Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Chevrolet Modelle
  4. Alle Baureihen Chevrolet Nubira
  5. Alle Motoren Chevrolet Nubira
  6. 1.8 Gas (121 PS)

Chevrolet Nubira 1.8 Gas 121 PS (2004–2010)

 

Chevrolet Nubira 1.8 Gas 121 PS (2004–2010)
12 Bilder

Chevrolet Nubira 1.8 Gas (121 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Chevrolet Nubira 1.8 Gas (121 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Chevrolet Nubira 1.8 Gas (121 PS) von oliverkuscak, Juli 2015

3,1/5

Vorne weg: Der Nubira ist mir schon vor einigen Jahren aufgefallen. Optisch gefällt er mir, aber beim Design scheiden sich die Geister. Die einen finden den Wagen ok andere grauslich.

Der Nubira gilt allgemein als Fahrzeug das selten eine Werkstatt sieht. Hier und da hat der Nubira allerdings Macken und Schwächen. Er kann beim Kauf billig sein, ein günstiges Auto ist er definitiv nicht.
Einen Kauf sollte man sich gut überlegen.
Solang nichts defekt geht und man den Wagen lange fahren möchte, hat man in der Regel aber einen guten und langjährigen Begleiter.

Manche Punkte die zu lesen sind von andern Usern stimmen nicht ganz, oder es gibt Abhilfe. wie zb. das ständige Wechseln der Birnen, Scheinwerfer ausbauen, oder kein passendes Radio etc. Dazu am Ende meines Textes mehr,

Ich fahre den 1,8 Liter Motor mit Werksseitigem ( von Chevrolet zertifiziertem LPG Umbau) dies geschieht nachträglich.

Der Motor ist gut, er ist nicht der sparsamste, aber er bringt den Wagen gut und zügig auf knapp 190 kmh lt, Tacho. Ab 170 wird es etwas zäh.
Im Volllastbereich hat der Nubira aber mal so richtig richtig Durst. Auf Gas ca 17 Liter
Der Motor ist recht laut, er hört sich an wie ein Diesel

Im normalen Lastbereich nuckelt er sich ca 10-12 Liter Gas weg. Das ist ok. 10-20% mehr Gasverbrauch muss man gegenüber Benzin immer rechnen.

Das Getriebe ist super. Selbst im 5ten Gang hat der Wagen genug Reserven um zu beschleunigen.Teils sogar beim Berg. Man kann im 5ten Gang sogar unter 30 kmh fahren.
So ab 25 kmh fängt er etwas an zu meckern.
Die Kupplung ist etwas gewöhnungsbedürftig.
Ein sehr langer und weicher Kupplungweg und dann benötigt der Nubi etwas Gas beim anfahren. Das geht allerdings auch auf die Kupplung.

Das Fahrwerk ist etwas weich und schwammig. Sportlich straff geht anders. Aber es ist eine Familienkutsche, machen wir uns nichts vor. Der Standart der verbaut wurde ist "veraltet" aber nicht schlecht und bringt einen von A nach B.

Die sonstige Verarbeitung ist nicht schlecht, es wirkt nichts richtig billig aber auch nicht richtig edel und sollte man auch nicht erwarten für den Preis.

Man sitzt bequem, es hat etwas wie Sofafeeling.
Der Fahrersitz lasst sich nur spärlich einstellen, hat zwei Drehschrauben um den Sitz zweiteilig hoch oder runter zu stellen.
Etwas ungewohnt das Ganze aber akzeptabel.
Ich fahre nicht sonderlich sportlich deshalb kann ich keinen Eindruck gewinnen ob ich genug Seitenhalt habe in den Sitzen.
Auf den Rücksitzen ist genug Platz, Bein und Kopffreiheit.

Die Sicht: Die Windschutzscheibe hätte etwas höher sein dürfen. Manchmal sehe ich als 1,85 cm großer Mensch die Ampel nicht wenn ich direkt an der Kreuzung stehe.

Die Bedienung der Knöpfe ist ok, alles ist am richtigen Platz und lenkt nicht sonderlich ab.

Im großen und Ganzen bin ich einigermaßen zufrieden,

Was aber nicht toll ist.

Die Motorhaube flattert richtig bei hohen Geschwindigkeiten, ca ab 140 kmh. Es kann vorkommen dass bei längeren Fahrten sich auch die Verriegelung löst. Zwar kommt die Haube einem nicht entgegen, aber es ist kein gutes Gefühl dass diese ab und an aufschnappt.

Scheinwerfer: Die Birnen gehen regelmässig kaputt, Hier als Tipp: Einen für ca 10 € erhältlichen Spannungsspizenkiller einbauen und Ruhe ist,
Die Frontscheinwerfer lassen sich ohne Ausbau von Lufi oder Batterie ausbauen. Die werden mit 3 Schrauben gelöst, Zwei sichtbare eine nicht sichtbare, von innen vom Motorraum zu lösen. Hier braucht man einen langen Aufsatz für eine kleine Ratsche ( 10er) Dann kommt man sehr bequem an die Scheinwerfer und hat die in 2 Minuten ausgebaut.

Das Radio: Verbaut wurden CD Wechsler von Blauschrott. Der Wechsler taugt nix.
Ein anderes Radio lässt sich verbaueh, ich habe ein JVC, die Lenkradsteuerung kann durch passenden Adapter weiter benutzt werden. Der Standarteinbaurahmen für das Radio hat ca 1,5 MM von Ober oder Unterseite zuviel, das heißt die Einbauöffnung ist hiet etwas zu klein. Mittels Kuttermesser habe ich mir diese 1,5 mm vom Rahmen der Einbaublende des JVC Radio an einer Seite weg geschnitten und somit passt es.

Das Fahrwerk: Das Fahrwerk ist bei defekten ein sehr teurer Spaß. Die Hinterachse hat eine Mehrpunktaufhängung. Geht hier was defekt: Teuer. Die hinteren Stoßdämpfer sind nicht mal eben schnell zu wechseln. Da braucht der Monteur einige Stunden, dank dass im Innenraum/Kofferraum die Verkleidungen raus müssen, Rürcksitz raus muss usw,

Und die Stoßdämpfer sind gerne defekt, bzw. härten aus. Machen gern Klackergeräusche.

Das Lenkgetriebe ist beim Nubira bekannt das es leckt, Solang keine Tropfen rauslaufen Ruhe bewahren. ggf. hilft hier auch ein Zaubermittelchen wie Lec Up etc. Ich habs genutzt und es ist trocken.

Zahnriemen: Der Motor ist lt. meiner Recherche augleich wie ein Opel X18Xe1. Opel gibt hier meines Wissens 6 Jahre oder 90.000. Chevrolet 4 Jahre oder 60.000.

Haftpflicht/Teilkasko
Der Wagen ist ziemlich teuer hat eine sehr hohe Typenklasse, Stand 2015 : Typklasse 19
Das geht mal richtig ins Geld.

Wertverlust und Wiederverkauf:
Der Wagen ist eine Geldvernichtungsmaschine. Wer diesen kauft muss sich bewusst sein: Mehr Wertverlust kann man fast gar nicht mehr haben. Für Gebrauchtkäufer gut, man bekommt viel Auto für wenig Geld. Möchte man den Wagen allerdings selbst verkaufen: Sogar viele Exporthändler wollen den nicht haben. Selten nimmt ein deutscher Händler den in Zahlung. Wenn doch, steht der mehrere Monate bis teilweise sogar 1,5 Jahre. ( Es gab eine Statistik im Netz zu lesen das ein Nubira ca 72 Wochen steht ehe er wieder verkauft wird)

Die Preise für gebrauchte Nubira Kombis mit unter 100000. Kilometer inklusive Autogas liegen im Schnitt bei 2500-3500 € VHB von Privat.
Oft stehen diese aber derart lange dass man so ein Fahrzeug auch schon für knapp 2000 € bekommt.
Bei Ebay sind die Fahrzeuge noch billiger, oft sogar ohne Mindespreis, da viele Besitzer einfach froh sind wenn den Wagen überhaupt jemand haben will.

Erfahrungsbericht Chevrolet Nubira 1.8 Gas (121 PS) von goldschmidt, August 2008

3,7/5

Habe das Fahrzeug mit einem Kilometerstand von etwa 9000 km (EZL 3/2007) im Oktober 2007 zum Schnäppchenpreis von 11500 Euro gekauft und nach etwa 6000 km auf LPG-Gas umgerüstet.

Das Preis-/Leistungsverhältnis und die Ausstattung ist gut (ABS, Traktionshilfe, Klimaautomatik, 5-fach CD-Wechsler, Fensterheber, a b e r kein ESP) und es gab bisher keine Probleme hinsichtlich der Technik des Fahrzeugs.

Allerdings bleiben folgende Wehrmutstropfen:
a) Ich fahre häufig Kurzstrecken im Stadtverkehr und bin ich auf der Autobahn oder Landstraße, muss es zügig vorwärts gehen. Das Ergebnis ist ein Durchschnittsverbrauch bei Benzinbetrieb zwischen 12 und 13 Litern auf 100 Kilometer (und ca. 15 Liter bei Gasbetrieb).
b) Die Öffnungshilfen für den Kofferraum sind bereits leicht angerostet.
c) Der Motor ist nicht besonders leise und für das Fahrzeuggewicht scheinbar etwas zu klein.

Erfahrungsbericht Chevrolet Nubira 1.8 Gas (121 PS) von eversbusch, März 2008

4,6/5

Ich fahre das Modell 2006 mit LPG-Gasumrüstung (Autogas mit 46Liter-Radmuldentank) seit 03/2007 meist im Stadtverkehr und gelegentlich auf Langstrecke. Die Stargas-Polaris-Anlage funktioniert bisher reibungslos, ist simpelst zu bedienen und spart wirklich Kosten. Kilometerleistung nach einem Jahr rund 20.000.

Verbrauch im Stadtverkehr ca. 12-13 Liter LPG/100km. Tanken überall möglich, schnell weiß man, wo's gut geht, sollte es mal nach Norden oder Süden gehen, kann man bequem in Autobahnnähe tanken. Selbst Fahrten von Westfalen nach Südtirol komplett auf Gas ohne Probleme möglich. Die Umschaltung, falls der Tank mal leer ist, geht automatisch und sollte nur möglichst nicht auf der Autobahn unter Volast passieren. In der Stadt merkt man's kaum, ein leichtes "Bremsen" wie beim Moped, wenn der Sprit alle ist, und schon geht's weiter. Blinkendes Lämpchen zum Bestätigen drücken, Gas tanken fahren, nochmal drücken, fertig. Null Problem. Motor schint's zu mögen, es habeldt sich beim ersten Blick unter die Haube übrigens um einen optisch vertrauten Motor aus dem GM-Regal, ECOTEC III, war das nicht mal ein Astra-Motor...?

Ansonsten: problemloser Kombi mit sensationellem Neupreis (EU-Neuwagen Nubira Kombi 1,8 CDX inclusive Gasumbau incl. MwSt. 15.500 Euro). Garantie beim lokalen Händler kein Problem, eine Fenster-Schaumstoffdichtung hatte sich hochgedrückt, wurde anstandslos erledigt.

Erste Inspektion bei 15.000 auch ohne Probleme.

Mängel: hier und da knistert's mal im Plastik, ist eben kein Bentley. Bei dem Preis verzeihe ich aber viel. Die Motorhaube flattert bei hoher Geschwindigkeit, kann man aber fast wegbekommen (hochdrehen der Gummipuffer). Ich bin aber eh' kein Raser mehr, daher ist das für mich kein Problem.

Ausstattung: koreanisch komplett und den üblichen Finessen wie Steckdose im Kofferraum, Kleiderhaken im Fond usw.. Sitze superklasse, auch bei Langstrecke keine Ermüdungserscheinungen im Rücken (bin 1,82 groß).
Vieles, was woanders Aufpreis kostet, schon drin: Gepäck-Trenn-Netz, Laderaumabdeckung, Klimaautomatik, 5fach-CD-Wechslerpaket Blaupunkt mit Lenkradfernbedienung

Zubehör gibt's nicht soooo viel, der Original-Dachträger ist baugleich Atera und empfehlenswert, ALUfelgen hab' ich aus dem Angebot irgendwo gekauft, da der EU-Wagen keine hatte. Ich habe dann die Origianalbereifung weiternutzen können. Man kann aber auch tieferlegen usw.

Im Netz gibt's ein Chevrolet/Dawoo-Forum, unter www.dcc-forum.de gibt's viel zu sehen, da hab' ich auch so manche Information finden können.

Und Kopfstützenmonitore mit DVD-Laufwerk hab' ich noch eingebaut. Dabei konnte ich mich davon überzeugen, daß auch unter den Sitzen ales ordentlich verlegt und verarbeitet ist. Mehr dazu und Fotos aus meinem Fahrzeug hier:
http://www.dcc-forum.de/thread.php?threadid=1145&hilightuser=353

Navigation: habe ich in Simpel-Version mittels bohrfrei zu befestigender Halterung von brodit vorn vor den Lüftungsgittern hängen, Anzünder und zweite(!) Steckdose gibts unten. Telefonkonsole gibt's auch, aber die Montage erfordert Überweindung, weil dazu die Radioblende abgenommen werden muß.

Fazit nach einem Jahr: bei dem von uns gezahlten Preis haben wir die Gasanlage lange wieder raus, ich würd's immer wieder kaufen, schon allein wegen des Volltankens für 30 Euro und der Gesichter der gramgebeugten Super-Tanker an der Nebensäule....... Nein, nur Spaß. Der Wagen ist meiner Meinung nach solide, komfortabel (wenn auch nicht luxuriös) und platz- und gepäcktechnisch ausreichend. Zügiges Fahren bei erträglichem Lärmpegel ist möglich, meiner liebt es aber so um 150, da scheint er sich auf Gas wohlzufühlen.
Daß ich alle drei Gasadapter gekauft habe, war gut, denn an der Autobah sind manchmal genau die Säulen frei, für die man den falschen Adapter hat. Hat man alle (Stück rund 15-20 Euro/ebay), braucht man nicht leihen.

Sollten meine Tips hilfreich gewesen sein, würd's mich freuen und - nein, ich krieg' weder von Chevroelt noch von Stargas was für diesen Bericht.

Nachtrag: die Stargas-Anlage wird praktisch nicht mehr verbaut, soll nach Auskunft eines Gasumrüsters, der bei mir die 20.000er Gas-Inspektion machen soll, nicht so toll sein, was die Qualität der nach 2006 hergestellten Module angeht. Ich kann's nicht sagen, meine läuft (toi,toi,toi).

Alle Varianten
Chevrolet Nubira 1.8 Gas (121 PS)

  • Leistung
    89 kW/121 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,4 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.800 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Chevrolet Nubira 1.8 Gas (121 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2005–2009
HSN/TSN8260/045
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.796 ccm
Leistung (kW/PS)89 kW/121 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,4 s
Höchstgeschwindigkeit194 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst610 kg
Maße und Stauraum
Länge4.580 mm
Breite1.725 mm
Höhe1.500 mm
Kofferraumvolumen400 – 1.410 Liter
Radstand2.600 mm
Reifengröße195/55 R15 H
Leergewicht1.355 kg
Maximalgewicht1.795 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.796 ccm
Leistung (kW/PS)89 kW/121 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,4 s
Höchstgeschwindigkeit194 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst610 kg

Umwelt und Verbrauch Chevrolet Nubira 1.8 Gas (121 PS)

KraftstoffartBenzin/Gas
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,4 l/100 km (kombiniert)
9,9 l/100 km (innerorts)
5,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben183 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch9,8 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen162 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Chevrolet Nubira 1.8 Gas 121 PS (2004–2010)