohem Nutzwert.

Erfahrungsbericht Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS) von Autosmachenspass, Mai 2010

4,2/5

Den Ford Mondeo hatte mir die Mietwagenfirma gegeben und ich war glücklich das es ein so großer Wagen war wo ich alles für den Urlaub reinbekam.Der Ford ist ein gute Familienwagen weil man so viel Platz drinnen hat.Ich hatte mir manchmal einen 6 Gang gewünscht.Der Motor reicht voll aus und schnell genug ist er für den Alltag allemal.Die Verarbeitung ist Gut und die Sitze bequem.Den verbrauch hatte ich auf 6,4 Liter bekommen.Die Klimaanlage finde ich zieht etwas leicht aber das ist bei jedem unterschiedlich.Insgesamt kann man den Wagen nur weiterempfehlen.

Alle Varianten
Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS)

  • Leistung
    85 kW/115 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    28.750 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2003–2005
HSN/TSN8566/421
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,0 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.804 mm
Breite1.812 mm
Höhe1.481 mm
Kofferraumvolumen540 – 1.700 Liter
Radstand2.754 mm
Reifengröße205/55 R16 H
Leergewicht1.595 kg
Maximalgewicht2.235 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,0 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Ford Mondeo 2.0 TDCi (115 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt59 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,5 l/100 km (kombiniert)
10,2 l/100 km (innerorts)
5,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben198 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen174 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Ford Mondeo 2.0 TDCi 115 PS (2000–2007)