Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen Jumper
  5. Alle Motoren Citroen Jumper
  6. 2.2 HDi (100 PS)

Citroen Jumper 2.2 HDi 100 PS (seit 2006)

 

Citroen Jumper 2.2 HDi 100 PS (seit 2006)
156 Bilder

Alle Erfahrungen
Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS)

2,1/5

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von Sebastian. B, August 2019

1,0/5

Wir haben in unsere Firma 5 Jumper. 160000 ist bislang der Rekord bevor man sich vom Motor oder vom Getriebe verabschieden kann.
Bis dahin ist es allerdings ein steiniger Weg, mit unzähligen Werkstatt beduchen.
Etliche Software und Elektronik Fehler, sowie allerhand kleiner technische Probleme begleiten einen bis dahin.
Grundsätzlich geht als erstes die Lüftung defekt. Wenn das eintritt, ist es Zeit den Wagen zu verkaufen, an dann ist es soweit, daß das Fahrzeug sich auf die Reise zum Sterben gemacht hat.

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von Anonymous, April 2018

5,0/5

Perfekte für meine Bedürfnisse! Keine technischen Probleme bisher! Mein nächster wird wieder ein Citroen. Auch das Design hat sich in den letzten Jahren verbessert! Gute Beratung seitens meines Autohauses un des kompetenten Verkäufers! Bin vollauf zufrieden und kann das Fahrzeug besten Gewissens weiterempfehlen!

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von Anonymous, August 2016

2,0/5

Habe meinen Jumper als Vorführwagen erworben. Baujahr 2011
Nun nach 64 Werkstattbesuchen .....denke ich mal das ich sagen kann .....nie wieder.
34 Werkstattbesuche unter Garantiezeit. (Motorsteuerung,Defekte Bremsanlage,Seitentür verloren usw.
Gefahrende km 65.000.
Finger weg !!!

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von COpfer, Februar 2014

1,0/5

Fakten
YATMFA/ DY1
97 kw Motor PumaC96
km/jahr 120k
∅ Verbrauch 9l/100

Meine Erfahrungen mit dem Auto FINGER WEG
wir haben mehrere Fz dieses Typs im Einsatz wovon bei einem mittlerweile der erste Austauschmotor nach 40k km schon wieder kaputt ist.
längern als ca. 200k hat bei uns noch kein Motor gehalten. Bei ca. 120k hat sich bei jedem Auto die Ölpumpe verabschiedet.
weitere gravierende Probleme sind
2x Turboschäden
Wasser im Sicherungskasten 3x Ausfall der kompletten Elektronik, Folgeschäden oxidierter Kabelbaum,
vergammelte Massekabel mit Ausfall kompletter Elektronik
Drehmoment schwache Motorsteuerung unter 2000 r/pm passiert nix
Aufhängung des Reserverads teilweise so festgerostet das ein Werkstatt Besuch nötig war um das Ersatzrad zu lösen. Handbremsverteilung unter dem Fz so festgerostet das sich die Handbremse nicht mehr lösen liess.
Massenverbrauch an H7 Lampen,
Verschmutzung der Seitenscheiben/ Spiegel bei schlechtem Wetter bis zu Null Sicht innerhalb von 2-3h Fahrzeit.
Frontscheiben stark anfällig für Steinschlagschäden.
Nach dem ersten Winter Seitenscheiben stark verkratzt durch Verschmutzungen
Ohne Windabweiser starke Windgeräusche bei auf Spalt geöffneten Seitenscheiben
Bei angezogener Handbremse bleibt man leicht mit weiter Kleidung oder Jacke hängen wenn man austeigt.
Bei voll geöffneten Türen kann man die Tür nur mit erheblichen Verrenkungen zum schliessen erreichrn.
Es sind noch etliche andere Probleme die aber den Rahmen dieses Beitrages sprengen würden.
Glücklicherweise sind alle Fz noch innerhalb der Hersteller Garantie, sonst hätten wir schon lange Insolvenz anmelden können.
Unser grösstes Problem sind die Ausfallzeiten der Fz die durch die Garantie nicht vergütet werden sowie, die erheblichen Quallitätsunterschiede der Werkstätten, da unsere Fz Bundesweit eingestzt und nie vor der Haustür den Geist aufgeben. Als Laufkundschaft werden im alg. immer Stammkunden die mit ihrem Auto dreimal um die Kirche fahren vorgezogen. Unsere Fz sind Spezial Fz die leider nicht durch ein anderes FZ ersetzt werden können.
Resumee
Wer so ein Auto braucht um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, kann sich besser nach Alternativen umsehen.
Wer sich gerne mit dem Händler rumstreiten oder Anteile an einer Anwaltskanzlei hat, ein absolutes muss.
Einziger Lichtblick Citroen Kundenservice setzt sich ein allerdings sind denen meistens auch die Hände gebunden.
Ein absolutes nogo ist die Citroen Assitance denen ist Kundendienst ein absolutes Fremdwort. Die wollen NUR abschleppen egal wohin Hauptsache vom Tisch

Update
Nach dem 1sten Motorwechsel bei einem Kieler Händler dem Fz wegen Motorschaden innerhalb von 400km wieder Motorschaden. Angeblich hätten wir den Ölstand nicht kontrolliert. Wie bitte das Auto kommt mit Austauschmotordirekt aus der Werkstatt. 2 Wochen später Kundendienst, denn obwohl Motor getauscht wurde muss ja der Intervall eingehalten werden wegen Garantiebestimmungen.
Hmmmm, also der Motor sieht optisch nach aus ob er direkt vom Schrottplatz kommt total verrostet, und Ölfilter usw. passen nicht zur Fahrgestellnummer. Zumindest komisch, aber man macht sich ja dann so seine Gedanken zum Händler.

Update
So wieder mal was zur Assistance Fz mit Motorschaden, ja wieder einer, in den neuen Bundesländern ausgefallen. Abschlepper kam und trotz gegenteiliger Anweisung des Fahrers mit dem Heck in Fahrtrichtung geladen. Durch den Fahrtwind stellte sich unsere WVZ Anlage selbständig auf und bei der ersten Brücke wurde der Spoiler schon beschädigt. Das ist aber noch nicht alles, da das Fz nicht innerhalb von 2 Werktagen repariert werden konnte, Sammeltransport zu unserer Stammwerkstatt.
Und was geschah dann? Richtig, Fz wurde wiederum mit dem Heck in Fahrtrichtung geladen. Allerdings riss dieses Mal die komplette WVZ Anlage ab beschädigte das eigene Fz Dach, Windschutzscheibe und Motorhaube, zusätzlich noch 5 weitere Fz die auch transportiert wurden.Gesamtschaden ca. € 60k.
Dann geht man also von aus Transportschaden wird ersetzt. Von wegen Pustekuchen. Da das Fz nicht fahrbereit war, wird es Versicherungstechnisch als Schrott bewertet und nur entsprechend Kg Preis vergütet. Wert vergleichbares Ersatzfahrzeug Fz ca. €25k Versicherung hat € 9k Schrottpreis vergütet. Kostenvoranschlag Rep Motorschaden €560.

Update
Mal was gutes von Citroen, Seit Anfang 2015 soll es laut Verkäufer eine Business Lösung geben wobei Fz von Gewerbekunden vorgezogen werden. Bin mal gespannt. Für 2 Neufahrzeuge Angebote machen lassen.

Update
Also Citroen wird immer besser. Wieder einmal Motor im Notlaufmodus. Assistance schleppt gegen 4:00 zum Händler. Soweit so gut, allerdings als das Fz Freitag Morgen 07:00 in die Halle sollte, stellte der Händler fest das es durch Hochdach und unserer WVZ Anlage (Bauhöhe ca 350 mm) nicht durch das Tor in die Halle passt. Also wiederum Assistance und zum 2. Händler gegen 10:00 in FFM gebracht. Dort angekommen stellte man sehr überrascht fest das das Fz auch nicht in die Halle passt. Daraufhin sicher 25 Tel Anrufe mit Kundenbetreuung, eigenem Händler usw. Gegen 14:30 Antwort von der Kundenbetreuung Fz wird zum eig Händler geschleppt. Gegen 17:00 Anruf vom Fahrer was jetzt los sei er müsste langsam mal schlafen. Wiederum hektisches Telefonieren. Komisch Kundenbetreuung entweder alle Leitungen besetzt oder überhaupt nicht erreichbar. Kennen die meine Nummer? Über eig Händler probiert, Rückruf Assistance sollte sich innerhalb von 15-20min bei mir melden. !8:00 niemand mehr erreichbar, oh Kundenbetreuung ist aufeinmal wieder da. Mitarbeiter kann allerdings nichts zu dem Vorfall finden und kann mir leider nicht weiterhelfen. Um 18:30 meldet sich Assistance, hat angeblich weder Fahrer 2h lang nicht erreicht, noch uns?????? Wir sitzen neben dem Telefon, und haben 4 Amtsleitungen. Egal jetzt wirds erst richtig lustig. Durch Hochdach und WVZ sind sie nicht in der Lage das FZ abzuschleppen. Das Fz würde dann Mo abgeschleppt. Auf mein Gegenhalten was mit Mietwagen bzw Übernachtung für unseren Fahrer (der mitlerweile in 24h 2h geruht hatte) sei, kam als Antwort das Fz sei nicht in der Geährleistung (Kaufdatum April 2014 also 9 Monate alt) und das wäre nicht sein Problem. 1,2,3,4,5,.........

Montag morgen gegen 10:00 wieder Kundenbetreuung angerufen, ...oh sorry da ist anscheinend was schiefgelaufen. Aber das Fz wird gleich abgeholt. Gegen 16:00 Fz immer noch in FFM (GPS Überwachung) Kundenbetreuung ..... ich dachte das wäre alles iO, ich probier mal den Händler anzurufen ob das FZ abgeholt wurde, und melde mich wieder. Auf den Anruf warten wir immer noch. Also unseren Händler angerufen, während dieses Gespräches gegen 17:30 Alarmmeldung vom Überwachungssystem Fz wird abgeschleppt. Zusage vom Händler Fz kommt morgen gleich in die Halle.

Dienstag
Händler hat Wort gehalten und das Fz gleich morgens in die Halle gebracht. Leider hat ein anderes Fz Termin und muss erst fertiggemacht werden. HALLO. Gegen 14:30 Meldung vom Händler endlich ist der Fehler bekannt. Ein Potentiometer am Turbo ist defekt allerdings wird dieses Potentiometer nur in Verbindung mit einem kompletten neuen Turbo geliefert, der sei aber vorrätig und wärde morgen geleifert werden.

Mittwoch (6 Tage nach Störung)
7:30 Anruf vom Händler Turbo sei angekommen..... und schon eingebaut? Nein aber im Laufe des Nachmittags ist das Fz wahrscheinlich wieder einsatzbereit. Er meldet sich wenn er absehen kann ob und wann das Fz ferig wird. Gegen 13:30 selber angerufen... tut mir leid, der Mitarbeiter hat heute nachmittag frei, ich schau mal ob ich jemanden finde der mir was sagen kann, wir melden uns bei ihnen.
Gegen 14:15 .... ja das Fz ist beinahe fertig nur noch Probefahrt machen dann bringen wir das FZ zu ihrem Fahrer (der wohnt in der Nähe). 30min später Meldung GPS Probefahrt.
Gegen 16:00 GPS Meldung und Anruf vom Händler Fz ist zum Fahrer unterwegs. Wie lange er hält keine Ahnung. Ich geh aber von aus das noch mehr Updates kommen

Ach ja die Neufahrzeuge werden wir jetzt nicht abnehmen. Haben jetzt erst mal MB Jahreswagen gekauft.
Solange wir diese Schrotthaufen noch in unserem Bestand haben werde ich auch hier updaten

Update
So 2 Wochen nach dem letzten Fall, heute bei der Kundenbetreung angerufen, ob sie noch irgendeine Form der Entschuldigung für den Vorfall haben bzw. eine Kompensation der uns entstandenen Meerkosten anbieten, wurde mir von der Mitarbeiterin Frau K. doch Rotzfrech vorgehalten, das wäre doch abgehandelt da wir ja die Neufahrzeuge nicht mehr abnehmen.
Soweit zum Kundendienst bei Citroen.

Ich mal wieder (06-07-15)
und wie immer mit einem Motorschaden beim Jumper. Diesmal hat es unser WoMo BF3 getroffen, das gleiche vom Beitrag direkt vorher. Km Stand 127960, Erstzulassung vor gut 9 Monaten. Und wie immer bei dieser Laufleistung Ölpumpe defekt. Hab den Schaden eben bei Citroen gemeldet und werde weiter berichten. Also bleibt dran

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von Anonymous, Januar 2013

1,0/5

hatte lezte Woche einen Motorschaden bei diesem Jumper .
Kilometerstand 57000 ,6 Jahre alt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
was sagt die Werkstatt- es gibt hier keine Kulanz mehr wegen der 6 Jahre.
Mußte auch schon 3* abgeschleppt werden(Softwearprobleme)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kauft euch niemals diesem Schrotthaufen .Ihr bereut es bitter

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von maikbachmann, Januar 2010

1,8/5

Wir haben drei citroen jumper im fuhrpark und kann jedem nur tunlichst davon abraten sich so etwas auf den hof zu stellen also diese fahrzeuge sind wirklich unter aller würde nur ärger nur kosten und wenig freude von den drei neuwagen ist jetzt noch einer unterwegs einer steht mit motorschaden in der werkstatt und der andere steht mal wieder mit elektronikproblemen in der werkstatt wie soll man bitte mit solchen fahrzeugen geld verdienen? kann ich sagen gar nicht!! bei einem pannenfall brauch man gar nicht bei der citroen assistance anrufen denn diese lehrlinge am telefon können einem eh nicht helfen oder man wartet vier bis fünf stunden dies aber dann nur wenn man überhaupt jemanden ans telefon bekommt! wenn man aber auf einer autobahn steht freut man sich über jegliche hilfe die man bekommen kann wie kürzlich als ich mit meinem "mal wieder liegengebliebenen neufahrzeug" auf der autobahn stande und zwei stunden lang versucht habe jemanden dort zu ereichen dann den adac das fahrzeug abschleppen lies wurde mir dann von der citroen assistance jegliche garantie leistung untersagt mit den worten dann müssen sie sehen wie sie mobil bleiben auf wiederhören!!!!!!! ahja super verein also ich kann nur sagen alles super blos nicht bei citroen nie wieder so ne karre nie wieder

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von klaus1935, Oktober 2009

4,5/5

Habe seit August 2009 einen nagelneuen Jumper 33 L2H2 mit zahlreichen Extras. Hatte vorher einen 1999er L1H1. Nutze diesen als Fliesenlegerbetrieb für Werkzeug und Materialtransport zu den Baustellen. Habe eine Sortimo Ausstattung eingebaut und mein fast gesamtes Werkzeug immer an Bord. Das Standardgewicht beim Fahren beträgt 2750 kg.
Bin bis jetzt 9300km gefahren und noch super zufrieden.
Mein üblicher Durchschnitts-Verbrauch ( 65% Überland, 35% Stadt, 5% Autobahn) liegt bei genau 9 Liter. Bei betont flotter Fahrweise braucht er 1 -1,5l mehr. Auf der Autobahn bei Tacho 130 um die 9,5 - 10,5,l bei erbarmungslosem Dauervollgas 14,5l.
Auf den ersten 5000km mußte ich 1l Öl nachkippen. Die letzten 4300km hat er keinen Tropfen mehr gebraucht.
Wenn ich die Erfahrungsberichte von anderen lese oder mit Handwerkern spreche, die einen 2006er oder 2007er fahren wird es mir Angst und Bange.
Laut meinem Citroen Meister bräuchte ich mir keine Gedanken machen, da sehr viele Mängel und Fehler der ersten 3 Baujahre angeblich abgestellt seien, die da in erster Linie wären: Fehlerhafte Injektoren, welche Motorschäden verursacht haben, wurden modifiziert; Anlasser und Elektronikdefekte wurden durch zusätzliche Abdeckungen und geänderte Wasserabführungen im Motorraum behoben; diverse Probleme in der Motorsteuerung und der gesamten Elektronik wurden durch Softwareupdates verbessert.
Na, hoffen wir das Beste.
Bis jetzt habe ich noch keinerlei Defekte (toitoitoi) oder Unregelmäßigkeiten. Das Fahrverhalten ist tadelos, auf engen Landstrassen ist sogar eine "sportliche" Fahrweise möglich, ohne das man sich besonders anstrengen müßte, aber in der Regel fahre ich eher verhalten.
Bei extremen Seitenwind wird er durch das Hochdach ab 120 etwas unruhig.
Ein supertolles Extra ist die Heckkamera, welche vor allem in der Stadt beim Rangieren und Einparken echt nützlich ist.
Mit dem Verbrauch bin ich angesichts der ständigen Zuladung und des Hochdachs sehr zufrieden.
Die Leistung des 100PS Motors ist mehr als ausreichend.Ich hatte auch auf Bergstrecken noch nie das Gefühl, daß er lahm ist oder etwas fehlt.
Die Höchstgeschwindigkeit liegt nach GPS bei 150km/h (Tacho knapp über 160) auf ebener Strecke.
Die Lüftungsanlage im Neuen ist auch bei Hitze völlig ausreichend, eine Klima kann man sich eigentlich getrost sparen. Vorausgesetzt man stellt auch alles richtig ein.
Nach soviel Lob habe ich aber auch negatives zu berichten:
Habe einen 125l Tank, aber nach ca.95l also noch ca. 30l Rest beginnt die Tankleuchte zu brennen. Bei 0 km Reichweite nach Bordcomputer sind noch 20l im Tank. Habe mich dran gewöhnt und rechne meine Rest-Reichweite eben selber aus. Ist zwar nicht so toll, aber ich habe auch keine Lust, daß an dem neuen Fahrzeug alles mögliche zerlegt wird, um den Schwimmer nachzustellen, dessen Erfolg dann noch fraglich ist.
Die Verbrauchsanzeige im BC zeigt exakt einen Liter zu wenig an.
Die Verarbeitungsqualität der Karosserie ist nicht die beste. Relativ viele kleine Lackfehler (einlackierte Fasern und Schmutz), die Schiebetüre steht unten leicht ab, ist aber dicht und auch durch einstellen nicht zu beheben.
Das Kühlwasser braucht bei Minusgraden (letzte Woche) relativ lange bis die Normaltemperatur erreicht wird, ebenso dauert es dann auch bis die volle Heizleistung verfügbar ist. Habe aber eine Webasto und kann dem entgegenwirken.
Die Beifahrerdoppelsitzbank wird von den Mitfahrern als steif und unbequem beschrieben.
Laut Citroen Prospekt müßte mein Jumper ein großes Display mit Datumsanzeige haben (habe Beifahrerairbag)und die Türen sollten sich selbsttätig bei 20km/h verriegeln. Beides ist nicht vorhanden.
Das habe ich sofort reklamiert, aber ich warte nun schon seit 2 Monaten auf eine plausible Antwort. Laut meinem Händler würde er selbst auf eine Antwort von Citroen warten, aber es würde einfach nichts kommen.
Ich kann den Jumper auf jeden Fall empfehlen und würde Ihn sofort wieder kaufen.
Momentan ( 2009 ) ist er preislich auch sehr zu empfehlen, da man bei den meisten Citroen Händler als Gewerbetreibender 30% ohne zu verhandeln bekommt. Mit etwas Glück und bei Innungsmitgliedschaft ist sogar noch ein klein wenig mehr drin.
Ich hoffe nur, daß ich in einem Jahr oder auch später immer noch so angetan bin.
------------------------------------------------
Zusatz am 06.06.2010:
Habe den Jumper nun seit 10 Monaten und habe 25000km drauf.
Muß jetzt, nach 20000km, wieder einen Liter Öl nachkippen. Der Kraftstoff Verbrauch ist unverändert. Habe das Gefühl, daß der Durchzug besser geworden ist, an der Höchstgeschwindigkeit hat sich jedoch nichts geändert.
Im Winter hat sich die Webasto Standheizung sehr positiv bemerkbar gemacht. Scheibenkratzen und angelaufene Scheiben gehören der Vergangenheit an. Es ist auch sehr angenehm in einem warmen Auto zu starten.
Startschwierigkeiten hat es nie gegeben. Der Motor ist immer prompt angesprungen und sofort rundgelaufen, auch ohne Vorwärmung mit Standheizung.
Auch die Winterfahreigenschaften (mit Kleber Krisalp) sind einwandfrei. War ja ein sehr schneereicher Winter. Jedoch macht sich meine schwere Einrichtung bemerkbar. Da diese ja praktisch auf der Hinterachse steht, wird die Vorderachse entlastet. Beim etwas kräftigen Gasgeben neigen die Vorderräder sofort zum durchdrehen, was aber durch das ASR verhindert wird. Beim Anfahren an großen Steigungen braucht man etwas Geduld, aber man kommt weg. Habe an sehr schneereichen Tagen dann ca. 300kg Kleber hinter die Bordwand gelegt um mehr Gewicht auf die Vorderräder zu bekommen, da fuhr er wie ein 4x4.
Auch beim scharfen Gasgeben in Kurven (bei Schnee) wird der Jumper durch das ASR niemals unruhig oder bricht auch nicht aus.
Eine Scheibenwaschdüse wurde auf Garantie ausgetauscht.
Ansonsten habe ich (dreimal auf Holz geklopft) noch nicht den geringsten Ansatz eines technischen Problems gehabt. Alles funktioniert völlig tadelos.
Die Heckkamera möchte ich an dieser Stelle nochmal hervorheben, diese ist für mich mittlerweile unverzichtbar geworden und vermittelt ein sehr sicheres Gefühl, sollte eigentlich an keinem Transporter fehlen. Wie bin ich bloß die letzten 20 Jahre ohne zurecht gekommen?
Die fehlende Datumsanzeige wurde vom Ciroen Außendienstler einfach als Stand der Technik abgetan, obwohl diese nach Preisliste vorhanden sein müßte. Rein rechtlich gesehen hätte ich Anspruch darauf, aber bis jetzt war ich auch einfach zu faul, um einen Brief an Citroen zu schreiben, oder sonst irgendeinen Zwergenaufstand zu betreiben.
Kann den Kauf des Jumper nach wie vor nur empfehlen und muß sagen, daß die Fahrt auf die Arbeit jetzt so richtig Spaß macht.

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von Esel, Mai 2009

1,9/5

Ja nun mal kurz was zum Jumper.
Meiner ist das schlimmste Auto welches ich in den letzten 20 Jahren gefahren habe.
Der ist jetzt anderhalb Jahre alt. und hat jetzt 235000 km gelaufen.Müßte aber 100000 km mehr haben aber ging nicht weil er sehr viel in der "FACHWERKSTATT!!!!!!!!" war.
Also bisher sind 6 Motoren im Eimer.
1 mal Getriebe
3 mal Motorsteuergerät
3 mal Turbolader
1 mal Kupplung
2 mal Anlasser
2 mal Lichtmaschiene
Weiter geht es das die Motorsteuerung nicht passt.Ständige fehlermeldungen sind an der Tagesordnung.Bisher sind etwa 100 mal neue Abblendlicht birnen eingebaut worden.Wir haben aufgehört zu zählen.Nach dem Werkstattbesuch mußte nachsehen ob alles ok ist.
Da war bisher das der Motor nicht festgeschraubt war.Diesel leitungen nicht fest waren und die haben nicht gesehen das eine Bremsleitung abgerissen war.O Ton : " Wir können den Fehler leider nicht finden.Fahren sie und beobachten was Passiert". Ja nee ist klar.Lichtmaschiene wurde gewechselt aber nicht die beiden defekten Ablendlicht birnen.!!!!!
anderhalb jahre basteln die nun schon an der Motorsteuerung rum.Bekommen sie nicht hin.
Der wagen fährt nur Langstrecke und immer der selbe Fahrer der nun schon mit Kündigung gedroht hat wenn er nicht ein anderes Auto bekommt.Letzten Winter bei richtig schlechten Wetter plötzlicher Total ausfall der Bord elektronik.Kein ABS, ESP ASR und das andere alles.
Das Auto ist einfach Krass.Unsere Fachwerkstatt auch.
Aber das ist Citröen.Die schlechtesten Autos der welt

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von ammerlaendermontageservice, April 2009

1,9/5

Wir haben einen Jumper 2,8 HDI 244 L vor 2,5 Jahren neu gekauft ,
und nur Ärger damit . Wir wollten mit dem Wagen Schwertransporte begleiten und haben deshalb in einer Citroen Werkstatt Rundumleuchten montieren lassen .An dem Wagen funktionierte von Anfang an die Elektronik nur teilweise oder garnicht ,ZV ging nicht Wegfahrsperre leuchtet Auto springt aber trotzdem an Springt schlecht an ,auf meine Reklamationen beim Händler wurde uns zuletzt nur noch mit geteilt das
das alles von dem Gedöns(original Werkstattton)kommt was dort angebaut ist.Kauft euch nie einen Citroen in einem Autohaus in Oldenburg , denn dort sind nurVerkäufer am Werk , für die der Kunde nicht zählt sondern nur der Umsatz.Auch der sogenannte Kundenservice in Köln hat sich nie wieder gemeldet.
Für uns war das der letzte Wagen dieses Fabrikats,

Erfahrungsbericht Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS) von CharlySch, April 2009

1,0/5

Nutze den L1H1 als Kombi im Behindertentransportbereich.
Probleme bereits bei Lieferung. Bestellte Heckabsenkung und Reifenpaket nicht verbaut. Fahrzeug ohne korrekte Überprüfung der Bestelloptionen direkt zum Fachbetrieb geliefert und Rampe und Behindertengurte eingebaut. Nachträglicher Einbau der Heckabsenkung erst nach 5 Monaten. Lieferung des zugehörigen Reifenpaketes abgelehnt.
Innenlichtverzögerung defekt. Schraube in Kabel gebohrt (direkt ab Werk).
Schiebetürschiene aus Edelstahl. Nachfrage beim Händler direkt am Liefertag, ob spezielle Behandlung notwendig. Antwort: Nein! rostet nicht. Nach einem Jahr: bereits zweite Schiene ausgetauscht.

Winter und starkes schneetreiben, verschmutzte Scheiben, plötzlich kein Wischwasser mehr auf der Scheibe -> beide Spritzduesen defekt. Wasser läuft direkt in Ablaufschale. Nach einem Monat bereits zweiter Austausch der Spritzduesen.
Klammer an Plastikteil innen vor Windschutzscheibe löst sich.
Vor vier Wochen:
Piepsen des Bordcomputers, alle Assistenten stehen nicht mehr zur Verfügung (ABS, ASR, ESP, Hillholder).
Info am Tacho -> Bedienungsanleitung durchlesen !!!
Bedienungsanleitung : sofort rechts ranfahren!!

Fehlercode ergibt defekten ABS-Sensor und fehlerhaftes Ventil.
Werkstatt meldet sich nicht mehr. Nachfrage ergibt Lieferrückstand
des ABS-Sensors in ganz Deutschland !!! (seit vier Wochen)
Anderer ABS-Sensor eingebaut. Folge: ABS-Sensor ist nicht defekt
CAN-Buskabel hat Defekt. (Korrision??)
Wann dieser Defekt behoben ist??
Fahrzeug ist in Italien Fehlerhaft In Allen Teilen produziert worden.
Hier habe ich wohl eine neue Fahrzeugklasse erworben. Nennt
sich "Werkstattnutzfahrzeug".

Auch ich fühle mich nicht gut, beim Gedanken an die auslaufende Garantie.

Gefühlte gute Momente:
niedirger Spritverbrauch ~8L, kleiner Wendekreis

 

Citroen Jumper Transporter seit 2006: 2.2 HDi (100 PS)

Durchschnittlich negative Nutzerurteile kassierte der 2.2 HDi (100 PS) für den Jumper Transporter 2006 von den Citroen-Fahrern. Sie gaben der Maschine nur 2,1 von fünf Sternen. Der Transporter kann eine dieser Ausstattungsvarianten haben: Confort, Club, Service und Schreiner. Obwohl der Preis je nach Ausstattungsvariante natürlich variiert, handelt es sich um die erschwinglichste Motorisierung für das Fahrzeug. Die Preise beginnen bei 26.584 Euro – maximal kannst du 34.557 Euro ausgeben. Bei dem Motor hast du eine manuelle Schaltung mit fünf Gängen zur Verfügung. Der Kraftstoffverbrauch, hier übrigens Diesel, liegt je nach Variante zwischen 7,3 und 8,7 Litern auf 100 Kilometer.

Umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, können mit dem 2.2 HDi beruhigt sein. Mit der Schadstoffklasse EU4 darf er Umweltzonen befahren. Die genauen Angaben findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Zwischen 193 und 230 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Abschließend wollen wir noch erwähnen, dass unsere Nutzer leider kein sonderlich gelungenes Bild vom 2.2 HDi von Citroen zeichnen. Die Bewertungen reichen vom unteren Mittelfeld bis Kellergeschoss. Insofern raten wir auch dazu, sich noch Alternativen anzusehen, bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird.

Alle Varianten
Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS)

  • Leistung
    74 kW/100 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Ehem. Neupreis ab
    28.489 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseTransporter
KarosserieformKasten
Anzahl Türen4
Sitzplätze2
Fahrzeugheck
Bauzeitraum2008–2011
HSN/TSN3001/ADF
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.198 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit140 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.963 mm
Breite2.050 mm
Höhe2.254 mm
Kofferraumvolumen
Radstand3.000 mm
Reifengröße225/70 R15 P
Leergewicht1.920 kg
Maximalgewicht3.300 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.198 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit140 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen Jumper 2.2 HDi (100 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt90 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,9 l/100 km (kombiniert)
8,9 l/100 km (innerorts)
7,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben208 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse