Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Ford Modelle
  4. Alle Baureihen Ford C-Max
  5. Alle Motoren Ford C-Max
  6. 1.6 (100 PS)

Ford C-Max 1.6 100 PS (2003–2010)

 

Ford C-Max 1.6 100 PS (2003–2010)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Ford C-Max 1.6 (100 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht Ford C-Max 1.6 (100 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

Mit dem Focus C-Max brachte Ford im Mai 2003 einen für damalige Verhältnisse ungewöhnlich dynamischen Kompaktvan auf den Markt. Basierend auf der Plattform der zweiten Ford-Focus-Generation (ab 2004), zeichnet er sich durch ausgesprochen sportliche Fahreigenschaften aus und richtet sich nicht ausschließlich an Familien. Kräftige, sparsame Dieselmotoren, ein cleveres Sitzsystem und edle Aluminium-Applikationen im Innenraum machen ihn auch für Paare und Freizeitsportler zum interessanten Langstrecken-Allrounder.

Dem Ford Focus C-Max fehlen die für einen Van typischen Notsitze in der dritten Sitzreihe. Stattdessen verfügt der Fünfsitzer über ein flexibles, komfortbetontes Sitzsystem. Bei umgeklapptem Mittelsitz lassen sich die äußeren Rücksitze nach hinten und zur Mitte schieben, um mehr Platz im Fond zu schaffen. Dadurch verringert sich allerdings der Gepäckraum (460 – 1110 Liter), und die Geräuschkulisse im Innenraum wächst durch den nicht mehr ganz verschlossenen Laderaum leicht an.

2007 erhielt der Ford Focus C-Max eine umfassende Modellpflege (größerer Kühlergrill, neue Scheinwerfer, LED-Heckleuchten). Um ihn gegenüber dem Focus aufzuwerten, hieß er ab sofort nur noch Ford C-Max. Neben der guten Straßenlage punktet der 4,39 Meter lange Kompaktvan auch mit seiner umfangreichen Sicherheitsausstattung. Serienmäßig hat er Antiblockiersystem (ABS), Schleuderschutz (ESP), Gurtstraffer sowie sechs Airbags (Fahrer-/Beifahrer, Seitenairbags und Kopf-Schulter-Airbags) an Bord. Beim Euro NCAP-Crashtest erhielt er vier von fünf Sternen und sehr gute Noten für die Kindersicherheit im Fahrzeuginneren.

Das Motorenangebot umfasst drei Vierzylinder-Benziner mit 1,6 bis 2,0 Liter Hubraum und einem Leistungsspektrum von 74 kW/100 PS bis 107 kW/145 PS. Der 1.8 Duratec Ottomotor ist auch als „Flexifuel“-Version für den Bio-Ethanol-Betrieb erhältlich. Die beiden Common-Rail-Diesel (1.6 TDCi, 2.0 TDCi) entfalten zwischen 66 KW/90 PS und 100 kW/136 PS. Der kleinere 1,6-Liter-Diesel ist seit 2005 serienmäßig mit einem Rußpartikelfilter ausgestattet. Im selben Jahr erweiterte Ford die Palette um eine Erdgas-Version des 2,0-Liter-Benziners, 2008 folgte eine Flüssiggasvariante. Seit 2009 erfüllen der schwächste (74 kW/100 PS) und der stärkste Benzinmotor (107 kW145 PS) die Euro-5-Norm.

In den ersten Jahren nach der Einführung bekamen es die ADAC-Pannenhelfer häufiger mit dem Ford Focus C-Max zu tun. Ganz zuverlässig sind die Diesel nicht: Hier kommt es zu verschlossenen Abgasrückführungen, defekten Turboladern sowie abgerutschten Ladeluftschläuchen. Auch ausgehängte Schaltgestänge und defekte Lichtmaschinen kommen vor. Bei den Benzinern versagt hin und wieder die Benzinpumpe oder deren Relais. Im Jahr 2013 reicht es für den C-Max nur noch zu Platz 23 in der ADAC Pannenstatistik. Ab 2006 traten diese Mängel durch verschiedene Verbesserungen seltener auf. Im Gegensatz dazu schneidet der C-Max bei der Hauptuntersuchung vor allem mit hohen Kilometerständen überdurchschnittlich gut ab.
Der kernige Zweiliter-Benziner (107 kW/145 PS, Verbrauch 9,0 l /100 km) bietet ordentlich Leistung bei akzeptablem Kraftstoffdurst. Bei den Dieseln überzeugt bereits der drehmomentstarke 1,6-Liter-TDCi mit 88 kW/109 PS (ca. sechs Liter/100 km).

Erfahrungsbericht Ford C-Max 1.6 (100 PS) von mattiuae, Februar 2017

3,0/5

Meine Fahrzeugvariante ist die so genannte FlexiFuel Ausführung, bei dem man sowohl normales Benzin, als auch Bioethanol Tanken kann. Bioethanol ist leider nur an wenigen Tankstellen verfügbar, und der leicht höhere Spritverbrauch gleicht sich mit den leicht geringeren Spritkosten in etwa aus. Dadurch hat dieser Motorenvariante keine echten Vorteile. Die Verarbeitung des Innenraums ist nicht perfekt. So hat sich bei meinem Fahrzeug ein Teil der Ablage unter der Windschutzscheibe abgelöst und steht nun nach oben ab. Ebenso hat war der Rahmen des Kunstleders um den Schaltknopf gebrochen und musste von mir ausgewechselt werden. Dies ging jedoch relativ einfach.
Mein Fahrzeug hat die seltsam Eigenschaft, dass es beim heranfahren an Ampeln manchmal fast ausgeht und dann die Drehzahl plötzlich in einen sehr hohen Bereich schnellt.
Sehr positiv ist die beheizte Frontscheibe, die mir schon an vielen frostigen Wintertagen das Kratzen erspart hat.

Erfahrungsbericht Ford C-Max 1.6 (100 PS) von peterschmd, Februar 2017

4,0/5

Der Ford C-Max 1.6 ist ein praktischer, großer und zuverlässiger Kompakt-Van, der sehr viel Spaß macht. Navigationsbedienung, Materialqualität und einige Aspekte könnten aber verbessert werden.

Vorteile:

◾komfortable Federung
◾ausgeprägte Handlichkeit
◾präzise, leichtgängige Lenkung mit guter Rückmeldung
◾agile, sichere Fahreigenschaften
◾kultivierter, kräftiger und spritziger Turbobenziner
◾geringer Verbrauch bei zurückhaltender Fahrweise

Nachteile:

◾teils billige, kratzempfindliche Kunststoffe innen
◾unübersichtliche Karosserie
◾geringe Zuladung
◾kleines Wischerfeld auf der Beifahrerseite
◾umständliche Bedienung

Alles in allem ein tolles Auto!

Erfahrungsbericht Ford C-Max 1.6 (100 PS) von MirkoRichert, Februar 2017

4,0/5

Den C-MAX hatten wir etwas über drei Jahre als Familienwagen.
Genug Platz bietet das Auto und auch eine gewisse Beinfreiheit ist vorhanden.
Für die damalige Zeit war das Auto auch multimedia-technisch in einem sehr guten Zustand. Am Autoradio wurden alle damals gängigen Standards wie MP3-CDs sowie Daten erkannt. Alternativ konnten auch Geräte per Bluetooth eingebunden werden.

Leistungstechnisch ist das Auto im guten Durchschnitt. Gut für die Stadtfahrt sowie Autobahnfahrt aber sicherlich keine Kiste, die schnell von dannen ziehen kann. Das dürfte natürlich auch nicht im Sinne der Zielgruppe stehen.

Einziger Abzug war ein leichter Rostmangel an der Kofferraumklappe. Dieser konnte durch eine Dichtung behoben werden. Informationen über einen Serienfehler konnte ich nicht ausmachen. Daher war es vielleicht in der Hinsicht ein Montagsauto.

Erfahrungsbericht Ford C-Max 1.6 (100 PS) von siggi78, Januar 2010

3,6/5

Ich hatte das Modell Bj. 2004 in der Ghia ausführung mit dem 109 PS TDCI. Was den Preis anbelangt so kostet der C-Max zwar eine Kleinigkeit, allerdings bekommt man auch viel dafür. Viel Komfort, ausreichend Platz (auch wenn jedes Auto manchmal zu klein ist) und sicheres Fahrverhalten sind seine Stärken. Sicher der C-Max ist kein Rennwagen, dennoch meistert er Kurven sehr suverän. Er ist einerseits wesentlich agiler als sein großer Bruder der S-Max andererseits bin ich mit dem C-Max wesentlich entspannter Unterwegs als mit vielen Kleinwagen.

Zum Design kann ich nur sagen: Für einen Van sieht er sehr gut aus.
Das Dach wird hintenzu nach unten gezogen, das ist zum beladen sicher ein kleiner Nachteil, dafür sieht er aber nicht aus wie ein Kastenwagen (Schuhschachtel) z.B. Opel Zafira oder VW Touran (Golf Plus ist deutlich kleiner).
Somit ist das Fahrzeug ideal für Familien und gelegenheits- Möbelchauffeure.
Der Innenraum wirkt aufgeräumt, elegant und hochwertig. Dies setzt sich in der neueren Facegelifteten Variante fort, nur das silberne Plastik zwischen Tacho und Drehzahlanzeige wirkt fehl am Platz. Dennoch gibt es Beispielsweise den Peugot 3008 der von den Armaturen her moderner wirkt als das mittlerweile angestaubte aber dennoch schicke Ford Design, naja vieleicht ändert sich was mit dem neuen Modell 2010

Zur Verarbeitungsqualität kann man nur sagen, weiter so. An der Qualität gibt es nichts zu bemängeln.

Der Verbrauch liegt erwartungsgemäß wegen dem hohen Luftwiederstand vor allem bei höheren Geschwindigkeiten auf hohem Niveau. Fährt man jedoch gemütlich mit bis zu ca 90 km/h, liegt der Verbrauch annähernd im selben Bereich wie bei einem Vergleichbaren PKW.
Den sechsten Gang gibt es leider erst mit der nächst stärkeren Motorisierung. Somit ist der Lärmpegel und der Verbrauch höher als notwendig.
109 PS sind die mindeste Motorisierung die man sich gönnen sollte sonst wird´s öde. Der 109 PS TDCI zieht schön von ~1750 U/min weg bis in höhere Drehzahlen hinein, dadurch lässt sich der C-Max Schaltfaul und dennoch einigermaßen zügig bewegen. Wie anfangs erwähnt ist der C-Max kein Rennwagen.
So ruhig dieser Motor auch ist, bei 130km/h ist der Motor Drehzahlbedingt deutlich hörbar ab 140 nimmt der Geräuschpegel wieder etwas ab, ein sechster Gang könnte hier zum Komfort wesentlich beitragen.

Für die tägliche kurze Fahrt in die Arbeit ist der C-Max fast zu schade. Seine Trümpfe kann er vor allem auf längeren Strecken ausspielen. Durch die erhöhte Sitzposition hat man immer den Überblick, ermüdungsfreies fahren ist dank der bequemen Sitzposition und der Laufruhe ein weiteres Plus.

Zu den größten Schwächen des C-Max zählen (neben der nicht mehr verfügbaren elektronischen Feststellbremse) die hohen Servicekosten, Anfälligkeit auf Steinschlag (Materialkosten für beheizte Windschutzscheibe € 800,-) vor allem im Bereich der Schweller und der hiinteren Türen (Schmutzfänger bringen keine Abhilfe und sehen noch dazu nicht schick aus).
Ein weiterer Minuspunkt ergibt die Notwendigkeit den Hauptscheinwerfer ausbauen zu müssen sollte eine Lampe defekt sein, sowie das häufige und Temperaturabhängige knarren und ächzen des Armaturenbrettes.

Erfahrungsbericht Ford C-Max 1.6 (100 PS) von Patcars, Dezember 2009

3,0/5

Ford C-Max:
Design:
Er steht eigentlich ganz gut da. Das Design ist schlicht, aber modern. Keine Schnörkel und keine Kanten. Viele mögen dies als langweilig betrachten, aber die Funktionalität überwiegt beim C-Max. Das einzige Element welches ein wenig aufregend ist, sind die Heckleuchten. Diese sind senkrecht angeordnet, was dem C-Max ein modernes zukunftorientiertes Hinterteil verschafft.
Störend finde ich die Antennenbefestigung nahe der Frontscheibe mit einer langen Antenne. Normal ist eigentlich eine kleinere Antenne am Heck des Fahrzeuges. Wählt man die getönten Heck- und Seitenscheiben, und eine moderne Farbe, wirkt der C-Max sogar fast sportlich.

Innenraum:
Naja, eigentlich sehr aufgeräumt und übersichtlich, aber das aus Plastik bestehende Chrom - Imitat welches man überall findet wirkt sehr billig, und kalt.
Die Amaturen hingegen wirken modern und wertig. Stellt man sich die silbernen Elemente in einer angenehmeren Farbe vor, wäre der Innenraum sehr gemütlich.
Komisch ist auch die Radiobedienung vom Lenkrad aus. Es gibt keine Tasten auf dem Lenkrad, sondern links daneben. Über dem Blinker ist eine "Plastikplatte" montiert, mit welcher das Radio bedient werden kann. Dies erfordert jedoch ein eingehendes Studium und ist meiner Meinung nach sehr umständlich.
Von der Planung her komisch, aber nicht störend, ist der Empfänger für die Funkfernbedienung. Dieser befindet sich mittig auf dem Armaturenbrett nah an der Scheibe. Sieht lustig aus, da das flache Brett, von so einer kleinen Kuppel unterbrochen wird.
Das Raumgefühl ist jedoch gewaltig. Würde ich nicht wissen im C-Max zu sitzen, könnte es durchaus auch der S-Max oder Galaxy sein, indem ich mich befinde.
Die Sitze sind sehr gemütlich, und man hat eine gute Fahrposition. Man wird nur durch die fehlende Mittelarmlehne vom entspannten cruisen abgehalten. Die Sitze im Fond bieten weniger Sitzkonfort. Für mich ist die Lehne ein wenig zu steil. Dafür sind es aber drei Einzelsitze die individuell ein oder ausgebaut werden können.
Aber auch mit eingebauten Sitzen ist im Kofferaum ausreichend Platz.
Generell hat man im Focus ein sehr gutes Raumgefühl und bekommt vermittelt in einem kleinen Van zu sitzen. Dies ist auch gut so, denn es ist ja einer.

Fahren:
Der Motor ist sehr laufruhig im angemessenen Drehzahlbereich. Fährt man etwas sportlicher wird es durch die höhere Drehzahl schon lauter. Das Getriebe ist sehr gut, die Gänge lassen sich problemlos einlegen. Während des Fahrens fühlt man sich gut aufgehoben, und das Auto verleitet einem nicht zum "Schnellfahren".
Wie denn auch, die 100 PS sind keineswegs für die Sportlichkeit gemacht. Hier ist cruisen und Transport angesagt. Dies schafft der C-Max mit Bravour, die Bremsen sind gut, und durch den höheren Schwerpunkt, kann man das Auto nur mit viel Geschick sportlich um die Kurve bewegen (das Fahrwerk schwimmt, ESP im Dauereinsatz). Also: Leute und Gepäck einladen und schön gemütlich ans Ziel dümpeln.
Während des Fahrens fällt mir zu beiden Seiten ein kleines Fenster zwischen Aussenspiegeln und Motorhaube auf. Ich frage mich wozu diese dienen. Bessere Übersicht? Nö, ich schau da nie hin. Sonst fällt mir kein guter Grund ein, außer für Autoknacker. Dieses Fenster einschlagen (macht nich so einen Lärm und Sauerei), dann geschickt von innen die Tür öffnen. Aufjedenfall komische kleine Fensterchen.
Sonst gibt es in puncto Fahrdynamik und Spass nix zu sagen, außer schon das oben angeführte.

Kurios ist es, wenn man einen Blick unter die Motorhaube werfen möchte. Man sucht den Hebel im Pedalraum, findet ihn jedoch nicht. Der C-Max lässt sich nicht so einfach ins Herz schauen.
Schlüssel aus dem Zündschloss ziehen, aussteigen, zur Motorhaube laufen, das Fordemblem um 180 Grad drehen, Schlüssel in die zum Vorschein gekommene Vorrichtung stecken, nach rechts drehen..........und unglaublich, die Motorhaube geht auf! Warum so kompliziert????? Vielleicht möchte sich Ford damit eine Nische schaffen, oder sie freuen sich, dass man immer ihr Emblem anfassen muss. Keine Ahnung

Fazit:
Der Ford Focus C-Max hat sich im Vergleich zu vorherigen Modellen von Ford qualitativ sowie im Preis/Leistungsverhältnis enorm gesteigert. Noch bis vor 2 Jahren hätte ich nie zu einem Kauf eines Fords geraten, aber die neuen Modelle sind wirklich sauber verarbeitet, zuverlässig, und lassen sich gut fahren. Beim Design darf man keine Außergewöhnlichkeiten wie bei Renault erwarten, der Ford C-Max besticht aber gerade durch seine moderne Schlichtheit. Die Fahrleistungen entsprechen genau dem eines kleinen Vans, man darf keine sportlichen Ambitionen erwarten.
Ein sehr gelungenes, ehrliches, Auto welches von Grund auf und von Anfang an sagt: "Hey, ich bin nicht so sportlich, aber du brauchst mich ja auch nur für Familienfahrten, und da ist es eh nicht gut wenn man sportlich fährt"

Erfahrungsbericht Ford C-Max 1.6 (100 PS) von Anonymous, Oktober 2008

3,0/5

Wieder einmal ein Mietauto. Ich hatte diesen Wagen übers Wochenende bekommen, das Auto ist in der Compactklasse angesiedelt, also Golf, Astra etc. Nichtsdestotrotz ist es ein Mini-Van, man bekommt also mehr Raum für gleich viel Geld, das ist schon mal sympathisch.

Das Auto selbst ist recht schnittig gebaut, jedoch ein wenig bieder, also keine Designneuheit oder ein Hingucker. Da ist der große Galaxy schon ganz anders. Der Wagen hat trotzdem das derzeit typische Ford-Gesicht und das steht dem Auto im Großen und Ganzen recht gut.

Man steigt also ein, es erwartet einen ein klassischer Innenraum, nichts besonderes, nicht zu viel Plastik, aber dennoch vorhanden (der Plastiklook). Die Tasten und die Haptik allgemein sind der Klasse und der Austattungsvariante angemessen, allerdings würde ich für bessere Austattungsklassen auch eine bessere Haptik an sich erwarten, der Wagen fühlt sich schon ein wenig - wie soll ich sagen - zerbrechlich an, ich fühle mich also nicht bombensicher.

Die Sitze sind gut, es ist genug Innenraum vorhanden, der Kofferraum ist schnell durchschaut, hakt aber ein wenig beim Zumachen. Meine Beifahrerin meint, dass ich meine Wut abreagieren würde, weil ich die Klappe so zuknalle, aber anders kriegt man das Ding nicht zu. Ich leiste Überzeugungsarbeit und schlussendlich kommt es zu einem Kompromiss, ich lerne damit umzugehen und schaffe es, die Klappe nach einiger Übung "normal" zu schließen, das muss man aber erst lernen.

Das betrifft auch den Rest des Wagens. Ich habe nicht den Eindruck, dass die "Benutzerführung" intuitiv ist, d.h. es ist nicht Alles dort, wo ich es mir erwarten würde. (Außer natürlich Pedale, Lenkrad, Gangschaltung, Sitze... ;-) ) Der Rest ist unaufregend. Nichts, was mir besonderes aufgefallen wäre, weder positiv noch negativ. Das zum Auto an sich.

Die Fahreigenschaften enttäuschen dann aber sehr. Das Auto ist mit seinen 100 PS untermotorisiert, die Gänge schlecht übersetzt. Es gibt keinen sechsten Gang, das heißt der Wagen geht maximal 150 in der Fünften, nach einiger Zeit 160, da wird es aber dann auch schon so laut, dass man gerne wieder auf 130 geht.

Der Verbrauch schließt sich dem an. Soll heißen, der Wagen braucht fast 10 Liter bei meinem Herumcruisen, natürlich auch viel in der Stadt, aber auch Landstraße und Autobahn. Wo sind die Zeiten hin, als 100 PS einen Sportwagen angetrieben haben? Ich kann mich erinnern, dass so vor zwanzig Jahren ein Golf mit 100 PS abging wie die Sau, sind die Autos heutzutage so schwer, oder schluckt Alles die Ökotechnik, ich weiß es nicht. Ich habe jedenfalls den Eindruck bei diesem Auto, dass 100 PS die Einstiegskalsse ist, so wie vor Jahren vielleicht 50 oder 60 PS.

Umweltfreundlich ist der Wagen jedenfalls nicht, auch nicht innovativ, da hätte ich bei einem aktuellen Modell schon mehr erwartet, Stand der Technik vor fünf Jahren, würde ich sagen, kein Wunder, dass in dieser Klasse VW und Peugeot vorne weg sind.

Alles in allem eine brave, solide Kleinfamilienkutsche zu einem fairen Preis. Wer aber sparen möchte (nicht beim Anschaffungspreis, sondern im Alltag), der sollte sich auch andere Modelle angucken!

Erfahrungsbericht Ford C-Max 1.6 (100 PS) von Anonymous, September 2008

4,4/5

ich fahre den 1,6ltr Diesel mit 7 (!) Gang Automatikgetriebe, Tempomat , EBA,ABS,heizbarer Frontscheibe, Licht und Scheibenwischer-automatik, Klimatronic,111PS,also alles was das Herz eines faulen Fahrers erfreut.
Ich fahre den C-Max jetzt seit März2007, 23.000km mit folgenden Verbrauchswerten: Innerorts 6,6-7,0 Liter , ausserorts pendelt er sich auf der Landstrasse bei ca. 6,7 Liter ein, auf Langstrecke Autobahn geht er auch schon unter 6 Liter, minimum erreicht :5,6 liter.
Weerkstattkosten sehr moderat, bei der ersten Inspektion ohne Mängel belief sich die Rechnung auf unter 200,-€.
Anfangs gab es einige Knackgeräusche im Fahrersitz, die aber durch Fetten der Laufschiene beseitigt werden konnten.
Habe den Wagen bei Interauto24.de als EU Wagen /Reimport gekauft, was wirkklich OHNE Probleme lief. Statt den üblichen Listenpreis in Deutschland zu zahlen (runde 29.000,-€), bekam ich einenh Neuwagen mit 0 Km Fahrleistung inclusive der Nummernschilder und Zulassung für sage und schreibe 21.200,-€
So spart man Geld!!! Ausserdem wurde der Wagen mit (nicht bestellten!) Designstahlfelgen, getönten Scheiben, Fussmattenset von Focus und elektrischen Fensterhebern hinten geliefert.

also RUNDUM ZUFRIEDEN MIT DEM WAGEN

Erfahrungsbericht Ford C-Max 1.6 (100 PS) von Anonymous, Juli 2008

4,3/5

Ich fahre den Cmac seit 3 Jahren und habe in der Zeit ca.50.000km zurückgelegt. Auch wenn es der "schwächste" Motor ist, so ist dieser ausreichend flott unterwegs und kann die 1.330kg gut beschleunigen. In der Stadt verbraucht erallerding 1-2 Liter mehr als angegeben und das bei moderater Fahrweise! Auf der Landstraße bis 100 km/h und auf der Autobahn bei nicht mehr als 130km/h verbraucht er tatsächlich nur 5,7 - 7,5 l, sobald man aber dauerhaft 160km/ h oder mehr fährt verbraucht er eben doch 10l und mehr. Aber das ist ja für einen Benziner auch normal und ist auch das einzig negative an diesem Auto. Ich fahre den Wagen fast auschießlich ohne denhinteren mittleren Sitz(spart gleich mal 40kg Gewicht), damit sitzen die hinteren Mitfahrer gleich mal wie in der 1.Klasse und anstelle des mittleren Sitzes kann noch etwas Gepäckt verstaut werden, was den verkleinerter Gepäckraum durch das verschieben der Rücksitze ausgleicht.
Neben diesen inneren Werten überzeugt mich das Fahrverhalten immer wieder aufs neue. Wie der Wagen durch Kurven fährt, die minimalen Abrollgeräusche auf Kopfsteinpflaster das findet man sonst wirklich nur in Autos die locker mal 5.000€ und mehr kosten. Mit Tempomat und Lichtfunktion, also mit automatisch einsetzendem Licht bei Dunkelheit und automatisch einsetzendem Scheibenwischer der sich an die Regenintensität anpasst fehlt mir eigentlich nur noch das 6 Gang Automatikgetriebe und ein Abstandsradar.... Na beim nächsten mal!

 

Ford C-Max Van 2003 - 2010: 1.6 (100 PS)

Bei den Motoren gehört der 1.6 (100 PS) zu den beliebtesten Kandidaten des C-Max Vans 2003. Die Ford-Fahrer gaben ihm 3,7 von fünf Sternen. Der Van kann eine dieser Ausstattungsvarianten haben: Style, Ambiente und Style+. Alle Varianten sind mit 5-Gang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Auf 100 Kilometern schluckt das Fahrzeug rund 6,9 Liter Benzin.

Umweltbewusste Fahrer sollten genau auf die Motorvariante achten, denn diese liegen hier zwischen den Schadstoffklassen EU5 und EU4. Die Schadstoffklassen spielen auch eine wichtige Rolle für die Plakette, die die Zufahrt in Umweltzonen gewährleistet. Die genauen Angaben findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 164 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Abseits der technischen Kennzahlen sind sich unsere Nutzer aber nicht ganz einig über die Qualität des Fahrzeugs, sodass unterm Strich nur eine durchschnittliche Bewertung für den 1.6 von Ford zu Buche steht. Da ist noch Potenzial auszuschöpfen.

Alle Varianten
Ford C-Max 1.6 (100 PS)

  • Leistung
    74 kW/100 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    18.850 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Ford C-Max 1.6 (100 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2007–2009
HSN/TSN8566/542
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.596 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,9 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst665 kg
Maße und Stauraum
Länge4.333 mm
Breite1.825 mm
Höhe1.560 mm
Kofferraumvolumen160 – 1.620 Liter
Radstand2.640 mm
Reifengröße195/65 R15 T
Leergewicht1.334 kg
Maximalgewicht1.855 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.596 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,9 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst665 kg

Umwelt und Verbrauch Ford C-Max 1.6 (100 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,9 l/100 km (kombiniert)
8,9 l/100 km (innerorts)
5,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben164 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse