Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen Xantia
  5. Alle Motoren Citroen Xantia
  6. 3.0i V6 (190 PS)

Citroen Xantia 3.0i V6 190 PS (1992–2001)

 

Citroen Xantia 3.0i V6 190 PS (1992–2001)
20 Bilder

Alle Erfahrungen
Citroen Xantia 3.0i V6 (190 PS)

4,7/5

Erfahrungsbericht Citroen Xantia 3.0i V6 (190 PS) von Anonymous, November 2019

5,0/5

Hi,

seit 2001 fahre ich einen Xantia Activa V6, am Anfang ca 40.000 km pro Jahr außer tanken und regelmäßigem Ölwechsel fiel lange Jahre nichts an.
Der Verbrauch lag mit max 8l/100km immer wesentlich niedriger als werksseitig angegeben.
Anfangs nutzte ich den Wagen zum Transport und fand ihn einfach perfekt, egal wie er beladen wurde (nur Innenraum, oder mit umgelegten Sitzen bis unter das Dach) er lag immer ideal auf der Straße und war auch bei Höchstgeschwindigkeit (Tacho bis max - real knapp über 230 km/h) wie auf Schienen zu fahren - kein klappern, kein flattern oder unsicheres Verhalten.
Er hatte mit seinen nun 21 Jahren erst zweimal einen Ausfall bei der Hydraulik.
Der Verbrauch liegt auf der Langstrecke zwischen 7,2 und 8 Litern - dabei achte ich nicht auf die Geschwindigkeit und fahre wie es die Autobahn zulässt, alles zwischen 130 und 200. Acht Stunden am Stück sind kein Problem und man ist danach wirklich so frisch als wäre man vor 30 Minuten losgefahren.

In der Stadt und reine Kurzstrecke (max 5KM) bringt den Verbrauch auch mal auf 10 Liter, aber 11 Liter auf Hundert hatte ich in den 18 Jahren, seit ich dieses 98'er Modell habe, noch nie.

Bei reinen Fahrten auf der Landstraße geht der Verbrauch auch mal runter auf 6,x - 7,0 dort ist sein Sprintvermögen im zweiten Gang auf über Hundert und im Dritten bis weit über das was dort erlaubt ist einfach genial. Der 3 Liter Motor hat immer noch etwas mehr Kraft als man gerade braucht :)))

Das beste Auto, das ich je gefahren habe und ich weiß nicht wie ich es einmal ersetzen soll, wenn es einmal kaputt gehen sollte.
Hydraulik - perfekt
Kurvenverhalten mit leichtem Untersteuern in sehr schnellen Kurven - neutral
Verbrauch - für Drei Liter Motor gering
Verschleiß - sehr gering
letzter TÜV Abgaswerte ergaben 0,000 % Kohlenmonoxid
Ein Auto wie es 1998 nicht besser hätte sein können, aber Citroen hat die Hydropneumatik leider eingestampft und selbst in einem DS5 kann man im Fonds nicht so aufrecht sitzen wie im Xantia.
Die 300.000 KM Marke ist für so einen Motor "gut eingefahren"

Erfahrungsbericht Citroen Xantia 3.0i V6 (190 PS) von Anonymous, Oktober 2019

5,0/5

In aller Kürze: Das ist das beste Auto das ich bisher gefahren bin und ich fahre schon "ein paar Tage" Auto .
Motor: Ein kräftiger Geselle der beim beherzten tritt aufs Pedal auffaucht und mit angenehmen grrrrrr gleichmäßig bis 190 beschleunigt ( max 235 km/h). Die 3 Ltr Hubraum machen sich insbesondere auf Alpenstraßen positiv bemerkbar.
Innerstädtisch ist der Verbrauch allerdings schon recht hoch ( je nach Fahrweise gern mal 14 Ltr ) .
Karosse: Zeitloses italienisches Design ( Bertone). Reichlich Platz, offensichtlich hochwertige Materialien. Nach über 20 Jahren immer noch alle ohne rappeln klappern. Superbequeme elektrische Ledersitze. Gepaart mit brillanten
Fahrwerk: Meiner ist ein Kombi und hat deshalb Hydraktiv. Weich und wenn der Wagen sportlich beansprucht wird schaltet der Fahrwerksrechner auf hart. Perfekte Kombination aus Komfort und Sicherheit.
.....in aller Kürze*lach
Der Wagen ist ein perfekter Langstreckengleiter. Bin jetzt schon häufiger über 1000 km am Tag mit dem Gleiter geschwebt ohne anschließend platt oder völlig gerädert zu sein.
Nachteil: man braucht eine Werkstatt die sich noch mit dem Fahrwerk auskennt.

Erfahrungsbericht Citroen Xantia 3.0i V6 (190 PS) von janltw, September 2011

4,1/5

Ich fahre einen Citroen Xantia 3.0 Kombi aus dem Jahr 1998.
Ich habe dieses schöne Auto 2004 zum Preis von 8.000,--€ mit 54.000 Kilometer Laufleistung erworben.
Dieser Wagen hat einfach alles, was Citroen zu bieten hat u.a. Tempomat, hydropneumatisches Fahrwerk, Lederausstattung, Automatik uvm. Gerade beim Kombi ist das Fahrwerk die erste Wahl. Der Wagen liegt immer grade auf der Straße, immer gut ausniviliert.

Überraschend gut ist der Spritverbrauch von 10-10.5 Liter Superbenzin, wenn man bedenkt, daß der Motor 3 Liter Hubraum mit 24 Ventilen hat (190 PS). Dabei braucht man noch nicht einmal zu schleichen.

Die Ledersitze sind sehr bequem und nicht zu weich. Auch nach 3 Stunden Autofahrt steigt man ohne verspannten Rücken aus dem Auto.
Der Citroen Xantia ist voll Alltagstauglich un dbesonders für die Langstrecke zu empfehlen.
Negativ ist die Kaltlaufeigenschaft des Motores. Beim Übergang vom Kaltstartlauf zum Normalbetrieb bockt das Aggregat...wenn man Pech hat, und an der Ampel steht, geht der Motor aus. Er springt dann sehr schlecht wieder an.
Ein weiterer Negativpunkt ist die Sitzheizung, die an beiden Vordersitzen defekt war.
Bei -7° Celsius Außentemperatur sitzt man hinten im Fond besser mit einer Wolldecke. Die Heizung ist nur für die Passagiere auf den Vordersitzen angenehm warm. Die Türen im Fond sind schlecht isoliert.

Ansonsten ist der Xantia 3.0 für mich der beste Wagen, den ich je hatte....und ich hatte schon viele ;-)

Erfahrungsbericht Citroen Xantia 3.0i V6 (190 PS) von Anonymous, Mai 2009

4,9/5

Hallo !

Hier geht es um den Xantia in der Version "Activa". Diese spezielle Variante hat ein Fahrwerk, das neben den üblichen Vorzügen wie Niveauausgleich an Vorder- und Hinterachse, automatische Anpassung der Fahrwerksabstimmung an die jeweiligen Anforderungen, vom zentralen Hochdrucksystem gespeiste Bremse (max. Arbeitsdruck ca. 180 Bar, herkömmliche Bremsen arbeiten mit ca. 80 Bar) und Citroen-typisch außergewöhnlichem Komfort noch einen Ausgleich der Karosserieneigung bietet und dabei auch in wirklich schnell gefahrenen Kurven fast vollständig erhaltene Federwege aufweist. Dies bedeutet aus Sicht von Citroen ein Sicherheitsplus, da der Grenzbereich weit jenseits des (noch heute !) üblichen liegt.

Mein Activa V6 ist jetzt 12 Jahre alt und hat 295.000 Km auf der Uhr.

Der Wagen wurde stets professionel gewartet, und ist nie in die Hände von Fahrern geraten, die aus Geldmangel notwendige Reparaturen nicht durchführen ließen, wie es in Deutschland bei älteren Citroens wegen der unglaublich günstigen Preise oft der Fall ist. In meinem Besitz ist er seit rund 60.000 Km.

An Reparaturen hatte ich bis jetzt ein defektes Ausgleichsgefäß, einen gerissenen Kühlerschlauch, ein paar Birnchen, das Zündschloß (was ein pfiffiger Mechaniker mit einem Relais behoben hat). Dazu Verschleißteile wie Bremsscheiben und Beläge.

Dieser Xantia hat ein Fahrwerk, das die Frage aufkommen läßt, wieso es sowas nicht standardmäßig von allen anderen Herstellern zu kaufen gibt, Citroen hat das immerhin schon mitte der 90er Jahre in erwiesenermaßen sehr zuverlässiger Form produziert. Der Komfort und gleichzeitig die fahrbaren Kurvengeschwindigkeiten sind fernab von allem, was ich von anderen Autos kenne, und ich fahre beruflich bedingt immer wieder alle möglichen Produkte der selbsternannten "Premium"-Hersteller.

Über die Fahrleistungen muß ich nichts schreiben, man schaue sich die Testwerte an. Der Motor ist leise, bei Belastung faucht er daß es einem die Nackenhaare aufstellt, dabei ist er für die gebotene Leistung auch für heutige Maßstäbe noch sparsam. Zudem ist er offenbar ein Musterknabe an Zuverlässigkeit, die Googlesuche liefert nur Zahnriemenrisse lange nach den vorgeschriebenen Wechselintervallen. Meiner ist sehr gut bei Kräften, verbraucht ca. 0,02 Liter Öl auf 1000 Km und ist außen komplett trocken.

Der Innenraum ist bis ins Detail durchdacht und bietet eine zweckvollen Ergonomie (grüne ermüdungsfreie Beleuchtung, alle Schalter da wo man sie gut erreicht, sehr bequeme Sitze mit vielen Verstellmöglichkeiten und bestem Seitenhalt, Sitzheizung, tiefstehendes Bremspedal zum schnellen Wechsel vom Gaspedal, Klimaautomatik, 4 elektr. Fensterheber, beide Außenspiegel elektrisch verstellbar, beleuchtete Schminkspiegel auf beiden Seiten, ...
Es findet sich Platz für nahezu alles. Wir haben bei Ikea ein 2-Sitzer-Sofa gekauft, die (natürlich geteilte) Rückbank umgeklappt, Sofa hinten reingeschoben, und, gut, die Klappe ging nicht mehr ganz zu. Dafür bräuchte man dann den Kombi, den es aber leider nie mit dem Activa-Fahrwerk gab. Wenn man dann den Motor anläßt, steigt das Heck einfach wieder auf die ursprüngliche Höhe und beim Fahren merkt man die Last hinten noch nicht einmal, der Xantia gleicht den Bremsdruck automatisch an, und in Kurven neigen wird er sich sowieso nicht - auch hier frage ich mich, warum das bei Citroen seit über 50 Jahren zuverlässig so gebaut wird, andere Hersteller es aber wohl immer noch nicht in den Griff bekommen.

Die Verarbeitung: Da wird traditionell gern über Citroen gelästert. Mir scheint aber, es wird die letzten Jahre immer weniger, und der Xantia dürfte ein wichtiger Grund dafür sein. Dieser ist bereits mein dritter, und bei allen hatte ich weder bei der Elektrik noch der Mechanik noch beim Rost irgendwelchen Ärger. Im Innenraum begeistert mich die Qualität der Materialien, nach fast 300.000 Km gibt es zwar eine etwas fadenscheinige linke Flanke des Fahrersitzes, aber kein Klappern, keine Risse, nichts ist speckig oder abgegriffen.

Mein Fazit:

Der Xantia ist ein ausgesprochen hochwertiges Auto, das speziell in der (seltenen) Version "Activa" über ein nach heutigen Maßstäben herausragendes Fahrwerk verfügt, das 2 üblicherweise widersprüchliche Dinge gleichzeitig kann: Komfortabel gleiten und schnelles und sicheres um die Ecken flitzen, wobei "schnell" auch mal 250 auf dem Tacho bedeuten kann.

Der V6 macht viel Spaß bei moderatem Verbrauch.

Die Ergonomie ist ausgefeilt, das Platzangebot üppig für eine Mittelklasse-Limousine. Nach Langstrecken steige ich eher erholt als gestreßt wieder aus.

Wer einen sucht, sollte allerdings etwas aufpassen: In Deutschland sind die Xantias sehr unterbewertet, sie gelangen wegen der geringen Preise häufig in die Hände junger Fahrer mit wenig Geld und werden dann nicht richtig gewartet.

Alle Varianten
Citroen Xantia 3.0i V6 (190 PS)

  • Leistung
    140 kW/190 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    27.860 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    11,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Citroen Xantia 3.0i V6 (190 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1998–2000
HSN/TSN3001/697
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum2.946 ccm
Leistung (kW/PS)140 kW/190 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,7 s
Höchstgeschwindigkeit225 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.524 mm
Breite1.755 mm
Höhe1.400 mm
Kofferraumvolumen437 – 1.405 Liter
Radstand2.740 mm
Reifengröße205/60 R15 V
Leergewicht1.571 kg
Maximalgewicht1.960 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum2.946 ccm
Leistung (kW/PS)140 kW/190 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,7 s
Höchstgeschwindigkeit225 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen Xantia 3.0i V6 (190 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt65 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben11,6 l/100 km (kombiniert)
17,2 l/100 km (innerorts)
8,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben281 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Citroen Xantia 3.0i V6 190 PS (1992–2001)