Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Dodge Modelle
  4. Alle Baureihen Dodge Magnum
  5. Alle Motoren Dodge Magnum
  6. 3.5 V6 (253 PS)

Dodge Magnum 3.5 V6 253 PS (2004–2008)

 

Dodge Magnum 3.5 V6 253 PS (2004–2008)
1 Bild

Alle Erfahrungen
Dodge Magnum 3.5 V6 (253 PS)

3,4/5

Erfahrungsbericht Dodge Magnum 3.5 V6 (253 PS) von Anonymous, Mai 2011

3,7/5

Ich fahre Dodge Magnum seit 3 Jahren und bin begeistert. Super Fahrgefühl, tolles Design. War bisher immer zuverlässig.

Auch bei Schnee gute Straßenlage. Der Verbrauch ist ca. 12 Liter auf
100 Km. bei den Preisen nicht gerade wenig, aber einige deutsche
Modelle haben den gleichen Verbrauch.

ist schon ein besonderes Auto mit viel Platz im Innenraum.

Erfahrungsbericht Dodge Magnum 3.5 V6 (253 PS) von Anonymous, April 2010

3,7/5

Nett geschriebener Beitrag, wirklich sehr unterhaltsam.Er lässt bloß kein gutes Haar am Magnum. Ich selbst fahre jetzt seit knapp einem Jahr den 3.5 V6 SXT der sprizverbrauch liegt im Winter bei 12,5 l/100km und im Sommer knackt er die 12 l-Marke nicht. Aber ich muss Ihm recht geben, Bremsen und Lenkung sind nicht der Hit.Andersrum muss man sagen wer mit solcher Fahrmaschiene unterwegs ist will auch nicht bremsen. Ansonsten ist der Magnum die Einspritzanlage für`s EGO, halt ein Dodge!!

Erfahrungsbericht Dodge Magnum 3.5 V6 (253 PS) von malteser11, Januar 2009

2,9/5

Meine Eltern haben sich dieses Auto letztes Jahr gekauft weil sie kein Auto mehr brauchen das wenig Verbraucht da sie nicht mehr viel fahren also gabs nen Magnum.
Für die die sich nix darunter vorstellen können, der Dodge Magnum ist Baugleich mit dem Chrysler 300C nur die Front ist anders...schöner und bulliger jedoch nicht so aufdringlich.

Zum Motor:

Das Sahnestück ist zwar nicht der V8 mit 305 PS aber vollkommen ausreichend, die 250 PS schieben mächtig voran, während man der Verbrauchsanzeige lebewohl ins jenseits der 20 Liter wünscht, man hört den Motor wunderschön aufheulen ohne das es laut wird. Er dreht bis weit über 7000upm bevor er im Overdrive (wie man es bei Dodge nennt) weiterschaltet.
Dank des cw-Wertes einer Schrankwand wird man die V-max des Autos wohl nie ganz erreichen aber das möchte ich auch garnicht wenn ich an Fahrwerk und Lenkung denke...

Womit ich bei Fahrwerk, Bremsen und Lenkung wäre:

Das Fahrwerk ist komfortabel, keine Frage, man schwebt dahin wie auf Wolke 7 aber von Straßenlage keine Spur, keinerlei Rückmeldung von der Fahrbahn, keinerlei Gefühl für die Straße. Die Lenkung ist dasselbe, als würde man in Wackelpudding rühren, indirekter und weicher gehts garnicht mehr.
Die Bremsen sind für ein so großes Auto vollkommen unterdimensioniert, ich schätze die liegen bei höchstens 45m von 100 auf 0!

Verarbeitung:

Katastrophal, so schön wie alles auch aussieht...
Als ich das erste mal den Kofferraum aufmachen wollte kam mir beihnahe der Griff entgegen, in der Mittelonsole darf man keine Geldstücke lagern da diese für immer verloren gehen. Nichts quietscht und klappert, kein Geräusch dringt nach innen aber noch weiniger Mühe kann man sich kaum geben.

Platzangebot:

Für ein 5 m langes Auto dieser Größe ist es fast schon erbärmlich wie wenig Platz der Kofferraum bietet, liegt wohl daran das die Motorhaube schon fast die Hälfte der Gesamtlänge ausmacht ;)
Platzangebot im Fond ist...naja akzeptabel, zumal der mittlere Sitz dank monströßem Mitteltunnel eigentlich unbenutzbar ist.

Design:

Innen wie außen ein wirklich schönes Auto, mit ordentlich Überholprestige.
Die nach hinten abfallende Dachlinie sieht in Verbindung mit der brachialen Front und der beeindruckenden Maße äußerst edel aus.
Innen ist alles in feinstem Leder, mit schönem Holzdekor und allem SchnickSchnack den man sich wünscht. Eine unglaubliche Soundanlage die man garnicht voll aufdrehen kann. Man fühlt sich in dem Auto richtig sicher, man ist eingapackt in Leder, Holz, Technik...wie zugeschnitten.
Eines finde ich besonders schön:
Die Tachoeinheit sieht wahnsinnig edel aus und ist tatsächlich vielen deutschen vorraus, da sie bedingt durch die Einbautiefe immer gut ablesbar ist und der Beifahrer sieht nie wie schnell man fährt da sie schön in einzelnen Röhren sitzt.
Eins noch...man sieht das Ende der Front nicht, das find ich irgendwie cool!

Mein Fazit:

Dieses Auto ist absolut unnötig, ein Ami eben, der Verbrauch ist abartig, die Verarbeitung miserabel, das Platzangebot katastrophal, Straßenlage gibts nicht aber ich glaube wer sich soein Auto kauft legt darauf auch keinen Wert.
Trotz alledem finde ich das Auto super denn es hat eins:
Den absoluten Proll-Faktor. Wenn dieses Schiff kommt macht jeder Platz und man fühlt sich automatisch wie der Chef im Revier...

Alle Varianten
Dodge Magnum 3.5 V6 (253 PS)

  • Leistung
    186 kW/253 PS
  • Getriebe
    Automatik/ Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Dodge Magnum 3.5 V6 (253 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze
Fahrzeugheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge
Hubraum3.500 ccm
Leistung (kW/PS)186 kW/253 PS
Zylinder
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge
Hubraum3.500 ccm
Leistung (kW/PS)186 kW/253 PS
Zylinder
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Dodge Magnum 3.5 V6 (253 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Dodge Magnum 3.5 V6 253 PS (2004–2008)