Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Chevrolet Modelle
  4. Alle Baureihen Chevrolet HHR
  5. Alle Motoren Chevrolet HHR
  6. 2.4 (170 PS)

Chevrolet HHR 2.4 170 PS (2006–2011)

 

Chevrolet HHR 2.4 170 PS (2006–2011)
12 Bilder

Alle Erfahrungen
Chevrolet HHR 2.4 (170 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von Anonymous, Dezember 2017

4,0/5

Ich habe den HHR als Neuwagen gekauft und nun in 8 Jahren knapp 130'000 Kilometer gefahren.
Der Wagen hat Vollausstattung inkl. Leder, Schiebedach und Automatik.

Insgesamt bin ich noch immer zufrieden mit dem Auto, es hat alles was es braucht (und sogar etwas mehr), und war relativ günstig.

Motortechnisch hatte ich bisher keine grossen Probleme, es war in dieser Zeit einzig der Nockenwellengeber (Sensor) defekt.
Motor und Getriebe (4 Gänge bei Wandler-Automatik) scheinen zwar rustikal, aber zuverlässig zu sein. 0-100 Automatik (4 Gänge) 10 Sek., Manuell (5 Gänge) 9,1 Sek. Verbrauch bei mir bei 50% Stadt/50% Autobahn (120km/h): 9,4 Liter.

Windgeräusche nehmen ab 120 km/h zu.

Die Bremsen sind nicht besonders gut, aber akzeptabel. Sie sind jedoch nicht für deutsche Autobahntempi gedacht, dort können sie tatsächlich mehr Ärger machen, Stichwort Überhitzung (ich wohne in der Schweiz, wo max. 120 km/h erlaubt sind).

Die Vorderachse braucht ab und an mal neue Stabis, das merkt man wenn es poltert.

Die Materialien im Innenraum und Verarbeitungsqualität sind eher unterdurchschnittlich. Vor allem rund ums Schiebedach kann der Dachhimmel etwas klappern und rascheln. Wurde zwar besser nach einem Werkstattbesuch auf Garantie, doch behoben ist es nicht. Die Sitze sind halb Echtleder, halb Kunstleder, ziemlich hart und bieten wenig Seitenhalt. Der Fahrersitz ist jedoch sehr gut in alle möglichen Richtungen verstellbar (elektrisch) und die Lendenwirbelunterstützung ist super. Die Motoren der ZV in den Türen schwächeln mit der Zeit.

Das Radio mit seinen 7 Lautsprechern (inkl. Subwoofer) klingt gut, der Radioempfang könnte aber besser sein. MP3-Anschluss vorhanden (3,5 mm Klinke).

Ich kann dieses Auto jedem empfehlen der sich bereits im Klaren ist, dass der HHR technisch und auch von der Verarbeitung her nicht an deutsche Standards herankommt. Der Chevy macht jedoch viel Spass und für Leute die auf Oldschool-Optik stehen, ist er eine echte Option als günstiger Gebrauchter.

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von Anonymous, Februar 2014

2,0/5

Ich fahre den HHR seit 2008 und bin ca. 30 mal in der Werkstatt gewesen.bis die Garantie zu Ende war.Es war von Bremsen,Elektrik,Klappern alles dabei.Es ist ein sehr billig hergestelltes Auto,Das ich leider noch heute fahre,da es keiner haben will.Fehlkauf.

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von Anonymous, Januar 2011

3,8/5

Ich fahre dieses Auto seit 3 Jahren und werde es dieses Jahr hergeben.Schweren Herzens.
Bremsen sind sehr schlecht, man ist dauernd in der Werkstatt.
Braucht man Teile, lange Wartezeit.

Zum Glück war das Meiste auf Garantie, sonst hätte ich eine Menge Geld schon im ersten Jahr in der Werkstatt gelassen.

Klar, hat man ein Auto, das immer wieder ein Blickfang ist und das man sehr sehr selten auf den Straßen sieht.
Aber Individualität ist nicht alles....

Das Platzangebot für eine Familie ist sehr gut.
(Vorher hatte ich einen PT Cruiser, der weniger Probleme machte, aber auf Dauer zu klein war).
Benzinverbrauch ist akzeptabel.Fahrverhalten hat auch immer gepasst.
es ist halt ein Cruiser, man sitzt hoch und bequem, nichts für Leute, die es sportlich mögen.

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von Anonymous, August 2010

4,4/5

Ich besitze seit 30/3/2009 einen Chevy HHR in dark blue metallic, mit schiebedach und habe dazu noch 4 special felgen als GM option dazugekauft, das ganze hat mich CHF. 32,500 gekostet, was man in dieser categorie nirgends findet. und ihn noch mit ein bisschen chrom accessories aus den USA ausgestattet, als naechstes bestelle ich noch die running boards.Ich bin mit dem Chevy bereits knapp 28,000 km gefahren und bin bis auf ein paar peanuts sehr zufrieden. Ich fahre taeglich 102 km zur arbeit und zurueck, meistens mit meinem Chevy, ab und zu mit dem Kia Soul meiner frau, der Chevy ist auf jeden fall alltagstauglich, nicht lahm, strassenlage ist sehr gut fuer ein relativ hohes auto, meiner hat uebrigens ESP bereits inclusive. Die einzige reparatur die auf garantie ausgefuehrt wurde, waren die vorderen bremsscheiben, die mussten ersetzt werden, da diese mit ca. 7,000 km bereits ziemlich ausgeschlagen waren, seither habe ich keine problems mit dem auto und wie erwaehnt hat es mich keinen cent gekostet.
Folgendes stoert mich am Chevy HHR: die innenbeleuchtung vorne ist ein witz, zumindest bei der schiebedach version, die elektrischen fensterheber und die heckscheibenwischer bedienung sind zu weit unten platziert, die el. fensterheber wurden aber beim 09er in die tuerverkleidung montiert, meiner ist leider noch ein 2008er model, die 4 gang automatic ist veraltet, bei leichten steigungen muss ich etwas vom gas, damit er nicht staendig in der 3. stufe bleibt, er koennte auch mehr ablagefaecher haben, da sind die franzosen um einiges besser, ansonsten gibt es nichts zu maekeln. Fuer einen 2.4 liter mit antiquierter 4 gang automatic und nicht gerade aerodynamischer karrosserie, ist der benzinverbrauch recht moderat, im schnitt 8.3 - 9.5 lt je nach fahrweise und fahrbedingungen ( innerorts, winter, etc.) Ich wuerde den HHR sofort wieder kaufen, vor allem ab dem 2009er model.

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von jeepmorris, Februar 2010

4,2/5

Hallo zusammen,
als ehemaliger Chevrolet C2500 Fahrer kam ich wirklich durch Zufall Anfang November 2009 an dieses Fahrzeug. Ich suchte eigentlich einen Pick up mit Garantie usw. geendet bin ich bei ihm dem HHR. Ich habe nun Anfang Februar 2010 8300km auf dem Tacho, Zwischenfälle, Ausfälle, Reklamationen bisher keine. Der Wagen ist bequem, die Sitzheizung, Klimaanlage, etc. was will ich mehr. Das Soundsystem ist einfach Spitze, der Verbrauch mit max 11l LPG ist für diese PS Zahl eine Lachnummer, besser geht’s nicht der Nubira meiner Frau Verbrauch mehr LPG und hat ca. 50 PS weniger.
Nun aber zu dem Haar in der Suppe. Wer ihn Kauf, dem sollte bewußt sein, daß er einen Amerikaner und keinen Koreaner gekauft hat. Das Fahrwerk ist meiner Meinung nach für Europa zu weich. Langgezogene Kurven auf der Autobahn und dann noch Wind, im Extremfall geht man dann auf 90 km/h runter, das brauchte ich selbst mit meinem Pick up nicht. Am besten fährt er sich meiner Meinung nach mit 65 mls/h also rund 105 km/h, zufällig die Höchstgeschwindigkeit in den USA. Mit Beifahrer geht’s dann auch schneller, die Straßenlage wird besser !!!
Was tun? Laut dem Chevrolethändler meines Vertrauens gibt es ein Stabilisierungskit für das Fahrwerk, das wird demnächst eingebaut, dann sollte das „Problem“ vorbei sein.
Das letzte wirkliche Ärgernis sind meiner Meinung nach die Reifen. Firestone mit M&S Charakter oder Ganzjahresreifen. Um es kurz zu machen, nasse Fahrbahnen mit Spurrinnen zwingen zum langsamer fahren, Eis und Schnee sind aber kein Problem.
Wer mit dem Fahrwerk leben kann oder wie ich bereit ist diese zu ändern, kann ich nur raten sich einen der letzten neuen HHR mit Gasanlage, egal ob Automatic oder Schalter zu kaufen. Mehr Auto gibt es für das Geld meiner Meinung nach nicht.
Eins noch hier steht nur der Automatic bewertet, mein Fahrzeug ist ein Schalter und ich besitze Ihn seit November 2009. Bei einem Automatic wird der Verbrauch anders liegen.

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von Anonymous, November 2009

4,6/5

Außergewöhnliches Design, gepaart mit hoher Alltagstauglichkeit zum Kleinwagenpreis...was will...braucht man mehr?

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von 667, Juli 2009

4,6/5

Chevy HHR 2,4 LT

Habe mir den HHR gegönnt, nach Pampersbomberzeit wollte ich eigentlich nur noch Brot - u. Butterautos fahren, den Designeinheitsbrei zu abgehobenen Preisen bei miserabler Qualität habe ich schon lange satt....
Dann sah ich "Ihn", meinen HHR 2,4 LT, Liebe auf den ersten Blick.
Endlich ein Auto mit Charakter und Ausstrahlung....aber ein Ami ??
Kann man sowas kaufen ?? Wer repariert das Auto, bzw. kann es warten ??

Ich habe mich zuerst umfassend informiert und dann im Mai 2009 einen gekauft, Chevy HHR 2,4 LT in DarkGrey Metallic, Preis/Leistung = unschlagbar (Liste NP ca. 24000 Euro) im Internet mit TZ
für 14949 Euro gekauft !

Ausstattung: Klima, 4 x Efh, ZV mit FB, Pioneer Entertainment System mit Subwoofer und Endstufe, Lederausstattung vorne mit SH, Nebelleuchten, Lederlenkrad verstellbar mit Tempomat und Radio-FB, Bordcomputer, Reifendrucküberwachung, hinten dunkle Scheiben, Kompass , 17" Alu,ABS, ESP und und und....

Nach Abzug der Umweltprämie für meinen schrottreifen Twingo hat der ganze Spass 12500 Euronen verschlungen, schaut mal was die Konkurrenz dafür bietet...

Am Abholtag leichtes Gehörschielen, die ZV-Fb funzt nicht, Sorry, aber das ist kein Problem, man braucht nur einen Chevrolet-Händler, der mit speziellen Geräten und der HHR-Software die FB am HHR anmeldet, alles kein Problem...

Termin beim freundlichen Opel-Händler gemacht, 3x auf das Spezialgerät hingewiesen, am Tage des Termines mitgeteilt bekommen, das man hier Spezialgerät braucht....
Luschentruppe mit Problemlösung: ...kann keiner was für, einfach mal bei der anderen Niederlassung anrufen, die das Gerät haben...

Jo, hab ich gemacht, 3x "Please Hold The Line" und dann doch rausgeflogen, endlich Direktverbindung zum Electronic - Guru der Niederlassung geschafft, da die freundliche Dame am Telefon meinte,
dies müsse doch schnell und ohne Aufwand möglich sein...

HäHäHä, der Guru sah das ganz anders, monströser Aufwand das ganze, Termin in ca. 5 Wochen, er muss sich erstmal "schlaumachen", ob da 5 Wochen reichen ???
Nach langem guten Zureden konnte der Software-Pabst doch noch einen Termin innerhalb der Woche freischaufeln, aber ers´ma kucken...

Beim Termin stellte sich heraus, das der Program-Ingenieer `nen neuen Zusatzschlüssel bestellen wollte, eine Programmierung meiner vorhandenen Schlüssel, da war nie die Rede von, komisch, ich muß wohl mal an meinem Telefon-Arabisch arbeiten...
Kein Problem, die elektronische Koryphäe des Händlers klärt das ab
und meldet sich umgehend....bis heute, 2 Monate später nicht !

Verzweiflung macht sich breit, die Qualität des Autos ist gut, die Unfähigkeit `nem Kunden zu helfen erschreckend.

Brauche ich die ZV-Fb überhaupt ? Ein Versuch noch, dann egal...

Und dann begann ein wahres Märchen...

In der 3. Niederlassung des freundlichen Opel-Händlers traf ich auf einen Servicetechniker, der das Problem nicht nur sofort verstand,
sondern sich umgehend mit Chevrolet in Verbindung setzte und akribisch eruierte, wie man die ZV-FB programmiert, welche Gerätschaft notwendig ist und das Problem in 10 Minuten geköst hat. Auch die bis dahin am System nicht angemeldeten Reifendrucksensoren funktionieren jetzt tadellos...

Der Servicetechniker heisst Czernik und arbeitet für eine Opel-Niederlassung in Duisburg - Neumühl...

Solltet Ihr Probleme mit einem Chevy haben, dies ist der richtige Ansprechpartner !

Habe ich jetzt beim Kauf des HHR einen Fehler gemacht ??

Definitiv nicht, nach nunmehr 7000 Kilometern sieht mein Fazit so aus:

Top Preis / Leistungsverhältnis, Vollausstattung (Nur noch Schiebedach oder Automatik zu moderatem Aufpreis möglich)
Sehr gutes Platzangebort, große, bequeme Sitze,tadelloses Fahrverhalten, gute Bremse, gute Fahrleistungen, Verbrauch ca. 8-8,5 Liter/100 Km (viel Tempomat), großer Kofferaum mit Staufächern und verstellbarem Boden, einfache Bedienung...
Tolles Design, man wird immer mal wieder gefragt, was das für ein Auto ist...
Verarbeitung ist robust, Hartplastik statt abblätterndem Premium - Softlack, alles in allem ein ehrliches Auto.
Für die vielen unmotivierten Serviceleute kann das Auto nichts, ich würde den Chevy HHR jederzeit wieder kaufen.

----------------------------------------------------------------------------------

Hallo erstmal, es wird Zeit, mal wieder von meinem HHR 667 (The Neighbour Of The Beast) zu berichten.

Kilometerstand aktuell: 36500, 2 Inspektionen haben wir hinter uns, eine Bremsanlage vorn wurde erneuert, ansonsten: NIX !!

Die Bremsen rubbelten bei ca. 25000 KM, diskussionsfreier Austausch durch den Chevrolet-Mann im Rahmen der Garantie !

(Günstiger Ersatz bei E-Bay: Bremsscheiben vorn mit Belägen = ca. 120,00 Euro !!)

Bei der 2. Inspektion hat man mir wohl kein Öl, sondern Flugelixier in den Motor gefüllt, anders kann ich den Preis für´n Liter nicht erklären, aber da kann ja mein 667 nix dafür...

Jetzt mal im Ernst: Wie schon bei meinem ersten Bericht ist alles positiv verlaufen, mein Chevy ist viel rumgekommen, Ostsee (Laboe, Fehmarn, Kiel, Eckernförde etc, etc.), Nordseeküste (von Emden bis Wilhelmshaven) und 2009 auch im Ikea-Land Schweden.

Der Durchschnittsverbrauch auf Reisen liegt bei ca. 8,4 l/100 Km, im täglichen Betrieb braucht er ca. 9 l. Für einen 170 PS starken 2,4L-Motor mehr als vertretbar, oder ?

Nach gut 2 Jahren lautet mein Fazit daher: I Love HHR !!

Gerade sehe ich den neuen Chevrolet Orlando, scheint auch wieder ein Schnapper mit Opel-Technik zu werden.....

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von Basco, April 2009

4,0/5

Bin seit 4000 km mit dem HHR unterwegs.Ich finde den Wagen einfach super.Preis Leistung ist herrvorragend das findet man bei keinem Deutschen Hersteller.
Automatik obwohl nur vier stufen geht einfach super,Leistung reicht auch zum überholen aus.
Für mich das beste Auto bisher und mein letzter Wagen war ein Audi TT-Roadster!!

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von Anonymous, März 2009

4,1/5

Na prima, so sieht er aus PT Cruiserverschnitt named HHR von Chevrolet. In den USA ist der pausbäckige Chevrolet HHR seit rund 4 Jahren sehr erfolgreich auf den Highways unterwegs. Seit 2007 jetzt auch bei uns.
Aber was ist der Chevy überhaupt für ein Auto? Im wahrsten Sinne des Wortes ein Crossover - und das ganz ohne 4x4. Er ist irgendwo in der Mittelklasse positioniert, ein wenig kompakte Limousine, einen Schuß Van und Kombi und das ganze etwas in Retro verpackt, so daß man etwas aus der Rolle fällt und nicht so in der Masse mitschwimmt der anderen. Der HHR - was soviel heißt wie Heritage High Roof passt aber trotzdem nicht in irgendeine Schublade, denn eines muß man ihm zweifellos lassen. Er hat Charakter und vor allem ein Gesicht. Irgednwie erinnert er mich zumindest vom Gesicht her an den Chevi Suburban aus der uralten Lassie Serie aus den 50er Jahren. Oder wars bei Fury?
Besonders die üppig dimensionierten, in die Kotflügel integrierten Rechteckscheinwerfer und der halbkugelförmige Frontgrill fallen ins Auge und bringen dem Chevrolet einen Sympathievorteil, welcher durchaus erwähnenswert erscheint.
Dank des hohen Daches, bietet der HHR trotz der hohen Sitzposition selbst groß gewachsenen Kerlen oder Stadtcowboys jede Menge Platz und Kopffreiheit. Die Insassen gewinnen einen ausgeprägten Eindruck von Raum, der bei anderen Modellen mit einer Länge von rund 4,5 Meter nicht selbstverständlich ist.

Der Innenraum bietet angenehme Platzverhältnisse. Zwei, vier oder sogar fünf Personen finden im HHR dank seines Radstandes von 2,61 Metern eine standesgemäß dimensionierte Umgebung.
Schön gezeichnete Rundinstrumente, Kunstoff, der so gar nicht billig aussieht und auch sonst ein ordentliches Ambiente.
Dazu jede Menge Ablagefächer und bei umgeklappter Rücksitzbank sogar 1550 Liter Stauraum. Da kannste nicht meckern. Klar hat die Audioanlage nen MP3 Player und der Innenspiegel ist sogar elektr. ablendbar und verfügt gar über einen Kompass - ja wirklich, wer weiß, verirrt man sich mal damit im finsteren bayerischen Wald, kommt man so uch wieder raus, gell?

Wer sich schon jetzt für den HHR interessiert, sollte sich gleich für das manuelle 5-Gang-Getriebe von Getrag entscheiden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei rund 180 km/h – indiskutabel für die Motorleistung, mit der locker Spitze 220 drin sein sollte. Tja ein Ausbund an Temperament ist nicht gerade, obwohl es untenraus eigentlich relativ zügig losgeht.
Ach ja, wer nen Diesel sucht muß sich woander umsehen, denn sowas gibts erst gar nicht beim HHR.

Zum Thema um die Ecke flotzen gibts nur soviel zu sagen - lasst es! denn da tut sich nicht viel, denn sportlich ist wer anders, aber sicher nicht der HHR. Und wer noch breite Socken drauf hat, dem hauts auch manchmal ordentlich in Gebälk, besonders bei knackigen Unebenheiten, die Landstraßen ab und an mal haben.
Für Sicherheit gibt es eine Traktionskontrolle, aber kein ESP.

Das Topmodell Chevrolet HHR 2.4 LT kostet mit kompletter Komfortausstattung umgerechnet nicht einmal 22000 Euro. Dafür gibt es unter anderem beheizte Ledersitze, Nebelscheinwerfer, Soundsystem, Klimaautomatik und elektrische Spiegel.
Und wenn man sich den Chevi so ansieht, dann ist das sicher ein faires Angebot. Darum wird er sicher auch hier seine Fangemeinde finden, zumal er auch nicht unbedingt ein Trinker ist. Durchschnittlich laufen nämlich lediglich 8,5 Liter durch die Einspritzdüsen und 210g/km CO2 gehen auch noch grade so durch.

Erfahrungsbericht Chevrolet HHR 2.4 (170 PS) von sapphire, Januar 2009

2,6/5

Seit Ende März 2008 fahre ich ein solches Fahrzeug.
Es hat inzwischen 9500 km auf dem Tacho und steht
jetzt zum dritten Mal in der Werkstatt.
Dieser Werkstattbesuch dauert bereits 6 Wochen,
Ende nicht absehbar, weil das Ersatzteil nicht
lieferbar ist.
So kann ich also nur abraten.
Schade, denn die Optik und die Ausstattung hatten
mich eigentlich gewonnen.
Aber wer braucht ein Auto das in der Werkstatt steht...

Alle Varianten
Chevrolet HHR 2.4 (170 PS)

  • Leistung
    125 kW/170 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    24.190 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Chevrolet HHR 2.4 (170 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2007–2009
HSN/TSN1006/975
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum2.399 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,0 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.475 mm
Breite1.755 mm
Höhe1.603 mm
Kofferraumvolumen430 – 1.555 Liter
Radstand2.629 mm
Reifengröße215/50 R17 H
Leergewicht1.470 kg
Maximalgewicht1.923 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum2.399 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,0 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Chevrolet HHR 2.4 (170 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt61 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,0 l/100 km (kombiniert)
12,0 l/100 km (innerorts)
7,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben214 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Chevrolet HHR 2.4 170 PS (2006–2011)