Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW Z4
  5. Alle Motoren BMW Z4
  6. 3.0si (265 PS)

BMW Z4 3.0si 265 PS (2002–2008)

 

BMW Z4 3.0si 265 PS (2002–2008)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW Z4 3.0si (265 PS)

4,5/5

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von stipevukadin87, Februar 2017

5,0/5

Habe das Fahrzeug bereits seit 2013 im Besitz und muss zugeben, dass ich immer noch wie am ersten Tag begeistert bin. Der 6-Zylinder-Motor ist quasi unkaputtbar und macht super viel Spaß und gar nicht mal teuer. Der Spritverbrauch liegt bei sehr sportlicher Fahrweise bei ca. 11,0 Liter/100km, im Schnitt bei ausgewogener Fahrweise bei ca. 9,0 Liter/100km.
Bei der Laufleistung 65.000 bis 100.000 km gab es kaum Mängel: korrodierende Nebelscheinwerfer, Querlenker und Anschlagspuffer mussten ersetzt werden. Der Innenraum bleibt bei richtiger Pflege wie neu. Die Service-Intervalle sind überschaubar und mit ein wenig Verhandlungsgeschick beim Freundlichen bezahlbar. Die Versicherungskosten sind im Vergleich zum M Modell ein Schnäppchen, dazu hat das Fahrzeug kaum Wertverlust. Bei ordentlicher Pflege und ein wenig Geduld, kann der Z4 Coupé sogar zum Anlageobjekt werden. Gut erhaltene Fahrzeuge unter 150.000 km sind jetzt schon kaum zu finden und sehr selten. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Sportlichkeit vereint mit Wirtschaftlichkeit gibt es nur beim Z4 Coupé. Ein Geheimtipp!

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von RobiWan3378, Februar 2017

5,0/5

Der Z4 ist am besten für Paare oder Singles geeignet. Er bietet sehr viel Fahrspaß. Das Auto ist außerdem äußerst selten auf den Straßen zu sehen, so dass es ein Blickfang ist. Es fährt sich extrem sportlich, sieht sehr elegant und zugleich sportlich aus und fährt sich sehr rasant. Eine Schwachstelle sind die hinteren Federn, die bei meinem BMW ausgetauscht werden mussten. Ansonsten ist das Auto zweimal ohne Beanstandungen über den TÜV gekommen. Der Stauraum ist natürlich begrenzt, zum Einkaufen allerdings völlig ausreichend, da sogar mehrere Wasserkästen in den Kofferraum passen. Auch habe ich einmal einen eingeklappten Kinderwagen im Kofferraum transportiert. Ich empfehle das Auto mit 5 Sternen, da es genau das bietet, was man sich von so einem Auto erwartet. Auch der Wiederverkaufspreis ist noch positiv zu erwähnen, da ein gebrauchtes Auto kaum an Wert verliert.

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von 4mpersandman, Februar 2017

5,0/5

Der BMW Z4 macht richtig Laune. Zudem ist das Stück relativ rar und somit eine gute Geldanlage. Die Federung ist, wie es sich für einen Sportwagen gehört extrem hart. Mit den richtigen Reifen liegt er richtig gut in den Kurven und sorgt für Fahrspass pur.

Das gute Stück hat einen 3.0l si Motor, welcher zu einem der besten und robustesten von BMW gehört.
Einen tiefen dumpfen Sound hat er zudem auch noch. Einfach schön.

Der Verbrauch lag bei mir zwischen 8-10 Liter über Land und 12-16 Liter auf der Autobahn.

Fazit: Eine gute Geldanlage die Spass macht. Außerdem ist die Optik nicht zu verachten. Jeder der sich für dieses Schmuckstück entscheidet, fährt gut.

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von YT1300, Februar 2017

5,0/5

Das BMW Z4 Coupé (E86) - ein moderner Klassiker dessen eigenständiges Äußeres polarisiert und der wirklich Freude am Fahren bietet.

Es gibt wenige Coupés auf dem Markt, die dieser Bezeichnung würdig sind. Der E86 ist es definitiv. Lange Motorhaube, kurzes Heck, viele Kanten und Sicken sowie die schönste Dachlinie der 2000er Jahre, unter dessen Heckklappe sich ein Kofferraum verbirgt, der dieser Bezeichnung sogar würdig ist. Die Optik stimmt.

Auch unter der Haube lässt einen das Modell nicht im Stich - der N52 Motor ist eine Wucht. Egal ob Dauerschub oder gemütliches Gleiten, der N52 erfüllt seine Aufgabe mit Bravour. 6 Zylinder, 3L Hubraum und 265 PS sprechen eine deutliche Sprache. Dabei ist der Motor auch genügsam im Verbrauch. Bereits ab 7,5 Liter geht es los - nach oben natürlich (fast) ohne Grenze. Die restliche Technik ist genügsam. Bis auf ein paar Kinderkrankheiten, wie den Federn der Hinterachse und den Nebelscheinwerfern, gibt es keine wesentlichen Schwachstellen.

Zur grundsoliden Technik gesellt sich eine günstige Versicherungseinstufung, was den E86 auch in seinen Unterhaltskosten von seinen Mitbewerbern abhebt. Dank (relativ) geringer Stückzahlen sogar mit der Aussicht auf Wertsteigerung.

Das Z4 Coupé ist eine definitive Empfehlung für alle, die eigenständigen Fahrspaß suchen, ohne dabei den Nutzwert und die Kosten aus dem Blick verlieren zu wollen.

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von tommek83, Februar 2017

5,0/5

Das Z4 Coupé ist ein wunderbarer Sportwagen, bei dem man für wenig Geld einiges an Leistung geboten bekommt. Der Kofferraum ist für einen Sportwagen extrem groß (bis zu vier Kästen passen locker rein).
Das Coupé ist nichts für groß gewachsene Menschen: Ich selber bin 1,83 m groß - das passt gut, aber ab 1,90 m wird es wirklich eng und sieht dann auch wirklich aus als würde man sich in eine Sardinenbüchse zwängen.
Höchstgeschwindigkeit sind 260 km/h auf dem Tacho (quasi bis zum Anschlag), danach riegelt der BMW ab. Man merkt aber, dass er locker noch weiter beschleunigen könnte. Der Verbrauch liegt meiner Meinung nach für einen Sportwagen im akzeptablem Bereich: Durchschnittlich verbrauche ich etwa 10-11 Liter/100km. Bei einer Osteuropareise, bei der wir sehr viel Autobahn (mit Tempolimit 120) gefahren sind lag der Verbrauch bei ca. 7 Litern auf 100 km.

Fazit:
- Verbrauch für einen Sportwagen in Ordnung
- für einen Sportwagen extrem alltagstauglich mit sehr großem Kofferraum
- hoher Fahrspaß

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von Julian6487, Februar 2017

4,0/5

Das Fahrzeug ist vom Design für mich einfach perfekt. Der Klang des Motors ist gut auch die Lenknung ist top. Die Beschleunigung und der Sound des Z4 Coupes machen viel Spass. Der Verbrauch des Z4 Coupe 3.0si ist durchschnittlich. Im Vergleich zu meinem vorherigen Auto ist die Lenkung sehr direkt. Ich empfehle den Z4 definitiv weiter.

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von Anonymous, Februar 2017

5,0/5

Über Geschmack lässt sich streiten.
Bis jetzt habe ich jedoch niemanden kennengelernt dem dieses Coupe nicht gefallen hat.
Die „Seltenheit“ verstärkt dieses noch.

Ich nutze das Z4 Coupe ausschließlich für Fahrten von A nach A.
Neben Landstraßen-Touren gehören auch Rennstreckenbesuche dazu.
Die Sportlichkeit wird durch das sehr geringe Gewicht (~1250kg), den tiefen Schwerpunkt und die ausreichende Leistung unterstrichen.

Minus Punkte:
-Sämtliche Fahrwerksteile (Dämpfer, Domlager, Querlenker usw. ) müssen verhältnismäßig oft getauscht werden (~30-50tkm)

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von Z4QPMazz, Februar 2017

5,0/5

Das perfekte Sportcoupé. Straffes Fahrwerk, guter Sound, liegt super auf der Straße. Wer es gerne etwas sportlicher mag, dem ist die Version mit M-Fahrwerk zu empfehlen. Liegt etwas tiefer und ist etwas härter abgestimmt. kaum Kinderkrankheiten. Es wurde nur wenig Coupés gebaut, deshalb verlieren sie nicht an Wert, sondern legen im Gegenteil jetzt wieder zu.

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von alrusu, Januar 2017

4,0/5

Ich fahre den Wagen, ein 2006er BJ, seit mittlerweile fast einem halben Jahr im Alltag als Hauptfahrzeug und habe rund 8.000 km damit runtergespult. Aktuell hat er 138.000 km runter.

Es ist ein praktisches Auto, wenn man meistens alleine oder zu zweit unterwegs ist. Aufgrund der fehlenden Rückbank lassen sich natürlich keine weiteren Beifahrer mitnehmen. Quasi das ideale Fortbewegungsmittel für Egoisten oder für Leute, die keine Freunde haben. Der Kofferraum reicht auch für größere Einkäufe oder auch 1-2 wöchige Reisen aus. Für einen Besuch im Baumarkt ist der Wagen sicherlich nicht geeignet, aber wie oft muss man da schon hin. Dafür punktet er im Stadtverkehr mit seinen kompakten Abmessungen und einer Länge von knapp 4,10 m. Ein großer Vorteil bei engen Parklücken - aber auch, wenn man nicht gut einparken kann.

Der kurze Radstand hat bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn auch seine Nachteile. Ab Tempo 200 fährt sich das Fahrzeug meines Erachtens sehr unruhig, was nicht zuletzt an der elektromechanischen Lenkung liegt. Mein Z3 Coupé verfügt noch über eine klassische hydraulische Lenkung und liegt bis 250 km/h sicher auf der Straße. Auch ist die vom Z3 bekannte, tolle Übersichtlichkeit beim Nachfolger aufgrund der breiten C-Säule verloren gegangen. Dafür ist die tiefe Sitzposition im Z4 sportlicher. Die M-Sportsitze sind nicht überragend, aber gut. Leider knarzen sie, was sehr nervig sein kann. Die Schaltung ist schwergängig und bisweilen etwas hakelig. Bei meinem Exemplar und auch bei allen anderen Z4, die ich bisher gefahren bin, geht der ein oder andere Gang nur schwer rein. Die Schaltung neuerer BMWs (z.B. E90er-Baureihe) ist da um Längen besser.

Ich habe viel Kritik über das eingebaute Navigationssystem gelesen. Die kann ich so nicht nachvollziehen. Ich hatte bisher ein portables Gerät von Navigon, und das Einbau-Navi im Z4 ist deutlicher schneller - sowohl beim Hochfahren als auch bei der Routenberechnung. Mit aktuellem Kartenmaterial ist das Navi ein zuverlässiger Wegweiser. Die Ansagen sind auch besser verständlich, da die Sprachausgabe über die Fahrzeuglausprecher erfolgt. Die Bedienung mag anfangs etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber hat man erst einmal den - in diesem Fall sprichwörtlichen - Dreh raus, so ist die Handhabung kinderleicht. Klar ist ein neueres iDrive noch komfortabler. Sicher von A nach B kommt man aber auch mit dem Z4-Navi, neues Kartenmaterial natürlich vorausgesetzt. Außerdem mag ich persönlich, dass sich das Display je nach Bedarf per Knopfdruck ein- oder ausklappen lässt.

Von der Verarbeitung her gibt es nur wenig zu bemängeln. Man muss sich aber bewusst sein, dass der Wagen wie schon sein Vorgänger in den USA in Spartanburg gebaut wird. So knarzen die Zettis schon mal im Innenraum. Da sind in Deutschland prodzierte BMWs schon besser. Außerdem ist die Soft-Touch Beschichtung an Lenkrad und Türverkleidungen sehr empfindlich, so dass schnell unschöne Kratzer zu sehen sind. Mein Z3 ist da deutlich unempfindlicher und trotz der höheren Laufleistung in einem besseren Zustand.

Ach ja, ich bewerte ja hier einen Sportwagen. Also sportlich ist der Z4 definitiv. Vom Fahrwerk her und dank Runflat-Bereifung ist es so ziemlich das Härteste, was ich bisher gefahren bin. Muss man mögen. Für längere Strecken nur bedingt empfehlenswert. Zum Glück bin ich noch nicht ganz so alt, so dass ich damit keine allzu großen Probleme habe. Man spürt jedenfalls jede noch so kleine Unebenheit in der Fahrbahn. Und dank der Sitzposition direkt vor der Hinterachse hat man ein gutes Gefühl davon, wie das Fahrzeug mit der Straße interagiert.

Der Durchzug ist auch nett. Nicht überragend, aber man fühlt sich nicht als Verkehrshindernis. Sicherlich mehr als ausreichend, um zügig zu beschleunigen, dies auch gern mal schaltfaul aus dem 6. Gang heraus. Hier bewahrheitet sich die alte Weisheit, dass Hubraum durch nichts zu ersetzen ist, als durch noch mehr Hubraum. Und 3 L sind in Zeiten des Downsizing ein Wort. 265 PS sind heutzutage nicht allzu viel, dafür wiegt der Wagen auch "nur" 1,4 t.

Auch der Motorklang ist für einen 6-Zylinder sehr gut. Klar ist es kein V8, aber mit einem Sportauspuff klingt er schön sonor. Besonders von dem "Blubbern" bei plötzlicher Gaswegnahme kriege ich nicht genug. Bei meinem Exemplar hat zudem einer der Vorbesitzer einen Eisenmann-Endtopf montiert, der dieses Blubbern wohl nochmal verstärken soll.

Zuletzt noch kurz zum Design, was für mich neben den Fahrleistungen Kaufargument Nr. 1 bei einem Sportwagen ist. Ich liebe die klassische Form der BMW Z-Coupés mit langer Motorhaube und kurzem Heck, die an die englischen Sportwagen der 60er Jahre à la Jaguar E-Type erinnert. Ich bin aber auch sehr konservativ. Für mich muss ein Sportwagen so aussehen. Dem Porsche 911 z.B. kann ich persönlich - zumindest was die Optik angeht - nicht viel abgewinnen. Fahrtechnisch spielt der natürlich in einer anderen Liga, aber "innere Werte" reichen bei einem Sportwagen eben nicht aus. Das Z4-Coupé ist in meinen Augen purer Sex auf Rädern, auch wenn ich mich an die ganzen Kanten und Sicken erst einmal gewöhnen musste.

Aber genug subjektives Geschwafel. Kommen wir zu den Unterhaltskosten. Hierzu ist festzuhalten, dass man kaum günstiger Sportwagen fahren kann. Das Z4 Coupé ist bereits ab 11.000,00 Euro zu haben und kostet auch hinsichtlich Steuern, Versicherung und Wartung nicht die Welt. Vielleicht wäre ein Audi TT noch etwas günstiger, aber der hat wiederum auch nur 4 Zylinder. Auch ist der Z4 recht zuverlässig. Gut, ich habe bei einem in dem halben Jahr die Lambdasonde und die Bremsscheiben / Beläge an der Vorderachse tauschen müssen, aber zumindest die Bremsen sind Verschleißteile, die bei jedem Fahrzeug früher oder später anfallen. Der Spritverbrauch liegt bei mir aktuell bei ca. 10,5 L mit 17-Zoll Winterbereifung und bei sportlicher Fahrweise. Ist also absolut im Rahmen und geht völlig in Ordnung für 265 PS.

Summa summarum kann ich den Wagen all jenen empfehlen, die einen günstigen, alltagstauglichen und zuverlässigen Sportwagen suchen, der nicht allzu unvernünftig ist, einem aber doch immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann.

Erfahrungsbericht BMW Z4 3.0si (265 PS) von filip.milcevic, November 2016

5,0/5

Habe nun das Fahrzeug seit einem halben Jahr.
Bin mit ihm bereits 10.000km gefahren und alles ohne Probleme, trotz seiner hohen Laufleistung von 190.000km.
Geht noch imma wie die Sau und marschiert nach vorne wie am ersten Tage...
Weiß nicht was an dem Fahrzeug kaputt werden sollte; außer natürlich BMW-typische Verschleißteile.

Was ich bis jetzt gemacht hab:
- Lichtmaschinenleerlauf
- Gummilager hinten
- Querlenker
- Bremsen

Alltaugstauglich ist er unbedingt nicht, aber ich mit meinen 1,93 m habe mehr als genung Platz,
kann daher nur jedem leidenschaftlichen Fahrer das BMW z4 Coupe empfehlen, da es sich meiner Meinung nach um eines der preiswerteste Sportautos (leistbar) am Markt handelt.
Mit der sehr geringen Stückzahl ist eine Wertsteigerung prognostiziert.

Alle Varianten
BMW Z4 3.0si (265 PS)

  • Leistung
    195 kW/265 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    5,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    40.700 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,7 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten BMW Z4 3.0si (265 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze2
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2006–2008
HSN/TSN0005/AAF
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.996 ccm
Leistung (kW/PS)195 kW/265 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h5,7 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.091 mm
Breite1.781 mm
Höhe1.268 mm
Kofferraumvolumen285 – 340 Liter
Radstand2.495 mm
Reifengröße225/45 R17 91W
Leergewicht1.320 kg
Maximalgewicht1.650 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.996 ccm
Leistung (kW/PS)195 kW/265 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h5,7 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch BMW Z4 3.0si (265 PS)

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,7 l/100 km (kombiniert)
12,8 l/100 km (innerorts)
6,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben207 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g