Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen C8
  5. Alle Motoren Citroen C8
  6. 2.0 16V (140 PS)

Citroen C8 2.0 16V 140 PS (2002–2014)

 

Citroen C8 2.0 16V 140 PS (2002–2014)
26 Bilder

Citroen C8 2.0 16V (140 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Citroen C8 2.0 16V (140 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Citroen C8 2.0 16V (140 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

schön geräumiger und riesiger Kofferraum,
Fahrverhalten nicht so spritzig durch hohes Eigengewicht
dadurch auch oft ein Werkstattbesuch nötig um z.B. Stabilisatoren wechseln
bis zu acht Sitze einbaubar und flexibel einsetzbar
Motorleistung müsste höher sein um Überholmanöver sicherer zu machen
Spritverbrauch für diese Größe völlig akzeptabel, bei vernünftiger Fahrweise um die 8 bis 9 Liter beim Benziner

Erfahrungsbericht Citroen C8 2.0 16V (140 PS) von denyo83, Februar 2017

3,0/5

War damals auf der Suche nach einem größeren Auto mit mehr als fünf Sitzen und nach Begutachtung beim Händler und Probefahrt wurde das Auto direkt gekauft. Da beim Kauf nur 5 Sitze inkludiert waren, besorgte ich mir zwei weitere Sitze bei Ebay, um auch mal größere Ausflüge mit der Familie machen zu können. Das Platzangebot ist ziemlich großzügig, wobei es mit sieben Passagieren doch recht eng wird, wenn man das Gepäck miteinbezieht. Sechs Leute und Gepäck sind aber durchaus machbar. Besonders gefällt mir die Variabilität im Innenraum, da jeder Sitz einzeln entnehmbar ist. So kann man auch mal sperrigere Gegenstände transportieren ohne direkt einen Transporter oder ähnliches mieten zu müssen. Der Ein- und Ausbau der Sitze geht blitzschnell wenn man die Technik einmal raus hat. Wenn man größere Haustiere hat, eigent sich das KFZ auch prima für Fahrten zum Tierarzt oder Ähnliches.

Kommen wir nun zum negativen. Zuerst ist der Verbrauch des Autos unglaublich hoch, was natürlich durch das hohe Gewicht kommt. Leider kann ich nicht beurteilen ob der Diesel Motor hier sparsamer wäre, sollte aber in der Regel der Fall sein. Das Auto setzt relativ schnell Grünspan an, was bei keinem der bisher von mir gefahrenen Autos der Fall war, auch wenn ich mich schwer damit tue, dieses Problem auf das Auto zu schieben. Es gibt aussen viele Anbauteile die wirklich schlecht verarbeitet sind. Schon nach 1-2 jahren fingen Anbauteile wie Griffe oder Ähnliches an ihre Beschichtung zu verlieren, was wirklich hässlich aussieht.
Das größte Problem ist aber die Ersatzteil Situation. Für größere Reparaturen muss man imer zu einem Vertragshändler, weil es für kleinere Werkstätten nicht möglich ist bei Citroen Ersatzteile zu bestellen (Aussage der Werkstatt). Das wäre an sich nicht sonderlich schlimm, aber in relativ kurzer Zeit habe ich doch einiges an Geld in Reparaturen stecken müssen obwohl die Laufleistung relativ gering war. Wenn man mal die Suchmaschine seines Vertrauens bemüht, findet man schnell Berichte über Krankheiten die typisch für dieses Modell sind (Stichwort Kupplung).
Vom Platzangebot und der Variabilität ist es wirklich ein tolles Auto, aufgrund der Ersatzteilsituation und den oben erwähnten Mängeln würde ich das Auto in Zukunft allerdings nicht nochmal kaufen.

Erfahrungsbericht Citroen C8 2.0 16V (140 PS) von Anonymous, März 2010

4,1/5

Update 22.12.2010
nach weiteren 10.000 km wirds Zeit wieder mal ein paar Zeilen zu dem Fahrzeug zu liefern. Ich habew auch die Punktevergabe entsprechend adaptiert. Erstens zum Verbrauch, ich bin sicher kein Verkehrshindernis und man weiss das Benzinmotoren mit Automatikgetriebe etwas mehr verbrauchen, allerdings bleibe ich etwa 0,5 Liter unter den vom Erzeuger angegebenenen Gesamtwerten.
Zum Design, das macht Sinn, etwas kantig aber was man da hineinbringt glaubt man als ehemaliger S Klasse / Jaguar und Lexus LS Fahrer nicht.
Und ein Service habe ich auch machen lassen, deutlich unter 200 Euro Kosten, man glaubt es kaumn.
Das Einzige was mich nachdenklich macht, es scheint kein Nachfolger geplant zu sein, muß ich dann wenn es soweit ist wirklich auf ein wesentlich teureres aber mit Sicherheit nicht besseres deutsches Produkt umsteigen?

---------------------------------------------------

habe seit nunmehr einiger Zeit dieses Schlachtschiff, Gott sei Dank in Exclusiveausstattung mit PDC vorne und hinten. Hätte er keine PDC wäre das Fahrzeug in der Stadt kaum benutzbar. Es ist zu unübersichtlich und für Parklücken ohne PDC ungeeignet.
Sonst aber bietet es sicherlich das beste Preis Leistungsverhältnis in Hinblick auf Transportkapazität. Die elektrischen Schiebetüren siond ein Feature auf das ich nicht mehr verzichten möchte.
Die Hebelchen rund ums Lenkrad und die Armaturen sind zumindest gewöhnungsbedürftig und es wird wahrscheinlich noch einige Zeit dauern um zu ergründen welche Funktion sich wo versteckt.
Die Stitzposition ist ausgezeichnet, auf Grund der Höhe ist man gleichauf mit den Fahrern großer Geländewagen und kleinen Transportern und hat somit immer einen guten Überblick über das Verkehrsgeschehen vor sich.
Treibstoffverbrauch liegt derzeit bei 10,4 Litern pro 100 km, über eine Distanz von 7.000 km gerechnet, davon die Hälfte Stadtverkehr. Im Verhältnis zum Gewicht des Fahrzeuges würde ich das als moderat ansehen. Stünde ich nochmals vor der Wahl würde ich einen Diesel nehmen, erstens des Verbrauches wegen und zweitzens wegen des Drehmoments. Die Motorisierung reicht sicherlich aus um im Verkehr mitzuschwimmen, sie ist aber nicht geeignet um das Gefühl "Sicherheit durch Überlegenheit" aufkommen zu lassen. Es ist eben ein Durchschnittsauto mit extremer Transportkapazität. Da ich in allen Foren nur negatives gelesen habe habe ich auch die Marathongarantie auf 5 Jahre genommen, bis jetzt aber noch nichts gebraucht. Ich hoffe es bleibt dabei.

Nach witeren 1.500 km ein Nachtrag, nachdem ich die Foren verfolge und man dadurch besonders hellhörig wird achte ich bereits penibel auf etwaige Geräusche, ein Anzeichen daß etwas nicht funktionieren könnte, ein mögliches knistern etc....
Bis jetzt nichts, keine Beschwerden, die Kiste ist so was von unauffällig, einzig bei meinem Stammwirten wo man mich normalerweise als Lexus LS Fahrer kennt hat man die Nase gerümpft und mich gefragt was diese fahrende Wanderdüne soll. Darauf hin habe ich meinen Kumpels erklärt das selbst ein Lexus in den Schultern zwicken kann, man einfach herauswächst, man nicht unbedingt 300 PS braucht aber etwas mehr Platz manchmal ganz gut ist.
Ein Blick ins Heck des Fahrzeuges, - ich habe nur 4 Sitzplätze drinnen, hat die Leutchen überzeugt. Nachteil an der ganzen Sache ist daß meine Frau jetzt meinen alten Wagen übernommen hat, sie mag die Kiste, und ich für alle Transporte innerhalb der Familie zuständig bin, und da ist plötzlich eine Menge Zeugs von hier nach dort und umgekehrt zu transportieren.
Was zu erwähnen wäre ist die Anfälligkeit der Motorhaube für Steinschläge, Das Blech ist stabil, aber was hier im Waldviertel manchmal als Streumaterial auf die Strassen kommt ist schon gefährlich groß. Und hinterläßt im Falle des Kontakts entsprechende Spuren.
Die Herausforderung für die Entwickler wird sein denselben Platz und dasselbe Ladevolumen auf der halben Grundfläche unterzubringen. Dan wäre das Ding auch Innenstadttauglich.

Erfahrungsbericht Citroen C8 2.0 16V (140 PS) von Anonymous, Juli 2008

3,1/5

Hallo zusammen,
anbei einige Erfahrungen mit unserem "Dicken", den wir als 5 köpfige Familie (+ Hund) seit gut einem Jahr (ca. 20.000 KM) fahren.

Motivation/Grund für den Kauf:
Um es auf den Punkt zu bringen: Platz und Sicherheit - wer einmal hinten im Zafira, Touran oder Caddy gesesen hat, der weiß, wovon ich rede..... :)
Sicherheit war ebenfalls ein wesentliches Kriterium, ein Sharan & Co. kam anno 2007 (Jahr des Kaufs)mit NCAP 3 Sternen nicht mehr in Frage - 5 Sterne (wie beim C8) sind das Mass der Dinge.
Nebeneffekt: die Schiebetüren! -> man hat definitiv weniger Schweißperlen beim Öffnen der Türen dutch die Kinder auf der Stirn, echt superpraktisch!)

Anschaffungskosten:
Hohe Rabatte oder der Kauf als Jahreswagen war und ist interessant, als Halbjahreswagen direkt in Köln gekauft brachte eine Ersparnis von knapp 35%! (www.citroen-wie-neu.de).
Kaufmannslehre: der Gewinn liegt im Einkauf!

Design/Ausstatung:
Geschmackssache - vorher haben wir einen Multipla 1 gefahren, man hat sich an das "Außenseiterdasein" gewöhnt :)). Die Style Aussattung ist für mich ausreichend (alles Essentielle ist m.E. on board), lediglich die Abstandssensoren hinten habe ich bei Citroen nachgerüstet (Vorsicht: Elektronikprobleme bei Fremdnachrüstung - Fehler werden gerne auf den "Fremdeinbau" zurückgeführt,auch wenn es gar nicht daran liegt).

Qualität:
Na ja - man muss bei Franzosen wohl Abstriche machen (Spaltmaße, Lackqualität m.E. nicht mit VW oder meinem BMW zu vergleichen,Quietschen und Klappern tritt moderat auf, Sicherheitsgurt franst aus). Mal sehen wie das nach 5 Jahren aussieht.

Motor / Verbrauch / Fahrverhalten:
Als Benziner bei uns bei sparsamer Fahrweise 10 Liter, normal sind 11 Liter. Im Vergleich zu meinem alten Passat kein schlechter Wert, bei der fahrenden Schrankwand.
Ansonsen reichen 140PS so gerade aus, um nicht beim Beschleunigen ein Verkehrshindernis zu sein. Definitiv fehlt der 6. Gang, ab 140 km/h wirds richtig laut.
Die Straßenlage ist gut, die Sitze sind aber leider überhaupt nicht langstreckentauglich (das Kreuz tut einem nach spätestens 4h verdammt weh)

Zuverlässigkeit:
Bisher nur ein obligatorisches Elektronikproblem, die Lambdasonde wurde getauscht (Garantie) wg. mehrmaliger Anzeige einer Funktionsstörung (aber keine Fahrauswirkungen). Ansonsten nix, toi, toi, toi,
Für Kaufinteressenten: Modelle ab 2006 haben m.W. ein anderes elektronisches Bussystem, was wesentlich weniger fehleranfälig sein soll (meiner hat dieses bereits).

Service/Preis:
Citroen Niederlassung Hannover: tja - das ganze spielt wohl im Hochpreissegment (Inspektionen / Rep. habe ich noch keine Erfahrungswerte), 350 Euro sind da wohl das Minimum.Da macht der C8 kein anderes Bild als andere Vans (Sharan, Espace und Co.....)

Fazit:
- Als Familienvan insgesamt zu empfehlen
- Benziner reicht bei geringer Laufleistung aus (HDI rechnet sicht erst ab 30.000 KM)
- Abstriche bei Qualität
- hohe Unterhaltungskosten, gilt aber für jeden Van!!
- super viel Platz und schiebetüren

Alle Varianten
Citroen C8 2.0 16V (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    31.450 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Citroen C8 2.0 16V (140 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGrossraumlimousinen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2005–2008
HSN/TSN3001/880
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,9 s
Höchstgeschwindigkeit184 km/h
Anhängelast gebremst1.650 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.727 mm
Breite1.850 mm
Höhe1.752 mm
Kofferraumvolumen225 – 2.948 Liter
Radstand2.823 mm
Reifengröße215/60 R16 H
Leergewicht1.766 kg
Maximalgewicht2.435 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,9 s
Höchstgeschwindigkeit184 km/h
Anhängelast gebremst1.650 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen C8 2.0 16V (140 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt80 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,6 l/100 km (kombiniert)
13,3 l/100 km (innerorts)
7,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben229 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Citroen C8 berechnen!