Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Chrysler Modelle
  4. Alle Baureihen Chrysler Voyager
  5. Alle Motoren Chrysler Voyager

Chrysler Voyager Van (2008–2017)

Alle Motoren

3.8 (193 PS)

3,6/5 aus 6 Erfahrungen
Leistung: 193 PS
Ehem. Neupreis ab: 45.590 €
Hubraum ab: 3.778 ccm
Verbrauch: 12,3 l/100 km (komb.)

2.8 CRD (163 PS)

3,3/5 aus 17 Erfahrungen
Leistung: 163 PS
Ehem. Neupreis ab: 35.290 €
Hubraum ab: 2.777 ccm
Verbrauch: 8,8 l/100 km (komb.)
Auto speichern und vergleichen

Speichern und vergleichen

so funktioniert's

Auto speichern und vergleichen

Fügen Sie über das Speichern-Symbol Fahrzeuge hinzu und vergleichen Sie komfortabel Ihre Favoriten.

Chrysler Voyager 2008 - 2017

Die vierte Generation des Voyager Vans von Chrysler wurde von 2008 bis 2017 produziert. Ganze 29 Jahre wurde das Model produziert, die erste Generation lief schon 1991 vom Band. In dieser langen Zeit war das Modell stets beliebt und seine Bewertungen waren immer im guten bis sehr guten Bereich. Die Bewertung kann sich sehen lassen, die Fahrer gaben dem Van im Durchschnitt 3,3 von fünf möglichen Sternen. Das Ergebnis wird aus der Summe von 23 Erfahrungsberichten gebildet. Die Bewertungen und Erfahrungsberichte werden von Menschen geschrieben, die als Fahrer oder Fahrzeughalter bereits persönliche Erfahrungen mit dem Voyager Van gemacht haben. Schau dir auf unserer Plattform ruhig an, wie einzelne Nutzer das Fahrzeug bewerteten. Für das Voyager-Modell von Chrysler haben wir neben den Erfahrungen auch zwei Tests mit Bewertungen von Experten gesammelt. Das sind Redakteure, die für große Auto-Magazine schreiben und deren Expertise wir hier teilen dürfen. Das heißt, du kannst dich zusätzlich mit Hilfe von insgesamt zwei Berichten informieren und dir deine eigene Meinung über den Van bilden. In den Tests erfährst du viel über Updates, Facelifts sowie die unterschiedlichen Ausstattungsvarianten.

Das Fahrzeug fällt im Vergleich zu anderen Modellen seiner Fahrzeugklasse durchschnittlich groß aus. So misst die Karosserie in der Höhe je nach Motorisierung mindestens 1.750 Millimeter, in der Breite 1.954 Millimeter und in der Länge 5.143 Millimeter. Auch der Radstand mit 3.078 Millimetern zwischen Vorder- und Hinterachse entspricht dem mittelgroßen Standard, der dennoch genügend Bewegungsfreiheit im Innenraum aufweist. Bei dem PKW hast du die Auswahl zwischen fünf und fünf Sitzen. Das großzügige Kofferraumvolumen reicht von mindestens 638 Litern bis maximal 3.296 Litern (letzteres mit umgeklappten Rücksitzen).

Diesel oder Benziner – beide Kraftstofftypen gibt es hier zur Auswahl. Mit einem Leergewicht von 2160 kg bis 2175 kg liegt das Fahrzeug im durchschnittlichen Gewichtsbereich. Das heißt du hast hier noch einigen Spielraum beim Zuladen. Das Leergewicht des Wagens erlaubt es auch noch einen Anhänger mitzunehmen: Dieser kann bis zu 1.520 kg schwer sein, wenn der Anhänger eine Bremsanlage hat. Die ungebremste Anhängelast liegt bis zu 450 kg.

Mit 3,61 von maximal fünf Sternen zeigen unsere Nutzer deutlich, dass der 3.8 (193 PS) unter den möglichen Motorisierungen am meisten überzeugen konnte. Auch sind 193 PS bei diesem Motor durchaus erfreulich. Weniger PS, aber einen laut Herstellerangaben geringeren kombinierten Verbrauch von acht Litern Diesel pro 100 Kilometer bietet der 2.8 CRD (163 PS). Damit ist er leider trotzdem noch ein Schluckspecht. Die CO2-Emissionen differieren je nach Motorvariante von 233 g bis zu 294 g pro 100 Kilometer.

Und, haben wir dein Interesse für den Van 2008 geweckt? Falls du dich für ihn entscheiden solltest, dann schreib hier gerne über deine Erfahrungen damit.

Alle Tests

Chrysler Voyager Van (2008–2017)

Fahrbericht: Chrysler Voyager 2.8 CRD - Familienanschluss
Autoplenum

Fahrbericht: Chrysler Voyager 2.8 CRD - Familienanschluss

In mehr als 30 Punkten, so zählt man bei Chysler stolz auf, sei der Voyager verbessert oder ergänzt worden. Dazu gehört nicht nur ein neues Innenra...

Test: Chrysler Grand Voyager – Cruisen mit Randbedingungen
auto-news

Cruisen mit Randbedingungen: Kommt Amerika zurück?

Wir testen den neuen Chrysler Grand Voyager