Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Chrysler Modelle
  4. Alle Baureihen Chrysler Voyager
  5. Alle Motoren Chrysler Voyager
  6. 3.3 (174 PS)

Chrysler Voyager 3.3 174 PS (2001–2007)

 

Chrysler Voyager 3.3 174 PS (2001–2007)
24 Bilder

Alle Erfahrungen
Chrysler Voyager 3.3 (174 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Chrysler Voyager 3.3 (174 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

Ein großer und schöner Amivan, auch in der normalen Version (nicht der Grand) mit sehr durstigem 3,3 L V6 und Automatik. Platz in Hülle und Fülle, für einen Ami sogar ein sehr ansprechend gestalteter Innenraum - zumindest in der LX Version. Klimaautomatik, Tempomat, eFenster, getönte Scheiben, eTüren, alles drin und dran, was man braucht.

Gefahren über 50.000 km ohne technische oder andere Defekte. Unter 12 Liter ist er allerdings nur zu fahren, wenn man mit Tempomat um 80 km/h ohne Berge fährt. In der zweiten Reihe zwei komfortable Einzelsitze, in der dritten Reihe eine Sitzbank für bis zu drei Kinder oder zwei Teenager. Die letzte Bank kann auch ohne Probleme herausgenommen werden und hinterlässt einen dann riesigen Kofferraum.

Ich würde ihn wieder kaufen, ggf. aber auf LPG umbauen.

Erfahrungsbericht Chrysler Voyager 3.3 (174 PS) von Anonymous, November 2010

3,8/5

Bin über 7 Jahre den Voyager 2.4 LE (GS) sowie den 3.3 LX (RG) gefahren und habe den Voyager daher etwas genauer kennenlernen dürfen. Den 3.3 habe ich ca. 70.000 km bewegt und wenn ich das Fazit mal vorwegnehmen darf: Ich hatte nie nennenswerte Probleme.
Er ist sehr geräumig und man kann sich jederzeit spontan im Möbelhaus oder Baumarkt zu einem Einkauf verleiten lassen. Leider hat man mit dem Fahrzeug auch immer mehr Freunde und ist gern gesehener Gast bei Umzügen, da das Platzangebot sehr großzügig bemessen ist. Der Benzinverbrauch liegt tatsächlich bei 12-14 Litern und bei vorausschauender Fahrweise 10-11 Liter. Daher speichert sich Otto-Normalverbraucher lieber die Telefonnummer eines Voyagerbesitzers ins Handy, als einen Voyager zu kaufen. Was unsere Diesel-Kombi-Sparer allerdings verpassen ist das Fahrgefühl, die Sitzposition und den Komfort. Etwas vergleichbares habe ich bisher bei keinem anderen Van erlebt. Daher empfehle ich vor jeden Fahrzeugkauf mal eine Probefahrt zu machen und nicht nur nach der Marke zu entscheiden. Darüberhinaus läßt die Ausstattung kaum Wünsche offen. Der Voyager eignet sich als Familienvan, als Transporter aber auch sehr gut als Reisemobil mit optionaler Übernachtungsmöglichkeit. Ablagemöglichkeiten gibt es genügend und an die Außenmaße hat man sich schnell gewöhnt. Die Materialen könnten teilweise etwas wertiger sein. Der Innenraum wirkt aber im Großen und Ganzen immernoch wohnlicher als der jeder anderen Van-Konkurrenten. Schön ist auch, dass man mit dem Sechszylinder immer über ausreichend Kraft verfügt, das macht das Fahren entspannter. Man kann den Voyager also auch mal sportlich fahren und einem nervenden Innenstadt-Drängler zeigen wo bei der Beschleunigung seine Grenzen sind, er ist aber kein Go-Kart. Die Voyagerbesitzer, die ständig die Bremsen wechseln lassen müssen, sollten ihren Fahrstil oder die Fahrzeugwahl überdenken. Wenn man nicht ständig gegen die Materialen fährt und nicht jeden Ampelsprint gewinnen muß, ist der Voyager ein treuer Gefährte mit Charakter.

Erfahrungsbericht Chrysler Voyager 3.3 (174 PS) von Anonymous, Oktober 2007

3,0/5

tolles Fahrzeug
sehr bequem und geräumig
kräftige und ruhige Maschine
etwas durstig
teilweise rostanfällig
für große Fahrer etwas unübersichtlich

 

Chrysler Voyager Van 2001 - 2007: 3.3 (174 PS)

Nicht besonders populär scheint der 3.3 (174 PS) für den Voyager Van 2001 von Chrysler zu sein. Aus unserer Community kommt nur eine Bewertung mit 3,6 von fünf Sternen zustande. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Bewertung für den Van liegt bei 3,7 Sternen. Der 3.3 (174 PS) ist in sechs Ausstattungsvarianten verfügbar, unter denen sich auch eine exklusive Ausstattungsvariante für den luxuriösen Geschmack befindet. Verbaut ist auch eine für entspanntes Fahren ausgelegte Automatikgangschaltung mit vier Gängen. Der Kraftstoffverbrauch, hier übrigens Benzin, liegt je nach Variante zwischen 12,4 und 13,3 Litern auf 100 Kilometer.

Innerhalb dieser Baureihe variiert die Schadstoffklasse beim 3.3 zwischen EU4 und EU2. Wer regelmäßig in Umweltzonen muss, sollte die bessere Einstufung wählen. Zwischen 294 und 319 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein durchwachsenes Urteil Bild vom 3.3 (174 PS) von Chrysler. Jedoch hat auch dieser Wagen Eigenschaften, die für ihn sprechen.

Alle Varianten
Chrysler Voyager 3.3 (174 PS)

  • Leistung
    128 kW/174 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    40.930 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    13,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Chrysler Voyager 3.3 (174 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGrossraumlimousinen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze7
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2002–2004
HSN/TSN1004/533
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum3.301 ccm
Leistung (kW/PS)128 kW/174 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,6 s
Höchstgeschwindigkeit179 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge4.808 mm
Breite1.997 mm
Höhe1.803 mm
Kofferraumvolumen660 – 3.640 Liter
Radstand2.878 mm
Reifengröße215/65 R16 T
Leergewicht1.965 kg
Maximalgewicht2.480 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum3.301 ccm
Leistung (kW/PS)128 kW/174 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,6 s
Höchstgeschwindigkeit179 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Chrysler Voyager 3.3 (174 PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt75 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben13,3 l/100 km (kombiniert)
18,2 l/100 km (innerorts)
10,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben319 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse